Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

624 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Islam, Rassismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:29
Die Möglichkeit, dass es wieder zu einer Verfolgung (in Europa) kommt scheint nichtirreal :

" Hitler-Biograph warnt vor „ethnischer Säuberung“ vonMuslimen
Hitler Biograph Ian Kershaw: „Muslime können das gleiche Schicksal wiedie Juden ereilen, wenn wir, wie damals auch, die Alarmsignale missachten“

Beieinem Treffen in der deutschen Botschaft in London für eine Spendenaktion für dasLeo-Baeck-Institut, einem Institut zur Dokumentation und Erforschung jüdischer Geschichteund Kultur in den deutschsprachigen Ländern, warnte der Hitler-Biograph Ian Kershawdavor, Muslime könnten wie die Juden im Dritten Reich Opfer einer „ethnischen Säuberung „werden. Kershaw merkte hierzu an, dass der Antisemitismus sich ohne eine besondere kulturelle Tradition, die bereits vorhanden war, nicht derart verbreiten könnte.

Kershaw erklärte, dass Publikationen, wie Theodor Fritschs 1887 erstmalsveröffentlichtes Handbuch zur Judenfrage, auf breite Interesse stießen und denAntisemitismus in die Mitte der Gesellschaft rückten, während sich die Juden in der zu"Ende gehende Weimarer Republik noch sicher fühlten. Schließlich kam am 30. Januar 1933eine pathologisch antisemitische Führung an die Spitze, dergegenüber die Mehrheitschwieg, um eigene Interessen zu wahren.

Der Hitler-Biograph warnt, dass einsolches Ereignis auch heute geschehen könnte, „wenn wir, wie damals auch, dieAlarmsignale missachten“. Die Spannungen zwischen den Muslimen als Minderheit undChristen als Mehrheit könnte von faschistischen Führern, die heute Armani-Anzüge trügen,dazu instrumentalisiert werden, eine Ideologie der ethnischen Säuberung zu verwirklichen.(hv)"


Niederländischer Außenminister: Mangelndes “Toleranz-Gen” beiMuslimen
Der niederländische Außenminister Bernard Bot hält Muslime für wenigertolerant

In einem Interview mit der brasilianischen Zeitung “CorreioBraziliense” behauptet der niederländische Minister Bernard Bot, Muslime in denNiederlanden würden aufgrund ihrer Gene weniger tolerant sein als Niederländer. Hingegenpreiste er sein eigenes Volk hoch: „Wir waren schon immer ein sehr tolerantes Land undsind es auch weiterhin. Das liegt an unseren Genen.“

Bot erklärte, dass Muslime,die niederländische Staatsbürger sind, wegen ihrer „anderen Gene“ weniger tolerant seien.„Die Ermordungen von Pim Fortuyn und Theo van Gogh haben uns eines gelehrt und zwar, dasssie (die Muslime) andere Gene als wir besitzen und daher mangelnde Toleranz vorweisen.Wir müssen mehr dafür tun, um die eine Million Muslime in unserem Land zu integrieren. Eswird schwer sein, sie auch in den Genen zu echten Niederländern zu machen. Ein langerProzess, den wir vernachlässigt haben, weil wir zu tolerant waren“, so der AußenministerBot.

Der Außenminister gab im Interview noch weitere Fehlkommentare ab, indem erbeispielsweise die Türken als Araber bezeichnete: „10 Prozent unserer Bevölkerung bestehtaus der arabischen Welt, wie Türkei oder Marokko. Sie sind keine Niederländer.“ SeineAussagen wurden als große Fehler kritisiert, Fehler, die sich ein Außenministers nichtleisten dürfe. Die sehr rassistisch klingenden Worte Bots haben laute Kritik ausgelöst.Daraufhin veröffentlichte das Außenministerium eine Korrektur des Interviews mit derBegründung, die brasilianischen Journalisten hätten Bot falsch verstanden. DerAußenminister habe nicht alle Muslime gemeint, sondern eine „kleine fanatische Gruppe“.(sa)


Beunruhigende Aussichten
In einem Interview mit der„Berliner Zeitung“ sprach der Ethnologe und Professor für Vergleichende Kultur- undSozialanthropologie an der Europa-Universität Viadrina, Werner Schiffauer, über dieGründe, warum sich immer weniger Türken in Deutschland einbürgern lassen und lieber untersich bleiben, sowie über die Gründe eines immer stärker werdenden Misstrauens gegenüberMuslimen
[...]
Muslime würden sich zunehmend mit der Frage beschäftigen, „wasdenn passiert, wenn eine Gruppe von fehlgeleiteten Muslimen in Deutschland einen Anschlagverübt“. Sie würden sich fragen: „Wie sicher sind wir dann in diesem Land? Werden wir dietürkische Staatsbürgerschaft nicht vielleicht noch brauchen, nicht jetzt, aber in fünfoder zehn Jahren, wenn sich die Dinge so weiter entwickeln?“ Deshalb wolle man seinevorherige Staatsbürgerschaft nicht mehr wegen der Identitätsfrage, sondern aus Sorge umdie künftige Entwicklung behalten.
igmg.de


Demütigung undHerabwürdigung durch Karikaturen
"Damit werden Muslime gleich doppeltgedemütigt: Bilder ihres verehrten und geliebten Propheten Muhammad verhöhnen ihn alsunzivilisierten Unmenschen. Sie selbst werden von oben herab als einem demokratischenDiskurs nicht gewachsene, nur die eigene Meinung und Religion gelten lassende emotionaleHitzköpfe diffamiert.
Die Folgen gezielter Herabwürdigung einer Religion haben in derjüngsten europäischen Geschichte aufgezeigt, dass damit nicht leichtfertig umzugehen ist.Schmähungen und Herabwürdigungen des Judentums führten zur Katastrophe, zum Holocaust. "



Parallelen häufen sich, zieht Europa vielleicht die falschen Schlüsseaus der Vergangenheit? Erleiden die Muslime bald ein ähnliches Schicksal wie die Juden,diskriminiert, ausgegrenzt, gedemütigt und am Ende vllt. verfolgt?
Damals wurde auchüber die jüdische Religion gespottet, man grenzte sie aus und empfand das Judentum alsBedrohung und ein paar Jahre später saßen sie schon in den KZs!?


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:31
ich halte das wirklich für möglich, dass es solchen unmut gegenüber muslimen gibt, der inzukunft kranke formen annehmen könnte.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:32
Na supi, wieder so ein Thread...
Solche Diskussionen haufen sich hier im Forum.
Brauchst du Aufmerksamkeit oder was?


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:33
Nicht schon wieder den Teufel an die Wand malen, heute kann man kaum mehr auf dieToilette gehen, ohne dass es das Ausland mitbekommt, wer da von KZs spricht, ist schlichtein Idiot.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:36
aber das es eine anti-moslemschen mainstream gibt ist doch praktisch fakt.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:37
>>>In einem Interview mit der brasilianischen Zeitung “Correio Braziliense” behauptet derniederländische Minister Bernard Bot, Muslime in den Niederlanden würden aufgrund ihrerGene weniger tolerant sein als Niederländer. Hingegen preiste er sein eigenes Volk hoch:„Wir waren schon immer ein sehr tolerantes Land und sind es auch weiterhin. Das liegt anunseren Genen.“<<<

- So so die Gene?
Also man sagt ja zwar Südländer hätteneinen schärferen Temperament aber seid wann eine Überzeugung die Gene beeinflussen sollist mir ein Rätsel.
Dieser Mann sieht Muslime wohl als ein Volk und nicht alsAngehörige einer Religion.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:38
Ich hoffe das sowas nicht passiert.
Ein Holocaust ist mehr als genug :(

Aberan den Threadersteller: Kannst du bitte die Quelle angeben? :)


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:41
"Parallelen häufen sich, zieht Europa vielleicht die falschen Schlüsse aus derVergangenheit? Erleiden die Muslime bald ein ähnliches Schicksal wie die Juden,diskriminiert, ausgegrenzt, gedemütigt und am Ende vllt. verfolgt?
Damals wurde auchüber die jüdische Religion gespottet, man grenzte sie aus und empfand das Judentum alsBedrohung und ein paar Jahre später saßen sie schon in den KZs!"

Weil jahierzulande Muslime auch schon gekennzeichnet herumlaufen müssen.
Welches Europameinst Du?


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:42
igmg.de


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:42
@Lighstorm

Nach dieser Aussage, müssten sich ja meine Gene verändert haben ;)

Nee, im Ernst, also wirklich: Totaler Schwachsinn.
Und das soll einAußenminister sein?


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:45
>>Weil ja hierzulande Muslime auch schon gekennzeichnet herumlaufen müssen.
WelchesEuropa meinst Du? <<

ich spreche ja auch nicht von heute, aber wer weiß wie eshier in ein paar jahren aussieht, außerdem sage ich nicht, dass es die gleichen ausmaßeannehmen muss


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:45
Mag schon sein das der Islam im Westen kritisiert wird, sogar beleidigt und verfolgt.Aber an einen neuen Holocaust kann ich dennoch nicht glauben weil es dazu eindiktatorisches Regime benötigen würde das momentan nicht vorhanden ist. Aber das es innaher Zukunft gewaltsame Konflikte zwischen Einwohnern und Immigranten geben könntehalte ich für realistisch.
Abendländer


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:51
Die 40 Jahre werden die Moslems ja wohl noch überleben in Deutschland, dann stellen sieja sowieso die Mehrheit, wie wir inzwischen wissen. Dann gibt es bestimmt KZs fürUngläubige ;)


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:51
Welche gewaltsamen Konflikte meinst du?

Also ich möchte auch in Zukunft inFrieden leben können.

Aber jedoch, glaube ich irgendwie nicht, dass ein zweiterHolocaust oder sonst was passiert.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:52
so doof wie das klingt, aber ich halte es bedingt für möglich. sicher nicht in denausmaßen wie anno dazumal. aber es ist doch eine größer werdende moslemfeindlichestimmung zu verspüren. alleine schon die einseitige berichterstattung der medien über diefehlgeleiteten rütlischüler (die ja nur scheinbar lt tv aus moslem bestehen). aber ichbemerke wirklich im freundes und bekanntengreis dass zunehmende ablehnung herrscht. malschauen wohin das noch fürht. aber wie imk 3ten reich halte ich für unmöglich.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:56
mit den gleichen ausmaßen rechne ich ehrlich gesagt auch nicht, aber die situation könnte damaligen verhältnissen ähneln


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:56
Wir wollen alle in Frieden leben, hoffe ich zumindest.
Konflikte zwischenEinheimischen und Immigranten gab es in Europa in letzter Zeit schon des öfteren: InGroß-Britannien, Spanien und Frankreich. Und ich denke das so etwas auch auf Deutschlandzukommt. Das wäre zwar traurig, aber es wird möglicherweise so kommen.
Einen neuenHolocaust kann ich mir auch nicht vorstellen. Das wäre erst dann denkbar wenn eindiktatorisches Regime die Macht ergreifen würde, in einen demokratischen Staat ist dasunrealistisch.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

14.02.2007 um 23:59
ich denke aber wenn die deutschen mitbekommen dass die moslems bzw der anteil aus demorient an der deutschen bevölkerung wächst ect, dass viele das in zukunft nicht gernesehen wollen. es ist ja total andere kultur die sie mitbringen. und wenn sie mehrheithätten, dann wäre es ja die führende kultur deutschlands, womit sich aber sicher diedeutschen net identifizieren wöllten im land ihrer ahnen. das wird noch für gewaltigkrach sorgen.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

15.02.2007 um 00:01
Ja, genau das meinte ich.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

15.02.2007 um 00:04
Die Moslems als neue Juden... Was für ein Hohn.
Naja, laut den Islamisten wars ja garnicht so schlimm, wenn nicht sogar erfunden.


melden

Erneute "Säuberung" - diesmal Muslime?

15.02.2007 um 00:06
naja, warten wir ab was die zeit bringt ... ich kann net in zukunft schauen, nur vermutenwie es evtl kommen könnte, aber durchaus net muss.


melden