Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

103 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hexenjagd, Ermyas ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 12:27
nun, mystera, wenn ich jemandem eine rinhaue und dabei "scheiss deutscher",scheiss
türke" "scheiss nigger" oder sonstwas zurufe, dann ist es fremdenfeindlich.

das
ist aber natürlich meine meinung.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 12:31
Manchmal ruft man sowas einfach nur als Schimpfwort, begleitend zur Gewalttat.
Dasist zwar auch verwerflich, aber sollte dann auch nur so betrachtet werden.

Wasist denn eigentlich über den genauen Tathergang bekannt? Auch das, was im Vorfeldpassiert ist?


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 12:36
angeblich haben sie sich vorher schon gezofft, und alle sollen gut angetrunken gewesensein.. später haben sie ihn geschnappt und verprügelt, nachweislich mit rassistischenbemerkungen ("scheiss nigger") und die täter sollen auch als rechts bekannt sein.. wiehiess es in einer zeitung?

"Die mit der Aufklärung der Tat befasstenErmittlungsbehörden hätten Zweifel am rechtsextremen Tatmotiv, nicht aber an derrassistischen Einstellung der Männer."


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 12:52
Und war es nicht auch so, daß das spätere Opfer der Tat während des Zoffens auch ziemlichausgeteilt hat? Und angeblich sogar nochmal zurückgekommen ist, um den beiden Angeklagteneine zu verpassen? Mir war so, als wenn...

Unter einem "fremdenfeindlichenÜbergriff" verstehe ich eine gezielte Tat, nicht eine Schlägerei unter Besoffenen.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 12:54
er hat "versucht" den einen zu treten. ist ihnen aber nicht hinterhergerannt, sondernwurde einige hundert meter vor seiner wohnung angegriffen.

schönreden kann manes nicht


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 13:53
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID6390662_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.html

Schaut euch das Video mal an...Es geht auch um Ermyas M.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:00
"schönreden kann man es nicht"

Sollte man auch nicht, aber man darf daebensowenig etwas reininterpretieren, nur um der öffentlichen Meinung entsprechen zuwollen. Nur die Fakten dürfen interessieren.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:02
ich bilde meine meinung imemr nur nach den fakten.. meinungen anderer interessieren michnicht die bohne.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:03
Fakten Fakten Fakten und an die Leser denken und ich BILD mir meine Meinung


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:07
Raucher, trotzdem bildest du deine MEINUNG, und die kann von der Faktenlage abweichen undist damit nicht objektiv.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:09
ja, aber gilt das nicht für alle?? ich versuche so objektiv wie nur möglich zu urteilen,aber kein mensch auf der welt kann eine prise subjektivität in seiner meinung verleugnen


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:19
so, ich hab nochmal gegoogelt und das hab ich zum tathergang/zeugen gefunden(auszug):


Opfer verfolgte Täter und trat zu

Dabei mussten die Ermittlerschon unmittelbar nach der Tat davon ausgehen, dass der Streit an derStraßenbahn-Haltestelle Charlottenhof von Ermyas M. ausgegangen war. Zwei Taxifahrerhatten die nächtliche Szene so beschrieben, dass ein großer farbiger Mann zwei anderenPersonen gefolgt sei und der einen unvermittelt von hinten „in den Arsch getreten“habe. Dann hat sich die getretene Person nach Beschreibung mehrerer Zeugen umgedrehtund Ermyas M. einen Faustschlag ins Gesicht versetzt, der ihn sofort niederstreckte.Bekannt war auch, dass Ermyas M. zuvor eine Auseinandersetzung mit dem Fahrer einesNachtbusses hatte, der einen Nachtzuschlag verlangte und auf den Zehn-Euro-Schein desDeutsch-Äthiopiers nur Münzen herausgeben wollte. M. war deshalb zornig wiederausgestiegen und hatte auf ein Pärchen, das an der Haltestelle saß, angeblich so gereiztgewirkt, dass es sich nach eigenen Angaben lieber verzog.

Ermyas M. jedenfallshatte, als er um 4.29 Uhr nicht ansprechbar in der Rettungsstelle eingeliefert wurde,einen Blutalkoholgehalt von 2,08 Promille. Die Ärzte stellten eine Schädelfraktur durchdie Einwirkung stumpfer Gewalt oberhalb des linken Auges fest. Lebensbedrohlich war dieHirnschwellung, die umgehend operativ entlastet werden musste. Weitere Verletzungenwurden nicht festgestellt, die zunächst angenommene Serie von Schlägen und Tritten gab esnicht.


mehr : http://www.focus.de/politik/deutschland/prozess_nid_44150.html

also aniki hat recht, es wird eine beschissene schlägerei unter besoffenengewesen sein und die beschimpfungen (von beiden seiten aus (?) ) waren mehr alsunangebracht.
aber eine verurteilung wird es doch geben, da es sich ja um einekörperverletzung handelt.

weiterhin geht es um beleidigung und unterlassenehilfeleistung.aber wenn nachgewiesen werden kann, das die beiden spackos auchstockbesoffen waren, inwiefern werden sie für beleidigung und unterlassene hilfeleistungbelangt?



melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:21
also sollte der tathergang so sein, wie oben beschrieben, wäre ich sogar gegen eineverurteilung, höchstens auf bewährung..


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:23
ich denke mal, wenn die beschuldigten nicht vorher wegen ähnlicher delikte vorbestraftsind, dann wird's wohl ne bewährungsstrafe.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:36
Zunächsteinmal ist der Text in dem Anfangsthread schon falsch, er wurde nicht fast zuTode geprügelt. Es gab "lediglich" einen Faustschlag!

Bei all den Schlägereiendie jeden Tag in diesem Lande (leider) passieren, habe ich mich irgendwie von Anfang anin diesem Fall köstlich amüsiert. Nicht falsch verstehen! Ich fand es nur lächerlich dassofort wieder ein Aufschrei im Lande gab, hier wären ja alle ausländerfeindlich und soweiter. Am besten mal wieder ne Lichterkette.... So würden wir wenigstens Strom für dieStraßenbeleuchtung sparen...
In erster Linie fand ich halt die Überreaktion desbekloppten Kay Nehms recht amüsant; Generalbundesanwalt fühlt sich plötzlich für neeinfache Straßenklopperei zuständig.
Ob die Angeklagten nun schuldig sind, wird evtl.eine Stimmenanalyse der Mailbox zeigen. Jedenfalls hat das Opfer auch das Seinige dazubeigetragen das die Situation erst enstand und dann eskaliert ist. Somit wird es sichstrafmildernd auswirken. Und, genau, was ist mit den ganzen Zeugen, warum stehen dienicht wegen unterlassener Hilfeleistung vor Gericht?
Fragen über Fragen...
Aberlassen wir das korrupte deutsche Rechtssystem entscheiden und danach gibt es ja immernoch die Möglichkeit der Rechtsmittel.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:41
lediglich ein faustschlag mit folgen:

Ermyas M. wurde so schwer verletzt,dass er seitdem im künstlichen Koma gehalten wird. Die Ärzte sagen, er hat ein schweresSchädel-Hirntrauma erlitten, und übersetzt heißt dies, dass er so übel malträtiert wurde,das sein Schädel an einigen Stellen gesplittert ist.
In einer zweistündigenOperation haben sie ihm ein Handteller großes Stück aus der Schädeldecke herausgenommen,damit der Druck im stark geschwollenen Gehirn sinkt.



melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 14:45
Also der Angriff und die Brutalität waren in der Tat sehr heftig...ich wäre dafür das sieihm einen Unterhalt zahlen, weil die Täter in meinen Augen einfach gewalttätig sind...
Der Vorwurf des Rassismus ist auch in meinen Augen etwas zu hoch gegriffen...


melden
elturco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 21:43
@Mystera

Also der Angriff und die Brutalität waren in der Tat sehr heftig...ichwäre dafür das sie ihm einen Unterhalt zahlen, weil die Täter in meinen Augen einfachgewalttätig sind...
Der Vorwurf des Rassismus ist auch in meinen Augen etwas zu hochgegriffen...

wenn zwei deutsche einen afro mit niggar beleidigen, und du mirerzählen möchdest, das die beiden gewalttätigen jeden anderen auch so zusammengeschlagenhätten weiss ich nicht ob du noch normal bist......


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 22:17
Sagt jemand von euch das was ...

Unschuldig bis die schuldbewiesen ist.



Nur bei diesem Fall und besonders die Art wie die Presseund Politiker umgegangen sind. Das war einfach nur schwach und nicht würdig für das Jahr2007.

--------
Beide waren betrunken !
Kneipenschlägerrei hat nichts mitFremdenfeindlichkeit zu tun.
Aber das wissen wirklich nur die wenigen :|


melden
elturco Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

08.02.2007 um 22:31
@Prometheus

12 tage koma nennst du ne kneipenschlägerei !!!

Alkoholist die Ausrede die man(n) dann angibt wenn es zu weit gegangen ist.

Die beidenrechtsradikalen deutdchen haben das in sich.....da kannst du die schuld nicht auf diedroge schieben, wie würden denn das in einem rechtsstaat aussehen?


melden