weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Killerspiele
platinum
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:20
Thema Killerspiele (was auch sonst)

Im Zusammenhang mit der"Killerspiele"-Diskussion hat ein 44-jähriger Kölner Strafanzeige gegen den BayerischenInnenminister Dr. Günther Beckstein gestellt. Das bestätigte uns die StaatsanwaltschaftKöln auf Nachfrage. "Hiermit erstatte ich für mich und stellvertretend für eine großeAnzahl von Betroffenen Strafanzeige wegen Beleidigung, übler Nachrede und Volksverhetzung[...]. Herr Beckstein hatte mehrmals und in verschiedenen Medien die Gleichstellung vonComputerspielen mit Kinderpornografie gefordert. Des Weiteren würden Spieler durch dieSpiele zu Mördern ausgebildet und seien tödliche Zeitbomben. Damit hat er mich undetliche Millionen Menschen in diesem Land mit Kinderschändern und Psychopathengleichgestellt!", so der PC ACTION-Leser in seinem uns vorliegenden Brief an dieStaatsanwaltschaft. Und weiter: "Effekt des Ganzen war, dass z.B. meine Mutter michbefragt hat, ob ich auch mordend durch die Nacht streife und hinter Kindern her sei. Undso appelliere ich an Ihr Pflichtgefühl und den Eid, den Sie mal geleistet haben: HelfenSie den Betroffenen, denn das kann so nicht stehen bleiben." Ob sich der gelernteMaschinenschlosser und IT-System-Elektroniker davon wirklich etwas verspricht? "Ich weiß,dass ich naiv bin, aber in so einem Land möchte ich nicht leben und darum werde ichnerven, so gut ich kann und wenn es bei UN, EU oder der Auslandspresse sein muss",erklärte er gegenüber PC ACTION und zitierte den deutschen Dramatiker und Lyriker BertoldBrecht: "Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren." Zumindestsollten Politiker aller Parteien erfahren, dass "nicht jeder brav den Mund hält undkuscht". Das Verfahren mit der Aktennummer 121 AR 23/07 wurde laut StaatsanwaltschaftKöln indes an die zuständigen Kollegen in München weitergereicht. Von dort konnte man unsheute noch keine nähere Auskunft zu dem Fall geben, weil er noch nicht komplett erfasstund damit noch keinem Staatsanwalt zugeteilt ist.
Eine Stellungnahme vom BayerischenInnenministerium liegt noch nicht vor.

Quelle: www.pcgames.de



Endlich wert sich jemand.
Denke aber die Anzeige wird fallen gelassen.
Wasmeint ihr?


melden
Anzeige

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:22
gut so..


melden
platinum
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:22
Weiter gefunden:

Special: Beckstein angezeigt
Wir haben recherchiert: Sostehen die Chancen!

von: Tobias Neumann

Heute berichtete die PCAction, dass ein 44-jähriger Kölner eine Strafanzeige gegen den bayrischen Innenminister,Herrn Dr. Günter Beckstein, eingereicht hat. Der gelernte IT-System-Elektroniker undMaschinenschlosser fühlt sich durch Becksteins Äußerungen diskriminiert und wirft demBayern üble Nachrede und Volksverhetzung vor. Wir interessieren uns für die Chancendieser Anzeige und haben den praktizierenden Anwalt Dr. Andreas Lober zu diesemSachverhalt befragt.


[...]


Die vermeintliche Straftat

Nach §§ 185 ff. StGB sind Beleidigung, üble Nachrede und Verleumdung strafbar. Esdroht Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren bei der Beleidigung und üblen Nachrede, vonbis zu fünf Jahren bei der Verleumdung. Diese Delikte schützen die Ehre und einige derbesonders derben Äußerungen von Herrn Beckstein kann man ohne weiteres als ehrverletztendansehen.

Doch wer wurde beleidigt?

Die erste Frage ist, wer überhauptbeleidigt wurde. "Ich", sagt der genannte PC Action-Leser, und viele andere Spielerstimmen ihm zu. Ganz so einfach ist das juristisch aber nicht: Herr Beckstein hat jakeine einzelnen Personen direkt angesprochen.

Sind Spieler eine Gruppierung?

Zunächst wäre daran zu denken, dass Herr Beckstein "die Computerspieler" alsGruppe beleidigt hat. Anerkannt ist, dass man beispielsweise die Bundeswehr oder auchParteien wie die CSU (welcher Herr Beckstein angehört) als Gruppe beleidigen kann. Aber:der Bundesgerichtshof hat schon vor Jahrzenten entschieden, dass Personengruppen alssolche nur dann beleidigt werden können (man spricht von "Beleidigungsfähigkeit"), wenndiese genau angrenzbar sind, eine rechtlich anerkannte Funktion erfüllen und eineneinheitlichen Willen bilden können.
Diese Voraussetzungen würden beispielsweiseEntwicklerfirmen für Computerspiele, Publisher oder Vertreiber erfüllen, wenn sie direktangesprochen worden wären. Bei der nicht genau abgrenzbaren und vor allem nichtorganisierten Masse der Computerspieler sind diese Voraussetzungen nicht erfüllt.

"Die Computerspieler" können also nicht beleidigt werden.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:25
Tja, jetz bekommt der Briefeschreiber Besuch von Grün-Weiß Bullenhausen, weil er sich zumComputerspielen bekannt hat und deswegen erstmal seine Festplatte requiriert werden muss.

Eins zwei drei vier Beckstein alles muss versteckt sein.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:34
"Wer kämpft, kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren."

ohoh gerademal ne poplige strafanzeige stellen,und shcon von "kämpfen" reden.
was für ein held.aber ansonsten recht hatter.

war bestimmt nicht die einzige anzeige, vomeinzigen computernerd, aber wir wissen ja wie die medien sind-


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:36
Link: www.pcgames.de (extern)

Ich meine gestern gelesen zu haben, die Klage sei abgewiesen worden...

ah ja

Klage gegen Beckstein abgewiesen
20.03.2007 13:42 Uhr - Kürzlich berichtetenwir darüber, dass ein Leser unseres Schwester-Magazins PC Action Klage gegen GüntherBeckstein eingereicht hat, in der er den bayerischen Innenminister wegen Beleidigung,übler Nachrede und Volksverhetzung anzeigte. Inzwischen liegt die Antwort derStaatsanwaltschaft München vor.

Der Oberstaatsanwalt Münchens weist laut dem unsvorliegenden Brief die Klage ab. Begründung: Es muss Politikern in seinen Augenfreigestellt bleiben, Denkanstöße zu geben, solange diese nicht die Grenzen desGrundgesetzes überschreiten. Da dies in dieser Sache nicht der Fall ist, scheidet sowohlein Beleidigungsdelikt noch eine Straftat wegen Volksverhetzung aus.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:47
Dann muss man also den "Bund der deutschen Computerspieler" gründen und die Klage nochmaleinreichen... formaljuristisch müssen sie sich dann was anderes einfallen lassen um sieabzuweisen.

CU m.o.m.n.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:49
Natürlich Politiker dürfen halt alles ! (Soviel zur Demokratie ...)
Mal schauen wiedie nächsten Wahlen in Bayern ausgehen.

Beckstein gehört nach Nürnberg !


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:51
Natürlich ins Nürnberg von 1946.......


melden
b166er
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:52
Ich finde das Erbärmlich
von diesem Wicht Beckstein,
Computerspiele für allesVerantwortlich zu machen,

Der letzte Amokläufer hat auf seiner HP und auf Videosdoch
klipp und klar erklärt warum er die Tat begangen hat.

Es hatte nix mitden PC games zu tun,
es war weil er von seinen Mitschülern und Lehrern fertig gemachtund im Stich gelassen wurde.


Was kommt als Nächstes?
Wollen die unsauch das Brot verbieten?
Jeder der Amokläufer hat Brot gegessen führt das etwa auchzu solchen Taten`?


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:55
@b166er
Beckstein ist Bayern und in der CDU schlimme Mischung.
Natürlich hat derAmok. es genannt aber wieso sollte man auch die Waffenlobby oder die Politker wegen derschlechten lage die Schuld geben ?

@GilbMLRS
Man kann es auch neueröffnen.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:57
Es gibt in Deutschland ne Waffenlobby? Das ich nich lache.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 15:58
Jeder der Amokläufer hat Brot gegessen führt das etwa auch zu solchen Taten
wenn ermit brot wirft vielleicht, wenn er sich orher durch ballerspiele aufgeilt wird er wohleher waffen benutzen.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 16:00
@GilbMLRS
Thyssen Krupp,
Heckler und Koch,

Hallo Lobby !


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 16:04
Immerhin erinnert ein Brotlaib an ein Baby, man muss es nur in Kleider wickeln und dannnimmt man sich ein Brotmesser und schlitzt diesen Brotlaib gnadenlos auf. So, dass derTeig rauskrümelt, wie Blut aus einem Menschen...und zack, schon ist man ein potentiellerAmokläufer. Ich zieh meinem Mischbrot jetz nen Strampler an und werf es aus dem Fenster.Nee mach ich nich, ich hab nur grad meine schwärzeste Seite in mir sprechen lassen. InWirklichkeit schieb ich das Brot in meinen Gasbackofen und mach Zwieback draus.

Böser Gilb, hör jetz endlich auf......


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 16:10
@Prometheus

Verbot von Luftdruckwaffen über 7,5 Joule ohne WBK.

Verbotdes Besitzens von Replika ohne Kennzeichnung (F im Fünfeck usw)

Verbot desFührens von Erbsenpistolen.

Lobby? Wo?

Welchen Einfluss haben Haecklerund Koch auf die Politik? Man muss aufpassen, dass nich noch Brotmesser verboten werden,die eine Klingenlänge von mehr als 7,5cm haben. Ich bin froh, wenn ich noch meinTaschenmesserchenchen draußen rumtragen darf. Ne Waffenlobby gibts vllt in Amerika undheißt dort NRA, hier gibts höchstens ne Lobby gegen Waffen und gegen alles, was imEntferntesten danach aussieht. Nennt sich aber bei uns Bundestag.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 17:11
richtig so, warum nicht mal in die andere Richtung gehen. Wird die Klage denn verhandelt?


melden
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 17:18
Die Politiker sollen mal lieber an andere Sachen denken, wie an Gewalt an Schulen oderdas es in den Schulen sozialer zugeht.
Denn es gibt meistens Kinder die gehänseltwerden und geärgert werden.
Aus solchen Kindern entwickeln sich möglicherweiseAmokläufer.
Daran sollten die Politiker auch mal denken.
Naja durch solche PCSpiele dann haben diese jugendlichen weniger Angst abzudrücken es ist nicht mehr soschlimm für sie einen zu töten weil sie es ja im Spiel auch schon oft genug erlebt haben.
Also sie haben sozusagen weniger Hemmungen davor.


melden

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 17:24
Denn es gibt meistens Kinder die gehänselt werden und geärgert werden.
Aus solchenKindern entwickeln sich möglicherweise Amokläufer.


bedeutend eher durchsowas als durch Pc Spiele


melden
Anzeige
myth
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PC ACTION-Leser stellt Strafanzeige gegen Beckstein

22.03.2007 um 17:28
Ja mein ich ja


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden