weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

48 Beiträge, Schlüsselwörter: Staat, Überwachung, Totale Überwachung

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 12:31
Heyho leute!
Ich wollt nur mal von euch wissen, was ihr über das thema "Überwachungsstaat" bzw. "Totale Überwachung" denkt.
Würd mich freuen, wenn ihr mit zu einer gesunden Diskussion beitragt!

MfG
McPizzaHut


melden
Anzeige

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 12:38
Was ich davon halte? Gar nichts!
Die Republik, in der wir leben, funktioniert nur als Rechtsstaat; und ein Rechtsstaat widmet sich bei Straftaten/ Verbrechen der Aufklärung und der Bestrafung. Punkt. Alles, was mit Prävention zu tun hat, hat nichts mehr mit rechtsstaatlichen Prinzipien gemein. Prävention beschäftigt sich mit Straftaten, die noch nicht passiert sind, also mit denen, die passieren könnten. Im Prinzip ist Prävention versuchte Hellseherei - und diese funktioniert auch nur durch den Generalverdacht aller Bürger. Das widerspricht der Unschuldsvermutung - einem Grundprinzip der Strafverfolgung.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:31
Naja Überwachungsstaat mag sich im ersten moment gar nicht so schlecht anhören, aber wenn wir sowas nun einmal genauer ansehen, wissen wir wie schrecklich es ist. Du kannst ja keinen Schritt alleine machen ohne das du nicht beobachtet wirst.
Ich denke wer 1984 von George Orwell kennt weiß was ich meine oder man nimmt einfach die ehemalige DDR.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:38
Warum Überwachungsstaat? Weil es Terroristen gibt?
Nehmen wir doch an, Terrorismus liesse sich damit ein für allemal verhindern - wären wir damit sicher, wären wir zufrieden? Schnell bräuchten die neu geschaffenen Instrumente und Kompetenzen eine neue Gefahr. Aber wen?
Wir würden uns plötzlich von Steuerbetrügern, von Korruption und dem organisierten Verbrechen bedroht fühlen. Und nehmen wir auch hier an, diese liessen sich durch Überwachung verhindern. Wären wir jetzt sicher? Würden wir uns jetzt wohler fühlen?
Oder würden wir uns jetzt den Schwarzarbeitern, den Kleinganoven und Falschparkern zuwenden?
Würden wir uns dann sicher fühlen?
Wenn wir diese Spirale in Gang setzen, kommen wir nicht mehr raus! Wo ist der sinnvolle Anfang zu machen, wo ziehen wir den Schlussstrich? Gesetze, die es bereits gibt, reichen völlig aus.
Es fehlt einfach am Bewusstsein, dass unser Leben Chaos ist. Sicherheit ist eine Illussion.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:41
@lambretta
Da kann ich dir nur zustimmen. Das ist ein Anfang ohne Ende. Aber sind wir nicht schon in der "Spirale"? Wo fängt "was" an und wo hört "was" auf?


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:44
Wir sind doch schon auf dem weg zu einen überwachungsstaat,vorratsdatenspeicherung
im internet ,überall wo man hinschaut webcams,telefonüberwachung,oder echolon
von den USA.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:45
Wo fängt die Spirale an? Wir können es gerade aktuell sehen, wenn in GB und den USA Terrorwarnungen rausgehen, die Bundesregierung davon aber nichts wissen will und vor Panikmache warnt.
Fangen wir damit an, nach den sogenannten Experten zu fragen, die uns auf Terrorgefahr hinweisen. Wer sind die? Sind sie ansonsten arbeitslose Taugenichtse, die vor die Kameras wollen?
Sind sie bezahlte Panikmacher?


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:51
Ist der Terror selbst nicht gewollt? Ist die Panikmache nicht nur eine täuschung falscher Tatsachen um die Menschen auf der einen Seite darauf vorzubereiten und die andere Seite damit zu beruhigen? Es klingt seltsam, aber viele Bürger fühlen sich besser wenn sie wissen das etwas passieren könnte.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:52
Terror warnungen sind doch nur dazu in uns Angst auszulösen,und um immer
rechtfertigungen zu haben für den überwachungsstaat, die kriege in afghanistan
und im irak und was weiss ich sonstwo noch natotruppen sind,also ich glaube
den ganzen terrorwarnungen nicht über den weg, die werden doch immer
zu zeitpunkten platziert wo man sie gerade braucht.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 15:56
Aktuell sehen wir zwar, dass wir in der EU - in der nach Einigkeit gestrebt wird -, keine einheitlichen Terrorwarnungen haben.
Hat also jedes Land seine eigenen Troublemaker.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:00
Alles nur Lüge. Hauptsache die Leute machen das was der Staat will, was jedoch langsam aber sich in die Hose zu gehen scheint. Was ich natürlich auf gutheiße. Dennoch sollte man ein wachsames Auge haben, wir wissen nie was die sich noch einfallen lassen, vielleicht jagen sie selbst etwas in die Luft weil von der Seite der "Islamisten" nichts passiert. Angst schüren für Anfänger.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:08
Es geht doch auch um die Frage, warum auf Terrormeldungen mit Angst und Panik reagiert wird. Dabei geht's nicht nur um die Frage nach Islamophobie. Evolutionsbedingt fürchten wir uns vor den völlig absurden Gefahren mehr als vor denen des Alltags. Früher sicherte uns genau das das Überleben. Kein Mammut wäre erlegt worden, wenn die Männer gewusst hätten, wie gefährlich die Jagd ist. Heute würde niemand mit 200 über die Bahn blasen, wenn er sich im Detail über mögliche Gefahren im Klaren wäre.
Mit den kleinen, absurden Gefahren verkehrt es sich ins Gegenteil. Wenn da eine Meldung von im Terrorcamp ausgebildeten Gotteskriegern durch die Nachrichten tigert, fühlt sich so mancher in seinem Leben bedroht.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:10
was denkt denn @McPizzaHut darüber?


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:12
@Sabaton
Sabaton schrieb:Ist der Terror selbst nicht gewollt? Ist die Panikmache nicht nur eine täuschung falscher Tatsachen um die Menschen auf der einen Seite darauf vorzubereiten und die andere Seite damit zu beruhigen? Es klingt seltsam, aber viele Bürger fühlen sich besser wenn sie wissen das etwas passieren könnte.
Ist er das? Natürlich käme er einem Überwachungsstaat zugute, aber ist er deshalb gleich erfunden? Die Terroristen ziehen doch auch nutzen aus dem Terror, wie kommt ihr darauf, bzw. welche hinweise habt ihr darauf, dass der Terror nur eine Lüge ist?


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:13
Des wegen tauchen so ne terrorwarnungen oft an feiertagen wie weihnachten und ostern
auf weil sie dann auch jeder mitbekommt weil dann die meisten leute vor der glotze sitzen,
und die meisten ahnungslosen das auch noch glauben und panik bekommen.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:16
@all
Schandtat schrieb:wie kommt ihr darauf, bzw. welche hinweise habt ihr darauf, dass der Terror nur eine Lüge ist?
Fuck! Muss es hier auch um die Frage gehen?
Lasst uns den Thread auf die Auswirkungen, die Folgen der Überwachung beschränken. Über die Terrorlüge gibt's genug Threads.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:16
@Schandtat
Wenn ich Beweise dafür hätte, würde ich ich sie sofort hergeben, jedoch ist nur meine Meinung. Aber es kling doch logisch, hier ist bis jetzt nichts passiert, die Drohungen sind meisten nur leere Worte jener die behaupten für eine gewisse "Sache" zu kämpfen. Natürlich wurden auch "Anschläge" vereitelt, aber das beweist nicht das sie wirklich von den Terroristen selbst geplant worden sind. - zur Terrorlüge, weiter mit der Überwachung.


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:19
Sabaton schrieb:Natürlich wurden auch "Anschläge" vereitelt, aber das beweist nicht das sie wirklich von den Terroristen selbst geplant worden sind.
Und genau dafür gibts Beweise?


melden

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:20
@Auweia
Nein das habe ich ja nicht gesagt. Wir können nur das "glauben" was uns die Medien vorspielen.


melden
Anzeige

Der Überwachungsstaat - Der perfekte Staat?

07.10.2010 um 16:21
@Sabaton
Sabaton schrieb:Natürlich wurden auch "Anschläge" vereitelt, aber das beweist nicht das sie wirklich von den Terroristen selbst geplant worden sind. -
Schauen wir uns diesen Satz doch genau an!
Attentäter wurden geschnappt. Prima! Komischerweise werden diese Fälle dafür herangezogen, dass die Behörden mehr Kompetenzen, mehr Befugnisse, mehr Rechte, mehr mehr mehr brauchen.
Nur, damit wir das richtig verstehen: Attentäter werden dank konventioneller Ermittlungsarbeit (Hausdurchsuchung, Observierung usw.) überführt - aber trotzdem sollen erweiterte Befugnisse her?
Warum, wenn sie sich doch auch so schnappen lassen?


melden
301 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden