weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Arm und Reich

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Reich, arm

Arm und Reich

06.12.2012 um 02:29
Warum? Wenn du Umgangssprachlich "Reich" definieren willst bringst du das automatisch mit Geld in Verbindung. Geistiger Reichtum macht dich nicht/indirekt satt.


melden
Anzeige
HorchIdee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Arm und Reich

06.12.2012 um 02:31
Lieber arm drann, als Arm ab....
Goethe


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 02:33
Sinnfrei...Es gibt Menschen die ihre Nieren verkaufen um sich -geld zu verschaffen. Das sagt doch schon alles über unser System. Ohne Moos nix los.


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 03:17
pajerro schrieb:Warum? Wenn du Umgangssprachlich "Reich" definieren willst bringst du das automatisch mit Geld in Verbindung. Geistiger Reichtum macht dich nicht/indirekt satt.
Du vielleicht, ich jedenfalls nicht.

Gesund zu sein, eine Familie zu haben und Tag für Tag aufs neue das Leben zu genießen, dass ist Reichtum für mich. Geld spielt da nur eine nebengeordnete Rolle, da es halt unser Leben erleichtert und weil wir es zum Leben brauchen.

Würde materieller Reichtum dich sätten?
pajerro schrieb:Sinnfrei...Es gibt Menschen die ihre Nieren verkaufen um sich -geld zu verschaffen. Das sagt doch schon alles über unser System. Ohne Moos nix los.
Es gibt auch Menschen, die fast alles auf der Welt kaufen könnten, es ihnen aber nichts bringt, da sie totkrank sind und Geld in dieser Situation nicht weiterhilft


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 03:19
Geld ist nur ein Mittel um sich selbst zu verwirklichen und die persönlichen Interessen abzudecken. Leider kann man damit andere Leute mehr oder weniger versklaven - und das ist mehr als (geistig) arm, aber dennoch überall vorzufinden.


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 10:41
muellernadine schrieb:Geld spielt da nur eine nebengeordnete Rolle
Geld spielt schnell die Hauptrolle wenn es knapp wird und unbezahlte Rechnungen
sich stapeln.
Gesundheit, Familie und das Leben genießen kannste auch nicht ohne Geld.
Es soll Länder geben da kannste ohne Bargeld nich zum Arzt, da hebt dich keiner von der Straße auf und hilft dir wenn du in Not bist.
Die Nebenrolle nimmt Geld nur ein wenn es vorhanden ist. Wenns anders wäre würde ich morgen meinen Job kündigen und mein Leben mit meiner Faslmilie genießen.


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 15:40
ich würde echt mal gerne wissen, wer diesen allgemeinen Glauben, das die mit viel Geld unglücklich seien und die Armen Glückliche, in die Welt gesetzt hat.

Vermutlich waren das früher irgendwelche adeligen, damit die arme bevölkerung fröhlich und zufrieden weiterlebt...


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 17:10
pajerro schrieb:Geld spielt schnell die Hauptrolle wenn es knapp wird und unbezahlte Rechnungen
sich stapeln.
Deshalb sollte man dafür sorgen, dass es nicht knapp und somit zur Hauptrolle wird.
pajerro schrieb:Gesundheit, Familie und das Leben genießen kannste auch nicht ohne Geld.
Und was ist, wenn man genug Geld besitzt und es aufgrund von gesundheitlichen Problemen nicht ausgeben/verwenden kann? Dann kann man das Leben genauso wenig genießen.
pajerro schrieb:Es soll Länder geben da kannste ohne Bargeld nich zum Arzt, da hebt dich keiner von der Straße auf und hilft dir wenn du in Not bist.
Es soll auch Länder geben, in denen Organisationen und Ärzte gerade solche Leuten behandeln. Und zwar unentgeltlich.
pajerro schrieb:Die Nebenrolle nimmt Geld nur ein wenn es vorhanden ist. Wenns anders wäre würde ich morgen meinen Job kündigen und mein Leben mit meiner Faslmilie genießen.
Deshalb gehen wir ja arbeiten, damit Geld vorhanden ist und eine Nebenrolle sein kann. Da wir es, wie gesagt, zum Leben benötigen.
Nahtern schrieb:ich würde echt mal gerne wissen, wer diesen allgemeinen Glauben, das die mit viel Geld unglücklich seien und die Armen Glückliche, in die Welt gesetzt hat.

