Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktion gegen Schäuble

91 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Umfrage, Umfragen, Abstimmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 17:25
Es ist mittlerweile ja praktisch so, dass ein Großteil Nation aufschreit sobald Herr Schäuble auch nur den Mund aufmacht. Mittlerweile gibt es nun auch die ein oder andere Abstimmung gegen Schäuble.

Nun so viel zur Thematik. Der Name sollte eigentlich jedem ein Begriff sein ansonsten findet man auch problemlos über goolge einiges.

Meine Frage jetzt: wie seht ihr das? Seid ihr grundsätzlich für solche Abstimmungen oder denk ihr eher, dass es eh keinen Sinn hat und nichts bewirken wird?

Hier mal ein Link zu einer Abstimmung mit ihrem Logo:

http://www.schaeuble-wegtreten.de/

Nun ich denke zwar, dass eine solche Abstimmung nicht sonderlich viel bewirken wird aber ich denke, dass eine Teilname nicht viel Zeit beansprucht und es immerhin ein Versuch ist etwas zu ändern. Meiner Meinung nach ist es besser so eine kleine Aktion zu unterstützen als gar nichts zu tun.

lg. Horus


1x zitiertmelden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 17:30
Gehört (meine ich) eher in die Kategorie "Geschichte"....
Ich werde diese Aktion mit Sicherheit nicht unterstützen....<.<


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 17:39
das ist wie bei diesen anonymen telefonumfragen, nicht repräsentativ, manipulierbar und daher halt-und gegenstandslos.kurz- sie bewirken nix


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 17:56
Für mich ist es nie nachvollziehbar, dass Kampagnen stets gegen eine Person und nicht für eine Vorstellung geführt werden!

Es hätte doch mehr Wirkung die Pläne von Schäuble zu kritisieren, oder gar verbesserte Vorschläge zu machen, als immer 'Stimmung' gegen einen einzelnen zu machen!

Mit dieser Art der Personifizierung distanziert man sich automatisch von der eigentlichen Debatte und macht sich lächerlich/ unglaubwürdig, da die Aktion somit nicht mehr sachlich - objektiv ist!



melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 18:23
Zitat von horusfalk3horusfalk3 schrieb:Seid ihr grundsätzlich für solche Abstimmungen oder denk ihr eher, dass es eh keinen Sinn hat und nichts bewirken wird?
Beides... leider :-( :-( :-(

Soviel zum Thema "Demokratie" (griechissch "Herrschaft des Volkes") in diesem Land.

CU m.o.m.n.


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 18:32
Jap stimmt. Bewirken wird es wohl rein gar nichts.

Da fragt man sich doch wie es so weit kommen konnte und jemand die Demokratie in so vielen Bereichen aushebeln will wobei wir Deutschen dann nur noch zugucken können.


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 18:36
In Baden-W. haben ca. 56 000 Eltern sich für kleinere Klassenzimmer ausgesprochen und was macht der Bildungsminister ... ?
Interessiert micht nicht.


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 18:40
Dann stellt sich natürlich die Frage was wir überhaupt tun können?

Wenn 56.000 Stimmen nicht ausreichen um auch nur erhöhrt zu werden: was bleibt uns dann übrig?


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 18:44
dr. schäuble will doch nur unser bestes.

https://www.youtube.com/watch?v=tW20s0omVIs


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 20:55
>Dann stellt sich natürlich die Frage was wir überhaupt tun können?

es sollte klar sein was zu tun ist, wenn rechtsaatliche mittel nicht mehr ausreichen um menschen welche das grundgesetz demontieren zu stoppen!

genau DIESE menschen sind die "wahren feindlichen kaempfer", die uns in angst und schrecken versetzten und unserer freiheit berauben!


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:13
rechtskonversativ mit ausgeprägter Paranoia - ohne viele worte...


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:14
Ich poche hier auf das (noch vorhandene) Recht der freien Meinungsäußerung!


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:32
alsoSchäuble ist meiner Meinung nach schon lange nicht mehr tragbar für die Politik. Ich mag den Type nicht. Was er vertritt keine ahnung aber verfassungs gerecht ist das was er von sich gibt jedenfalls nicht. Ich möchte nicht wissen ob sich schäuble wohl fühlen würde wenn er die Entscheidung selbst treffen müsste ob ein wohl bemerkt voll besetztes Passagierflugzeug abgeschossen werden muss oder nicht.


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:44
Na wenn er oder andere hochbezahlte Leute drinne hocken wir natürlich NICHT abgeschossen - das sollte wohl klar sein...


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:56
Also ich hoffe dass man ihn mit einer schlechten Kritik wohl oder übel rausekeln kann.
Lang ist der wirklich nicht mehr zu ertragen, aber ich stimm einfach mal ab, obwohl ich nicht sicher bin, ob es nur das Volk aufklärt, was Einige von Politikern und in dem Fall Schäuble halten.


melden

Aktion gegen Schäuble

13.10.2007 um 21:58
Also ich hoffe dass man ihn mit einer schlechten Kritik wohl oder übel rausekeln kann.
Lang ist der wirklich nicht mehr zu ertragen, aber ich stimm einfach mal ab, obwohl ich nicht sicher bin, ob es nur das Volk aufklärt, was Einige von Politikern und in dem Fall Schäuble halten.


melden

Aktion gegen Schäuble

15.10.2007 um 14:17
Huh, da wird der Schäuble aber in seinem Rolli vor Furcht erschaudern!


melden

Aktion gegen Schäuble

18.12.2007 um 23:53
/dateien/pr40140,1198018386,cdu3

LOL


melden

Aktion gegen Schäuble

19.12.2007 um 00:33
lol Fackelchen :D


Ich hab nen Schäuble-Banner auf meinem Profil.
Schäuble dieser Sack ^^


melden

Aktion gegen Schäuble

19.12.2007 um 03:24
"Man könnte beispielsweise einen Straftatbestand der Verschwörung einführen, wie in Amerika", sagte Schäuble im Gespräch mit dem SPIEGEL. Zudem denke er darüber nach, ob es Möglichkeiten gebe, "solche Gefährder zu behandeln wie Kombattanten und zu internieren".

Der Bundesinnenminister verwies beispielhaft darauf, dass es den sogenannten Unterbindungsgewahrsam für Hooligans bei Fußballspielen gibt, wenn auch in engen rechtlichen Grenzen. Daneben denkt Schäuble über "Auflagen" für Gefährder nach, die man nicht abschieben könne: "Etwa ein Kommunikationsverbot im Internet oder mit dem Handy."

Als "rechtliches Problem" bezeichnete der Innenminister auch die gezielte Tötung von Verdächtigen durch den Staat. Würde etwa Osama Bin Laden aufgespürt und stünde eine derartige Entscheidung an, wären die Rechtsfragen in Deutschland "völlig ungeklärt", so der Innenminister: "Wir sollten versuchen, solche Fragen möglichst präzise verfassungsrechtlich zu klären und Rechtsgrundlagen schaffen, die uns die nötigen Freiheiten im Kampf gegen den Terrorismus bieten."


melden