Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Studentenprotest an der Uni-Wien

49 Beiträge, Schlüsselwörter: Studiengebühren, Studentenprotest, Generation Praktikum
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 16:52
Wie vielleicht nicht nur die österreichischen Member mitbekommen haben, regt sich nun massiver Widerstand gegen die Bildungspolitik des österreichischen Bildungsministers Hahn.

Die Kernthemen des Protestes betreffen im Kern auch die deutsche Bildungspolitik, da wären zum einen Studiengebühren, schlechte Studienbedingungen trotz Gebühren und die Umsetzung der Bologna-Prozess genannten europäischen Hochschulreform, durch die Universitäten in den Augen vieler Studenten zu reinen Kadettenanstalten für die Wirtschaft degradiert werden.

Der Protest begann als Studenten der Wiener Kunstakademie gegen die Einführung der neuen Bachelorstudiengänge protestieren wollten An diesem Funken entzündete sich der aufgestaute Frust über die sich stetig verschlechternden Studienbedingungen in Österreich und die Studenten besetzten das Audimax und andere Hörsäle der Uni Wien. Inzwischen haben sich auch andere Universiäten den Protest angeschlossen.

Was haltet ihr von diesen Prozessen?Aufbegehren einer frustrieten Studentengeneration?Oder überzogene Reaktionen auf inzwischen unvermeidliche Prozesse?

Meiner Meinung nach verdienen die Proteste die Solidarität ihrer deutschen Kommilitonen, denn im Kern leiden wir unter der gleichen neoliberalen Bildungspolitik wie Österreich.

Mehr noch, man kann und sollte diesen Protest auch in einem europäischen Kontext sehen, zu den Proteststürmen in den französischen Banlieus oder den JUgendprotesten in Griechenland. Denn unter der Politik des derzeitigen Establishments leidet die gesamte junge Generation, sowohl die schlecht integrierte Einwanderer, als auch der Akademiker-Nachwuchs, die dankbar und ergeben sein sollen, wenn sie mal in einem Konzern ein Praktikum machen dürfen.

Was glaubt ihr, wie sich die Proteste entwickeln werden?


melden
Anzeige
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 17:00
Obrien schrieb:Was glaubt ihr, wie sich die Proteste entwickeln werden?
Wie immer in Österreich:

- die erste Nacht ist lustig
- die zweite Nacht ist fad (nix zum Saufen, es stinkt)
- in der dritten gehen alle wieder saufen

Ein paar träumen weiter von der beginnenden Weltrevolution, die anderen erhoffen sich einen riesigen Anteil am Kuchen:
http://tu-brennt.soup.io/

Ansonsten ist es die Profilierungsshow der Nachwuchspolitiker aller Coleurs, für die Mitläufer a Hetz. War so, ist so, wird noch lange so sein in good ol' Austria.

Studenten in Österreich sind übrigens keine deklassierten Punks.


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 19:00
Obrien schrieb:Was glaubt ihr, wie sich die Proteste entwickeln werden?
Derzeit arbeiten verschiedene Arbeitsgruppen fieberhaft an organisatorischen und inhaltlichen Konzepten.

Man versucht möglichst basisdemokratisch zu agieren. Die Hauptherausforderung stellt dabei das "Große Plenum" dar, das bisher regelmäßig von 1000+ Personen besucht wurde.

Es wird versucht auch dort Diskussion zu ermöglichen. Die Arbeitsgruppen stehen prinzipiell allen Personen offen.

Manche Arbeitsgruppen plenierten letzte Nacht bis in die frühen Morgenstunden.

Derzeit werden die Forderungen reflektiert und gegebenenfalls überarbeitet, konkretisiert, umformuliert. Möglicherweise kommen auch neue Forderungen hinzu oder andere werden fallen gelassen.

Mit den bisherigen Themen stimme ich weitgehend überein.

- gegen Bildungsökonomisierung, Zugangsbeschränkungen (EU-weit), Studiengebühren und prekäre Dienstverhältnisse für Uniangestellte, Erweiterungscurricula (stattdessen wieder mehr freie Wahlfächer) etc.

+ für Re-demokratisierung der Unis (mehr Mitbestimmung für Studierende), massive Budgetaufstockung, freier Zugang zu Masterstudiengängen etc.

Es gab stürmische Solidaritätsbekundungen für deutsche Studierende in Österreich und Deutschland und auch für geäußerte Kritik am Numerus Clausus.
voidol schrieb:- die erste Nacht ist lustig
- die zweite Nacht ist fad (nix zum Saufen, es stinkt)
- in der dritten gehen alle wieder saufen
Das ist schlicht und ergreifend falsch :)
Für den heutigen Abend werden zum Beispiel bewusst kulturelle Aktionen statt Party geplant. Es soll u.a. eine Filmvorführung stattfinden.
die Profilierungsshow der Nachwuchspolitiker aller Coleurs
Dem wird durch die bewusste Basisdemokratisierung entgegen gewirkt.
voidol schrieb:Studenten in Österreich sind übrigens keine deklassierten Punks.
Die Bewegung ist sehr breit. Von bürgerlich anmutenden Menschen über Menschen in Anzügen bis hin zu Punks und mehr ist alles vertreten. Du wirst es nicht glauben, aber auch Punks studieren und das oft sehr erfolgreich.

An europäischer Vernetzung des Protests wird auch gerade gearbeitet. Es gibt Solidarisierungsbekundungen aus den verschiedensten Ländern. Die Turiner Uni wurde solidarisch zu Wien ebenfalls besetzt. Der Protest hat sich inzwischen auf die Uni Graz ausgeweitet.

Wie lange der Atem im Audimax ist, lässt sich derzeit nicht genau abschätzen. Da das Land Österreich ohnehin arm an Protesten ist, wird diese große Aktion, egal wie lang sie noch dauert, jedenfalls nachhaltig politisierend wirken und viele Studierende motivieren sich weiterhin selbstbestimmt zu organisieren.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 19:06
voidol schrieb:- die erste Nacht ist lustig
- die zweite Nacht ist fad (nix zum Saufen, es stinkt)
- in der dritten gehen alle wieder saufen
Ashitaka schrieb:Das ist schlicht und ergreifend falsch
Für den heutigen Abend werden zum Beispiel bewusst kulturelle Aktionen statt Party geplant. Es soll u.a. eine Filmvorführung stattfinden.
Sag' ich's doch ;)

pr57462,1256404013,1256255800450

Ich drück euch trotzdem die Daumen, dass eine große Plattform mit vielen Leuten bleibt, die Austrocknung des Bildungswesens in Österreich ist ja langsam nicht mehr lustig. Und jenseits des Studiums hat man kaum mehr den Zusammenschluss für solche Aktionen.


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 19:59
Wir alle sollen zu Sklaven der Konzerne werden !
Bald werden die Copyrights auf Arbeiter bekommen.

Das hat schon system.
Freiheit der Völker


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 19:59
gut so, weiter so. auf jeden fall sollte das in deutschland wellen schlagen. jedoch seh ich es kritisch, wenn es zu sehr politisch ausgeschlachtet wird, um dann letztendlich bei den selben entscheidungsträgern zu landen, wo die probleme hergekommen sind.

natürlich ist es ein protest im politischen sinn, aber es darf nicht von den etablierten parteien aufgesogen werden.


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:02
Es schlägt ja eh Wellen in Deutschland. Gehen ja Unmengen nach Ö studieren :D


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:02
@voidol

Was trinkt der Typ auch Ottakringer, was für ein mieses Bier;)

@Ashitaka

Es bleibt nur zu hoffen, das sich im deutschprachigen Raum ebenfalls eine Protestwelle anschliesst, denn schliesslich haben wir zum Teil die gleichen Probleme.


melden
Braveheart17
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:03
Bald muss es doch mal losgehen.
Es kann nämlich nicht ewig Sklaverei auf diesen Planeten herrschen.


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:04
Ich hoffe das sich dadurch auch was in Deutschland verändert, denn mit den Studiengebühren herrscht momentan keine Chancengleichheit im Bildungsystem.
Ich bin dafür das die Studiengebühren abgeschafft werden sollten.


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:06
@Obrien
@weise
@Braveheart17
@voidol
@lesslow
@Prometheus


livestream vom derzeit laufenden Plenum hier:

http://www.ustream.tv/channel/unsereuni

lg :)


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 20:08
Das Laden / Buffern dauert ein wenig, aber dann funktioniert zumindest audio halbwegs kontinuierlich.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 21:36
Mich wundert nicht das die Protestieren. Diese Bacherlorstudiengänge sind einfach Mist.

Ich war bis vor kurzen selbst in einem(Bachelor Chemie) und hab jetzt auf Lehramt gewechselt, weil eben nicht auszuhalten war. Du warst das komplette Semester von Montag bis Freitag von früh morgens bis teilweise abends um 6Uhr nur in Vorlesungen, Praktikas, Übungen, dazu musstest du auch die Übungen und die Praktikas, vorbereiten, Protokolle schreiben usw. Du hattest kein Leben mehr und sobald die Vorlesungszeit auf Stichtag vorbei war, haben sie dir eine Klausur nach der anderen vor den latz geknallt, sodass du 1-2 Wochen lang Tag für Tag eine Klausur nach der anderen hattest und wenn du die aus Lernmangel, weil eben keine Zeit war dann nicht bestanden hast haben sie die nächste gleich normal so schwer gemacht, weil man will ja das es alle beim ersten mal schon bestehen^^

Bei dem ganzen sind dann der Nebenjob den du wärend des Semesters ja brauchst um dich selbst oben zu halten und die Studiengebühren zu zahlen zeitmäßig noch gar nicht drin.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 21:38
Ne kleine Anekdote von meinem OC Professor: Bei dem heutigen Studiensystem würd ich kein zweites mal studieren.


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 21:54
Ich hab auch vor nächstes Jahr zu studieren, zur Zeit beziehe ich Schülerbafög, aber sehr sehr wenig. Das Schülerbafög muss ich nicht zurückzahlen, das war auch der Hauptgrund, wieso ich wieder mit Schule angefangen habe. Wenn ich studieren würde, würde ich mit dem momentanen BaFöG Satz, den ich zur Zeit beziehe ,nicht über die Runden kommen, hinzu kommen noch die Studiengebühren. Wie soll man das schaffen? Respekt für die Österreicher, finds klasse, was die machen.


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:01
Ja bitte, würd ich jetzt schon studieren, würd ich mich anschließen. Egal ob in Österreich oder Deutschland, gegen das miese Bildungssystem muss man mal geschlossen aufstehen. Ich befürchte aber auch, es versandet, wie es das immer tut. Da gehen z.b. an einem Tag die gesamten Krankenhausärzte protestieren und es passiert nix und alles geht weiter wie vorher. So läuft's doch bei allen "Protestbewegungen". Und wieso? Wie schon Falco sang:

Confusion
Disillusion
No Time
No time for revolution

Back in the sixties: they stand up and
Fight, fight for their dreams, fight for their rights
In the seventies, flower power took all over the place
Some went to San Francisco, some went far out of space
In the eighties, I don't know, some did it for the money,
some did it for the show

There's no time
No time to remember these days
We don't have no time, no time, no time ...
No time for revolution


melden
Ashitaka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:07
http://derstandard.at

Hier gibt's live updates in schriftlicher Form.

Twitter: #unibrennt #audimax


melden
dpcc95
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:12
hat zufällig jemand jemand der österreichischen Mitgliedern Talk of Town geschaut ?
gestern haben sie eben über Studiengebühr diskutiert.


melden

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:14
welche Bundesländer sind nochmal von der Studiengebühr befreit?


melden
Spookykiki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:17
Ich bin so froh, dass ich noch in einem alten Magisterstudiengang bin. Die Leuts, die auf Bachelor studieren müssen tun mir echt leid, bei uns wurde letztes Semester auch gegen den neu eingeführten Bachelor Studiengang protestiert .Kein Wunder, wenn nicht mal die Dozenten durchblicken.


melden
Anzeige

Studentenprotest an der Uni-Wien

24.10.2009 um 22:34
@Can


...mußte in Osten wenn du dich traust ^^


melden
129 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt