Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der neue Personalausweis

19 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Aktuell ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von schmitz_ geschlossen.
Begründung: Thema bereits vorhanden. Bitte hier weitermachen: Beschlossen: RFID Chip im Personalausweis
Seite 1 von 1
sundaze Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 20:35
nachdem vorab noch Tests durchgeführt und Anwendungen für den


"Internetausweis"

wie etwa die Eröffnung eines

Bankkontos durch ein rein elektronisches Antragverfahren


gemeinsam mit Branchenverbänden vorbereitet worden seien.


Einen späteren Zwang zur Erfassung von Fingerabdrücken schloss Schäuble nicht aus,


wenn es eine entsprechende EU-weite Regelung gäbe.






Noch Fragen ??










http://www.heise.de/newsticker/Bundeskabinett-verabschiedet-Gesetz-zum-biometrischen-Personalausweis--/meldung/113204


Die Bundesregierung hat in ihrer Kabinettssitzung am heutigen Mittwoch den umstrittenen Entwurf für die Novelle des Personalausweisgesetzes beschlossen. Gemäß dem Vorhaben und dem bislang allein vorliegenden Grobkonzept zur Umsetzung soll der elektronische, mit einem kontaktlos auslesbaren RFID-Chip ausgerüstete Personalausweis künftig ein digitales Lichtbild sowie eine Reihe freiwilliger Zusatzfunktionen enthalten. So können sich die Bürger etwa dafür entscheiden, auch zwei Fingerabdrücke mit aufnehmen zu lassen. Dazu riet Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble vorab allen Reisenden, die den Perso außerhalb des Schengen-Raums als Passersatz nutzen wollen. Der CDU-Politiker ließ aber offen, wie viele Länder einen biometrischen Ausweis statt Pass überhaupt akzeptieren.
Anzeige

Darüber hinaus kann sich der Antragsteller für eine Freischaltung eines Zertifikats für eine einfache elektronische Signatur zur Identifizierung gegenüber Behörden und Unternehmen übers Internet entscheiden. Das Aufspielen eines weiteren Zertifikats für eine qualifizierte digitale "Unterschrift" gemäß Signaturgesetz soll dagegen extra kosten. Über die Gebühren für den "einfachen" elektronischen Ausweis im neuen Scheckkartenformat ohne diese gesonderte Anwendung kann das Bundeskabinett noch keine Angaben machen. Sie sollen aber unter denen für den biometrischen Reisepass liegen, der mit 59 Euro zu Buche schlägt.

Laut Schäuble gehört mit dem E-Perso die Zeit, in der elektronische Formulare zwar am PC ausgefüllt, aber am Ende doch manuell unterschrieben und versandt werden müssten, der Vergangenheit an: "Der elektronische Ausweis spart damit allen Beteiligten Papier, Druck-, Porto-, Transportkosten und vor allem Zeit", erklärte der Minister nach dem Kabinettsbeschluss. Das neue Dokument mache den elektronischen Geschäftsverkehr sicherer und einfacher für Bürger, Wirtschaft und Verwaltung und habe ein "enormes Einsparpotenzial" an Bürokratiekosten. Ein Anbieter, der den elektronischen Identitätsnachweis als "vertrauendwürdige Infrastruktur" in seine Dienste einbinden wolle, müsse vorher bei einer staatlichen Stelle ein Berechtigungszertifikat beantragen.

Schäuble rechnet nach dem erzielten Kompromiss mit der SPD zur zunächst freiwilligen Abgabe von Fingerabdrücken damit, dass im parlamentarischen Raum eine zügige Verabschiedung des Entwurfs bis spätestens Anfang 2009 möglich ist. Der neue Ausweis könne dann vom 1. November 2010 an ausgegeben werden, nachdem vorab noch Tests durchgeführt und Anwendungen für den "Internetausweis" wie etwa die Eröffnung eines Bankkontos durch ein rein elektronisches Antragverfahren gemeinsam mit Branchenverbänden vorbereitet worden seien. Einen späteren Zwang zur Erfassung von Fingerabdrücken schloss Schäuble nicht aus, wenn es eine entsprechende EU-weite Regelung gäbe.

Die Opposition sieht das Konzept sehr kritisch. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Silke Stokar, warnte die Bürger vor einer "gefährlichen Gutgläubigkeit". Sie sagte der Braunschweiger Zeitung, der neue Ausweis bringe keinen Sicherheitsgewinn, aber eine Reihe von Risiken und Gefahren. Besonders bedenklich findet die Grüne die vorgesehene freiwillige Speicherung des Fingerabdrucks, vor allem mit Blick auf Missbrauchsmöglichkeiten im Ausland. "Der Fingerabdruck hat im Personalausweis nichts zu suchen", meint auch der Innenexperte der Linken, Jan Korte. Er hege den Verdacht, dass die Fingerabdruckdaten eines Tages doch noch zentral gespeichert werden könnten.

Die innenpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion, Gisela Piltz, warnte vor einer "Zwei- Klassen-Gesellschaft" durch die Aufnahme von Fingerabdrücken: "Diejenigen, die ihren Fingerabdruck abgeben und unverdächtig sind und diejenigen, die das nicht tun und verdächtig erscheinen". Die Liberale sprach von einem "sanften Einstieg in die biometrische Totalerfassung der gesamten Bevölkerung". Dabei seien die deutschen Ausweisdokumente bereits ohne Fingerabdrücke die "fälschungssichersten in der Welt".

Der neue Ausweis ist weiterhin für alle Deutschen über 16 Jahren Pflicht, wenn sie sich nicht per Reisepass ausweisen können. Das Dokument soll wie das alte eine Gültigkeit von zehn Jahren haben. Die zum Einsatz kommenden kryptographischen Verfahren seien vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik entsprechend robust ausgewählt worden, heißt es dazu im Innenministerium. Geplant ist eine rund um die Uhr erreichbare Telefon-Hotline, damit Bürger bei einem Verlust oder Diebstahl die PIN für die Signaturfunktionen sperren lassen können. Fürs Ummelden ist ein Gang zum Amt weiterhin erforderlich. Wohnortwechsel werden zum einen elektronisch auf dem Chip vermerkt. Zum anderen wird die neue Adresse im Personalausweis wie bisher ganz traditionell überklebt.


---------------------------------------------------------------------------------------------


Wann will es auch der letzte Besserwisser endlich einsehen, dass sich die Schlinge weiter zuzieht ?!


1x zitiertmelden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 20:38
@sundaze
Zitat von sundazesundaze schrieb:Besonders bedenklich findet die Grüne die vorgesehene freiwillige Speicherung des Fingerabdrucks, vor allem mit Blick auf Missbrauchsmöglichkeiten im Ausland. "Der Fingerabdruck hat im Personalausweis nichts zu suchen", meint auch der Innenexperte der Linken, Jan Korte. Er hege den Verdacht, dass die Fingerabdruckdaten eines Tages doch noch zentral gespeichert werden könnten.
Da die Grünen und Die Linke aufheulen, müsste es eigentlich eine gute Sache sein


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 20:41
ich bin für eine petition schäuble aus dem bundestag zu verbannen und jegliche entscheidungsgewalt abzunehmen ^^


melden
sundaze Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 20:42
@Hansi


ach Hansi, diese Politik wird schon lange in Brüssel gemacht und nicht in Berlin

(auch wenn es immer so aussieht ) ahahahhah


Hansi, ja die Wahrheit weint machmal, wir sollten Ihr lieber ins Auge sehen, als uns das schlechte schönzu reden ....


Das machen eigentlich nur Menschen in "reichen" Ländern ist mir so aufgefallen (und ich bin schon viel rumgekommen)


komisch oder ;)


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 21:00
Da ich nicht beabsichtige meine Fingerabdrücke auf gestohlenen Waren zu hinterlassen, die Städtische Sparkasse zu überfallen, meine Schwiegermutter zu meucheln oder in Somalia unberechtigt einzureisen, ist es mir nur Recht wenn mich die Polizei eindeutig identifizieren kann.


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 21:13
Jetzt fehlt nur noch die errichtung einer Weltdiktatur der Elite,davor wird aber die USA noch alle Erdölbasen, erdgasreserven, sowie alle Lebensmittelzweige und das Trinkwasser monoplosieren und den brutalen "prison planet" errichten und fertig ist die Suppe!
Luckily for President Obama, his predecessor, George W. Bush, has done an excellent job in: One, securing new oil, and, Two, warding off threat from other oil hungry powers.


Under the guise of spreading freedom and democracy, Bush’s eight years saw the biggest expansion of American military bases across the world. And the trail follows the smell of oil. This riddle is as mysterious as the whereabouts of Osama bin Laden.


America’s foreign policy was also adjusted to follow the footprint of oil, going where the oil is, be it Angola, Sudan/Darfur, Central Asia, Russia, Colombia, Georgia, Venezuela, and of course Iraq. Somalia is fast becoming the latest battlefield in this secretive global dogfight over oil and transport routes.
http://pakalert.wordpress.com/2009/01/22/oil-obama-and-pakistan/ (Archiv-Version vom 21.04.2009)


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 21:24
@Hansi

Da ich nicht beabsichtige meine Fingerabdrücke auf gestohlenen Waren zu hinterlassen, die Städtische Sparkasse zu überfallen, meine Schwiegermutter zu meucheln oder in Somalia unberechtigt einzureisen, ist es mir nur Recht wenn mich die Polizei eindeutig identifizieren kann.

Wenn deine Fingerabdrücke auf einem Fahrrad gefunden werden, das später von einem Dieb mit Handschuhen geklaut wird, wirst du diese Einstellung bitter bereuen;)


melden
sundaze Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 21:38
@Obrien

Ich hoffe JETZT ist auch dem Hansi klar das er nicht allein ist auf der Welt...


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 21:51
Wann kommt denn nun endlich einer, ders schafft, vor die haustuer zu gehen, und die leute endlich massenhaft zum buergerlichen ungehorsam zu bringen? Ich warte immer noch auf Marat oder Trotzky


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 23:09
@Solembum

Wir müssen alles selber machen und nicht drauf warten, das einer kommt. Reicht ja schon, wenn die ersten sich weigern, den Perso zu akzeptieren, weil es ihnen möglich ist. Schwupps ist das in den Medien und der Rest folgt. Da brauch man niemand der den Ungwehorsam aufruft/vorgibt.


melden

Der neue Personalausweis

23.04.2009 um 23:14
ich warte auf solembum

wird das ding noch vor der wahl wirklich so durchgedrückt - die wahl ist im september . . .


melden

Der neue Personalausweis

24.04.2009 um 16:30
ich wähl appd...


melden

Der neue Personalausweis

24.04.2009 um 17:41
@grahm
Es ist ja nicht nur der PA. Und ich bin mir sicher, dass die meisten ihn stillschweigend annehmen werden, wenn ihnen keiner lautstark rueckendeckung gibt. Sieht man doch an all den Gesetzen und Verordnungen, die seit 2003. sang und klanglos unter dem deckmaentelchen der terrorbekaempfung eingefuehrt wurden, keiner hat sich gewehrt. Bankgeheimnis, keiner wehrt sich, hausdurchsuchungen von jeder behoerde ohne beschluss, keiner wehrt sich, etc.


melden

Der neue Personalausweis

24.04.2009 um 19:06
@Solembum

Ich glaube, es bedarf da ein bissel Wartezeit. Es gibt keine Beispiele ohne Opposition. Auch heute noch gibt es ne Menge Menschen, welche wenigstens schon ihren Unmut kundtun und auch versuchen, Einfluss zu nehmen. Das sieht man immer wieder mal in den Nachrichten, wenn man sie denn verfolgt. Wehren sollte man sich eh nur politisch, da das Wehren bei Hausdurchsuchungen z.B. schon eher schlimmer enden kann als man glaubt. Ein Gemeinschaftssinn, würde vielleicht Abhilfe schaffen, aber der ist noch nicht in Sichtweite. Wobei ich aber denke, das er schon noch kommen wird.


melden
sundaze Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der neue Personalausweis

24.04.2009 um 21:25
@all



Der Ausweis IST beschlossene Sache und schon abgesegnet worden .....

Hände weg von den Fingerabdrücken!


http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30109/1.html



Joachim Jakobs 14.04.2009
Fingerabdrücke sind bei Politikern 'in' - aber es handelt sich um ein biometrisches Auslaufmodell
Wolfgang Schäuble will mit ihnen [extern] Waffen sichern, ab Jahresende erhalten die Bundesbürger einen [extern] neuen Personalausweis, indem sie auch ihre digitalisierten Fingerspuren hinterlassen können. Und die Ärzte sollen womöglich künftig [extern] elektronische Rezepte mit dem Abdruck ihres Fingers signieren.



Damit scheint die Politik einer Forderung von Felix Freiling nachzukommen: Der Inhaber des Lehrstuhls für [extern] Praktische Informatik I der Universität Mannheim hat bereits vor einem Jahr [extern] gemahnt, mehr Aufwand in die Identifikation von Berechtigten zu stecken. Ausdrücklich nennt Freiling auch die Biometrie. Und zu der zählen eben auch die Fingerabdrücke. Insofern hätten Schmidt und Schäuble ja auch mal was richtig gemacht, worauf wir an dieser Stelle ausdrücklich gern hinweisen würden.

Würden! Wenn sie hätten! Wenn es da nicht so viele Fußangeln gäbe: In einer [extern] Studie im Auftrag des Bundesamtes für die Sicherheit in der Informationstechnik ([extern] BSI) – einer Behörde, die Innenminister Wolfgang Schäuble unterstellt ist! - wies die Hälfte der Testsysteme bis zu zehn Prozent der zu kontrollierenden Personen fälschlich ab. Und: Zehn Jahre nach der Abnahme scheinen viele Fingerabdrücke bereits ihr Haltbarkeitsdatum zu überschreiten. In der Studie heißt es:
Anzeige

Auf Basis der gemachten Untersuchungen kann abgeschätzt werden, dass sich die FRR (die fälschliche Erkennungsrate, Anmerkung Datensalat) etwa verdoppelt, wenn der zeitliche Abstand auf 10 Jahre anwächst.

Im Unterschied zu den Bürohengsten (und -stuten!) in Berliner Ministerien schwingen Ärzte nicht nur Bleistifte, sondern arbeiten praktisch – was mitunter fettige Finger nach sich zieht. Es würde mich brennend interessieren, wie Fingerabdruckscanner auf die Bedienung durch einen Finger reagieren, der kurz zuvor noch eine Salbe aufgetragen hat. Oder: Wie viel Abdruck hinterlässt denn eigentlich ein Finger im Einmalhandschuh? Vermutlich ähnlich wie bei Menschen, die – wegen ihres hohen Alters oder jahrelanger schwerer Arbeit – [extern] keine Fingerabdrücke haben.

Spannend ist auch dieser Aspekt: Die Fingerabdruckscanner werden [extern] zertifiziert und sind vermutlich dementsprechend teuer. Auf den Rechner des Sachbearbeiters werden sie aber unverschlüsselt übertragen. Begründung: Der Sachbearbeiter [extern] müsse die Qualität des Abdrucks prüfen. Der Sicherheitsberater Gunnar Porada ist sich [extern] sicher, dass er falsche Fingerabdrücke in seinen Ausweis bekommen könnte, wenn er dies wollte.

Aber alles das ist seit einem Jahr Makulatur. Genau genommen, [extern] seitdem die Fingerabdrücke des Innenministers auf dem Markt sind. Bereits heute kann jeder Kriminelle so tun, als ob Wolfgang Schäuble eine Straftat verursacht hat. Und jede auch noch so kluge Maschine wird annehmen (müssen), dass es tatsächlich der Innenminister war.

Wer partout ein biometrisches Merkmal im Personalausweis unterbringen will, könnte es vielleicht mal mit der [extern] Handschriften oder der Sprechererkennung probieren. Auch damit würde der Forderung Felix Freilings nach verbesserten Identifikationssystemen entsprochen. Der Sprechererkennung steht – so zumindest die Meinung des BSI noch eine große Zukunft bevor. Die Erkennung von Fingerabdrücken wird – nach Erkenntnis der sechs Jahre alten [extern] Studie - ihre Bedeutung verlieren.

Ich hätte da eine Bitte: Liebe Politiker, wärt Ihr so nett und achtet darauf, dass Ihr die Abdrücke Eurer Griffel nicht auf Themen hinterlasst, von denen Ihr nix versteht? Das wär' sehr nett!


Artikel-URL: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30109/1.html


melden

Der neue Personalausweis

24.04.2009 um 23:44
Es sind Antidemokraten wann sieht Ihr es endlich ein !!!

Die uns regieren kann man nur als Hochverräter gegenüber der Demokratie der Freiheit
und Deutschlands bezeichnen.


melden

Der neue Personalausweis

25.04.2009 um 09:51
Früher war der Personalausweis aus Papier mit Lichtbild und Unterschrift. Das genügte zur Identifikation und als Nachweis. Was uns da heute aufgezwungen wird und dass auch noch auf unsere eigenen Kosten, ist inzwischen und demnächst etwas völlig anderes. Was hat ein elektronisch auslesbarer Chip mit biometrsichen Daten noch mit einem Dokument zutun? Seit wann sind elektronische Microchips Dokumente? Es sind Datenspeicher. Und sie lassen sich berührungslos orten und auslesen. Das hat mit einem Dokument nur noch sehr wenig zutun. Man wird gezwungen mit einem elektronisch ortbaren und auslesbaren Chip herum zu laufen, wenn man sich in der Öffentlichkeit bewegt, weil man die Pflicht hat, sich jederzeit ausweisen zu müssen. Man könnte es auch als elektronische Fußfessel betrachten - Ist das mit einer freiheitlich-demokratischen Ordnung noch in Einklang zu bringen?


melden

Der neue Personalausweis

25.04.2009 um 09:52
Der Weg vom Chip im Dokument zum Chip in der Haut ist nur noch sehr kurz...


melden

Der neue Personalausweis

25.04.2009 um 10:11
Ach,die Leute laufen mit nem Dutzend bechipter Funktionskarten in der Tasche rum,schleppen dazu Handys,Ipods und MP3 Player mit sich rum,haben Speicherchips in allen möglichen Haushaltsgeräten


melden

Dieses Thema wurde von schmitz_ geschlossen.
Begründung: Thema bereits vorhanden. Bitte hier weitermachen: Beschlossen: RFID Chip im Personalausweis