Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Polizistenmord in Heilbronn

420 Beiträge, Schlüsselwörter: Polizei, Heilbronn, Polizistenmord

Polizistenmord in Heilbronn

25.03.2009 um 20:53
@deadmanwalk
Ich sehe dass du gesperrt bist. Nur mal so am Rande, es war wirklich Zeit. Du hast mich sehr genervt heute.

Und jetzt back to topic.


melden
Anzeige

Polizistenmord in Heilbronn

25.03.2009 um 21:16
Endlich mal ein schöner Beweis dafür, dass diese DNA-Analytiker auch nur mit Wasser kochen. Mit verunreinigtem dazu.
Ich denke, dass diese Tatsache die deutsche Kriminalistik und auch Justiz bis ins Mark erschüttert.


melden

Polizistenmord in Heilbronn

25.03.2009 um 21:20
...nur werden sich die Herren schwer tun es zuzugeben. Es ist eine mega peinliche Panne, in der enorm viel wichtige Zeit und viel viel Geld verschwendet wurden.


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizistenmord in Heilbronn

25.03.2009 um 23:38
@Thema
Polizisten sind auch nur Menschen (die entbehrlich sind)... Wir sterben alle.


melden
warneverends
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 01:46
Da in Bayern keine Spuren vom Phantom gefunden wurden, da die bayerische Polizei ihre "Wattestäbchen" von wo anders besorgt, muss irgend eine Mitarbeiterin bei der Herstellung oder Kontaminierung von Plastikbehältnissen oder Pipetten, und zwar immer die Selbe bei ihrer Arbeit Mist gebaut haben.

Jetzt müsste man nurnoch alle Mitarbeiter nach der bereits vorhanden Phantom-DNA suchen und schon wüsste man, wen man fristlos entlassen müsste ...
stef25 schrieb:Kontaminierung schon länger vermutet
Schon Ende des vergangenen Jahres hatte der Münsteraner Rechtsmediziner Bernd Brinkmann im "heute-journal" auf die "minimale Möglichkeit" hingewiesen, dass Sicherungsutensilien kontaminiert sein könnten. Zitat Brinkmann: "Möglicherweise tauchte an allen Tatorten Ermittlerzubehör wie Einmalhandschuhe, Plastikbehältnisse oder Pipetten einer bestimmten Firma auf, das durch eine unachtsame Mitarbeiterin mit eigenem Erbgut verunreinigt wurde." Das Landeskriminalamt (LKA) Baden-Württemberg wies die Spekulation damals zurück: "Es gibt keinerlei Anhaltspunkte dafür, dass irgendetwas eingeschleppt wurde."


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 15:15
...aber wie verhält sich die Sache mit den DNA Spuren ,die man im Ausland gefunden hat...?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 15:26
wenn sich das tatsächlich bestätigt,
dass die dns-spuren schlampiger sorgfalt in der herstellung zu verdanken sind,
so ist der dns-beweis doch immer nioch ein äusserst aussagekräftiges indiz zum sachverhalt einer straftat.
und was eigentlich noch wesentlich bedeutsamer ist :
höchstwahrscheinlich hat es die polizei (und die gesellschaft) nun mit mehreren dutzend völlig unbekannten zu tun

buddel


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 15:31
Und diese schlamperei hat den steuerzahler einige millionen gekostet.
Einfach nur peinlich unsere liebe kripo




Erste Zweifel an der Echtheit des „Phantoms“ gehen auf einen Leichenfund im Saarland zurück.

Das teilte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Saarbrücken am Donnerstag mit. In dem Fall sollten die DNA-Spuren des unbekannten Toten und die eines vermissten Asylbewerbers verglichen werden. Dazu hätten die Ermittler Gen-Material aus Fingerabrücken herausgearbeitet, die der Asylbewerber vor Längerem bei seinem ausländerrechtlichen Verfahren hatte abgeben müssen. Dabei seien plötzlich Spuren des „Phantoms“ aufgetaucht. „Das konnte einfach nicht sein“, sagt der Sprecher.


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 15:33
@buddel
...vielleicht solltest du die beiden Fälle zusammen legen..der Thread ist doppelt...

Diskussion: Neue, aktuelle mysteriöse Mordserie?


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 16:29
Fakt ist wohl, dass die Nachricht von der falschen Fährte erst sehr spät publik gemacht wurde. Eine Katastrophe für die Ermittler. Zumindest wird sich der Fehler wohl so schnell nicht mehr wiederholen. Hoffe ich jedenfalls.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 17:14
was für voll idioten... sowas darf gar nicht passieren... die dinger müssen ersmal sterilisiert werden, bei der billigesten methode, dem erwärmen auf 180c° für 30 mins, auch bei einer umfassenden bestrahlung, dem üblichen verfahren in der industrie der bestrahlung, sollte die dna in fragmente zerfallen die zu klein für den test sind.
stümper pfusch und wohlmöglich kauf von nicht geeigneten materialien...


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 17:54
Festnahmen in Frankreich bringen kein handfestes Ergebnis

Die Einbrüche gehören zu einer Serie ähnlich gelagerter Straftaten, mit denen sich das Landeskriminalamt seit geraumer Zeit beschäftigt. Die LKA-Ermittler haben seit Sommer 2007 mehr als 30 Straftaten registriert, bei denen unbekannte Täter Einbrüche in Wohnungen begangen oder versucht haben, um an hochwertige Fahrzeuge, Schmuck und Bargeld zu gelangen. In diesem Komplex gelang es der französischen Polizei, Anfang Dezember insgesamt 26 Tatverdächtige im Großraum Metz in Gewahrsam zu nehmen.
------------------------------
..und die Franzosen und Östereicher sollen..die gleichen DNA Fehler gemacht haben ,wie die Deutschen...also irgendwie hat das nicht hin.....

Quelle : http://www.sueddeutsche.de/panorama/347/452055/text/


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 18:04
@M11 wird wohl nciht so viele hersteller geben,,,


melden

Polizistenmord in Heilbronn

26.03.2009 um 18:30
Hauptsache man rennt einem Phantom nach, während alleine in .de immer noch über 1000 Kinder vermisst werden was keinem interressiert und zig FRITZL rumlaufen !
Tolle Exekutive und Justiz!
Beim Schikanieren und Strafzettel schreiben sind sie Weltmeister, beim Rest reif für den Kindergarten!


melden

Polizistenmord in Heilbronn

01.04.2009 um 19:14
Heilbronner Polizistenmord: Angeblich Hinweise auf Mafia

Im Fall des Polizistenmordes von Heilbronn hatten die Ermittlungsbehörden in Baden-Württemberg laut einem "Stern"-Bericht frühzeitig Hinweise auf einen möglichen Mafia-Hintergrund. Wie das Magazin berichtet, gab es bei Behörden Erkenntnisse darüber, dass der Raum Heilbronn mit dem nahe gelegenen Autobahnkreuz Weinsberg eine Drehscheibe der Organisierten Kriminalität (OK) ist, speziell von osteuropäischen Mafia-Gruppierungen. "Es geht hauptsächlich um Menschenschleusung, Kreditkartenbetrug und Drogen", zitiert das Magazin einen Experten für Organisierte Kriminalität.

Ein Sprecher des Landeskriminalamts (LKA) Baden-Württemberg wies den Bericht zurück. Es gebe bisher keine Anhaltspunkte auf einen Mafia-Hintergrund oder Bandenkriminalität im Zusammenhang mit dem Polizistenmord. Mögliche Bezüge zu einem solchen Tathintergrund seien "natürlich von Anfang an" in die Ermittlungen der Soko einbezogen worden, sagte der LKA-Sprecher in Stuttgart. Im April 2007 war eine 22-jährige Polizistin auf der Theresienwiese in Heilbronn erschossen worden. Ein weiterer Beamter wurde schwer verletzt.

Laut "Stern" soll der Parkplatz Theresienwiese nach Erkenntnissen von OK-Ermittlern ein häufig benutzter Umschlagplatz für mit Drogen und anderer heißer Ware beladene Lastwagen sein. Der LKA-Sprecher sagte hingegen, die Theresienwiese sei kein Kriminalitätsschwerpunkt. Er wies zudem Angaben des Magazins zurück, wonach die oder der Täter neben den Waffen und Handschellen der Polizisten auch den Einsatzgürtel des angeschossenen Beamten mitgenommen hätten, womöglich als Trophäe. Laut LKA wurde der Gürtel nicht geraubt.

Im Zusammenhang mit dem Polizistenmord hatten die Ermittler vergangene Woche eine Panne einräumen müssen. Die Polizei hatte jahrelang nach einem "Phantom", einer unbekannten Frau, gefahndet, deren DNA-Spuren an über 40 Tatorten in Deutschland, Österreich und Frankreich gefunden worden waren. Die Unbekannte war auch verdächtigt worden, 2007 die Polizistin in Heilbronn erschossen zu haben. Die Spuren waren allerdings auf Verunreinigungen an den für die DNA-Analyse verwendeten Wattestäbchen zurückzuführen.


melden

Polizistenmord in Heilbronn

03.04.2009 um 12:56
Auszug

Greiner Bio-One weist auf ihrer Webseite mittlerweile darauf hin, dass die von ihnen bezogenen Abstrichbestecke niemals für den Einsatz im Zusammenhang mit DNA-Spuren gedacht waren, sondern nur für Abstriche im bakteriologischen Bereich, und dass dies auch aus der Produktbeschreibung und den Beipackzetteln eindeutig hervorgehe.

Am 30. März 2009 musste die Firma Greiner Bio One zugeben, dass einigen Chargen ihrer Abstrichbestecke offenbar doch ein Zertifikat beigelegen habe, wonach die Wattestäbchen DNA-frei seien, obwohl dies gar nicht zutraf.

Quelle : Wikipedia: Heilbronner_Phantom


melden

Polizistenmord in Heilbronn

07.04.2009 um 19:14
Hat eigentlich irgend jemand eine Information über den zweiten Beamten, der mit einem Kopfschuß schwer verletzt wurde? Er ist ja quasi der einzige Zeuge.


melden

Polizistenmord in Heilbronn

18.10.2009 um 16:12
Der lebende Kollege kann sich an die Tat nicht mehr erinnern und ist wieder im Dienst


melden

Polizistenmord in Heilbronn

14.09.2010 um 11:55
STERN schreibt, es gibt neue Spuren, die auf eine Zusammenarbeit von Serbischer Mafia und radikalen Islamisten hinweisen.

http://www.stern.de/panorama/heilbronner-polizistenmord-die-mysterioese-mafia-islamisten-verbindung-1603210.html


melden
Anzeige

Polizistenmord in Heilbronn

07.11.2011 um 15:36
Es gibt eine neue heiße Spur...

http://www.bild.de/home/telegramm/home-telegramm/telegramm-15478948,textId=20875346,tabindex=0.bild.html


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden