Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

172 Beiträge, Schlüsselwörter: Voodoo, Homöopathie, Sachsen-anhalt

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:35
Es werden Milliarden an Steuergeldern für Leute verplempert die zu faul zu Arbeiten sind, darüber sollte man sich Gedanken machen!


melden
Anzeige

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:35
hier mal ne studie dazu, hoffe, dass sie diejenigen auch lesen die sich so lustig drüber machen hier !



http://www.welt.de/print-welt/article378249/Studie_belegt_Erfolg_der_Homoeopathie.html

Studie belegt Erfolg der Homöopathie

Rund zwei Drittel der homöopathischen Behandlungen sind zumindest teilweise erfolgreich

Das ergab eine Studie, die der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) jetzt in München vorgestellt hat. Bei dem Projekt wurden rund 550 Patienten seit 1996 untersucht. Etwa 46 Prozent der Befragten nannten die Behandlung erfolgreich, rund 23 Prozent teilweise erfolgreich. Rund 70 Prozent der Befragten hätten demnach eine Verbesserung ihrer Beschwerden festgestellt. Die Homöopathie sei eine Art Hilfe zur Selbsthilfe, so Andreas Wegener, Allgemeinarzt und Homöopath in Konstanz. Die Auswahl der Arzneimittel müsse sich an den "individuellen Krankheitszeichen und Persönlichkeitsmerkmalen des Patienten" orientieren. Derzeit gebe es rund 500 "gut geprüfte" homöopathische Mittel, so Wegener. Sie werden von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet.


ich persönlich habe schon einige Blasenentzündungen und Anginen erfolgreich behandelt damit, und in meinem Freundes und Bekanntenkreis ebenso positive Heilerfolge miterlebt


melden
zertifiziert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:38
elfenpfad schrieb:ich persönlich habe schon einige Blasenentzündungen und Anginen erfolgreich behandelt damit, und in meinem Freundes und Bekanntenkreis ebenso positive Heilerfolge miterlebt
Ist klar, Krankheiten mit denen man sich sonst 14 Tage rumquält werden dank Homöopathie in nur zwei Wochen geheilt ! ;)


melden
Groschengrab
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:49
hier mal was aus nem anderen thread, das im grunde auch zum thema passt, nämlich pseudo-skeptiker und dem etablierten wissenschaftsbetrieb:

[...]das sind außerwissenschaftliche fakten, anomalien der wissenschaft, mit denen sich kein "seriöser" wissenschaftler beschäftigen wird, auch wenn es fakten sind und viele wissenschaftler darum wissen und es erfolgreich getestet und bewiesen haben, ohne das es die große öffentlichkeit weiß.

viele wissenschaftler wissen darum, im privaten haben sie sicher auch die meinung, dass es wert ist, dass ganze eingehender zu erforschen, aber öffentlich halten sie sich zurük. aus angst vorm skeptischen wissenschaftsdogmatismus und der lächerlichkeit und diffamierung der sie anheim fallen würden.

---

der james randi-preis hat mit wissenschaftlichkeit kaum etwas zu tun. insofern ist es auch verständlich, dass sich selbst skeptiker kritisch über diesen preis äußern. zum anderen scheint randi nicht zur kenntnis zu nehmen, was es an forschungen bereits gibt, sonst wäre sein preis unnötig, der letztendlich vor nichts anderem strotzt, als vor ignoranz und dogmatismus.

randi will nichts wissenschaftlich zur kenntnis nehmen, oder fakten belegen/widerlegen. er will lediglich behauptungen von menschen auf die probe stellen. das nennt man auch poplismus und ist faktisch keine wissenschaftliche forschung, dh. belegt weder das es anomalien gibt, noch das es sie nicht gibt.

er sollte sein geld lieber der wissenschaftlichen forschung zur verfügung stellen. das würde seine aufrichtigkeit zeigen und könnte weiterhelfen... so allerdings halte ich ihn und seinen preis für eine prahlerische selbstüberschätzung.


ansonsten empfehle ich mal diese seite:
http://www.skeptizismus.de/

denn auch der skepsis sollte man skeptisch gegenüberstehen.


http://www.igpp.de/german/welcome.htm
http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/
http://www.anomalistik.de/

http://www.scientificexploration.org
http://www.scientificexploration.org/journal.html

das sind dann wohl eher wissenschaftlich zu nennende ansprechpartner im vergleich zu solchen, von mir als ideologische schwätzer bezeichneten, leuten, wie randi und co.

---

hier mal eine liste der gründungsmitglieder der society for scientific exploration (... formed for the Study of Anomalous Phenomena):

- Professor George 0. Abell, Department of Astronomy, University of California, Los Angeles
- Professor Bart J. Bok, Steward Observatory, University of Arizona
- Professor Robert F. Creegan, Department of Philosophy, State University of New York, Albany
- Professor Persi Diaconis, Department of Statistics, Stanford University
- Professor Thomas Gold, Center for Radiophysics & Space Research, Cornell University
- Professor Robert Jahn, School of Engineering & Applied Science, Princeton University
- Professor Roger N. Shepard, Department of Psychology, Stanford University
- Professor George L. Siscoe, Department of Atmospheric Sciences, University of California, Los Angeles
- Professor Ian Stevenson, Department of Psychiatry, University of Virginia Medical Center
- Professor Peter A. Sturrock, Institute for Plasma Research, Stanford University
- Professor William B. Thompson, Department of Physics, University of California, San Diego
- Professor James Trefil, Department of Physics, University of Virginia
- Professor Marcello Truzzi, Department of Sociology, Eastern Michigan University

http://www.scientificexploration.org/journal/jse_01_1_sturrock_1.pdf

wenn du diese leute und andere hochangesehene wissenschaftler als pseudo-wissenschaftler bezeichnen willst, dann scheinst du typisch zur öffentlichkeit und zu vielen vertretern des wissenschaftsbetriebes zu handeln: absolut uniformiert sein und bloße meinungsbilder abzulassen, die mit den fakten rein gar nichts mehr zu tun haben.

letzterer prof. truzzi war mitbegründer (wie auch james randi) der skeptiker-vereinigung CSICOP (Committee for the Scientific Investigation of Claims of the Paranormal), die er jedoch verlassen hat, nachdem er die entwicklung dort nicht mehr mit ansehen konnte. denn auf pseudo-skeptiker, hat kaum einer bock.

leute, die nur rumkeifen und statt skeptisch zu sein, bloß ablehnen und diffamieren, was nicht ins etablierte weltbild passt, anstatt authentische forschung zu betreiben... ähnlich geht es auch in deutschland zu, bei der GWUP zB..


Edgar Wunder, Mitbegründer der GWUP und ehemaliger Redaktionsleiter des Skeptiker, erhob 1999, nach seinem Austritt aus der GWUP, den Vorwurf, dass die Gesellschaft entgegen ihrer Selbstdarstellung „kaum kritische Untersuchungen durchführe“. Auch ginge es den meisten Mitgliedern der GWUP gar nicht um die Feststellung der Wahrheit. Wunder gründete das Forum Parawissenschaften, heute Gesellschaft für Anomalistik.

Wikipedia: Gesellschaft_zur_wissenschaftlichen_Untersuchung_von_Parawissenschaften#Kritik


Vom Regen in die Traufe
Erfahrungen eines Insiders
mit der deutschen Skeptikerbewegung
Rudolf Henke
http://www.skeptizismus.de/henke.html




wie wir im letzten link lesen ist die "Gesellschaft für Anomalistik" voller ehemaliger mitglieder der skeptiker-bewegung gwup. insofern also auch keine pseudowissenschaftliche vereinigung.

die parapsychologische-beratungsstelle wird von bw bezuschusst und "wurde von startsocial unter der Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin als herausragende soziale Initiative ausgewählt." http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/Die_Einrichtung/

und bei der igpp handelt sich um einen verein der im austausch mit der uni freiburg und anderen hochschulen im in- und ausland steht.
Wikipedia: Institut_f%C3%BCr_Grenzgebiete_der_Psychologie_und_Psychohygiene


melden
Tuareg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:52
die homöopathie funktioniert immer. ich lebe mit dem kram gesünder als wenn ich ständig diese antibioscheiße vom arzt schlucken würde, die bei jeder kleinigkeit verschrieben wird.
klar kann man sagen das das der placeboeffekt ist, selbst wenn dann ein hoch auf die kügelchen die es schaffen die selbstheilungskräfte des körpers derart zu stärken. aaaaber: tiere werden damit erfolgreich behandelt und menschen die gar nicht wissen das sie damit behandelt werden, werden ebenso gesund. amen.


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:58
@Tuareg
Tuareg schrieb:die homöopathie funktioniert immer
seit wann das denn?
Ich hab mal vor einigen Jahren in den Nachhrichten jemanden gesehen der halb verwestes Fleisch gegessen um seinen Krebs zu heilen, und es soll wohl geklappt habe!


melden
Tuareg
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 17:59
was hat denn halbverwestes fleisch mit homöopathie zu tun?


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:02
@Tuareg
Tuareg schrieb:mit homöopathie zu tun?
Ja da die verweste Fleischtherapie auf jeden Fall nicht der Schulmedizin zuzuordnen ist!


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:06
@moredread
moredread schrieb:Kurioserweise lässt sich dieser Unterschied zwischen Hühnerknochenwerfen und Potenzierten Mittelchen aber nicht belegen. Homöopathie beruht einerseits auf der Heilung inexistenter Krankheiten; dem überwinden von Krankheiten, von denen man eh gesundet und eben dem Placebo Effekt. Der ist eine wissenschaftliche Größe und tritt in der selben Größenordnung auf, wenn ich Zuckerwürfel verschreibe.

Homöopathie ist nichts weiter als Patientenabzocke. Die Gewinnspannen sind ja auch höher als bei der normalen Pharmaindustrie, schliesslich muß ein Homöopathisches Mittel keine Zulassung als Medikament erwerben. Eine Milliarden-Dollar-Industrie...
Ja nee is klar!
Sag mal von welchen Planeten bist Du eigentlich gefallen?
Zu dem Thema Medikamente habe ich mich hier in diesem Forum schon einmal geäußert.
Ich selber war letzten Jahr zu einem Vortrag zum Schlagwort Medikamente gewesen.
Leider war dieser nicht öffentlich und somit nur für Ärzte, Pädagogen und artverwandtes gewesen. Gehalten wurde dieser Vortrag von einem recht renommierten und angesehen Arzt aus Hamburg. Er selber hat seine Konsequenzen aus diesen ganzen Mafia Mist gezogen und das ein oder andere wo er mitgewirkt hat, aufgegeben. Ich versuche schon geraumer Zeit diesen Vortrag als PDF zu bekommen und wenn ich Glück habe wird man ihn mir zusenden!
Das hättest Du mal hören sollen was dort abgegangen ist!
Das Wort Skandal trifft es nicht mal halbwegs!
Das betrifft auch die koppelein zwischen Politiker und der Pharmaindustrie.
Leider wobei durchdachte’s Kalkül, de der Weg in die Öffentlichkeit ist schlichweg unerreichbar und wenn doch mal etwas nach außen dringt, dann ist das immer nur die spitze der Berges.
Alles was Du von der Pharmaindustrie an Artikeln oder Werbung sieht, kann man schon mal sorgenlos als LÜGE abstempeln!
So fing der Vortrag an und so hörte er auf.
Hammer interessant!!
Doch zieh Du Dir mal schön Dein verschriebenes Pharmaprodukt rein und lasse Dich am besten auch gleich gegen Schweinegrippe impfen.
Solche Menschen wie Du sind wichtig für die die Ihr System aufdrücken wollen.
Ich hoffe das ich den Vortrag mit samt seinen Schautafeln, Artikeln und Untersuchungsergebnisse bekommen, die werde ich hier nämlich dann mal posten.
Tatsachen können schmerzen!
Dagegen gibt es aber werder eine Pille noch eine Spritze!



MFG


xpq101

:>


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:07
@Tuareg
Tuareg schrieb:klar kann man sagen das das der placeboeffekt ist, selbst wenn dann ein hoch auf die kügelchen die es schaffen die selbstheilungskräfte des körpers derart zu stärken. aaaaber: tiere werden damit erfolgreich behandelt und menschen die gar nicht wissen das sie damit behandelt werden, werden ebenso gesund.
Du hast offenbar den Placeboreffekt nicht verstanden. Zu Tieren ist bereits etwas gesagt worden. Ich frage mich, wie du Menschen ohne deren Wissen behandelst? Im Schlaf in den Mund stopfen?


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:09
Tuareg schrieb:tiere werden damit erfolgreich behandelt und menschen die gar nicht wissen das sie damit behandelt werden, werden ebenso gesund.
Boah selten solch einen blödsinn gelesen.
Manchen Menschen sollte man die schreiblizen entziehen!


xpq101


:>


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:44
xpq101 schrieb:Das betrifft auch die koppelein zwischen Politiker und der Pharmaindustrie.
Leider wobei durchdachte’s Kalkül, de der Weg in die Öffentlichkeit ist schlichweg unerreichbar und wenn doch mal etwas nach außen dringt, dann ist das immer nur die spitze der Berges.
dem stimm ich definitiv zu!


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:52
Warum sind homöopathische Mittelchen keine mehr wenn sie funktionieren?
Dann mären sie Medikamente!


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 18:52
Homöopathie studieren - mit Steuergeldern
Finde ich gut, ich denke ich werde das in naher Zukunft studieren.

Gruß an alle,
Voovu


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 19:02
TCM schon ad acta gelegt?
Oh, wie wankelmütig. @VoOvu


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 19:16
Köthen/ Deutschland - An der langjährigen Wirkungsstätte von Samuel Hahnemann, dem Begründer der Homöopathie, der Kreisstadt Köthen in Sachsen-Anhalt, wurde am 9. Oktober 2009 die neue Europäische Bibliothek für Homöopathie" feierlich eröffnet. Neben Bibliothek sind im Zentrum für Homöopathie weitere Institutionen des "Deutschen Zentralvereins homöopathischer Ärzte (DZVhÄ, www.dzvhae.de) untergebracht, so etwa die Homöopathie-Stiftung und das Europäische Institut für Homöopathie.

Die Europäische Bibliothek für Homöopathie (www.homöopathie-köthen.de) ist ein Teil des Projektes "Homöopathie als Entwicklungskraft", mit dem sich die Stadt Köthen an der Internationalen Bauausstellung (IBA) 2010 beteiligt. Zur Bibliothekseröffnung wurde der "Historische Bestand" der Homöopathischen Bibliothek Hamburg per Schiff über die Elbe transportiert. Die alte homöopathische Bibliothek beinhaltete rund 2500 Bände aus den Jahren 1796 bis 1950 und dient nun als Grundstock der Europäischen Bibliothek, in der in Kürze rund 6000 Bände zu finden sein werden.

Hier können Forscher, Homöopathen, Studenten aber auch interessierte Laien beispielsweise Werke von Samuel Hahnemann selbst einsehen. Hahnemann lebte von 1821 bis 1835 in Köthen, wo er erstmals die Verfertigung eigener Arzneien als die Grundlage für seine erfolgreichen Behandlungen durchführte.

Mit der Einführung des ersten deutschen Masterstudiengangs für Homöopathie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der im Wintersemester 2010/2011 starten soll (...wir berichteten), soll die Bibliothek zum lebhaften Zentrum homöopathischer Lehre in Deutschland und Europa werden. Hier finden Kurse im Rahmen des Studiengangs statt, wird Wissen und Erfahrung ausgetauscht und an die nächste Generation weiter gegeben.


MFG


xpq101

:>


melden

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 19:21
Zyklotrop schrieb:TCM schon ad acta gelegt?
Oh, wie wankelmütig. @VoOvu
@emanon


Ja :D wie recht du hast.

Ich kann mich nochnicht richtig entscheiden.
Erstmal normal "Medizin" und dann mal schauen ob ich mich spezialisiere.
Aber nett das du mich noch in Erinnerung hast :D

Gruß,
Voovu


melden
xpq101
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 19:21
@lesslow
lesslow schrieb:Edgar Wunder, Mitbegründer der GWUP und ehemaliger Redaktionsleiter des Skeptiker, erhob 1999, nach seinem Austritt aus der GWUP, den Vorwurf, dass die Gesellschaft entgegen ihrer Selbstdarstellung „kaum kritische Untersuchungen durchführe“. Auch ginge es den meisten Mitgliedern der GWUP gar nicht um die Feststellung der Wahrheit. Wunder gründete das Forum Parawissenschaften, heute Gesellschaft für Anomalistik.
das wundert mich nicht wirklich.
alles andere wäre auch fahrlässig!


LG

xpq101

:>


melden
Anzeige

Homöopathie studieren - mit Steuergeldern

25.10.2009 um 19:46
Ich bin entsetzt darüber, dass der Staat diesen unwissenschaftlichen Nonsens finanziell unterstütz.


melden
371 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Licht aus311 Beiträge