Vermutlich waren das früher irgendwelche adeligen, damit die arme bevölkerung fröhlich und zufrieden weiterlebt..
Es sagt niemand, dass Leute mit viel Geld unglücklich seien, sondern das Geld nicht zwangsläuflig glücklichER macht. Ein gutes Beispiel dafür sind wir Europäer. Trotz steigendem Wohlstand sind wir nicht glücklicher geworden.


"DIE ZEIT: Herr Binswanger, laut Ihren Forschungen macht Reichtum nicht glücklich. Steht der Schweiz, die angesichts der Frankenstärke um ihr Wirtschaftswachstum fürchtet, nun das große Glück bevor?

Mathias Binswanger: Wenn dem so wäre, müssten in der Schweiz schon lange alle glücklich und zufrieden sein, denn wir fürchten ja ständig um unseren Wohlstand – wenn auch immer wieder aus anderen Gründen. Wir sind eines der reichsten Länder der Welt. Aber alle Untersuchungen zeigen, dass in reichen Ländern die Menschen mit steigendem Wohlstand im Durchschnitt nicht zufriedener werden."

http://www.zeit.de/2011/34/CH-Preis-des-Reichtums


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 19:29
muellernadine schrieb:Geld spielt da nur eine nebengeordnete Rolle, da es halt unser Leben erleichtert und weil wir es zum Leben brauchen.
Entweder Geld spielt eine Nebenrolle, dann müsste man ohne Geld leben können.
Dann würde das Leben die Hauptrolle spielen. (Das wäre erstrebenswert.)

Oder Geld spielt doch die Hauptrolle
muellernadine schrieb: weil wir es zum Leben brauchen.


melden

Arm und Reich

06.12.2012 um 21:42
@eckhart

Dinge die wir gegebenenfalls zum Leben brauchen, müssen für mich nicht zwangsläufig die Hauptrolle spielen. Ich verstehe was du meinst, aber es kommt immer auf das einzelne Individuum an.


melden

Arm und Reich

07.12.2012 um 11:00
@muellernadine

Dein eingeschränktes Bild trifft nur auf die Wohlstandswampe des Gutbürgerlichen Deutschen Mittelstands zu, mehr aber auch nicht.

Menschen die zu dritt in einer 2 Zimmer Wohnung leben können wohl wenig mit deiner Weltanschauung anfangen.
Familie genießen, Gesundheitsvorsorge und soziale Zufriedenheit sind Dinge die immer weniger Menschen sich erfüllen können.
Wenn Arbeitnehmer am Ende des Monats noch zum Sozialamt müssen weil das Einkommen nicht ausreicht. Wenn in 3 Mio. deutschen Haushalten der Strom abgeschaltet wird, weil der Energieversorger nicht mehr bezahlt werden kann. Wenn über 500000 Deutsche keine Krankenversicherung haben und 500000 weitere ihre Krankenversicherungsbeiträge nicht mehr bezahlen können, stellt sich mir die Frage was nicht stimmt mit unserem System.

Wahrscheinlich lebste in einem schönen Vorort Einfamilienhaus und bist bestens abgesichert durch die Familie. Papi bringt genug Geld mit. Die Kinder machen selbstverständlich Abitur und gehen auf Privatschulen. 2 Autos vor der Tür und das Sparbuch is prall gefüllt.
Da lässt sich gut über die Moral unseres Finanzsystems reden.

Frohes Fest.


melden

Arm und Reich

07.12.2012 um 14:19
@pajerro


Du hast vollkommen Recht mit dem was du da sagst volle zu Stimmung von mir.

xia


melden

Arm und Reich

07.12.2012 um 16:42
Warhead schrieb:Die totale Ausbeutung anderer Menschen und Lebensformen,Raub,Mord,Versklavung und Diebstahl ist also Selbstverwirklichung...soso
Warhead, der Herr der Wortverdreher.
Du siehst auch hinter jedem Busch deinen gemeinen raffgierigen Stereotypen eines Kapitalisten den du dir mittlerweile in deinem Kopf zurechtgezimmert hast.

@Topic
Zum Thema Geld kann ich nur sagen, Geld ist zwar zweifelos wichtig aber bei weitem nicht alles im Leben. Wer Herr über sein Eigentum ist kann sich glücklich schätzen wer aber den Mammon über sich Herr werden lässt der ist geistig nicht mehr als eine arme Sau.


melden

Arm und Reich

07.12.2012 um 22:16
pajerro schrieb:Wahrscheinlich lebste in einem schönen Vorort Einfamilienhaus und bist bestens abgesichert durch die Familie. Papi bringt genug Geld mit. Die Kinder machen selbstverständlich Abitur und gehen auf Privatschulen. 2 Autos vor der Tür und das Sparbuch is prall gefüllt.
Da lässt sich gut über die Moral unseres Finanzsystems reden.
Auf mich trifft gar nichts davon zu und trotzdem steht Geld nicht im Mittelpunkt meines Lebens. Mag sein, dass das für dich schwer vorstellbar ist. Jeder Mensch ist halt verschieden.

Meistens ist es doch sogar so, dass Geld eher im Mittelpunkt von geizigen Reichen steht und ärmere Menschen andere Dinge finden die für sie wichtig sind. Wie z.B. Gesundheit, Familie und so weiter.


Trotzdem wünsche ich dir auch ein Frohes Fest.


melden

Arm und Reich

08.12.2012 um 14:19
@muellernadine
muellernadine schrieb:Find ich total schade. Natürlich ist Geld wichtig, einfach deshalb, weil wir es zum Leben brauchen. Trotzdem ist es nicht alles und das vergessen viele Menschen. Was bringt es dir 10 Millionen auf dem Konto zu haben und gleichzeitig im Sterbebett zu liegen/keine richtige Familie zu haben. Kurz gesagt: überhaupt nichts! Spätestens wenn wir uns mal selbst in Situationen, in denen wir z.B. unsere Familie brauchen oder in denen es uns Gesundheitlich nicht so gut geht, befinden wird uns bewusst werden, was wirklich wichtig ist im Leben. Auch macht Geld nicht unbedingt glücklicher (dafür gibt es genügend Beispiele), aber es kann uns das Leben erleichtern. Die Mischung machts denke ich ;)
viel Geld beruhigt , aber wie du schon schreibst, nicht unbedingt Glücklich.

die Mischung ist es --- richtig


melden

Arm und Reich

08.12.2012 um 18:29
muellernadine schrieb:und ärmere Menschen andere Dinge finden die für sie wichtig sind. Wie z.B. Gesundheit, Familie und so weiter.
Mit ärmeren Menschen scheinst Du aber doch wirklich wenig zu tun zu haben:

Gesundheit ist nichts für Arme und eines der Geschäftsfelder mit dem man am meisten Geld "gemacht" wird.
Ärmere Menschen sind hier schlicht uninteressant und sterben statistisch erwiesen auch eher.
Und dass Armut inmitten einer Leistungsgesellschaf,t in der der Schein über dem Sein steht, familiendienlich ist, verweise ich ebenfalls in das Reich der Legende.

Lediglich alternative ländliche Kommunen oder Tauschring-organisierte Gesellschaften, am besten an ethische Banken und Regionalwährungen gekoppelt
widmen sich unter sich Dinge finden die für sie wichtig sind. Wie z.B. Gesundheit, Familie und so weiter. Mit allererster Betonung auf und so weiter.


melden

Arm und Reich

08.12.2012 um 20:20
@eckhart

Und was möchtest du mir damit sagen?


melden

Arm und Reich

08.12.2012 um 21:03
muellernadine schrieb:Und was möchtest du mir damit sagen?
Wenn Du das jetzt nicht weißt (?),
dann vielleicht, dass romantiische Wunschvorstellungen und Wirklichkeit fast ausnahmslos nur unsanft aufeinanderprallen.


melden

Arm und Reich

08.12.2012 um 21:59
@eckhart

Es hatte aber gar nichts damit zu tun.

Auch hat es übernicht nicht mit romantischen Wunschvorstellungen zu tun. Geld steht für mich einfach nicht im Mittelpunkt meines Lebens und damit hat es sich.
eckhart schrieb:Gesundheit ist nichts für Arme und eines der Geschäftsfelder mit dem man am meisten Geld "gemacht" wird.
Genau, die wünschen sich nichts sehnlicher als krank zu sein.


melden
Anzeige

Arm und Reich

09.12.2012 um 03:16
Libertin schrieb:Warhead, der Herr der Wortverdreher.
Du siehst auch hinter jedem Busch deinen gemeinen raffgierigen Stereotypen eines Kapitalisten den du dir mittlerweile in deinem Kopf zurechtgezimmert hast.
Tja,soll das Werk den Meister loben...


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden