Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.480 Beiträge, Schlüsselwörter: Keshe Foundation, Iran, Weltfrieden, Freie Energie, Generator, Mehran Tavakoli Keshe, Mehran Keshe, Plasma, Antigravitation, Spaceship Institute, Magrav, Gans, Nanocoating, Verkappte Nazis
Diese Diskussion wurde von Fennek geschlossen.
Begründung: Sinnlos
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 17:06
Hallo Allmys,
bin auf diese HP gestossen:
http://www.keshefoundation.org/en/

und wuesste gerne, was ihr davon haelt, oder ob ihr bereits genauere Infos aus anderen Quellen dazu habt, negative oder positive.

Hier ein Ausschnitt aus dem Keshe-Projekt:

Der untenstehende Text ist eine Kopie der offiziellen Einladung an die Führer Ihrer Regierungen über deren Botschaften in Belgien.

Diese Emails werden innerhalb der nächsten zwei Wochen versandt und an jeden Botschafter in Belgien weitergereicht.

Wir werden den Namen des [jeweiligen]Landes und die verwendete Email-Adresse veröffentlichen, so dass Sie den Fortschritt der Reaktion Ihrer Regierung verfolgen können.

Von nun an liegt es in Ihrer Hand, dafür zu sorgen, dass Folgen dieser Technologie in ihrem Ursprungsland verstanden werden.

Die Einladung zum Weltfrieden und zur Freigabe von Technologie


Nach der Konferenz der Keshe-Stiftung am 21. April 2012, bei der die Botschafter der Welt nach Brüssel eingeladen waren, geht unsere Einladung nun an die Nationen der Welt über ihre Botschafter und ihre Führer, an der Konferenz am 6. September 2012 im Keshe-Stiftungszentrum in Ninove (Belgien) teilzunehmen (oder wahlweise an jedem anderen Platz, welchen die Nationen wünschen).
Wie Ihre Exzellenzen wissen, haben wir Repräsentanten aus jedem Land am 21. April 2012 zur ersten Präsentation unserer Technologie eingeladen. Die Botschafter einiger Länder nahmen teil, andere ignorierten die Einladung auf Druck anderer Nationen und entschieden sich nicht teilzunehmen oder zogen ihre Teilnahme im letzten Moment zurück.

Mit dieser zweiten Einladung fordern wir die Führer Ihrer Nationen direkt und unmißverständlich auf, qualifizierte Personen zu ernennen, die am nächsten Treffen der Stiftung am 6. September im Namen ihrer Regierungen teilnehmen.

Die Gründe für diese Einladung und die Konferenz sind folgende:

1. Am 21. September 2012 wird die Keshe-Stiftung die erste Phase der von ihr entwickelten Weltraumtechnologie und der Schwerkraft- und Magnetsysteme (Magravs) an alle Wissenschaftler aus aller Welt zeitgleich für die Produktion und den Nachbau freigeben. Von diesem Zeitpunkt an werden internationale Grenzen anfangen, jegliche reale Bedeutung zu verlieren. Denn wenn das erste Flugsystem produziert und für die Öffentlichkeit in Betrieb gesetzt wird, beträgt die Reisezeit beispielsweise von Teheran nach New York maximal etwa 10 Minuten. Das neue Flugsystem ermöglicht es jedermann, in derselben Reisezeit und fast kostenlos jeden Punkt auf dem Planeten zu erreichen. Das Flugsystem kann mit der derzeitigen Radartechnologie nicht aufgespürt werden.

2. Die Energiekrise ist mit einem Schlag beendet und sobald die Technologie in der Praxis angewendet wird, stehen die Mächte, welche die Energieversorgung und über diese die gegenwärtigen Finanzstrukturen kontrollieren, mit leeren Händen da.

3. Der weltweite Wassermangel wird angesprochen und gelöst werden, indem wir diese Techologie kurz nach der Freigabe unserer Energie- und Weltraumtechnologie der Öffentlichkeit vorstellen.

Wie sind wir vorgegangen?

Während der vergangenen sechs Jahre haben wir das internationale Patenwesen verwendet, um sicherzustellen, das jede Nation und wichtige Wissenschaftler rund um die Welt ein Kopie unserer Patente in ihrem Besitz haben (bitte nutzen Sie die den Server des Europäischen Patentamtes und internationale Server zum Download).

So konnten wir jede mögliche Blockierung dieser Technologie durch einzelne Personen oder Gruppen verhindern; nun besitzen die meisten Nationen unsere Patente zur Energieerzeugung, für das medizinische System und für die Weltraumfahrt.

Auf diese Weise wurden die Methoden aus der Vergangenheit umgangen, [die] internationale Entwicklung zu verhindern und alle Nationen haben nun dieselbe Gelegenheit zur Zusammenarbeit, um eine sichere Entwicklung der Technologie zu gewährleisten.

Der grundsätzliche Punkt ist der, dass unsere Technologie jeder Regierung zum Nutzen aller Bürger frei zur Verfügung gestellt wird. Durch die von uns entwickelten Systeme hat jede Nation Zugang zu soviel Energie, Wasser und Nahrung, wie sie braucht und darüber hinaus zu neuen Methoden der Gesundheitsfürsorge und des Transportwesens und das alles zu geringsten Kosten.

Entsprechend der Gründungsurkunde gehört die Keshe-Stiftung und alle ihre Techologien den Völkern der Erde. Die Patente sind im Eigentum jedes einzelnen Menschen auf diesem Planeten und können von keiner Person oder Organisation oder Nation für sich beansprucht werden. Das bedeutet, dass alle Erträge, welche durch den Einsatz der Technologie erwirtschaftet werden, der Nation gehören, die sie einsetzt.Wir werden die Liste der Staaten, welche zur Konferenz am 6. September 2012 eingeladen sind und die vollständigen Email-Adressen der Personen, welche die Einladungen erhalten werden, veröffentlichen. Somit liegt es an Ihnen als Regierungen, bekanntzugeben, wer aus Ihrer Nation an der Konferenz teilnimmt.

Wenn diese Email in Ihrer Botschaft ankommt, wird eine Kopie im Forum und auf der Webseite der Stiftung veröffentlicht, so dass Ihre Bürger über das Angebot Bescheid wissen, das Sie erhalten haben. Es ist dann Ihre Aufgabe, Ihre Antwort sowohl den Bürgern als auch der Stiftung bekanntzugeben; wir werden die Namen der ernannten Delegierten sammeln und lassen Ihre Amtsträger wissen, wo und wie wir uns treffen.

Nach diesem Treffen ist die [nachfolgende] Präsentation am 21. September 2012 der erste Schritt im Lehrprogramm der Keshe-Stiftung, um ihr Wissen zu vermitteln und es in die Hände der Menschen weltweit zu geben. Sobald die neuen Technologien und ihr Nutzen der allgemeinen Öffentlichkeit bekannt sind, müssen die Führer aller Nationen entscheiden, wie sie diese zur zur Verbesserung [der Lebensumstände] von jedermann einsetzen werden.

Zu diesem Zeitpunkt gibt es zwei Wahlmöglichkeiten: Entweder wir arbeiten alle zusammen, um das Leben jedes Menschen auf dem Planeten durch korrekte Verhaltensweisen zu verbessern oder die entwickelten Nationen werden in naher Zukunft mit Migrantenfluten konfrontiert, in der sich zehntausende in die größeren Städte aufmachen.

Wir sind bereit, Ihren Repräsentanten unsere Technologie in jeder Form vorzustellen, so dass sie die Konsequenzen und Veränderungen verstehen können, welche diese mit sich bringt.

Von jetzt an können wir sicherstellen, dass kein Kind und kein Erwachsener vor Hunger oder Durst sterben muss und dass keine Nation von einer anderen attackiert wird. Denn die potentiellen militärischen Anwendungen dieser Techologie sind so erschreckend, dass man akzeptieren muss, dass Kriege um die Ressourcen des Planeten ein Ding der Vergangenheit sind.

Es ist nicht falsch, nationale Besitzstände zu wahren, aber jetzt ist es Ihre Verantwortung als Führer von kleinen Regionen der Erde, dafür zu sorgen, dass ihre Ressourcen dafür da sind, untereinander geteilt zu werden und mit Hilfe unserer Technologie werden die Basisbedürfnisse an Energie, Wasser, Nahrung und Gesundheit für jedermann gedeckt.

Die Keshe-Stiftung nimmt keine Rücksicht auf Farbe, Nationalität, Religion oder politische Strömumgen und so ergeht unser Aufruf an alle Regierungen, jeweils ein Team von Wissenschaftlern zu ernennen, welches hierher kommt, um sich unsere Techologie aus erster Hand anzusehen. Dann können Sie entscheiden, ob Sie diese Technologie nutzen wollen oder nicht. Wenn Sie diese Einladung ignorieren, wird Ihre Nation bald keine andere Wahl mehr haben, als den Nationen zu folgen, welche sich für die Entwicklung entschieden haben.

Wir rufen Ihre Nation auf, so bald wie möglich den Prozess der weltweiten Kooperation zu beginnen, denn sobald die Systeme in Betrieb genommen werden, haben die Grenzen zwischen den Staaten keine Bedeutung mehr.

Wir haben die Szene vorbereitet für eine Kursänderung für die Menschheit und in den kommenden Monaten werden wir dies durchziehen. In naher Zukunft werden die Menschen merken, dass wir hier sind, um einander zu helfen und nicht, um bedient zu werden, denn alle Ressourcen werden gleichzeitig und im selben Ausmaße jedermann zur Verfügung stehen.


melden
Anzeige
habiba
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 17:09
Hier noch ein interessanter Link, wo man davon ausgeht, dass der Iran bereits Keshe-Entwicklungen benuetzt. Anzumerken ist, dass Herr Keshe Iraner ist und selber sagt, dass er seine Inovationen bereits der iranischen Regierung zur Verfuegung gestellt habe.

http://akademieintegra.wordpress.com/2012/06/28/irans-raketenabwehrschirm-freie-energie-und-die-keshe-foundation/


melden
emanon
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 17:26
Völlig unglaubwürdig!


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:14
@habiba
habiba schrieb:1. Am 21. September 2012 wird die Keshe-Stiftung die erste Phase der von ihr entwickelten Weltraumtechnologie und der Schwerkraft- und Magnetsysteme (Magravs) an alle Wissenschaftler aus aller Welt zeitgleich für die Produktion und den Nachbau freigeben. Von diesem Zeitpunkt an werden internationale Grenzen anfangen, jegliche reale Bedeutung zu verlieren. Denn wenn das erste Flugsystem produziert und für die Öffentlichkeit in Betrieb gesetzt wird, beträgt die Reisezeit beispielsweise von Teheran nach New York maximal etwa 10 Minuten.
Ja super! Dann werd ich mir mal meinen Urlaubsflug stornieren.
Und eine Wochenendbeziehung mit einer hübschen Südamerikanerin steht ja dann nichts mehr im Wege. Werd gleich mal mein ganzes Leben darauf abstellen und mir ein Wochenendhaus in der Karibik kaufen. Absolut glaubwürdig!!!

@habiba
habiba schrieb:und wuesste gerne, was ihr davon haelt,
Unbedingt ernstnehmen. Mit solchen Nachrichten nicht Spaßen das kann man nur für voll nehmen den die bisherige Technologie wurde nur von den Aliens und Andromedabewohnern geheimgehalten um die Erdenbewohner unter der Ölindustrie zu unterjochen. Und anschließend mit dem Treibhauseffekt, den es in Wirklichkeit gar nicht gibt, zu eliminieren. Die bösen reptiloiden Regierungsvertreter aus dem Gebiet des Großen Attraktors die sich immer mit quantenverschränkenden Hyperraumtransportern auf die Erde beamen.

IRONIE OFF!!!!!

Ich hoffe das war klar und deutlich :)


melden
emanon
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:17
@mojorisin
mojorisin schrieb:Ich hoffe das war klar und deutlich :)
Also für mich hättest du die Feinstofflichkeit der Wurmlöcher noch etwas deutlicher herausarbeiten können.
Ansonsten war es perfekt. :D


melden
TotallySkeptic
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:22
Mods, bitte verschiebt den Thread nach "Verschwörungen"

Wenn das keine Verschwörung zu einer groß angelegten Abzocke ist dürft Ihr mich Detlev nennen.

OMG


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:37
Er wirkt auf mich nicht überzeugt von dem was er da erzählt. Er hat auch ständig dieses Schulterrollen wie es Steffan Raab hat wenn er sich unsicher ist.



melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:40
@TotallySkeptic
TotallySkeptic schrieb:Mods, bitte verschiebt den Thread nach "Verschwörungen"
Eigentlich eignet sich dieser Thread nur zum blödeln; vielleicht wäre "Unterhaltung" noch besser.


melden
TotallySkeptic
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:43
@bigbadwolf
bigbadwolf schrieb:Eigentlich eignet sich dieser Thread nur zum blödeln; vielleicht wäre "Unterhaltung" noch besser.
Naja, aber die Aktivitäten der "foundation" stinken 10 Km gegen den Wind nach massivem Betrug.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:45
@TotallySkeptic

Ich frag mich wie ein Betrug da zustande kommt, wenn es keine Präsentation in seinen Vorträgen gibt. Als wenn die Versammlungen da nur stattfinden weil man auf Beweise wartet.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:46
@TotallySkeptic
TotallySkeptic schrieb:Naja, aber die Aktivitäten der "foundation" stinken 10 Km gegen den Wind nach massivem Betrug.
Angeblich verschenken sie doch alles.

Dass da nix dran ist, ist mir natürlich klar, aber den Haken sehe ich noch nicht, es sei denn, es geht um Aufmerksamkeit und Spenden.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:47
Ihr Skeptiker!

Wenn schon hier in Allmy dutzende mit PMs und "freier Energie" daherkommen, kann auch eine dubiose Stiftung mit dem Geschwurbel aufdrehen!


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:48
@Kurzschluss

Zeig mir ein modell was die Keshe Technologie demonstriert :)


melden
Celladoor
versteckt


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:51
Ich habs bis hierher gelesen:
habiba schrieb:Denn wenn das erste Flugsystem produziert und für die Öffentlichkeit in Betrieb gesetzt wird, beträgt die Reisezeit beispielsweise von Teheran nach New York maximal etwa 10 Minuten.
LOL. Weiter hab ich nicht gelesen. Zeitverschwendung.


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:55
Ich glaub die Keshe Fondation ist das Werk derer, die der Menscheit solche Art von Technologie verheimlicht. Vielleicht umgehen die Irane so eine Konfrontation mit den Amerikanern..


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 18:57
nicht schon wieder dieser dumm- schwätzer . denn hatten wir schon wo er behauptete der Iran habe ufos gebaut und das entpuppte sich erstaunlicherweise als reine lüge:

Diskussion: Hat der Iran ein UFO? (Beitrag von smokingun)


melden
TotallySkeptic
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:07
Die Gesundheits - Abteilung ist auch nicht ohne :D


melden
TotallySkeptic
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:09
@bigbadwolf
bigbadwolf schrieb:Dass da nix dran ist, ist mir natürlich klar, aber den Haken sehe ich noch nicht, es sei denn, es geht um Aufmerksamkeit und Spenden.
Ich rieche so was, als ginge es um die Vorbereitung einer Aktion, bei der dann Investoren dick abgecasht werden sollen. Und dazu gehört publicity. Im Web sind die ja schon dick präsent.


melden

Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:22
@TotallySkeptic
TotallySkeptic schrieb:Ich rieche so was, als ginge es um die Vorbereitung einer Aktion, bei der dann Investoren dick abgecasht werden sollen. Und dazu gehört publicity. Im Web sind die ja schon dick präsent.
Kann gut sein, wäre ja nicht das erste Mal. Allerdings sind die versprochenen Wunder noch großartiger als üblich.

(Was hingegen nicht ausschließt, dass trotzdem Leute darauf reinfallen. Ich kenne eine Reihe von Beispielen, teils raffiniert, teils so simpel wie die bekannte Nigeria-Connection: "Ich verspreche Dir 100.000 €, wenn Du mir 1.000 € gibst.")


melden
Anzeige
TotallySkeptic
ehemaliges Mitglied


Keshe Foundation - Betrug und kein Ende in Sicht?

11.07.2012 um 19:28
@bigbadwolf

So in etwa.

Allerdings könnte es sich ebenso um eine aus der durch die Sprache geprägten blumigen Fantasie geborene Drohgebärde handeln.


melden

Anzeige
110.155 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden