Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 3.reich Schuld Nazis ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

08.03.2009 um 11:34
Schuld tragen und Schuld haben sind zwei Seiten einer Medaille was Deutschland betrifft.
Wer Schuld trägt muß sie nicht unbedingt haben. Wer Schuld hat könnte auch versuchen auszuweichen, zumindest partiell.
Gerade wo Kulturaufgaben verhindert oder korrumpiert wurden, ist die verantwortliche Annahme der betreffenden Schuld wichtig. Je größer die Aufgabe, desto betroffener die Menschen die unter Verhinderung ihres geplanten eigentlichen Konsens stehen. Andere Persönlichkeiten helfen dann die Last zu tragen. Hier ist die begangene Schuld und deren Ertragen und Handhaben nicht dasselbe. Die ursächlich Verantwortlichen werden jedoch auch den Konsequenzen ihres Tuns nicht entgehen.


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

20.03.2009 um 08:28
Ich weiß jemanden der sagt, daß ich oder sonstwer in Deutschland Schuld trägt.
Es ist der User Pommes1983 !!!
Nur zur Info, bevor es noch heißt, so etwas gäbe es nicht.


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

21.03.2009 um 22:42
@Sumpfding

Dann biete ihm Ketchup oder Majo an ;)


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

22.03.2009 um 11:40
Es ist beides möglich! :)
Wie ich schon sagte...


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

23.03.2009 um 19:16
Unsere Politiker sagen das. Zumeist indirekt wenn sie die Mörderbanden im Nahen Osten finanziell und mit Worten unterstützen bzw. nicht aufhalten, aus Angst antisemitisch rüberzukommen....


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

15.06.2009 um 00:34
*hust*


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

15.06.2009 um 00:45
@knolle
als damals die mauer fiel musste ich in amerika hören: oh gott, jetzt sind die deutschen wieder vereint und werden sicher bald erneut einen krieg anfangen.
Die Amerikaner welche ich kenne, haben sich alle total gefreut das Deutschland ohne Blutvergießen wieder vereint wurde !!!


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

15.06.2009 um 00:52
@xbox
...und die Amerikaner, die ich kennengelernt habe, waren vom Mauerfall total begeistert, weil in den Tagen die Stimmung in Deutschland so gut war. DAS gefiel ihnen. Was der Mauerfall wirklich bedeutete, entzog sich allerdings völlig ihrem Verständnis... :D


1x zitiertmelden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

15.06.2009 um 01:05
Zitat von LuciaFackelLuciaFackel schrieb:Was der Mauerfall wirklich bedeutete, entzog sich allerdings völlig ihrem Verständnis..
@LuciaFackel

Meine Amerikaner und auch Kanadier^^ lebten schon länger in Deutschland, und die wussten sehr genau, was für ein Historisches Ereignis sie hier miterleben durften. ;)


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

18.06.2009 um 00:32
Zum Holocaust Mahnmal in Berlin...
"Die Stiftung sieht in der kaum merklichen Neigung der Pfeiler und dem scheinbar schwankenden Boden die Möglichkeit, ein „Gefühl der Verunsicherung“ zu erzeugen."
So wie ich das damals wahrgenommen hab, war das höchstens unterhaltsam, aber nicht verunsichernd. Meiner Meinung nach zieht SOWAS einen Völkermord in's Lächerliche und dafür gibt man 27,6 Millionen Euro aus, man hat ja genug.....................
Wie gekünstelt fasziniert diese Schrulla beim großen Bigbrotherskandal geguckt hat, war ja die üble Heuchelei. Alle sitzen stocksteif da, ja kein falsches Wort... Genau dieses Bewusstsein ist es, was uns Schuld zuspricht. Da muss keiner direkt sagen: "Dein Volk ist auf ewig schuldig!!!", wenn man es doch langsam in Gehirne pflanzen kann.
Wenn ich mal (was verdammt selten ist) zum Feiern in die Schweiz gehe (ein stolzes, reiches... wo das Geld teilweise hergekommen ist, müsste bekannt sein... Volk) gelte ich allein wegen meiner Nationalität als Massenmörder und Unmensch, denen wird das auch so beigebracht.
Man sollte einfach die deutsche Geschichte nicht auf diese Zeit beschränken... da gibt es einiges mehr. Und wenn wir mit Amerika in einen Krieg ziehen, für den man Unschuldige umbringt und so tut als ob das irgendwelche Teppichmesserterroristen gewesen wären, um ein Feindbild zu haben, würde es uns auch nicht gut darstellen, wenn man nicht so tun würde als ob es unbedingt nötig wäre. Aber das ist wieder was anderes.

Mir wäre es lieber, wenn man mal an die Indianer denkt und produktiverweise dankend mit der Natur umgeht, statt sie einfach auszubeuten, weil wir ja "die Krone der Schöpfung" sind....


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

18.06.2009 um 02:16
"Man sollte einfach die deutsche Geschichte nicht auf diese Zeit beschränken... da gibt es einiges mehr."

Beispielsweise die Herero und Nama:

http://www.gfbv.de/inhaltsDok.php?id=458 (Archiv-Version vom 05.08.2007)


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

18.06.2009 um 02:30
Oder das lutherische Bekenntnis, der Protestantismus.
Es kommt nicht nur Mord und Totschlag aus Deutschland.
Deutschland ist "Heimat" einer der größten Religionsgruppen weltweit! ;)

Deutschland beheimatete auch gewiss die erste (gar einzige?) Monarchie (Preussen) in der Bauern den König (mit Erfolgsaussichten! ) verklagen konnten.

Es gibt schon einige richtig große Errungenschaften, die auch Teil deutscher Geschichte sind.


melden

Wer sagt, daß Du Schuld trägst?

18.06.2009 um 02:44
Den dreissigjährigen Krieg fand ich auch sehr gelungen. Leider haben Franzosen und Engländer das mit dem hundertjährigen getoppt.


melden