weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Manager, Führungskräfte
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

29.10.2010 um 22:00
mir fallen wenige top leute ein die ihr geld wert sind... ackermann ist jeden cent wert, der wohlö fähigste banker immoment


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

29.10.2010 um 22:21
Die Wohlfühlökonomie, die viele sich wünschen, ist leider nicht überlebensfähig.
Klavier- und Yoga-Kurse, Geigen- und Gesangsunterricht, Fledermauszählen und Lichterketten, Homöopathie für Katzen und Konfliktberatung für Ehepaare mögen zwar ihre Berechtigung haben, das Geld wird aber mit knallharter industrieller Ökonomie verdient.
Deshalb sind die Ackermänner ein notwendiges Übel.


melden
Solomann
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

03.11.2010 um 12:20
@Hansi
1) Normale Umgangsformen sollten schon in jeder Firma gelten. Da durch ist das Klima besser und auch die Produktivität.

2) Mir geht es aber auch um die Geschäftsentscheidungen die von Führungskräften/Managern getroffen werden ob die im großen und ganzen gut sind. Ich möchte dir mal 1 Beispiel dafür nennen. Der Konzern in dem ich gearbeitet habe hat eine eigene Software für sich programmieren lassen. Ein sehr schönes Programm, leicht zu erlernen, flexibel und schnell.Das dann Weltweit eingesetzt wurde. Ein paar Jahre später hat der Konzern in Deutschland eine Firma aufgekauft die in Deutschland größer war als die Vertretungen des eigenem Konzernes. Daher haben sie der dazugekauften Firma die Leitung in Deutschland übertragen. Die Firma nutzte aber eine andere Software als wir und daher mussten wir sie jetzt auch nutzen und die Konzern eigene Software wurde in ganz Deutschland abgeschafft. So muss der Konzern für seine eigene Software Weltweit ein Supportvertrag bezahlen und in Deutschland noch einen Supportvertrag für die andere Software. Geldverschwendung! Da die Software auch langsamer und unflexibler ist als die Konzern eigene, braucht man das 2-4 fache an Arbeitszeit als vorher. Heißt wenn 70 Mitarbeiter pro Tag vorher 20 Minuten mit der Konzerneigenen Software gearbeitet haben müssen sie jetzt 40 Minuten an der neuen Software arbeiten bei gleicher Arbeit. Das sind pro Monat 466 Arbeitsstunden die quasi umsonst gearbeitet werden und das nur an unseren Standort. Und da frage ich mich ob Führungskräfte die so einen unsin zu vertreten haben ihr Geld wirklich wert sind. Und das ist nur 1 Beispiel, ich könnte dir da noch viel mehr nennen.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

03.11.2010 um 18:39
ich denke das gehälter gemessen an realen leistungen angepasst sein sollten.
die fantasiegehälter mancher manager bzw. führungskräfte sind ja zum gruseln.
welche leistung muss man bringen um wie mein chef ein jahreseinkommen von mindestens 120000euro zu haben?


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

03.11.2010 um 19:45
Full_of_Rage schrieb:welche leistung muss man bringen um wie mein chef ein jahreseinkommen von mindestens 120000euro zu haben?
Immerhin hat er dafür gesorgt das du einen Arbeitsplatz und Einkommen hast. Warscheinlich gibts auch noch andere Mitarbeiter. Ist das keine Leistung?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

03.11.2010 um 21:00
@Feingeist
Full_of_Rage schrieb:welche leistung muss man bringen um wie mein chef ein jahreseinkommen von mindestens 120000euro zu haben?
Das bringt doch jede gutgehende Zahnarztpraxis ein.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

03.11.2010 um 21:59
Brutto oder Netto?


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

04.11.2010 um 08:24
Man sollte nicht vergessen, daß all diese Topverdiener absolut nichts tun, um wirklich Werte zu schaffen. Im besten Fall verteilen sie Werte, die Andere mühsam erarbeiten um, auf sich oder ihre eigenen Arbeitgeber. In den 60ern bekam ein Manager vielleicht 10 mal so viel wie ein Arbeiter, der wirklich etwas produziert und Werte schafft. Heute dürfte der Faktor um die 100 liegen. Sind diese Ackermänner wirklich 10 mal besser, als die „Väter des deutschen Wirtschaftswunders“? Ich glaube es nicht.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

04.11.2010 um 13:58
Sie müssen es wohl sein. Geld zu verschenken hat mit Sicherheit keine Firma und trotzdem werden diese Gehälter bezahlt.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

04.11.2010 um 17:34
Wer entscheidet denn, welche Gehälter bezahlt werden? In den AGs bedienen sich die Vorstände doch selbst.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

04.11.2010 um 17:41
@Hansi
@Silver.

ihr habt ja eigentlich recht aber trotzdem ist solch ein gehalt schon sehr sehr viel und nur schwierig zu rechtfertigen.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

04.11.2010 um 17:46
Die genannten 120 Kilo sind doch noch vermittelbar. Das ist etwa ein 3faches Arbeitergehalt.
Für Ackermann & Co wären das noch nicht einmal Peanuts.


melden
Solomann
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

05.11.2010 um 11:05
@passat
Mir geht es nicht nur um die Topmanager sondern auch um die mittlere Führungsschicht. Die ihre Fehlentscheidungen bzw. nicht handeln auf dem Rücken der Arbeiter versuchen aus zu gleichen.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

16.02.2016 um 05:53
Fast man ganz einfach zusammen was in diesem Job am wichtigsten ist (natürlich gibt es da noch einige andere Dinge - aber ich fasse mal kurz zusammen) dann kommt man auf - "darauf achten das Regeln und Verträge eingehalten werden", "präsentieren", "pushen", "Projektverfolgung", "Effizienz-Steigerung", "der jeweils höheren Ebene berichten/Statusberichte"..

Es gibt ja auch unterschiedliche Ebenen im Management - und die jeweils höhere kontrolliert die untere. Selbst ein "Managing Director" hat seinem CEO umfassend "Rechenschaft" abzulegen.

Das meiste dreht sich darum was z.B. mit den freigegebenen Geldern für ein Projekt passiert - und der "Managing Director" muss sich da ggf. sehr unangenehmen Fragen des CEO aussetzen.

Auch wenn alles nach Plan läuft wird da permanent Stress erzeugt. Tut es das nicht - dann steigt der Stress.

Die meisten die ich kenne - liegen so in etwa bei ca. 500000Euro im Jahr.

Clevere Jungs und sehr harte Arbeiter. Aber sie verstehen keine Details. Und da beginnt das eigentliche Problem. Worauf haben die zu achten? Sie achten darauf das sich die untere Ebene selbst organisiert - und tauschen schon mal da aus wo es nicht funktioniert - ohne die wahren Gründe zu kennen, bzw. zu beheben. So kommt es immer wieder zu den gleichen Problemen.

Würde sich die untere Ebene besser organisieren - würde der Job wegfallen. Das sage ich nicht so einfach - ich weiß das.


melden
nickellodeon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

16.02.2016 um 06:53
Martin Winterkorns Gehalt wurde vor einem Jahr noch gerechtfertigt. Ist ja auch jeden Cent wert gewesen als Volksbelustiger.


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

20.02.2016 um 21:16
@TangMi
TangMi schrieb:Würde sich die untere Ebene besser organisieren - würde der Job wegfallen. Das sage ich nicht so einfach - ich weiß das.
...darum kann ein in der Hierarchie höher gestellter Manager kein Interesse daran haben, das sich die untere Ebene verträgt, es sei denn es ist der Unternehmer selbst, der persönlich mit seinem Vermögen haftet.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

21.02.2016 um 04:12
Bauli schrieb:...darum kann ein in der Hierarchie höher gestellter Manager kein Interesse daran haben, das sich die untere Ebene verträgt, es sei denn es ist der Unternehmer selbst, der persönlich mit seinem Vermögen haftet.
...wenn die sich alle vertragen würden, dann könnte man sie ja nicht gegeneinander ausspielen.


melden
_McFlurry_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

21.02.2016 um 04:15
Viele sind ihr Geld wert aber manche sollten lieber im Untergrund arbeiten


melden

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

22.02.2016 um 11:31
@nickellodeon
nickellodeon schrieb:Martin Winterkorns Gehalt wurde vor einem Jahr noch gerechtfertigt. Ist ja auch jeden Cent wert gewesen als Volksbelustiger.
Und jetzt? Wo hat Her Winterkorn denn einen schlechten Job gemacht?


melden
Anzeige

Führungskräfte/Manager sind sie ihr Geld wert?

22.02.2016 um 11:43
Ich würde sagen, das kommt halt auf den einzelnen Manager/Führungskraft an und auf die, welche die Gehälter bestimmen.

,,Sind die ihr Geld wert?", ist ja immer eine sehr relative Frage. Bundeskanzler in Deutschland verdienen ca. 15.832€ monatlich brutto. Zwar eine ordentliche Summe, andererseits Erdnüsse für so manchen ,,Topmanager".

Es kommt auch auf Unternehmen an.
Wonach berechnen sich Werte von Gehältern?
Wenn der Chef sagt:,,Ich zahle XY 1 Million € netto im Jahr, auch wenn er nur die Füße hochlegt", ist das legitim.

In den meisten Fällen haben auch diejenigen, welche überhöhte Gehälter anderer kritisieren, nicht wirklich die Ahnung, um zu beurteilen, ob ein Gehalt gerechtfertigt ist oder nicht.
Ich sag deshalb normalerweise nie:,,XY ist überbezahlt!".


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden