Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schöpfung ohne Schöpfer!

42 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Christen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
philalu Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Schöpfung ohne Schöpfer!

29.07.2004 um 23:02
Brauchen wir zur Klärung der Frage, woher wir kommen, tatsächlich noch den Gottesbegriff im Sinne monotheistischer Religionen?

Können wir wirklich die Fakten, die auf dem Tisch der Entstehungsgeschichte unseres Universums liegen, arrogant zur Seite wischen und sagen: "Ich glaube an Gott, also bin ich der bessere Mensch!"

Ich denke, daß Menschen, die voller Zweifel im Hinblick der Aussagen, die die Weltreligionen auf ihren Fahnen stehen haben, sind, sich intensiver und ehrlicher mit dem Sein beschäftigen als gläubige Christen, Juden, Muslime, Hinduisten ...


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

29.07.2004 um 23:19
Ich glaube an Gott!

Warum soll denn das eine dat andere ausschließen?



LIEBER AUFRECHT STERBEN
ALS KNIEND LEBEN!!!

ForsakenAngel diami ancora un altro dolce uno di g ;)L'ultimo giorno!!!



melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

02.08.2004 um 22:17
Also meiner Meinung nach hätte es keine Schöpfung ohne einen Schöpfer gegeben. Also brauche ich dafür tatsächlich noch den Gottesbegriff!

F-A

You can not KILL what you did not create...


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

02.08.2004 um 22:26
>>>Brauchen wir zur Klärung der Frage, woher wir kommen, tatsächlich noch den Gottesbegriff im Sinne monotheistischer Religionen? <<<

Wenn man sich mal überlegt wie "alt" die Religionen sind und nur ein bißchen Verstand einschaltet ist die Antwort definitiv NEIN. Bloß weil wir unsere Entstehung nicht nachvollziehen können, heißt das noch lange nicht, daß es einen Gott gibt, der alles regelt. Die Annahme eines Gottes ist eben die einfachste Erklärung - aber so simpel ist das Universum mit Sicherheit nicht.

Da ich nie den einfachsten Weg gegangen bin. schließe ich auch einen Gott aus.

"Lieber geh ich mit meinen eigenen Ideen unter,
als daß ich mit den Ideen meiner Feinde lebe."



melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

02.08.2004 um 22:55
@ostpower
>>>>Bloß weil wir unsere Entstehung nicht nachvollziehen können, heißt das lange noch nicht dass es einen Gott gibt...<<<<<<<

Und das heißt noch lange nicht dass es keinen Gott gibt.
Wenn du meinst das Gott die einfachste Erklärung sei (wenn du meinst).
Aber tu jetzt nicht so, als sei Atheismus was sehr intelligentes.

Als ob ihr Antwort auf alle Fragen habt.


Who got the key of livin in a heaven I search it on the streets since '97


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

02.08.2004 um 23:07
Wenn es "Schöpfung" ist, gibt es auch: "Schöpfer"


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

02.08.2004 um 23:14
>>Als ob ihr Antwort auf alle Fragen habt<<

Das geht nicht denn nur allmy hat die Antworten auf die Rätsel dieser Welt!

LOL³
;)

LIEBER AUFRECHT STERBEN
ALS KNIEND LEBEN!!!

ForsakenAngel diami ancora un altro dolce uno di g ;)L'ultimo giorno!!!



melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

03.08.2004 um 00:44
Können wir wirklich die Fakten, die auf dem Tisch der Entstehungsgeschichte unseres Universums liegen, arrogant zur Seite wischen und sagen: "Ich glaube an Gott, also bin ich der bessere Mensch!"

Zuerst einmal glaube ich nicht, dass alle Menschen, die an einen Schöpfergott glauben sich als bessere Menschen bezeichnen, das wäre sehr anmassend. Ich denke, jeder, ob nun gläubig oder nicht, wird sich schon einmal mit dieser Frage auseinandergesetzt haben und sich nach der Wahrheit gefragt haben. Nur, ist es wirklich nur das Eine ODER das Andere? Auch die allerneusten Erkenntnisse der Wissenschaft werfen wieder neue Fragen auf, diese Treppe nach oben nimmt kein Ende. Es kann doch durchaus sein, dass beide Möglichkeiten wahr sind, und wir nur noch zu eingeschrenkt in unserem Denken sind, um das übergeordnete Prinzip, die Brücke zwischen beiden Varianten zu entdecken.

Desweiteren teile ich deine Auffassung nicht, @philalu, dass sich nicht-Gläubige mehr mit dem Sein befassen als diejenigen, welche an einen Schöpfer glauben -ganz im Gegenteil, gerade dies ist doch ein Thema der Religion.

Letztendlich sollte man wie gesagt beide Seiten betrachten und zu vereinbaren versuchen; denn wer sagt, dass es sich um zwei Gegenteile handelt, und nicht vielleicht nur um zwei Seiten einer Münze?!

Greets,
Sidhe

Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.

Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, gib ihm Macht



melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

22.08.2004 um 23:51
Schöpfung ohne Schöpfer!

Na ja ein Thema das ist ja hier kaum erklärt werden muss, Gott ist Schöpfer aller dinger, ich hoffe ich habe dich aufgeklärt Philalu.


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 03:39
@sediqx

lol das hast du aber gut gesagt, denkst du der glaubt dir das jetzt direkt? natürlich glauben wir muslime daran, und es ist uns selbstverständlich, aber nicht jeder ist so....

@all

Ich weiss nicht, irgendwie kann kein mensch auf den gedanken gekommen sein, der sagte: Ich erschaff jetzt eine religion, wo gott bzw allah der "aller höchste ist". Was hätte er davon? Nichts!

Und manche würden jetzt sagen, die leute haben es halt so erfunden weil sie sonst hilflos erscheinen, weil sie imemr eine erklärung suchen, wenn sie etwas nicht verstehen. halt den sinn des lebens..

3000 jahre lang beschäftigen sich nun die menschen mit religion(sogar länger), ich mein auch wenn es eine erfindung wäre, wäre für mich das der genialste und intelligenteste mensch der jemals gelebt hat auf dieser erde. Sogar die menschen von heute halten sich noch daran, und werden es bis in die zukunft noch tun...

Ist das nicht schon ein grund zum nachdenken? Für mich steht fest: Wir sind erschaffen wurden, und es gibt einen schöpfer...Allah bzw Gott

"Wahrlich der Wettstreit um mehr und mehr lenkt euch von eurem gott ab, bis ihr das grab besucht, wann werdet ihr es merken?"


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 03:59
Nun wer meint das das Universum keinen Schöpfer hat, der solle mir doch erklären was die Naturgesetze sind. Klar irgendwelche vorgänge die man erforscht hat, aber damit ist ja nichts zu ende erklärt, die sache mit den Naturgesetzen geht so tief das der Mensch nicht alles beantworten kann z.B. warum ein bestimmtes Gesetzt der Natur eben so ist und so funktioniert. Die Menschne haben es geschafft immer tiefer in die Materie zu blicken, denoch konnte man auch mit der erkenntnis die sache nicht zu ende erklären, es stellt sich immer wieder die frage nach dem warum, wieso dieses eine Naturgesetzt so ist, und was die einzelnen elemente eines Naturgesetzes zu diesen bestimmten vorgängen treibt.

Für mich lautet die erklärung für diese elementaren kräfte das Gott dies alles lenkt und steuert. Er ist es der alles in bestimmten bahnen lenkt und steuert. Die kräfte in der Natur die wir als Naturgesetze bezeichnen ist genau diese kraft die von Gott ausgeht. Außerdem wenn man Gott als antwort für diese sache verwendet dann heißt das nicht das man den leichteren weg geht, denn diese schlussfolgerung bedeutet ja nicht das man die Materie denoch erforschen muss um seine einzelnen vorgänge zu begreifen. Gott als Antwort erleichtert nichts, weil damit verstehen wir Gottes Schöpfung auch nicht besser es wird also nichts leichter.


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 04:35
Hallo,
für neue Gedanken über Schöpfung kann ich das Buch "Der Matrix-Code" empfehlen. Das war für mich insoweit interessant, da nicht von Allah oder Gott als Person gesprochen wird, sondern einfach von einem Schöpfungswesen (weder männlich noch weiblich). Es geht u.a. darum, dass alles aus Atomen besteht, so auch das Schöpferwesen, welches sich Gedanken machte, aber keine Resonanz erfuhr (sprich, keine Erfahrung bzw. Erinnerung) hatte. Siehe Bibel "Am Anfang war das Wort". Daraufhin teilte es sich, und begann Erfahrungen zu sammeln und so baute sich nach und nach alles auf. Da geht es um Dimensionen ,weiter dann mit Photonen, welche den Informationsaustausch ermöglichen (was mich jetzt auch verstehen läßt, warum eine Pflanze Blüten konstruiert, welche wie das Insekt aussieht, dass es bestäuben soll, obwohl es ja keine Augen hat), was es mit dem Gedankensprung auf sich hat usw. usw.

Ob so die Schöpfung entstanden ist, wer weiß!? Aber den Gedanken daran finde ich persönlich tröstlich, er gibt mir nämlich das Gefühl, nicht nur eine Marionette im Spiel zwischen Himmel und Hölle zu sein, sondern einfach ein Wesen zu sein, welches seine Erfahrung zu den ganzen anderen Erfahrungen beisteuert.
Es ist schwierig, so ein komplexes Thema auf wenige Zeilen zu beschränken (vorallem um diese Uhrzeit!).


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 05:19
Astarte@

Von solchen eigenen vorstellungen über Gott halte ich nichts, es kann doch nicht angehen das jeder Mensch sich seinen eigenen Gott zu recht bastelt. Hätte das Gott gewollt hätte er sicherlich keine Rechtleitung an die Menchen geschickt.
Die falschheit solcher eigenbastelungen ist darin zu erkennen das es davon massenweise gibt d.h. schon allein die masse an eigenne Gottesbildern beweist das so gut wie alle unrecht haben. Denn würde das eine Gottesbild stimmen würden alle anderen falsch sein, das zeigt auf was für einen weg man sich begibt wenn man versucht sich seinen eigenen Gott zusammenzubasteln. Dieser versuch scheitert sogar schon deshalb weil es offensichtlich bzw. vorhersehbar ist das die Person die sich Gott ausdenkt sich Gott nur so ausdenkt wie es ihm passt. Einen strafenden Gott stellen sich z.B. die wenigsten vor, warum wohl ?.


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 08:11
@ Philalu

Zitat "Ich denke, daß Menschen, die voller Zweifel im Hinblick der Aussagen, die die Weltreligionen auf ihren Fahnen stehen haben, sind, sich intensiver und ehrlicher mit dem Sein beschäftigen als gläubige ..."

Da könntest du fast Recht haben. Verdammt häufig gehen extreme Gläubigkeit und ein "einfaches Gemüt" in diesem Forum Hand in Hand. Man schaue sich nur mal die kindischen Versuche an, diverse naturwissenschaftliche Erkenntnisse abzuwehren.


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 09:33
Ja ja, der Schöpfer. Gott ? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wir wissen es nicht und werden es wahrscheinlich auch nie erfahren.

Aber wenn es ihn gibt, warum muß es Gott sein, wie ihn sich die Gläubigen vorstellen ? Die banale alte Frage wer wann den Schöpfer schuf und was davor war bleibt !

Und kommt mir nicht mit : Gott war immer. Oder : Gott hat sich aus sich selbst erschaffen. Das ist dummes Zeug, geschaffen aus der Unfähigkeit des menschlichen Geistes, das Unerklärliche zu akzeptieren.

Unser Weltbild hat sich im laufe der Zeit sehr stark gewandelt. Unsere Kenntnisse von den Zusammenhängen im Universum haben sich enorm erweitert. Unsere Möglichkeiten und Kenntnisse wären für die Menschen vor 200 Jahren unvorstellbar gewesen. Natürlich können wir bei weitem noch nicht alles erklären,
aber die Vorstellung von einem Gott, wie ihn sich die Gläubigen vorstellen, wird immer unhaltbarer.

Ich weiß, jetzt kommen wieder Argumente wie: Dieses Wissen ist eine Prüfung für die Menschen usw.

Frage an die Gläubigen: Wie steht Gott zu den anderen Lebewesen im Universum, die es ja wahrscheinlich gibt. Glauben sie an den selben Gott ? Was meint ihr ?

Sind wir die Krone der Schöpfung ? Warum sind wir dann so fehlerhaft ? Geistig wie körperlich.

@Lightstorm

Ja, es gibt reichlich "Bastelanleitungen" für Gott. Aber wer gibt dir das Recht deine Bastelanleitung als die einzig wahre und gültige darzustellen ? Sie ist auch nur eine unter vielen.
Wer hat sich deinen Gott ausgedacht ?

Diese Ansicht ist es, die eine Religion zur Gefahr für alle macht !




NICHTS lebt ewig !


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 09:33
Ja ja, der Schöpfer. Gott ? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Wir wissen es nicht und werden es wahrscheinlich auch nie erfahren.

Aber wenn es ihn gibt, warum muß es Gott sein, wie ihn sich die Gläubigen vorstellen ? Die banale alte Frage wer wann den Schöpfer schuf und was davor war bleibt !

Und kommt mir nicht mit : Gott war immer. Oder : Gott hat sich aus sich selbst erschaffen. Das ist dummes Zeug, geschaffen aus der Unfähigkeit des menschlichen Geistes, das Unerklärliche zu akzeptieren.

Unser Weltbild hat sich im laufe der Zeit sehr stark gewandelt. Unsere Kenntnisse von den Zusammenhängen im Universum haben sich enorm erweitert. Unsere Möglichkeiten und Kenntnisse wären für die Menschen vor 200 Jahren unvorstellbar gewesen. Natürlich können wir bei weitem noch nicht alles erklären,
aber die Vorstellung von einem Gott, wie ihn sich die Gläubigen vorstellen, wird immer unhaltbarer.

Ich weiß, jetzt kommen wieder Argumente wie: Dieses Wissen ist eine Prüfung für die Menschen usw.

Frage an die Gläubigen: Wie steht Gott zu den anderen Lebewesen im Universum, die es ja wahrscheinlich gibt. Glauben sie an den selben Gott ? Was meint ihr ?

Sind wir die Krone der Schöpfung ? Warum sind wir dann so fehlerhaft ? Geistig wie körperlich.

@Lightstorm

Ja, es gibt reichlich "Bastelanleitungen" für Gott. Aber wer gibt dir das Recht deine Bastelanleitung als die einzig wahre und gültige darzustellen ? Sie ist auch nur eine unter vielen.
Wer hat sich deinen Gott ausgedacht ?

Diese Ansicht ist es, die eine Religion zur Gefahr für alle macht !




NICHTS lebt ewig !


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 09:36
Uups, sorry für den Doppelpost.


NICHTS lebt ewig !


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 13:18
@leo

doch wir werden es garantiert alle erfahren nur ob es dann so ist wie es sich die meisten vorstellen ist die frage und die antwort weis nur einer und das ist gott selber

wenn du für dich noch keine beweise für gottes existens entdeckt hast da nn tut es mir leid für dich (nicht böse gemient sondern aufrichtig)

glaub mir das thema gott ja nein lässt sich einfach beantworten aber nur für den der auch offen ist und aufrichtig die warheit sucht bei wem es nicht so ist wird es nie schafen die herlcihkeit zu erleben den beweis gottes für einen selbst

die jenigen die sich gott verschliesen werden auch nie die herlichkeit sehen warum auch ? sie sind doch der festen überzeugung das es gott nicht gibt also warum sollte gott soclhen menschen hinterher rennen und "bitte bite glaub an mich ich erfülle dir jeden wunsch rufen"? er hat es nicht nötig sich zu beweisen er öffnet sich wem er will und glaube mir ich und du al smenshc würden nicht anders handeln ich habe es auch nicht nötig jemanden asl meinen freund zu gewinnen der es nicht für nötig hält mich zu respektieren oder siehst du das anders?

warum ich als christ und einige anderen als moslems sich das recht heraus nehmen zu behaupten es sei die richtige religion ist relitiv leicht erklärt

wenn man logisch denkt und offen für alles ist das verlangen hat die warheit zu finden muss man nur die schriften lesen die von unser aller gott/allah stammt wenn man es zuläst und seinen verstand gebraucht erfährt man die warheit
nur wenn man sich davor von vornherein verschliest ist es nur ein buch wie viele andere

du siehst gott hat dir den freien willen gegeben ob du es annimmst ist deine entscheidung gott wird sich dir und niemand anderem aufzwingen

mfg

der sinn des lebens:

die zeichen des schicksals erkennen,und den weg zu gott finden



melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 14:34
@Sonny-Black
Zitat:Ich weiss nicht, irgendwie kann kein mensch auf den gedanken gekommen sein, der sagte: Ich erschaff jetzt eine religion, wo gott bzw allah der "aller höchste ist". Was hätte er davon? Nichts!

Sonny.. das ist falsch

was haben Führer einer Religion? .. sie haben Macht über andere Menschen!!
Das ist das älteste und gleichzeitig schlimmste Motiv allen tuns!!


Wir wissen wie das Universum entstanden ist , wir wissen wie alt es ist und wir wissen wie groß es ist.

Was wir einzig nicht wissen .. was war davor!! bzw was ist auserhalb...

Doch als ungläubiger kann ich mit dieser unwissenheit leben und brauche keine Gottheit, nur weil ich mir eingestehen muss nicht alles zu wissen!!!

Nochmal ... Religion ist die ausübung von Macht über andere Menschen um Meinungen zu verbreiten und zu überzeugungen werden zu lassen oder sogar schlimmeres.

Es gibt ein schönes Zitat..... Überzeugungen sind ein schlimmerer Feind der Warheit als die Lüge.

Für mich der nicht an Gott oder Teufel glaubt , ist der Glaube egal welcher ausrichtung etwas ganz schlimmes.
Denn nicht nur das ich an keinen Gott glaube , ich bin auch noch Pazifist und dadurch der Geistige Feind jedweder Religion!!

Was Religion und Glaube anrichten sehen wir jeden Tag in den Medien, und ich finde es eine unglaubliche frechheit, das es tatsächlich noch Menschen gibt die behaupten wie friedfertig doch ihre Religion ist.

Religionen verursachen Krieg, schon seit Menschen denken können und sogar noch heute.

Wie kann man nur so Arogannt sein zu glauben.....


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 14:46
@spuky
Zitat:die jenigen die sich gott verschliesen werden auch nie die herlichkeit sehen warum auch ?

genau und dijenigen die nicht an ufos glauben werden auch keine sehen!!

das ist jetzt der unumstösliche beweiß das es ufos gibt ...

lol...


melden

Schöpfung ohne Schöpfer!

23.08.2004 um 15:19
moin

ist zwar nicht ganz zum thema aber
ich find´s geil,
wie gläubige immer wieder versuchen den nichtgläubigen zu erklären, was man so alles verpasst:
die glückseligkeit, den inneren frieden, das vertrauen, die fröhligkeit, die gewissheit und nicht zu vergessen die BELOHNUNG.
da frag ich mich doch,
wo die ganzen gläubigen so stecken, hier in harburg läuft jedenfalls keiner mit nem entspannten gesicht durch die stadt..... alles atheisten ?

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
unter vorbehalt neutral



melden