Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

103 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hexenjagd, Ermyas ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 16:29

Viel schrecklicher finde ich da den Fall der sich vorgestern abspielte das
arabisch stämmige Jugendlichen in Berlin einen Farbigen aus der U-Bahn gestossen haben
und der Mann jetzt im Wachkomma liegt.


So einen Schwachsinn hab ich selten
gelesen...du machst MoinMoin Konkurrenz.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 17:14
@Gladiator

Das ist leider wahr:


Afrikaner nach Fausthieb im Koma DreiMänner attackierten

09.06.2007

Ein 35-jähriger Mann aus Burkina Faso istin der Nacht zu Sonnabend in einer U-Bahn zu Boden geschlagen und lebensgefährlichverletzt worden.

Nach Polizeiangaben war das Opfer mit zwei Freunden, 19 sowie 26Jahre alt und ebenfalls schwarzer Hautfarbe, in der U-Bahn-Linie 8 unterwegs. Die dreiwaren nach Angaben der Polizei während der Fahrt mit drei Männern arabischen Aussehens inStreit geraten.

Die Angreifer sollen vor allem den 35-Jährigen bedrängt haben,ihn geschubst und gegen das Schienbein getreten haben. Als der Zug auf dem U-BahnhofHermannplatz in Neukölln hielt, sollen die Angreifer versucht haben, ihre Widersacher ausdem Zug zu drängen. Dabei holte einer der Täter zu einem Schlag aus und traf den35-Jährigen ins Gesicht. Der Mann aus Burkina Faso stürzte rückwärts aus dem Waggon undschlug mit dem Hinterkopf auf dem Bahnsteig auf. Der Mann fiel ins Koma, nach Angaben derÄrzte soll er weiterhin in Lebensgefahr schweben.

weiterunter:

http://www.tagesspiegel.de/berlin/;art270,2318006


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 17:21
"arabischen aussehens" ja nee is klar, könnte also jeder gewesen sein! 50% aller Arabersind selber schwarz bzw dunklerer Hautfarbe, um Rassismus ging es da nicht, wennüberhaupt, werden die wohl ein "internes" Problem miteinander gehabt haben


1x zitiertmelden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 17:23
Das Interessiert doch keinen cananhouari !!! man kann damit gut Hetze machen nicht war"wer auch immer es geschrieben hat"


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 17:55
@Pantheratigris

Ich habe auch schon genügend Araber gegen Schwarze hetzen hören, daPersilscheine ausstellen zu wollen, halte ich für sehr sehr gewagt.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 18:47
Die beiden wurden freigesprochen.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 20:25
Na bitte es gibt doch noch paar unparteiische Richter die sich nicht von linkenHetzmedien beeindrucken lassen. Aber leider haben sich zu viele Alt68er in deutschenGerichten sich breit gemacht !


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 20:27
naja im Zweifel für die Angeklagten,
Es wurde nicht ausgeschlossen das diese Zwei beimÜberfall beteiligt waren doch die Indizien reichen nicht aus.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 20:28

Afrikaner nach Fausthieb im Koma Drei Männer attackierten


Ichmeinte damit die Wertung. Wieso sollte es einen Unterschied geben ob ein Araber oder einDeutscher einen Afrikaner schlägt...?


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 20:31
@Pantheratigris
Zitat von PantheratigrisPantheratigris schrieb:"arabischen aussehens" ja nee is klar, könnte also jedergewesen sein! 50% aller Araber sind selber schwarz bzw dunklerer Hautfarbe, um Rassismusging es da nicht, wenn überhaupt, werden die wohl ein "internes" Problem miteinandergehabt haben
Ein 35-jähriger Mann aus Burkina Faso ist in der Nacht zuSonnabend in einer U-Bahn zu Boden geschlagen und lebensgefährlich verletztworden.
Aha ... Ich weiss ja nicht in weit du in Geographie den Durchblick hast aberBurkina Faso rechne ich nicht unbedingt zu Arabien. Auch rein äusserlich dürfte der sichwohl sehr von dem typischen Araber unterscheiden.
Tja , so ein Ärger was ?


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

15.06.2007 um 21:50
Zu dem fall: Hab bei Youtube ein video gesehen, wo ein "fachmann" den Mitschnittanalysiert hat und gemeint hat, dass es sich sehr wohl um eine fälschung handeln kann, umdie Tat rechten extremisten in die schuhe zu schieben. nach polizeiermittlungen soll E.MProbleme mit einem Freund gehabt haben, es ist also nicht auszuschließen, dass jemandganz anderes am Überfall beteiligt war, den er jetzt deckt.

***

Info: Istkeine Aussage von mir, sondern von einem anderen Forum, wo sich über ein ähnliches Themaausgelassen wurde.


Wirft aber ein ganz neues Licht auf die Story ...


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 09:44
Link: www.focus.de (extern)

Hallo,

Der arme Emyras M., der bekanntlich von üblen Nazis samt 2,x Promille ins Koma geschickt wurde macht wieder Schlagzeilen:


Betrugsverdacht
Ermittlungen gegen Ermyas M.
Gegen den Deutsch-Äthiopier Ermyas M., der am Ostersonntag 2006 in Potsdam überfallen und lebensgefährlich verletzt worden war, wird wegen des Verdachts des versuchten Betruges ermittelt.

Es gebe Anhaltspunkte, dass der Wasserbauingenieur in seinem Antrag auf Gewährung von Prozesskostenhilfe möglicherweise falsche Angaben gemacht habe, sagte der Sprecher der Potsdamer Staatsanwaltschaft, Wilfried Lehmann, am Freitag.

Ausgangspunkt für die Ermittlungen war laut Lehmann ein Zeitungsbericht, wonach für Ermyas M. etwa 50 000 Euro gespendet worden seien. In dem Antrag auf Prozesskostenhilfe habe er demnach jedoch angegeben, so gut wie kein Geld zu besitzen.

Bis heute ist unklar, wer Ermyas M. im vergangenen Jahr zusammengeschlagen hat. Im Juni waren zwei Angeklagte vom Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung beziehungsweise der unterlassenen Hilfeleistung freigesprochen worden. Die Urteile sind rechtskräftig.

Der ehemalige Hauptangeklagte Björn L. hatte diese Woche einen Strafbefehl über 450 Euro wegen unerlaubten Waffenbesitzes akzeptiert. Nach seiner Festnahme im Fall Ermyas M. hatten Polizisten in seinem Wagen eine Schreckschusspistole gefunden.



Na sowas! Da spenden die Gutmenschen auch noch 50.000 Euro und der belügt unsere Justiz trotzdem!


melden
g8 ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 10:12
Während im Fall des Ermyas M. die Republik vor Betroffenheit triefte, Potsdam sich in ein Meer von Lichterketten verwandelte und niemals Zweifel an den “rassistischen” Motiven der Täter und der völligen Unschuld des Opfers geäußert werden durfte, ging ein anderer Fall völlig unter: Der Mord an David Fischer, am 17. Juni erstochen von dem 18-jährigen Afghanen Ajmal K., ebenfalls in Potsdam, der den Medien keine Zeile wert war.

Wie kommt es eigentlich, dass im FAZ Archiv unter “Ermyas M. Potsdam” 14 Einträge finde, unter “David F. Potsdam” gibt es jedoch nicht einen einzigen? David F., leider nur ein 20-jähriger Deutscher, wurde neun Wochen nach dem Ermyas-Vorfall von einem Afghanen erstochen. Das war der Presse keine Zeile wert!!! Ist das die Auffassung von gutem Journalismus? Spiegel, Stern, Süddeutsche, Focus, FAZ, Heute, Tagesschau, Die Welt, Frankfurter Rundschau - das Maximum an Artikeln über Ermyas M. war 48! Die Anzahl von Artikeln über David F. war einheitlich 0!!!


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 18:43
Das sind MEDIEN !! wollen nur Fette schlagzeilen ... und nun die Antwort:

Der Liebende Familien Vater kam besoffen aus der Kneipe und brügelte sich mit zwei Deutschen.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 18:59
Da haben wir ja des Rätsels Lösung. Diese "Migranten" sind bedeutend cleverer. Nach jedem kleinen Gerangel das man zu dem auch noch selber angefangen hat wird laut NAZI , NAZI geschrien und schon zucken die dressierten Deutschen zusammen und versuchen sich durch Grosszügige Spenden von ihrem durch Linke und Alt68er eingeredeten schlechten Gewissen freizukaufen. Eine völlig neue Einkommensquelle !
Ich bin beeindruckt , die verstehen echt unser "System" voll auszunutzen.


1x zitiertmelden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 19:07
Es ist schon richtig was gesagt wird, das da eine ziemliche Diskriminierung von Deutschen stattfindet, aber man kann jetzt auch alles übertreiben......

Andererseits gibt es auch Diskriminierung gegen Ausländer, beides ist schlecht.


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 19:22
Zitat von gehtnichtgehtnicht schrieb:Da haben wir ja des Rätsels Lösung. Diese "Migranten" sind bedeutend cleverer. Nach jedem kleinen Gerangel das man zu dem auch noch selber angefangen hat wird laut NAZI , NAZI geschrien und schon zucken die dressierten Deutschen zusammen und versuchen sich durch Grosszügige Spenden von ihrem durch Linke und Alt68er eingeredeten schlechten Gewissen freizukaufen. Eine völlig neue Einkommensquelle !
Ich bin beeindruckt , die verstehen echt unser "System" voll auszunutzen.
und diese schreihälse sind auch hier zahlreich vertreten und das sind hier die guten...na sowas...


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 19:23
Nur das man durch solche Geschichten wie das mit diesem Ermyas den Rechten immer mehr aufwind gibt.


2x zitiertmelden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 19:28
Zitat von PrometheusPrometheus schrieb:Nur das man durch solche Geschichten wie das mit diesem Ermyas den Rechten immer mehr aufwind gibt.
da hast du recht. mit solchen medienaktionen schießen sich die "lieben" menschen selbst ins knie und sie merken es nicht mal...:)


melden

Ermyas M. : Fremdenfeindlicher Anschlag?

13.10.2007 um 19:34
Zitat von PrometheusPrometheus schrieb:Nur das man durch solche Geschichten wie das mit diesem Ermyas den Rechten immer mehr aufwind gibt.
Oh , ja deshalb lieber Pressezensur und Falschnachrichten streuen. Lieber jeden noch so kleinen Vorfall bei dem einer der beteiligten kurze Haare hat zu einer Staatsaktion aufblasen um bloss nicht , auf gar keinen Fall an der eigenen Einstellung zweifeln zu müssen. Es lebe die "gute" Zensur. Weil die Wahrheit böser ist als sie sein darf !


melden