Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Neue Gedanken zu MultiKulti

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Ausländer, Multikulti
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:24
ich habe bei mir auch fast jede nation
aber bis auf diverse händler keinen weiteren kontakt zu diesen menschen
(ich bin ja schon froh, wenn ich meine "angestammten" kontakte aufrecht erhalten kann).
"multikulti" ist ein begriff der städte
den das "landvolk" der einheimischen nur zu gerne am stammtisch benutzt

buddel


melden
Anzeige
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:28
ich muss unbedingt nach Berlin ziehen!
hoert sich nach ner anstaendigen Stadt an, oder?

Zu multikulkti
yeah, ich liebe Multi Kulti, ich bin so froh das ich die Erfahrung machen konnte mit allen Voelkern der Welt an einem Tisch zu sitzen und zu Essen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:31
@kickboxer85
ob Du immer noch so froh bist, wenn Du in ihrer Gegenwart eipaar von Deinen Schenkelklopfern zum besten gibst? ;)


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:31
@kickboxer85 ,
ich mach das auch : auf meinen reisen

und dann fahre ich wieder nach hause

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:36
was @Warhead beschrieb,
dieses kunterbunte treiben der völker
ist eine wunschvorstellung,
wenn das multikulti auf deutsch-türkische begegnungen beschränkt bleibt
wie es allein der bevölkerungsstatistik nach ist

buddel


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:36
Lol :0000
klaaa, ich mach das schon -.- soll mal keener von denen den Teufel an die Wand malen :)
wenn einer meine WItze nicht versteht dann gibts auch keine Symphatie mehr, da hoert bei mir die Liebe auf, ob Immigrant oder Ignorant oder Asylant usw :)
Rassissmuss ist nur ekelig

@buddel
"dann fahre ich wieder nach Huase", lol
du bist echt n Knorke Kerl,
konntest das "nach Hause" nicht unterstreichen? Fett untermalen? Umkringeln? Neonfarben vieleicht?

Hier geht keiner nach Hause mein lieber, was man nun tun kann ist diese Probleme anzupacken und zu loesen, ansatendig und ohne irgendwelche komischen, Sarrazin Hetz Briefe.
Unsere Gesellschaft muss enger zusammenwachsen, wie?
Arbeit fuer alle


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:38
@rockandroll
Wie langweilig,das sind die sogenannten Nimbys...die reinsten Kotzbrocken.
Wenns hier Zoff gibt,Techno zu laut,Waschmaschine zu rumplig,Lustschreie zu schrill,dann steht irgendwann der Nachbar auf der Matte
"Ey Keule,nu is aber jut..."
Nicht so der Nimby,der bleibt anonym und ruft gleich die Bullen.Diese Asseln ziehen her,ich wohn jetzt im hippen Berlin,ganz urban und metro,voll das geile Clubleben,die Bars,die Weiber...aber wehe das Clubleben findet in der Nähe statt,es wird sofort geklagt,es wird auch hurtig gegen Spielplätze,Kitas,Behinderten-WGs,Sporttplätze geklagt,und der Skandal dabei,auch noch mit Erfolg.Solche Idioten wundern sich dann auch noch warum die Wagensportliga bei ihnen vorbeischaut.
Wenn im Umkreis Schilder auftauchen die "Bilden sie Eigentum in exponierter Lage"enthalten,weiss man was das Stündlein geschlagen hat,entweder man verpisst sich schnell oder man bunkert Kohlenanzünder und wartet auf den Spruch "hier haste zwei Mille,bis Übermorgen biste draussen"...Im Idealfall handelt man sich auf Fünftausend hoch und hinterlässt ein abgesoffenes Haus

Wikipedia: Nimby

http://gentrificationblog.wordpress.com/2009/02/26/nimby-in-kreuzberg-junkies-yuppies-polizei/


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:38
@kickboxer85

fang doch einfach an :
lebe wie ein deutscher

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:39
@kickboxer85

"arbeit für alle"
lol,
der war dann wieder gu ;)

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:39
gut


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:40
Wie lebt ein Deutscher??ich weiss es nicht,dabei bin ich einer


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:41
@buddel
toll
und was heisst das?
Tanz den Oktoberfest Tanz? Zieh Lederriemen an?
Kauf die Tv Movie? Liebe Ottmar hitzfeld?
was meinst du damt, leb du doch erstmal wie ein richtiger Deutscher

Versuchst du smart zu sein?
Schau mal, ich bin mehr Deutsch wie du behaupte ich mal ganz Steif mein lieber Mustermann, vorbildcher Polizei rufer wenn kind in der strasse mit ball spielt lol


melden
kickboxer85
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:44
ich hau mich in die falle.
morgen hab ich nen ewigen Tag vor mir, Buddel, hau rein
warhead-peace
navigato- gudde nacht


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 07:50
@kickboxer85

gute nach, @kickboxer85
aber eines noch auf den weg :
ich hasse bullenrufer

;)

echt

buddel


melden

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 11:01
Ich würde hier gern mal kurz darauf hinweisen, daß ich mit diesem Iraker, den ich als Beispiel anführe, keine Beziehung habe, wir unterhalten uns nur regelmäßig über alles mögliche.

Er ist übrigens wegen unserer Demokratie nach Deutschland gekommen, nachdem er aus bestimmten Gründen seinen Kampf gegen Saddam Hussein in einer kommunistischen Partei des Irak aufgegeben hat.
Allerdings ist er in Sachen Demokratie in D. nicht ohne Enttäuschungen geblieben...
Hier hat er Staatsbürgerschaft, geht wählen, informiert sich über aktuelle Geschehnisse in Politik usw. - er nimmt seine demokratischen Pflichten hier viel ernster als so mancher Deutsche ohne Migrationshintergrund, ich möchte fast sagen, er ist der bessere Deutsche.
Jedenfalls mault er nie rum, man können ja doch nichts ändern oder so´n Scheiß.
Wir könnten von der Sorte noch ein paar mehr gebrauchen, und wenn man sie dazu importieren muß - immer rein damit!!!!


melden

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 11:47
Man könnte aber auch einfach mal den Deutschen zeigen, das ihre Wahl was bringt. Nicht dieses ewige "wenn die Wahl gewonnen ist, spielt eh jede Partei nach den Regeln der EU".

Die Politikunverdrossenheit der Iraker kommt wahrscheinlich daher, das sie noch etwas bewegen konnten. Was bei uns in Deutschland nur mehr in ziemlich begrenztem Rahmen geht.


melden

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 11:52
@LuciaFackel

Ich nehme an das Du im Eingang weniger vom deutschen Volk als viel mehr von Dir selber sprichst.

Ich kenne viele nette unbeschwerte herzliche liebe Deutsche, die keine WK2 Probleme mehr mit sich rumtragen.

Da braucht es für mich keine ausländischen Vorbilder die mir zeigen, das man auch einfach gut drauf sein kann.

Was nicht heisst, das ich nicht schon mein Leben lang auch nette "Ausländer" kennen lernen durfte.

Bei Dir klingt es so, als hättest Du nun Deinen ersten Ausländer kennen gelernt.

Und verzeih, es liest sich so als seist Du ein bisschen in Ihn verliebt und einfach dadurch selber gut drauf, was offensichtlich vorher anders war.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 12:36
@LuciaFackel

Nun, ich will nicht deine Ansichten und den inflationären Gebrauch der Worte "Schwingung" und "Energie" in Esoterikerkreisen. In einigen Punkten hast du recht, aber ich denke das Problem ist grundlegender.

Als die Nazis in Deutschland die Macht übernahmen, ist praktisch über Nacht fast unser gesamtes intellektuelles Potenzial verschwunden. In der Weimarer Republik, so instabil sie wirtschaftlich und politisch auch war, blühten Kunst und Kultur. Neue Stilrichtungen in der Malerei kamen auf, an denen deutsche Künstler darunter zahlreiche Juden einen erheblichen Anteil hatten. Unsere zeitgenössische Literatur war in aller Munde, unser Kino hatte Weltgeltung. Auch die Wissenschaft blühte auf. Berlin war wirklich urban und reihte sich ein in die Riege der Weltmetropolen,war nicht nur hochgehyped wie heutzutage. Es war eine schwierige, aber auch aufregende Zeit, wir waren das Volk der Dichter und Denker, aber unsere Kultur hatte sich endlich weiter entwickelt.

Doch den Nazis war das alles zu undeutsch und entartet. So verschwand unsere intellektuelle Elite und verlaufe des Krieges auch die Europas, vorallem im Osten in den KZs oder emigrierte ins Ausland.

Die Nachwirkungen spüren wir bis heute. Das Bildungsbürgertum feiert nur noch Retrospektiven und sich selbst, hach Deutsche Hochkultur, das ist Goethe und Schiller und Klavierunterricht für die Kinder. Romantizismus der Vergangenheit, das ist Deutsche Kultur. Man hält es für verwegen, wenn in der x-ten Faustinszenierung, die Protagonisten nackt über die Bühne laufen oder Mephisto in SS-Uniform auftritt.

die von @Warhead beobachtete Gentrifizierung liegt auch daran, das die Sehnsucht nach echten kulturellen Neuerungen da ist, aber man gibt ihr keine Zeit zum blühen, wie die Schafe fressen sie jeden Keimling auf, assimilieren und kommerzialisieren ihn.

Und mal ehrlich, dieser Prozess, dieses Verbrechen der Nazis an unserer Kultur, hat unseren kulturellen Niedergang besiegelt.

Denn was noch übrig ist, von unserer Kultur, die ewige romantisierung deutscher Klassiker und unsere Deutsche Gegenwartskultur, auf die hätte ich als Ausländer auch keinen Bock, auf dieses spiessig Deutsche, Currywurstkultur(ich esse gerne Currywurst,nur mal davon ab;)),Schützenfest,Oktoberfest und brav und pünktlich sein. Die Stasispitzelmentalität meiner alten Nachbarn(nein nicht aller alten, es gibt auch aufgeschlossene Vertreter;)), das kotzt mich an.

Doch was hat der Deutschtürke, der hier geboren ist, für eine Wahl?In der Türkei ist er der unwillkommene "Deutschländer", er ist halt hier verwurzelt in diesem unattraktiven Land.


melden

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 12:56
@LuciaFackel

Ich denke du kannst das verhalten des Irakers der hier schon 30 Jahre Lebt, nicht mit den hier geborenen Emigranten Kindern bzw den neu zuziehenden vergleichen.


melden
Anzeige
Winchester
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Neue Gedanken zu MultiKulti

15.10.2009 um 13:21
Oh je die meissten hier haben ja eine echt verschrobene Meinung zu Deutschen echt.
Entweder kennen sie keine, oder haben einfach die falschen kennengelern.
Mich hat z.b. schon ein Haufen von Multikulti auf der Strasse blöd
angemacht.

Aber am nächsten Tag bin ich wieder in der Arbeit, und ich arbeite mit, ja jetzt passt
gut auf mit Türken,Kroaten,Serben,Afghanen,Albanern,Polen,Russen,Rumänen
Mazedoniern,Spaniern,Italienern,Portugiesen,Schwaben,Bayern,Östereichern und
Osis lol.

Und ich kann unterscheiden, das die einen Arschlöcher sind und die anderen super
Kollegen.


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt