Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

20 Jahre Mauerfall

66 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: DDR, BRD, Mauerfall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:29
@buddel

Nein das denke ich mit Sicherheit nicht, aber wo lag der Sinn darin, dass Deutschland den Osten "gekauft" hat?
Hmm wobei das sicher daran lag, dass wir die Verlierer des 2. Weltkrieges waren und wir somit keine andere Wahl hatten.


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:31
weil 5 komma irgendwas vom brutto
als soli bezeichnet
aber im prinzip eine frei verfügbare steuer ist.
hat mit der ddr nix mehr zu tun

den soli werden wir nie wieder los

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:31
@eyecatcher
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:denn als die Mauer fiel, war ich noch zu klein um irgendwelche Erwartungen haben zu können.
Dann kannst du auch kaum behaupten, dass der Mauerfall dir nichts gebracht hat denn du weißt nicht, wie dein Leben aussehen würde wenn es den Unrechtsstaat noch geben würde und du dort dein Leben fristen müsstest


2x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:34
@eyecatcher
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:aber wo lag der Sinn darin, dass Deutschland den Osten "gekauft" hat?
Weil die Wiedervereinigung grundgesetzlich verankertes Ziel der Bundesrepublik war


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:36
@buddel

Okay, dass diese Steuer frei verfügbar ist wusste ich nicht ;)

@SamuelDavid2
Zitat von SamuelDavid2SamuelDavid2 schrieb:Dann kannst du auch kaum behaupten, dass der Mauerfall dir nichts gebracht hat denn du weißt nicht, wie dein Leben aussehen würde wenn es den Unrechtsstaat noch geben würde und du dort dein Leben fristen müsstest
Solche Hypothesen sind überflüssig, denn ich könnte genau das Gegenteil behaupten und wir würden nicht weiterkommen.
Zitat von SamuelDavid2SamuelDavid2 schrieb:Weil die Wiedervereinigung grundgesetzlich verankertes Ziel der Bundesrepublik war
Achso das war mir bisher nicht bekannt ;) woher weißt du das?


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:42
@eyecatcher

es flossen also nicht zusätzliche 5% des bruttoeinkommens steuerpflichtiger arbeitnehmer
in das projekt ddr
sondern in den allgemeinen sack

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:47
@eyecatcher

die präambel des grundgesetzes der bundesrepublik deutschland
sah dieses vor :
"es hat auch für jene deutschen gehandelt,
denen mitzuwirken versagt war"

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 08:51
[@eyecatcher
Zitat von eyecatchereyecatcher schrieb:woher weißt du das?
Weil ich das deutsche Grundgesetz kenne


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 09:04
@Warhead


Zu dem Bild fällt mir nur ein "Die fiese Fratze des Antikommunismus".





@Topic

Jedenfalls geht es den Zonis jetzt besser. Sie müssen nicht mehr tagtäglich für den Iwan Erdgas hacken, oder millionenfach an der Schandmauer erschiessen lassen, müssen nicht mehr dreissig Jahre auf einen Tretroller und weitere fünfzig auf dessen Reifen warten, sie haben alle gut dotierte Jobs und können von der vielen Kohle prima Urlaube in der Karibik, auf Kreuzfahrtschiffen und in ihren Privatjets machen.

Nun freut Euch gefälligst da drüben und hört auf, die Linke zu wählen. Sonst gibt's Ruckzuck wieder 'ne Mauer.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 09:09
oder ne "partei"

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 09:12
Neugliederung des Bundesgebietes

Die Neugliederung des Bundesgebietes ist der einzige Fall, in dem das Grundgesetz (Artikel 29) einen Volksentscheid vorsieht. Wir streben die Verringerung der Anzahl der Bundesländer auf maximal acht durch einen solchen Volksentscheid an. Die fünf Länder Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Branden­burg und Mecklenburg-Vorpommern sollen dabei zu einem starken Ost-Bundesland zusammengefaßt werden. Um wirtschaftliche Impulse zu erzeugen, soll dieses neue, starke Bundesland eine Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) bilden. Niedrige Steuersätze, flexible arbeitsrechtliche Regelungen und eine entbürokratisierte und gestraffte Verwaltung sollen den Aufschwung vorantreiben.

Diese Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) soll auch baulich vom Rest der Bundesrepublik getrennt werden. Auf diese Weise soll unserer modernen, fortschrittlichen und zukunftsweisenden Idee einer solchen Zone Nachdruck verliehen werden.

http://www.die-partei.de/index.php?mode=content&content_id=1

buddel


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 10:27
@buddel
Zitat von buddelbuddel schrieb:Diese Sonderbewirtschaftungszone (SBZ) soll auch baulich vom Rest der Bundesrepublik getrennt werden
Etwa wiedre durch eine Mauer? ;)


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 10:38
Die endgültige Teilung Deutschlands - das ist unser Auftrag.

(Chlodwig Poth, Zonenkönig, tot)


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 10:56
im mad-magazin- impressum

erinnere ich gerne die "notabgabe schmidt", 13 % mwst

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 10:57
uups,
das war dann doch titanic

buddel


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 11:20
Hmm. Die Neugliederung des Bundesgebietes wurde aber doch durch die Wiedervereinigung quasi vollzogen, denn durch die Hinzunahme von fünf neuen Bundesländern entstand auch eine Art Neugliederung, oder? Es gab dazu allerdings keinen Volksentscheid. Aber wenn es damals einen gegeben hätte, ich schätze mal, dass mehrheitlich vom Volke aus beiden Teilen Deutschlands dann auch eine Wiedervereinigung gewünscht und gewollt gewesen wäre. Insofern kam die Politik dem Wunsch des Volkes schon nach.

Man sollte schon froh sein, dass es so gekommen ist. Es hätte auch anders kommen können. Man musste die Gunst der Stunde nutzen und musste zügig handeln. Hätte man nicht, oder wären die Umstände anders gewesen, mit all ihren Zufällen die dabei auch noch mit eine Rolle spielten, wäre dieses einmalige Zeitfenster wieder verschwunden und die Mauer wäre immer noch da. Ich weiß nicht, ob der Zustand des "kalten Krieges" wirklich besser gewesen ist?


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 11:59
@Fabiano
Zitat von FabianoFabiano schrieb:Man sollte schon froh sein, dass es so gekommen ist. Es hätte auch anders kommen können. Man musste die Gunst der Stunde nutzen und musste zügig handeln.
So in etwa sehe ich das auch und deswegen finde ich das Gejammere um die Kosten der Einheit für unerheblich denn ich zahle gerne für die Integration der damals abgeschnittenen Deutschen.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 12:04
Ich hätte nichts gegen ein weiteres deutschsprachiges Land im Herzen Europas gehabt, in dem die Bevölkerung ihren eigenen Weg ohne Bevormundung des "grossen Bruders" gegangen wäre.

Aber egal - verweht und vergessen, die Runden Tische wurmstichig und wacklig geworden...


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 12:06
Ich bin 89er Jahrgang und hab die Mauer grad mal 2 Monate "miterlebt". Dementsprechend sehe ich da absolut keine Vorurteile oder ein getrenntes Deutschland oder sowas, wie es leider in zu vielen Köpfen noch der Fall ist. Die Mutter von nem Kumpel kam ausm Osten, die haben wir als Kinder nie ernst nehmen können wenn sie mit ihrem sächsichen Dialekt schimpfte :D Aber wenn ich mit meinem Opa rede und er sich aufregt wenn ich " 2 Raumwohnung" statt "Zweizimmerwohnung" sage, da war ich schon sehr vor den Kopf geschlagen :| Was ein Blödsinn -.- Aber das wird sich alles mit den Generationen verflüchtigen...


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 12:35
Zitat von SamuelDavid2SamuelDavid2 schrieb:denn du weißt nicht, wie dein Leben aussehen würde wenn es den Unrechtsstaat noch geben würde und du dort dein Leben fristen müsstest
es gibt auch Menschen die sich wohl gefühlt haben in dem Unrechtsstaat.

Denn solange man nach den Richtlinien gelebt hat und fromm und fröhlich zur Arbeit ging und nicht weiter auffiel, konnte man selbst in dem Staat Beruflich aufsteigen.

Interessant ist natürlich die extreme Paranoia der StaSi, die alles und jeden gefilmt hat, egal was er getan hat und ihn damit erpresesn konnte :D


melden