weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Fall Aschtiani

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Iran, Teheran, Aschtiani
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 20:42
todesstrafe ist immer falsch, das ist ne mörderin, die wäre auch in den usa hingerichtet worden, und ich weiß nciht ob gas und giftspritze humaner sind...


melden
Anzeige
kaszimo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 20:49
@25h.nox
Ich glaube die protestieren eher gegen die Art und das Ausmaß dieser Todesstrafe namens Steinigung.


melden

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:33
Man muss auch bedenken das ihr Mittäter 10 Jahre bekommen hat weil er ein Mann ist, für das gleicher verbrechen!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:35
@cranium
Puschelhasi schrieb:Sie hat ihren Mann von ihrem Geliebten ermorden lassen.
Wenn das stimmt, dann hat sie eher nur beihilfe geleistet.


melden

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:37
@LoN
beide haben nach "Spiegel" zusammen getan sie hat im Gift gegeben und er hat naja dann der Rest vollbracht!


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:43
@LoN

Möchtest du jetzt einen klassischen Mord aus niederen Beweggründen verteidigen, nur weil es sonst nicht mehr so schön ins Konzept passt?

Die Todesstrafe ist generell abzulehnen, nach jeglicher Rechtsauffassung bleibt jedoch die Tatsache, dass sie einen gemeinschaftlichen Mord an ihrem eigen Mann(!) geplant und durchgeführt hat.

Ich finde so einen Charakter eher ungeeignet um hier das grosse Empörungs-Fass aufzumachen.


melden

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:49
@Puschelhasi
stimme dir vollkommen zu, jeder der für einen Rechstaat ist sollte auch zugeben das diese Frau bestraft gehört! Aber Steinigen nein das geht nicht , besonder weil ich ich die Todesstraf komplett ablehne! Aber die höhe finde ich das Frau und Mann völlig verschieden für das gleich Verbrechen bestraft werden!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 21:59
@Puschelhasi
Chepre schrieb:Sakine Mohammadi Aschtiani erlebte eigenen Angaben zufolge in ihrer Ehe schlimmste Erniedrigungen und Gewalt - und suchte Trost bei einem anderen Mann. Ihr Ehemann schaltete heimlich die staatlichen Sittenwächter ein: So wurde Aschtiani bei einem Treffen mit ihrem Geliebten und einem weiteren Mann verhaftet.
Niedrige Beweggründe? Er hat sie erniedrigt, geschlagen und ihr dann ein Killerkommando aufm Hals geschickt.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:07
@LoN

Dann lässt man sich scheiden, soweit mir bekannt ist, ist sogar im Koran das eine Frau das Recht auf Scheidung hat, warum hat sie dass nicht getan?


melden

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:09
@LoN
Heiligt der Zweck die Mittel??
Ich verurteile die Taten des Ehemanns aber aus zweimal unrecht wird niemals Recht!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:10
@Puschelhasi
Ob das dort so einfach ist wie du dir das Vorstellst. Vielleicht wollte sie auch ihre Kinder nicht verlieren.


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:12
@cranium
Natürlich heiligt der Zweck nicht die Mittel aber niedere Beweggründe sind das für mich nicht.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:13
@LoN

Selbstjustiz und Mord ist grundsätzlich zu verurteilen, egal was dahinter steckt, da stimmst du mir hoffentlich zu?


melden

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:15
@LoN
naja wenn jemand vergiftet wird, ist da die Rechtstaatliche auffassung schon recht engstirnig aber naja es war schon geplant und deswegen niedrige Bewegründe!


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:30
@Puschelhasi
Wenn kein aufgeklärter Rechtstaat, wo keine neutrale und gerechte Gesetzgebung vorhanden ist, muss sich jeder sein Recht selbst verschaffen.

@cranium
Und er hatte wohl berechtigten Verdacht und wusste das sie gesteinigt würde, wenn er sie den Sittenwächtern meldet. Doch wer hätte ihn dafür bestraft?


melden
teiwaz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

08.09.2010 um 22:53
so sicher ist das aber mal nicht:
TV-Geständnis
Am 9. August sendete das iranische Staatsfernsehen ein Geständnis von Frau Ashtiani. Ihr Anwalt Houtan Kian sagte der englischen Zeitung „The Guardian“, dass seine Mandantin dieses Geständnis nur nach zweitägiger Folter abgelegt hat; sie sei gefoltert und geschlagen worden. Ihr nach Norwegen geflohener Anwalt sagte CNN, seine Mandantin habe diese Äußerung getan, um ihr Leben zu retten. Amnesty International verurteilte das Vorgehen des Iran („Iran erfindet Verbrechen“). Das Iranische Komitee gegen Steinigung sagte, es sei „nicht das erste Mal, dass unschuldige Opfer im Fernsehen vorgeführt und dann auf der Grundlage der erzwungenen Geständnisse verurteilt werden“.


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

09.09.2010 um 09:41
teiwaz schrieb:es sei „nicht das erste Mal, dass unschuldige Opfer im Fernsehen vorgeführt und dann auf der Grundlage der erzwungenen Geständnisse verurteilt werden“.
Das ist doch krank! Ich finde die westlichen Industrieländer sollten sich intensiver damit beschäftigen und es solange versuchen, diese Menschenfeindlichkeit zu unterbinden, bis sie es geschafft haben. Die leben in einer Welt in der es keine Rechte gibt. Das ist Menschenverachtend und ich bekomme Hassgefühle auf diese Regierungen, die da noch hinter stehen und es gut heißen, wie es dort läuft. Mit tun die Frauen, die dort geboren werden und sich versuchen zu weigern so zu leben, richtig leid! Sie haben nicht mal die Möglichkeit ihr Leben zu ändern, weil sie dann Stafen erwarten, die sie ewig einsperren oder gar die Todesstrafe!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

09.09.2010 um 11:02
Vincent_Vega schrieb:Das ist doch krank! Ich finde die westlichen Industrieländer sollten sich intensiver damit beschäftigen und es solange versuchen, diese Menschenfeindlichkeit zu unterbinden, bis sie es geschafft haben.
in dt gibts das auch, dann wird aus nem hobbyboxer der jugendliche anner s-bahn umhauen will schon mal der große held. und die jungs bekommen für den notwehr exzess extrem harte strafen...


melden
Vincent_Vega
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Fall Aschtiani

09.09.2010 um 11:04
@25h.nox

Das gehört in einen anderen Thread!


melden
Anzeige

Fall Aschtiani

09.09.2010 um 11:13
25h.nox schrieb:todesstrafe ist immer falsch, das ist ne mörderin, die wäre auch in den usa hingerichtet worden, und ich weiß nciht ob gas und giftspritze humaner sind...
Wage ich zu Bezweifeln. In westlichen Gerichten finden Mordmotive die auf Gewalt und Erniedrigung beruhen fast immer ein gewisses Verständnis bei Richtern bzw. Jurys, welches das Urteil abmildert.
Ich glaube nicht, das sie in den USA hingerichtet worden wäre.

Natürlich läßt sich das nicht wirklich vergleichen, weil eine US-Bürgerin vermutlich einfach die Scheidung eingereicht hätte und die Drecksarbeit den Anwälten überlassen hätte.


melden
160 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden