Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atomaustieg In Frage gestellt!

66 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, BRD, Atomausstieg ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:24
ÖL-LIEFERSTOPP
Merkel stellt Atomausstieg in Frage

Nach der Blockade derwichtigsten Ölpipeline von Russland nach Westeuropa hat Bundeskanzlerin Angela Merkel denAusstieg aus der Atomenergie in Zweifel gezogen. Der Bundesregierung droht ein neuerStreit über die richtige Energieversorgung für Deutschland.


Nun das gibt zuDenken,

was hat die Blockade einer Ölpipeline mit der laufzeit der AKWs zu tun?

Öl ist Lieferant für Energie die benötigt wird um Auto zu fahren, Kunststoffeherzustellen, etc..

AKWs liefern Energie für zb. Wärme, Strom und decken zu über50% den Gesamt Energie bedarf der Haushalte und der Industrie.


Dazu kommenerneuerbare und alternative Energien, die keinen platz am markt finden und auch nichtfinden werden, wenn die Laufzeit der AKws verlängert wird.

Kann es sein dasMerkel ne RWE lobbyistin ist? ^^


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:27
merkel ist nicht nur ne RWE lobbyistin... die ist ne wirtschaftsmarionette!!!
ichversteh auch nicht, was die blockade der ölpipeline mit dem atomausstieg zu tun hat


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:40
Die Merkel ist einfach überfordert ...


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:40
Russland hat zwar die Hauptanteile an der Mineralölversorgung der Deutschen (siehe Link)aber ich denke auch, dass die kurzzeitige Sperrung der Pipeline nur als Vorwand für dieCDU diente das Thema Atomausstieg neu anzugehen.....

http://www.bmwi.de/BMWi/Navigation/Energie/mineraloelversorgung,did=159820.html (Archiv-Version vom 28.10.2006)


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:41
Merkel ist inkompetent.

Ich hab sie nicht gewählt, und ihr auch nicht. Alsotrifft die Schuld nicht uns.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:43
ich hab sie gewählt.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:44
ist doch ganz einfach, ölkraftwerke benutzt man um aus der vverbrennung von öl strom zugewinnen da die pipelines blockiert wurde, wurde weniger öl geliefert, da man heutzutageso einiges an öl braucht steht ein engpass vor der tür, estreme teuerungen werden kommen. so baut man ein paar akw ist von von der stromversogung aus ölverbrennung schon einstückchen unabhängiger, somit zieht die ölpreiswaffe nicht in dem selben ausmasse.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:45
ich hab sie gewählt.


zu dir muss man ja gar nix mehr sagen.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:46
neidisch, dass du nicht zur wahl gehen durftest!?


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:47
nö, gar nicht.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:47
sicher


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:49
ja, schön das du dir da sicher bist.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:52
finde ich auch. das ist schön.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 15:55
Wählen sollte für jeden der was an der Politik in Deutschland ändern möchte Pflichtsein.
Wer Merkel gewählt hat, naja......was soll man dazusagen........hmmmmm......vielleicht: "VERARSCHT!":-)))
Es ist ja sehr reizend auchmal eine Frau da oben zu sehen...aber so eine???
Einer der wenigen positivenEntscheidungen der rot-grünen Bundesregierung vor Merkel war der Atomausstieg und ichhoffe und glaube, dass die SPD, welche ja auch noch ein Wörtchen mitzureden hat, es nichtmit sich machen lässt.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 16:02
Wählen sollte für jeden der was an der Politik in Deutschland ändern möchte Pflicht sein.

und was sollte unsere wahl ändern? neue gesichte - alte lobbyarbeit. hässlichegesichter - ekelhafter volksbetrug. bleibt doch alles beim selben. eine veränderung wirdnur bei umwerfung der bestehenden herrschaftsverhältnisse zu erreichen sein.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 16:16
Herrschaftverhältnisse!!

In einer Demokratie sollte immer das Volk die Machthaben!

@olly

Wie gesagt da gibts schon neue Energien die in derschublade bereit liegen, doch slange RWE und andere Monopolisten die Regierung bilden,naja , so lange sahnen die natürlich auch weiter ab.
Bin ja mal auf das Urteilgespannt, wenn demnächst dieser alte Richter a.D den Verband der Energieversorger vorsBundesgericht zieht, damit die mal ihre Kalkulationen offen legen, dann wissen wirverbraucher endlich mal, was die Energie im Einkauf kostet, und somit wie hoch die gewinesind und damit die verhältnismässigkeit der Leistung zum Preis!


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 17:02
Merkel, wenn ich diesen Namen schon höre :{ ...
Man sieht es doch an Schweden waspassiert wenn man AKW's aus der Steinzeit heute noch am Laufen hat.

Alternativezum Ausstieg.
Alte verschrotten und neue bauen, natürlich müssten sich dann dieFirmen aber dicke beteiligen.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 17:20
"was hat die Blockade einer Ölpipeline mit der laufzeit der AKWs zu tun?"

Natürlich gibt es eine Abhängigkeit und zwar indirekt über den Preis. Schliesslichwird auch mit Öl geheizt und mit Gas gekocht!

"Dazu kommen erneuerbare undalternative Energien, die keinen platz am markt finden und auch nicht finden werden, wenndie Laufzeit der AKws verlängert wird."

Wozu auch? Der Mist hat es nachweislichnicht so weit gebracht wie es die Grünen uns weismachen wollten.


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 20:17
In Deutschland gibt es hundertausende Menschen denen der Strom gesperrt wurde, denen istvollkommen egal woher er kommt, Hauptsache er ist bezahlbar und das ist bei der Atomkrafteigentlich auch immer der Fall gewesen, bis vor der Privatisierung!


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

20.01.2007 um 23:55
@jollyrogers

ist doch ganz einfach, ölkraftwerke benutzt man um aus dervverbrennung von öl strom zu gewinnen.....so baut man ein paar akw ist von von derstromversogung aus ölverbrennung schon ein stückchen unabhängiger

Hab'gerade nochmal nachgeschaut: Öl trägt nur einen Anteil von 8% an der deutschenStromerzeugung. Es wird also vor allem für Heizenergie und für Kraftstoffe benötigt,weniger für Strom. Die Erklärung, man müsse AKW bauen, um die evtl. verringerte Leistungvon Ölkraftwerken abzufangen, ist daher sinnlos.

Ich denke, unsere gutenPolitikerfreunde sehen da noch eine ganz andere Art von Energiekrise auf uns zukommen,als nur ein paar stillgelegte Ölkraftwerke...


melden

Atomaustieg In Frage gestellt!

21.01.2007 um 00:32
ganz klar mann versucht den deutschen staat abhänging von ausen zu machen und zwarwirtschaftlich um dinge zu ändern, um geld zu scheffeln, der staat ist nur einKarnevalverein mehr nicht.


@m.burns
In einer Demokratie sollte immerdas Volk die Macht haben!

hat das volk in dieser demokratie in die wir lebensollen macht?


wenn frau merkel für RWE arbeitet stell ich das in frage mannhat sie nicht gewählt das sie für andere arbeitet sondern für das volk.

siewirtschaftet deutschland zu grunde ;) und das ist fackt aber das geht schon mehrrerejahrzehnte zurück jeder politiker ist ne marionette der wirtschaft.
ne eigendemeinung vertritt keiner von denen.


melden