weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

47 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Irak, Rückzug, Rückzug Aus Dem Irak
altan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 14:43
Das Verteidigungsministerium hat einen Bericht bestätigt, demzufolge das Pentagon aneiner Rückzugsstrategie aus dem Irak für den Fall eines Scheiterns derSicherheitsoffensive arbeitet.

Es wäre „verantwortungslos“, wenn die USA nichtüber einen Rückzugsplan beraten würden, sollte die geplante Truppenaufstockung die Gewaltin dem Land nicht eindämmen können, zitierte der Sprecher des Weißen Hauses, GordonJohndroe, am Montag US-Verteidigungsminister Robert Gates. Gates habe erst vergangeneWoche betont, es sei fahrlässig, nicht über verschiedene Ausgangsmöglichkeiten desEinsatzes im Irak nachzudenken.

Die Zeitung „The Los Angeles Times“ hatte zuvorunter Berufung auf Militärvertreter und Mitarbeiter des Pentagons berichtet, dieRückzugspläne sollten wirksam werden, wenn die von US-Präsident George W. Bush im Jännerverkündete Sicherheitsstrategie und die von ihm durchgesetzte Truppenaufstockung nichterfolgreich seien oder die Strategie im Kongress behindert würden. Neben einem generellenAbzugsplan werde auch eine stärkere Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte erwogen,berichtete die „Los Angeles Times“ am Montag.
Die Planungen befänden sich noch ineinem frühen Stadium, hieß es unter Berufung auf Militärvertreter und Berater desVerteidigungsministeriums. „Dieser Teil der Welt ist allergisch gegen ausländischePräsenz“, wurde ein Pentagon-Vertreter zitiert. „Es gibt nur ein kleines Zeitfenster, unddie Möglichkeit eines Einflusses mit einer großen US-Streitmacht kann zu einem Punktführen, der selbstzerstörerisch ist.“
Die neue Strategie orientiere sich an denErfahrungen der USA in dem lateinamerikanischen Land El Salvador in den 80er Jahren. ImBürgerkrieg in El Salvador (1981-1992) hatten die USA 55 Spezialkräfte eingesetzt, diedie Armee in ihrem Kampf gegen die linksgerichteten Rebellen der Frente Farabundo Martipara la Liberacion Nacional (FMLN) berieten. Nach Ansicht von Historikern gelang es, dieArmee El Salvadors zu professionalisieren, ohne dass die USA sich mit einem massivenMilitäraufgebot engagieren mussten.
Bush hatte Ende Jänner seine neue Irak-Strategievorgestellt, die eine Aufstockung der etwa 141.000 US-Soldaten im Irak um weitere 21.500vorsieht. Die zusätzlichen Stationierungen sind im Gang. Damit soll vor allem die Lage inder Hauptstadt Bagdad beruhigt werden, wo es immer wieder zu Anschlägen mit zahlreichenToten kommt. Die Pläne gelten als die womöglich letzte Chance Bushs, das US-Engagement imIrak zu retten und die Öffentlichkeit wieder auf seine Seite zu bringen.
AmWochenende hatte Bush dann die Aufstockung der US-Truppen im Irak um weitere rund 4.400Soldaten gebilligt. Wie das US-Präsidialamt mitteilte, beantragte der Staatschefzusätzliche 3,2 Milliarden Dollar (2,43 Mrd. Euro), um die Aufstockung zu finanzieren.Der neue US-Militärbefehlshaber in dem Golf-Staat, David Petraeus, hatte nämlich erklärt,es würden zusätzliche Soldaten zu den weiteren 21.500 benötigt. PräsidialamtssprecherGordon Johndroe sagte, die neue Aufstockung sehe die Entsendung von 2.400Militärpolizisten vor, um mit der steigenden Zahl von Gefangenen mithalten zu können.Zusätzlich sollten 2.000 weitere Soldaten entsandt werden. Die Rückzugsstrategie würdeden Empfehlungen der Kommission um Ex-US-Außenminister James Baker entsprechen, die sichfür einen teilweisen Rückzug aus dem Irak ausgesprochen hatte. Die Demokraten imUS-Repräsentantenhaus wollen erreichen, dass die US-Truppen bis spätestens August 2008aus dem Irak abziehen.


http://www.vol.at/news/welt/artikel/usa-bestaetigen-arbeit-an-rueckzugsplan/cn/news-20070313-07365310



Ab jetz sollte sich eine "Volksgruppe" im Irakwirklich Gedanken um die Zukunft machen...


melden
Anzeige

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 14:46
bush hat doch gerade mehr geld für den krieg gefordert, oder net? der will die truppendoch halten, evtl sogar verstärken.. ich glaub net dass es zu nem rückzug kommen wird,weil bush dann denkt, dass die usa als loser dastehen + das wird der net akzeptieren...denke ich... naja so viel hatter im senat ja jetzt auch net mehr zu sagen + imrepräsentantenhaus, seitdem die demokraten die überhand haben.... :D ... also abwarten +schauen was passiert...


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 14:48
Nun, ein Rückzugsplan ist ja noch kein durchgeführter Rückzug.


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 14:57
eben... der schritt muss aber auch erstmal gemacht werden :D


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:10
Oh Neinnnnnnnnn mein Traum vom Kurdistan ist geplatzt
:(

Altan es ist sogarviel besser, wenn wir ohne die Usa einen Staat haben, denn dann sind wir nicht einStelvertreter Staat für die Amis.

Sie sollten sich leiber die Mullahsvorknüpfen, die die Vernichtung eines Staates in ihrern Köpfen gestzt haben.
UndSyrien sollte man auch angreifen, die sind nicht viel besser als der Iran.
Alleinschon die Tatsache, dass nur die Alewiten die Posten der Beamten ausführen können, findeich Religoes-rassitisch.


melden
altan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:11
und mal schauen , ob dieser hässliche Barzani dann immer nich so eine grosse Fresse hat:D


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:15
Ich glaube der Abzug ist noch in ferner Zukunft. Wenn schon deutsche Politiker von einemweiteren 10 jährigen Aufbaueinssatz in Afgahnistan sprechen.
Und im Irak ist die Lagenicht besser.
Der Abzug aber hängt auch von der erfüllung der wirklichen Absichtenund diese sind keine Aufbauhilfe, das ist eher Mittel zum Zweck.


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:15
Meinst du dein Hässliger (Atatürk) wird sich freuen?


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:17
@peschmerga

Es ist aber die Wahrheit das die Kurden durch die USA aufgeputschtwerden um der amerikanischen Politik vom Nutzen zu sein.


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:18
Lightstrom

Das weis ich auch, aber jede Nation, würde diese chance nutzen.
Das hatte auch deutschland damals gemacht und diesmal machen die es mit den Kurden


melden
altan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:20
Ich habe von anfang an immer gesagt, dass die Amerikaner die kurden in stich lassenwerden...

Wenn mann sich die Geschichte anschaut, sind die kurden mal von demund mal von dem anderen ausgenuzt worden...diesesmal sind es die amerikaner..aber ichdenke, die werden wieder bald auf linie kommen und nach der alten pfeife wieder tanzen..


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:24
Ich find es sogar gut, dass die Amis sich verp... denn dann können die keinen einflussauf kurdistan üben.

denn wir wollen doch nicht wie die türkei werden.


so westlich und kulturlos


melden
altan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:26
peschmerga

ihr wollt lieber immer noch in euren höhlen leben ;)


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:31
@peschmerga

Na wenn das nicht im Sumpf endet. Auch der Irak wurde mal von denUSA und Europa aufgeputscht in seinem Panarabismus damit er den Iran als Feind ortete woin der islamischen Revolution eine amerikanische CIA Marionette gestrüzt worden war.


melden
peschmerga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 15:34
Lightstrom das stimmt, aber denoch entweder oder nichts ist unser Motto

wirkönnen nur spekulieren wie das wird

ich als kurde bin eher optmistisch

es ist eine frage der perspektive wie man auf solche sachen reagiert


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:22
Vor ca. zwei Monaten sagte G.W.Bush noch, er werde weitere Soldaten in den Irak schicken,nicht nur als Ersatz für die, die ihre Zeit abgedient hätten sondern zur massivenAufstockung und jetzt das?

IMO ein weiteres Zeichen dafür, wie planlos dieUS-Administration in Wirklichkeit im Bezug auf den Irak ist.


>>>die Rückzugspläne sollten wirksam werden, wenn die von US-PräsidentGeorge W. Bush im Jänner verkündete Sicherheitsstrategie und die von ihm durchgesetzteTruppenaufstockung nicht erfolgreich seien oder die Strategie im Kongress behindertwürden.<<<

Das erste ist wohl ebenso sicher wie das zweite, alsokönnten sie gleich so tun als wäre der Plan gescheitert und ein paar hundert oder TausendTote einsparen...

CU m.o.m.n.


melden
aeom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:45
erstmal ein land vernichten danach sich verpissen. gut gemacht ihr ********* amerikaner.

was hat euch das gebracht? für wieviel liter öl habt ihr eine nation vernichtet.
ein volk.
kinder.
frauen.
bagdad. wisst ihr was bagdad fürher mal fürnewunderschöne stadt war. ein türkisch/kurdsicher sänger sagte mal: bagdad gibi bir sehirolmaz
jetzt haut ihr hab. und lässt chaos zurück.

die dürfen sich nichtzurückziehen. die sollten dort bleiben und den lohn dafür ernten was die getan haben, dieentziehen sich der verantwortung.


melden
aeom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:46
erstmal kommen da vergewaltigen eine nation, die nation weint, was machen die amis?

legen decke drüber und sagen beruhig dich war ja nicht so schlimm.
irakerzittern.
und die amis verpissen sich.


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:50
"Allein schon die Tatsache, dass nur die Alewiten die Posten der Beamten ausführenkönnen, finde ich Religoes-rassitisch"


Stimmt nicht!

Zwar stimmtes, dass viele Alawiten hohe Posten besetzen, aber ...

1. das betrifft nichtalle hohen Posten, es gibt auch nicht-alawitische Beamte in hohen Positionen, auchMinister
2. das betrifft nicht die normale Beamtenschaft, die sich aus allenKonfessionen zusammensetzt
3. das hat weder religiöse nicht rassistische Gründe. Esgeht nur um Machtpolitik!

Der Präsident ist allgemein recht beliebt, ob bei denSunniten, Christen oder Alawiten. Die Regierung weniger ... ;)


melden

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:52
Warum Rückzug?

Was ist passiert mit ihrem neuen imperialistisch gestaltetennahen Osten??

Da hat sich jemand wohl überschätzt.


melden
Anzeige

USA bestätigen Arbeit an Rückzugsplan

13.03.2007 um 16:53
Und im Irak ist die Lage nicht besser.
Der Abzug aber hängt auch von der erfüllungder wirklichen Absichten und diese sind keine Aufbauhilfe, das ist eher Mittel zum Zweck


Im Irak wäre es aber Leichter genügend Sicherheitskräfte auszubilden.

In Afgahnistan gab es ja nicht mal richtig Staatliche Strukturen.

Außerdemnähern wir uns in den USA wieder mal einer Wahl. Da wollen die Repuplikaner sicher einenPlan in der Hinterhand haben um die leute zu beruhigen.


melden
159 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden