Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

259 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Hamburg, NRW ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:24
Mal ehrlich: Was macht Thomas (oder Mustafa) zu einem besseren und gebildeteren Menschen, wenn er einen gemäß den Kriterien handwerklich soliden Aufsatz schreiben kann, Mustafa (oder Thomas) dagegen mehr Rechtschreibfehler macht, sich nicht an die äußere Form halten kann (oder will), aber vielleicht viel interessantere Gedanken und mutigere sprachliche Ausdrucksmittel (auch wenn das am Anfang oft schiefgeht) findet:

Oder wenn der Eine doppelt soviele Matheaufgaben in derselben Zeit schafft, schneller auswendig lernen kann, sich besser auf die Lehrererwartungen einstellen kann usw.

Verdient es Letzterer nicht, dass gerade die Fähigkeiten gefördert werden, welche ihm zu eigen sind - z. B. Freude am weniger an Formen gebundenen Schreiben, Erklären in Bildern, Abrufen von Informationen nach eigener Entscheidung usw. ???

Ich kenne Nachhilfeschüler, die gerne Texte schreiben, aber nur, wenn man sie nicht allzusehr in ihrer Schaffensfreiheit beschränkt. Da gerade diese Schüler häufig nicht sehr fest in der Beherrschung der formalen Kriterien sind, erfahren sie dann in der Note oft mehr Bestrafung als Belohnung.

Ich stimme zu, dass die elementarsten Grundkenntnisse und Fertigkeiten des Lesens, Schreibens und Rechnens ALLEN Schülern "aufgezwungen" werden müssen und auch mit Zensuren belegt werden sollen.

Aber der Großteil des Unterricht müsste interessanter und frei von Notenzwang- und Denken gestaltet werden.

Es ist schon in der Grundschule schwer, Kinder für Inhalte zu motivieren, welche nicht mit Noten zusammenhängen.

Leider ist das allerdings im Sinne der Leistungsgesellschaft (ob im Kapitalismus oder im Sozialismus) gewollt ...


2x zitiertmelden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:28
Es ist schon in der Grundschule schwer, Kinder für Inhalte zu motivieren, welche nicht mit Noten zusammenhängen.

Lächerlicherweise heißt es dann immer, dass die Kinder nur mit einem (materiellen) Belohnungs- oder Zensursystem zu guten Leistungen motiviert werden könnten ...

Ja klar, wenn sie von klein an lernen, dass sie bei guten Noten belohnt, bei schlechten bestraft und bei gar keinen ignoriert werden ...

Ist das kein Wunder


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:36
@DahamImIslam
Zitat von DahamImIslamDahamImIslam schrieb:Aber der Großteil des Unterricht müsste interessanter und frei von Notenzwang- und Denken gestaltet werden.
Das und der Rest insgesamt erinnert mich an den Waldorf-Witz

Müssen wir heute wieder das machen was wir wollen?

oder eben auch die Matheaufgabe für Waldorfschüler:

Eine Bauer verkauft verkauft Kartoffeln zu 50 Euro. Seine Erzeugerkosten liegen bei 10 Euro.
Unterstreiche bitte recht farbig das Wort Kartoffeln....



"Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen - mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen." (Hans Herbert von Arnim)


1x zitiertmelden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:48
Die Walddorfideologie enthält ebenso wie die Montessorilehre gute Ansätze, allerdings handelt es sich um (teilweise sehr elitäre) Alternativsysteme mit Abgrenzungscharakter. Sie werden immer nur interessante Alternativschulen bleiben.

Ich meine eine gesellschaftsfähige, nicht auf spezifischen Lehrmodellen von bestimmten Personen basierendes Schule, die Lerninhalte vermittelt (auch mit Zensuren), aber auch Spaß macht, Fähigkeiten fördert und Potentiale weckt.

Wärst du in einem solchen Klima schulisch sozialisiert worden, hättest du jetzt vlt mehr Verständnis für die Verschiedenartigkeit der einzelnen Menschen und wärst ein bisschen gelassener ...


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:48
@DahamImIslam
Ich versteh auch nicht, warum man im Deutschunterricht z. B. ein Gedicht interpretieren muss. Wäre es nicht besser, zu lernen wie überhaupt Gedichte entstehen? Von der Grundidee zur Kurzgeschichte bis zum Proto Gedicht und dann ihre entgültige Fassung? :)
Da lernt man automatisch, wie ein Gedicht zu interpretieren wäre.^^


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:54
Zitat von ValentiniValentini schrieb:Eine Bauer verkauft verkauft Kartoffeln zu 50 Euro. Seine Erzeugerkosten liegen bei 10 Euro.
Unterstreiche bitte recht farbig das Wort Kartoffeln...
Das ist Quatsch, der Walddorflehrer würde erst mit den Kindern auf den walddorfeigenen Kartoffelacker gehen und mit ihnen dann jeweils mit einer Kartoffel bewaffnet mittels arithmetischen Tanzes die Aufgabenstellung singend praktizieren ;)

Wobei ich mir ziemlich sicher bin, dass besonders die auf mechanisches Auswendiglernen getrimmten Schüler/innen mit einer solchen Aufgabenstellung erst mal ganz schön auf dem Schlauch stehen würden ...


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

19.07.2010 um 23:59
@DahamImIslam

Eurythmie

Also ich halte von Steiner und der Waldorfpädagogik gar nichts denn ich kenne mehrere Leute die auf dieser Schule waren und ihre schulischen Leistungen waren im Vergleich zu altersgleichen Freunden einfach nur miserabel


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 00:01
Hacker@

So ist es

In den Wissenschaften ist Interpretieren der vorletzte Schritt - vor der persönlichen Auswertung

Vorher muss das Material gesammelt (In diesem Fall akribisch gelesen) und analysiert (auseinandergenommen) werden.

Die Machart des Textes kann ich nur kapieren, wenn ich Strophen selber schreibe, Wörter weglasse, dazunehme, witzige und ernste Reime schreibe usw.

Textinterpretation vor bzw. ohne Sammeln und Analysieren ist zutiefst unwissenschaftlich.

Das gilt natürlich genauso für Erdkunde, Geschichte, Biologie, ja sogar Sport (da wird kaum der Körper, seine Leistungsfähigkeit und die Grenzen seiner Belastbarkeit thematisiert)


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 00:08
Valentini@

Ich halte davon wegen des elitären Charakters und der religiösen Ideologie auch nicht übermäßig viel ...

Deine Beobachtungen über die Leistungsfähigkeit ist allerdings zweifelhaft bzw. nicht allgemeingültig.

Nachweislich besteht die Mehrheit der Walddorfschüler Aufnahmetests, sogar die äußerst komplizierten Übergangstest von der Grundschule auf die Realschule und das Gymnasium hier in Bayern bestehen einige von ihnen (das gilt auch für andere Privatschulen), während es statistisch von den Grundschülern mit schlechterem Notendurchschnitt als 3, 0 (Realschule) und 2, 3 (Gym), welche an der Prüfung teilnehmen, eine prozentual verschwindend geringe Minderheit ist.


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 00:15
@DahamImIslam

Ich kann da nur aus meinem eigenen Bekanntenkreis sprechen und ich würde keinem Menschen mit einem halbwegs begabten Kind anraten sein Kind auf eine solche Schule zu schicken.
Das einzige was dort gut praktiziert und auch abverlangt wird ist der Einsatz und die Zusammenarbeit mit den Eltern


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 00:26
Was die Waldofschulen allerdings widerlegen ist die Behauptung dass große Klassenstärken ein Lernen unmöglich machen würden denn dort sind die Klassenstärken üblicherweise >30 Personen


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 16:43
@Hacker1209

wir lernten nicht nur gedichte, sondern wir wurden auch an versmaß und reime herangeführt .. .

gedichte zu lernen ist nicht falsches - ich kann heute noch fast alle -

schule muss allgemeinbildend sein - und ich bin entsetzt, wie wenig kinder heute lernen - ich glaube unsere themen waren umfassender - detaillierter . . .


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 19:19
@kiki1962

naja, ansich ist die Idee einer Waldorfschule nicht schlecht, aber ich kenn da auch so welche, und die sind.. sehr.. wie schreib ich? ...Introvertiert!

MfG Heppy


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 20:07
6 Jahre Grundschule bzw. nur noch Gesamtschulen zuzulassen sind die Bankrotterklärung. Vielleicht ist das aber sogar notwendig um wenigstens noch ein wenig zu touchieren, das wir immer dümmer werden.

das Modell Hauptschule / Realschule / Gymnasium hat sich tatsächlich schon überholt.
Überholt ,weil es immer weniger gut bezahlte Ausbildungsberufe und Arbeitsstellen gibt und weil die Anforderungen immer höher geschraubt werden.

Artzhelferin war früher ein ganz normaler Ausbildungsberuf für Hauptschülerinnen - heute wird schon Abitur in den Stellenausschreibungen verlangt.

Ich fürchte - wir haben gar keine Alternative mehr zum Verschleiern.

Eigentlich eine Katastrophe - aber eine Lösung ist nicht wirklich in Sicht.

Die Frage ist, ob wir uns selbtst damit einen Gefallen tun?


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 21:19
naja, immerhin lernen die Kiddies glei wo sie hingehören^^ bei mir könnt man sagen es war eine drei-klassen-gesellschaft gesamt-, real-, gym^^ heut ist ja net mehr ganz so schlimm nachdem die Realschulen abgeschafft wurden. Nur noch Hauptschule und Gymnasium... Naja es tut weh zu sehen wie die Jugend verkümmert... Hab ja schon ein paar seiten vorher geschrieben warum ich das so sehe^^

MfG Heppy™


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 22:07
@Heppy
ich bin keinesfalls für waldorfschulen - - ich lehne diese ab - deren philosophie gefällt mir nicht so ganz . ..

in meiner erinnerung ist noch meine schulzeit ganz vertieft - was wir lernten war interessant, war wirklich allgemeinbildung

und wir blieben fast 10 jahre zusammen - bis auf jene, die mit der 8. klasse die erweiterte oberschule besuchten

die finnen haben das schulsystem der ddr übernommen - und es funktioniert scheinbar noch immer


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 22:21
@kiki1962

Ein Gegner bin ich auch nicht davon. Immerhin seh ich an meiner Verwandtschaft das die DDR keine dummen Kinder in die Welt gelassen hat ;-)

Ich bin ehr ein Feind der Klassen Gesellschaft^^ Ich kann das nur mitn Niveau vergleichen, und das ist inner Hauptschule ganz daneben im Gegensatz zum Gymnasium, wobei das Gymnasium nur "Mädchen" züchtet... Da läuft was falsch -.-

MfG Heppy™


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 22:38
@kiki1962
Ich rede doch nicht von Auswendig lernen.
Ich sagte Interpretieren. Zu verstehen, was der Dichtes sagen will, die Hintergründe finden, herrausfinden Was will der Dichter? Auf der 12 lernt man doch keine Gedichte mehr auswendig.^^

Wir hatten als Lektüren Kafka, eine Jugend in Deutschland, die Physiker Komödie und krambambuli - ich frage mich immer noch "Warum musste ich verdammt nochmal sowas lesen?", was bringt mir das?


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 22:52
@Hacker1209
tja- - die frage hätteste deinem lehrer stellen sollen . .


melden

6 Jahre Grundschule: Primarschule. Nein Danke?

20.07.2010 um 23:07
Zitat von DahamImIslamDahamImIslam schrieb:Was macht Thomas (oder Mustafa) zu einem besseren und gebildeteren Menschen, wenn er einen gemäß den Kriterien handwerklich soliden Aufsatz schreiben kann, Mustafa (oder Thomas) dagegen mehr Rechtschreibfehler macht, sich nicht an die äußere Form halten kann (oder will), aber vielleicht viel interessantere Gedanken und mutigere sprachliche Ausdrucksmittel (auch wenn das am Anfang oft schiefgeht) findet
Vielleicht, dass das lernen von einer gewissen Ordnung und Ästetik auch ein Lehrgut ist?
Sagt dir bsp. der Begriff Kaligrafie etwas? Würdest du dasselbe schreiben, wenn es hier nicht um einen Aufsatz sondern um das abschreiben von Koransuren ginge?
Zitat von DahamImIslamDahamImIslam schrieb:Oder wenn der Eine doppelt soviele Matheaufgaben in derselben Zeit schafft, schneller auswendig lernen kann, sich besser auf die Lehrererwartungen einstellen kann usw.
Das trainiert die Leistungsfähigkeit des Gehirns, Mathematik fördert logisches Denken und wenn du später mal mehr als ein Hilfsarbeiter bist, dann merkst du erst wie gut es ist, wenn man sich Dinge gut und schnell einprägen und sich Gegebenheiten anpassen kann.
Zitat von DahamImIslamDahamImIslam schrieb:Verdient es Letzterer nicht, dass gerade die Fähigkeiten gefördert werden, welche ihm zu eigen sind
Die Stärken fördern und die Schwächen ausgleichen sind eben die Ziele oder möchtest du als pseudo Savant enden?


1x zitiertmelden