Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Studiengebühren
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 20:57
Was haltet ihr von dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes,welches das Verbot von Studiengebühren abgeschafft hat?

Die ersten 5 Bundesländer haben postwendend angekündigt,Studiengebühren zu erheben,darüber hinaus gibt es mittlerweile in fast allen Bundesländern(so zum Beispiel in meiner Heimat NRW) Studiengebühren für Langzeitstudenten.

Doch dabei wird es nicht bleiben. Die anderen Länder werden wohl oder übel nachziehen müssen,wenn sie verhindern möchten,das es eine "Studenten-Invasion" aus den Gebührenländern erfolgt.

Jetzt mag mir vielleicht noch einleuchten,das Bummelstudenten zahlen müssen,aber ich finde es einfach ungerecht,das jetzt alle Studenten zur Kasse gebeten werden.

In keinem Industrieland ist der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungs so eklatant wie in Deutschland. Mit dieser Regelung wird dieser Umstand nur noch verstärkt. Künftig werden noch weniger Arbeiterkinder studieren,selbst wenn sie es gerne wünschen.

Auch haben Umfragen ergeben,das viele Studenten ihr Studium abbrechen müssten,wenn Studiengebühren eingeführt werden. Das trifft jene hart,die bereits mitten im Studium stecken. Denn Übergangsregelungen sind nicht vorgesehen.

In Zukunft soll es "zinsgünstige" Studentendarlehen neben dem Bafög geben,doch "sponsern" viele Banken nur jene Studenten,die etwas "relevantes" Studieren. Sprich BWLer und Ingenieure.(Okay für mich wäre das gut,da ich ja einer werden möchte;)) Doch "Brotlose Kunst" wie Philosophie,Archäologie und andere Geisteswissenschaften werden wohl kaum unterstützt werden.
Daher werden Studiengebühren eher zu einer geistigen Verarmung der Studienlandschaft führen,da viele Unis,nicht lohnenswerte Studiengänge zusammenstreichen werden.
Unis werden also endgültig zu Kadettenanstalten für die Wirtschaft verkommen.

Dabei machen Studiengebühren auch nciht alles besser...in Österreich sind viele Hörsäle immer noch hoffnungslos überfüllt,die Ausstattung nciht wirklich besser als vorher.

Die Höhe der Deutschen Studiengebühren wird etwa bei 500 € je Semester liegen. Das ist zuwenig für die Unis um wirklich kostendeckend zu arbeiten aber zu viel für viele Studenten.

Und wenn ich mir das Verwaltungschaos an deutschen Unis in Augenschein nehme,schwant mir ein düsteres Bild vor Augen....

Da wird verzweifelt versucht das Amerikanische Hochschulsystem zu kopieren.(Als ob Bachelor, Master oder Creditpoints auch nur ein wenig an der Hochschulmisere ändern würden),nebenbei werden Lehramtsstudenten wegen PISA mit irgendwelchen neuen Regelungen überschüttet. Professoren können sich ihre Stundenpläne selbst zusammenbasteln was dazu führt,das z.B. zwei Seminare die man in einem Semester besuchen soll,nur gleichzeitig angeboten werden. Solche Kleinigkeiten machen das Studium an einer Universität zu einer frustrierenden Angelegenheit;)

Jedenfalls werden die Studiengebühren meiner Meinung nach,ncihts daran ändern.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 21:05
Ich in Österreich hab Gebühren von ~370€ pro Semester. Dann noch die Fahrtkosten mir ~270€ pro Jahr. Ist seeehr viel. Zum Glück werd ich jetzt hoffendlich Studienbeihilfe bekommen, sonst kann sich das meine Familie nicht mehr leisten. Was ich über Deutschland grad eben gehört hab ist, dass 500€ noch zuwenig wären und es vermutlich mehr wird. Ne absolute Frechheit ist das. Aber überraschen tut es mich garnicht, ich weis dass die Welt in ein Chaos gelenkt wird, das wohl kaum jemandem gefallen wird.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
arkana
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 21:09
tja... *grübel*
ich als spanische studentin mußte pro jahr an die € 800,- zahlen und daß vor 15 jahren - dazu kam noch das arbeitsmaterial (bei einem kunststudium nicht wenig) und eine aufnahmeprüfung um überhaupt studieren zu dürfen...

