Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

20 Jahre Mauerfall

66 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: DDR, BRD, Mauerfall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 12:38
"Denn solange man nach den Richtlinien gelebt hat und fromm und fröhlich zur Arbeit ging und nicht weiter auffiel, konnte man selbst in dem Staat Beruflich aufsteigen."


Wie hier im Westen.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 12:47
genau so ^^... nur das man im Osten schlimm Bespitzelt wurde...

obwohl das im Westen genauso gut passiert worden sein kann... oder es immernoch passiert, wer weiß das schon


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:12
@wolfsrain

Ich habe noch seeeeehr gute Erinnerungen an die Siebziger-Terrorjahre, an Schnüffelstaat, Berufsverbote und Sympathisantenhatz, an Knüppelorgien und Hamburger Kessel.


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:16
11.9 oder 9.11 und dann kommn auch noch die Amerikaner und vertauschen die Zahlen.. machen aus 11.9 einen 9/11. Da wird man ja ganz wuschig.

Also am 11.9 haben wir :
1973 Militärpustsch und das Aus für die Sozi in Chile.
1990 "[The war in Iraq is] a rare opportunity to move toward an historic period of cooperation. Out of these troubled times...a New World Order can emerge." Bush Sen.
2001 Boom. Aua. Jetzt erstrecht.

Am 9.11 haben wir:
1938 Danach war die Welt eine andere.
1989 Das (beinahe) Ende -einer- Weltordnung.

Da brennen 1938 die Synagogen in Deutschland. Die Folge davon war der kalte Krieg, die Bildung der Nato und die Komunistenangst der Amerikaner. 1973 wurde auch desshalb der gewählte Chilenische President gestürzt und durch eine Militärdiktatur ersetzt. Dann 1989 das Ende des kalten Krieges, eine neue politische Weltordnung. Nein.. aber das Absterben einer Weltordnung und das Fortbestehen einer anderen. Nur 1 Jahr später verkündet dann der Bush Senior eine neue Weltordnung (die keine neue ist, sondern eine alte mit grösserem Einflussbereich), die keine Tyranei (die sich nicht ausbeuten lässt) zulässt. Amerika macht sich im Nahen Osten breit. Dann 11 Jahre später 2001 die Ohrfeige. Naja und den Rest kennen wir ja.
Die Nato und die Ideologie ihrer Mitgliedstaaten, -die Ideologie des Westens ist der gemeinsame Konsenz, der sich wie ein roter Faden durch diese Daten zieht. Der gemeinsamme Nenner.
Nur mal so... als Gedankensplitter.. ohne verschwöhrerischen Hintergedanken. Nur um den Blickwinkel bezüglich Mauernfall etwas aufzuweiten.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:19
"Da brennen 1938 die Synagogen in Deutschland. Die Folge davon war der kalte Krieg, die Bildung der Nato und die Komunistenangst der Amerikaner"


Was ist das denn? Weltgeschichte in Klingelton-Länge?


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:31
Zitat von DoorsDoors schrieb:Ich habe noch seeeeehr gute Erinnerungen an die Siebziger-Terrorjahre, an Schnüffelstaat, Berufsverbote und Sympathisantenhatz, an Knüppelorgien und Hamburger Kessel.
@Doors

pssssssst... gerade zum jubiläum der Freiheit und dem Mauerfall, darfst du das nicht erwähnen... das ist nur so nebenbei passiert und überhaupt übermäßig belanglos ;)


melden
Tribe ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:44
die wiedervereinigung ist eine niederlage für die freie welt.
so bekam deutschland ideologisch nur wieder falschen aufwind.


2x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:48
@Tribe
Zitat von TribeTribe schrieb:die wiedervereinigung ist eine niederlage für die freie welt.
nicht ganz... es war schon teilweise von vorteil, wenn es auch nur für den Osten war... so mögen das etliche sehen

"freiheit für alle" und so


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:48
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Was ist das denn? Weltgeschichte in Klingelton-Länge?
Jops :D Geschichtskomprimierung. Ich denke, dass der genaue Ablauf bekannt sein dürfte. Wollte darum nur Flags stecken... Was soll ich hier noch gross ausschmücken? Liest ja eh keiner und die dies lesen, wissens schon ;)


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 13:49
@Glünggi

Okay. Geschi für PISA-Loser.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:07
@Doors
Nein, aber Pisa-Loser dürften aus meiner Aussage die falschen Schlüsse ziehn.
Es ist blos ein Gedankenspiltter bezüglich dieser Daten... was sie verbindet.
Dass die Geschichte weitaus mehr Faktoren beeinflusst haben, als blos die Ereignisse an genannten Daten, erscheint mir nicht nennenswert, da ich ein gewisses Mass an Geschichtskenntnis voraussetze und es nur von der Kernaussage ablenken würde.
Ich dachte das habe ich mit meinen Schlusssätzen verdeutlicht.


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:11
@Glünggi
für verschwörer war das ganze dann ja mehr als lückenlos und ein ganz und gar unwürdiger post ;)

gut das ich mir grad eine vorlesung über die stasi anhören musste :D


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:30
@wolfsrain
Der Mauerfall war nicht blos eine Vereinigung Deutschlands, sondern auch ein Sieg der ideologie des kapitalistischen Westens, der sich nach dem zweiten Weltkrieg militärisch zur Nato verbündet hat und unter enormen amerikanischem Engagement, seinen Einflussbereich,auf sämtlichen Ebenen, auch nach dem Ende des kalten Krieges unaufhörlich ausweitet.

So nun habt ihr meine Aussage ohne Daten in einem Satz.
Kommts nun besser rüber?


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:34
@Glünggi
hättest du nicht machen müssen, konnte von mir aus ruhig da stehen bleiben :D

aber finde ich mehr als töfte, dass du nun das ganze in nur einem Satz abgerundet hast, das wird viele beruhigen :D


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:34
Ich sag doch:
Westen rüstet Osten militärisch tot.
Westen schliesst Osten wirtschaftlich aus.
Hurra, danke, Kapitalismus & Militarismus für die Befreiung der Brüder und Schwestern in der Ostzone.


Heute gehört uns Deutschland...


1x zitiertmelden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 14:41
@Tribe
Zitat von TribeTribe schrieb:die wiedervereinigung ist eine niederlage für die freie welt.
so bekam deutschland ideologisch nur wieder falschen aufwind.
Die folgende Kurzreportage (2006) zeigt auf, wie die Regierung Kohl im Zuge der „Deutschen Wiedervereinigung“ 1990 gezielt mehrere Zehntausend deutsche Grundbesitzer, darunter viele Unternehmer, enteignete.

https://www.youtube.com/watch?v=cNkKYLmEi0A (Video: Die DDR: Wie man ein ganzes Land verkauft...)


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 15:01
@Doors
Zitat von DoorsDoors schrieb:Hurra, danke, Kapitalismus & Militarismus für die Befreiung der Brüder und Schwestern in der Ostzone.
ähm,mir war so,als hätten sich die brüder und schwestern damals selbst befreit,da der mauerfall als solches gar nicht geplant war;zumindest nicht in der form


melden

20 Jahre Mauerfall

10.11.2009 um 16:06
im irischen fernsehen meinte ein reporter, dass es noch weitere 20 jahre dauern wird, bis die deutschen wieder ein volk sind. damit wuerde man 40 jahre ideologischen trennung ueberwinden.

eine krasse einstellung, wie ich meine, aber ich kann mich noch allzu gut an kommentare erinnern, als ich den wehrdienst verweigerte: ein kommi wie ich sollte doch bitte in die ddr auswandern, war einer davon. die konservativen kraefte in der brd haben die ddr eben gerne als feindbild angesehen


melden

20 Jahre Mauerfall

11.11.2009 um 01:12
Die Ostdeutschen haben im Grunde nicht aufgehört Ostdeutschland zu verlassen.

Abwanderung von jungen Menschen, die schlimmsten demografischen Zustände Deutschlands.
Experten meinen das ganze Landschaften entvölkert werden.

Kann man auch positiv sehen, Platz für mehr Natur, kann sich zukünftig auszahlen.


melden

20 Jahre Mauerfall

11.11.2009 um 03:08
Ich bin vom Westen in den Osten gezogen ^^

Und kenne auch immer mehr, die das tun... lohnt sich halt auch, es boomt hier und da, billige Häuser/Grundstücke, die besten Schulen, schöne Landschaften. Und wesentlich nettere Menschen, als ich es von Niedersachsen gewohnt war.

Die paar Nazis hier und da nerven, aber ansonsten ein herrlicher Platz.


melden