aber dafür hatten wir einen fixen lehrplan, waren in der vorgeschrieben zeit
(5 jahre) fertig, hatten genug platz und konnte den nachmittags/abendturnus wählen (sehr sozial für die arbeitenden studenten)...

ich finde studiengebühren sinnvoll und geben mir das recht, als student auch dafür etwas zu erhalten, einzufordern, allerdings muß man auch dafür eine gute studentenvertretung haben!!!!

Ich glaube, daß kein Mann jemals ein rechtes Leben gelebt hat, der nicht durch die Liebe einer Frau gebessert,
durch ihren Mut gestärkt und durch die Weisheit ihres Herzens geführt worden ist.

John Ruskin


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 21:33
Und eben das ist hier erstens nicht gegeben und zweitens werden es sich einige nicht leisten können. Und darum geht es.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 21:41
Tja, die meisten Studenten würden den eigentlich recht sinnvollen Vorschlag begrüßen, Studiengebühren zu zahlen - wenn sie es sich denn leisten könnten. Von wegen "Darlehen", wenns nur so einfach wäre. Der Goppel hat großfressig rumposaunt, die Studenten sollten halt ihr Geld zusammen halten und 2 Nachhilfestunden im Monat geben...lol....jeder gibt gibt jeden Nachhilfe oder was!?

Was bleibt, ist eine Bafögkürzung um mindestens 80 €uro im Monat.



"Spam am laufenden Band"



melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:00
Es läuft darauf hinaus, dass sich primär die "Elite" eines besseren Bildungsstandes erfreuen darf und dass das "Volk" wieder dem alten "Ursprung" zurückverfällt, damit es keine Gefahr mehr darstellen kann!!! Somit wird schlussfolgernd die Mittelschicht "elimiert"..................Pro7 "Burg-Einleitung" läutet schmackhaft auf die neue Ära ein!!!


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:00
Ich bin letztes jahr fertig geworden und muss mir da keine Sorgen mehr
machen. Hab aber auch 10 statt 8 Semester gebraucht. Waer ich da schon
Langzeitstudent und haette mehr zahlen muessen?

Also bei richtigen langzeitstudenten. wuerde ich auch ne Studiengebuehr
begreussen aber dann auch nur wenn das Geld der Hochschule zukommt und
diese dann auch Einrichtungen und Equippement dafuer kauft.

Ich vermute mal man zahlt sich tot und sitzt dann aber trotzdem an den
gleichen, verstaubten computern im Informatikstudium. Und das kanns ja auch
nich sein.

I've seen things you people wouldn't believe. Attacks ships on fire off the shoulder of Orion. I watched C-beams glitter in the dark near the Tannhauser gate. All those moments will be lost in time, like tears in rain...
Roy Baty, "Bladerunner"


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:01
"eliminiert! s.o.


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:03
Ja das läuft dann irgendwann so wie in den Staaten Viel Geld=Gute Ausbildung
Wenig Geld=keine Ausbildung,dann kannst Mülleimer leeren gehen

Alles,was die Sozialisten vom Geld verstehen,ist die Tatsache,Das sie es von anderen haben wollen!"
Konrad Adenauer


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:08
Richtig erkannt @skylab und das Fazit: Wie wehrst Du Dich dagegen? Gar nicht...........sehr schade, dass das "Volk" sich einfachshalber schnell deutlich reduzieren lässt und akzeptiert!


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:10
"Stolz meldete Berkeley kürzlich, dass es wieder gelungen sei, 76 Prozent der Studienbewerber abzuweisen. Diese Zahl gilt in den USA als Qualitätskriterium, denn Professoren wie Studenten sind überzeugt, dass eine Uni, die jeden nimmt, nur bedeutungslos sein kann."



"Spam am laufenden Band"



melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:15
Ja deswegen habense auch einen Riesenhaufen Menschen die wirklich für 2 Dollar die Stunde knechten damit sie was zu beissen haben.

Alles,was die Sozialisten vom Geld verstehen,ist die Tatsache,Das sie es von anderen haben wollen!"
Konrad Adenauer


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:19
Tja, hoffen wir mal, dass die Sozis die Chance der Stunde nutzen, diesem kapitalistischen Treiben ein Ende setzen, und auf einer gigantischen Euphorie-Welle in die nächste Legislaturperiode serven... *träääum*



"Spam am laufenden Band"



melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:29
"Stolz meldete Berkeley kürzlich, dass es wieder gelungen sei, 76 Prozent der Studienbewerber abzuweisen. Diese Zahl gilt in den USA als Qualitätskriterium, denn Professoren wie Studenten sind überzeugt, dass eine Uni, die jeden nimmt, nur bedeutungslos sein kann."

Passend zu dem Elitewahn in dem sich unsere Unis befinden;)

Da werden der Eitelkeit mancher Rektoren und Bildungspolitiker,soziale Errungenschaften geopfert. Bildung für das Volk?Wozu?Verlagern wir die Arbeitsplätze eben nach China;)

Ich frage mich,wann das Schulgeld für Gymnasien wieder eingeführt wird....damit wir endlich wieder in die glückseligen Zustände des 19. Jhr. zurückkehren,wo der Pöbel noch wusste wo er hingehört;)

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:43
ich sag's ja: selbst bilden ist eben doch die beste alternative. das bildung in deutschland (und eigentlich überall) etwas kostet ist so normal wie ungerecht.

die reichen lernen und die armen bleiben dumm. das ist doch das ziel, da hilft nur flächendeckende aufklärung. aber wenn es um revolution geht, werden ja alle bürgerohren stumm...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:48
Jo man, siehe 68er - wo war da das "Volk", als man mal die Chance hatte, ordentlich auf den Tisch zu klopfen!? Die haben sich von der Springerpresse indoktrinieren lassen!

So so wirds wohl auch diesmal laufen.



"Spam am laufenden Band"



melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 22:58
Und anstatt das der Staat einfach 100 Euro mehr Bafög gibt (das wäre nämlich fair - die Geldsäcke sind ja nicht bafögberechtigt)....neee, dann würde es ja niemanden vom Mop rauskegeln.





"Spam am laufenden Band"



melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 23:01
mir ist eben klar geworden, warum das nicht gemacht wird: dann könnte man ja gleich diesen Scheiß sein lassen und einfach den Unis mehr Kohle geben...

die fordern mit Gewalt die 2-Klassengesellschaft



"Spam am laufenden Band"



melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 23:02
Die BILD-Klientel sind eh selten Betroffene;)

Viel schlimmer finde ich die Indoktrinierung der Inteligenzia durch SPIEGEL,FAZ,FOCUS usw. die mittlerweile alle nur noch die gleiche neoliberlale Scheiße absondern.
Die Linke Presse ist zahn- und kraftlos wie nie zuvor,bis auf ein paar hartgesottene KONKRET-Redakteure schreibt ja kaum einer dagegen an.



Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 23:04
Nicht nur @tunkel, die Menschen begnügten sich lieber beim "Blümchen sammeln", weil es als neue "Lebens-Philosopie" galt, sich diesem Hippie-Kult anzuschliessen! Sex, Drugs & Rock'n Roll........alles bezahlbare "Güter", welche der Elite nur Profit einbrachten und zur Verdummung der Bevölkerung beisteuerte..........................


melden

Karlsruhe - Weg frei für Studiengebühren

27.01.2005 um 23:05
Tja, Tunkel,

in diesem Thread erntest Du meine volle Zustimmung!

...und sich "privat" zu bilden ist sehr, sehr zeitaufwändig. Da kannst Du fast alles andere "knicken". Von wegen sozialer Aufstieg, Familien, Häuslebau etc.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt