Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

113 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: FDP, arm, Hartz4 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
pokpok Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:12
Als ich das eben im Radio hörte machte ich mich im Netz auf sich Suche nach dem Artikel. Zur Zeit gibt es wohl den Bericht nur in der Bild...was sonst nicht so meine Quelle ist.

Dennoch, ich war als ich das hörte ziemlich geschockt. Ich halte den Vorschlag für eine miese Diskriminierung. Welche Gruppen werden dann wohl als nächstes abgestempelt die der Stadt/Städte unbequem werden.

Halten ihr den Vorschlag von der FDP für richtig? Sollen die Armen ausgesiebt uns separiert werden?
Berlin-Mitte – Berlin hat ein Wohnungsproblem! Bis 2025 werden jedes Jahr 10 000 neue Wohnungen benötigt. FDP-Politiker Lars Lindemann (43) fordert deshalb: Sozialhilfe-Empfänger sollen an den Stadtrand ziehen!

Die Pläne des Berliner Senats sehen nach dem Scheitern der Randbebauung am Tempelhofer Feld vor, Baulücken innerhalb des S-Bahn-Rings, also in den Trendbezirken der City, zu schließen. Dort allerdings ist der Verdrängungsdruck ohnehin schon hoch.

Lindemann, Vorstandsmitglied der Berliner Liberalen, dagegen sagte jetzt der BILD: „Das Prinzip ‚In Mitte geboren – in Mitte gestorben‘ darf es nicht geben.“

Und weiter: Man könne nicht den Ehrgeiz haben, Botschafter und Hartz-IV-Empfänger in einer Straße unterzubringen. „Jemand, der von Sozialhilfe lebt, kann nicht denselben Anspruch haben, wie jemand, der sein Geld selbst verdient!“

Investoren, die Geld in den Ausbau von Wohnraum stecken, wollten ihr Geld wieder zurück. Das sei mit Hartz-IV-Sätzen nicht zu machen. In diesem Fall könne man Geringverdienern sagen, dass es auch Bezirke gibt, die eine andere Kostenstruktur haben als Mitte. Lindemann: „Das ist doch keine Zumutung!“

Der Grünen-Abgeordnete Andreas Otto (52) hält nichts von dem Vorschlag: „Wer so etwas fordert, schadet Berlin!“

Wenn sozial Schwache an den Stadtrand abgeschoben würden, gebe es bald Gettos. „Wo sich arme Menschen ballen, ballen sich bald auch Probleme.“
http://www.bild.de/regional/berlin/hartz-4/empfaenger-aus-der-city-an-den-stadtrand-37060156.bild.html


4x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:18
Kaputte Welt, traurig. Die Armen haben es schon schwer genug. Finde den Gedanken widerlich und es erinnert an die Rassentrennung, zb. als in den USA deswegen Ghettos entstanden, in welchen die Schwarzen gezwengt wurden.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:19
Wäre Ihnen damit geholfen bestimmt nicht anstatt nach einer Lösung zu Suchen Wie man diesen Menschen helfen kann kommt sowas von einem Politiker.
Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen


1x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:25
...ist doch gut, dann kann der Betroffene endlich die Ämterhäuser, Arbeitsamt, Polizei und evtl auch Krankenhäuser wieder leichter erreichen...:)


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:40
Die Idee an sich ist ja klasse, logistisch und von der Stadplanung her ist das eine super Lösung.
Das Problem ist nur, dass man hier keine SIMS rumschiebt, oder irgendwelche Nummern, sondern Menschen.
Das Problem der meisten Politiker ab einer gewissen Ebene ist die, dass sie KEINE Ahnung haben vom tagtäglichen Leben ihrer Zahldrohnen.
Die leben in einer komplett anderen Welt mit komplett anderen "Sorgen und Problemen".
Sie wissen nicht was gut für uns ist und je weniger das Durchschnittseinkommen, desto weniger können die Politiker mit ihren dicken Gehältern und Vergünstigungen nachvollziehen, wie es den Bürgern geht. Ein Bundestagsabgeordneter verdient ab 1.1.2015 sage und schreibe 9.082 Euro.
Dazu gibt es ein Büro, einen fetten Dienstwagen und eine "Kostenpauschale", die -da sie eine Pauschale ist- von JEDEM einzelnen Abgeordneten voll bezogen wird.
Gleichzeitig lassen Merkel, Schäuble und Gabriel keine Gelegneheit aus, ganz Europa mit erhobenem Zeigefinger zu erzählen, man würde über seine Verhältnisse leben und solle sich mit weniger zufrieden geben...
Wie sollen solche Menschen wissen was gut für uns ist? Oder gar für diejenigen, denen es noch schlechter geht?


2x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:46
@Deepthroat23
Kennt ihr Karma oder Gerechtigkeit wenn so etwas mit dem Volk gemacht wird und alle schauen zu dann gehen wir alle zusammen unter, weil wir alle in einem Boot sitzen
Schuld sind nicht die Politiker sondern allle die Zuschauen und Schweigen

Gab mal ein Sprichwort von Einstein über dumme Menschen fällt mir gerade nicht ein .


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:50
Zitat von Deepthroat23Deepthroat23 schrieb:Ein Bundestagsabgeordneter verdient ab 1.1.2015 sage und schreibe 9.082 Euro.
Dazu gibt es ein Büro, einen fetten Dienstwagen und eine "Kostenpauschale", die -da sie eine Pauschale ist- von JEDEM einzelnen Abgeordneten voll bezogen wird.
Der Lohn ist schon angemessen, immerhin Arbeiten unsere Politiker quasi 24/7. Hätten die einen Job ausserhalb der Politik würden sie mit Sicherheit genauso viel oder gar mehr verdienen.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:54
@Irade77
Meinst du: " Die Dummheit der Menschen und das Universum sind unendlich.Beim Universum bin ich mir nicht sicher !" ?

Dieser Spruch würde wohl passen.Die FDP Hohlbirne möchte ja wohl den Grosskotzen und dem Geldadel in den Hintern kriechen.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 08:58
@mitdenker
Nein meine einen anderen der ging ungefähr so
Es gibt nicht zu viele dumme Menschen auf der Welt sondern zu viele Intelligente schlaue die Schweigen

so ungefähr in der Art :D


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:04
@Irade77
Auch da hatte und hat er immer noch recht.Aber Dummheit regiert die Welt.Es ist auch leider so, dass die intelligenten meist die Dummheit anderer für ihren Profit zu nutzen, anstatt sie für eine bessere Welt einzusetzen.Und dann sund da noch die Diktaturen, die Intelligenz gezielt vernichten.Zuerst die Bücher, dann die Menschen.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:05
@schnitzel

Woher hat dann z.B. Gauweiler die Zeit, sich mit Vorträgen mal so nebenbei eine Million Euro dazu zu verdienen?
Die SPD hat 2010 "Stechuhren" für ihre Abgeordneten eingeführt, um die Arbeitszeiten zu kontrollieren, weil viele oft einfach nicht gekommen sind, teilweise mehrere Tage, oder eben gekommen und gegangen sind wann sie wollten.

Aussedem: Wo kann man den auf dem freien Markt auf so ein wahnsinns Gehalt kommen, inklusive diesen Begünstigungen, immunität, dickem Dienstwagen mit Fahrer, eigenen Angestellten, riesen Pensionen? Nirgends! Vor allem nicht für diejenigen, die nicht mal studiert haben.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:11
Naja ich habe kein Mitleid mehr. Die Leute ( alle ) können alle 4 Jahre Wählen gehen. Mittlerweile nutzen mancherorts nichtmal mehr 50% diese Möglichkeit.
Die Ahnunglosigkeit wird dann noch durch Floskeln wie z.B. "Ist eh alles das gleiche" untermauert.

Also "wayne"....mich jedenfalls nicht mehr!


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:16
Hab grad den Einstein Spruch gefunden, der hier passt: Probleme kann man niemals durch dieselbe Denkweise lösen, wie sie enstanden sind.

Ein Vertreter einer Wirtschaft und Geldpartei will also das Problem lösen, dass seine CEO Freunde aus Egoismus, Gier und Verantwortungslosigkeit mitgeschaffen haben.

Was es bräuchte wären Visionäre Unternehmer, welche auf kreative weise Arbeitsplätze schaffen.Nicht kurzfristig denkende Abzockerkönige.


1x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:17
Zitat von mitdenkermitdenker schrieb:Was es bräuchte wären Visionäre Unternehmer, welche auf kreative weise Arbeitsplätze schaffen.
Die gibt es doch. Viele mittelständische Betriebe sind genau das.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:20
@Tom.1st
Leider gibt es heute praktisch keine vernünftige Partei mehr.Nicht nur in Deutschland, auch in der Schweiz und auf der ganzen Welt.Es geht immer nur ums Geldsäckel füllen und ein paar ausgesuchten Freunden dazu.Die einen kriechen der Wirtschaft in Arsch und die andern bauen eine Sozialindustrie auf.Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing.


1x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:25
@mitdenker
Was ich mich frage ist die ganzen Diskussionen im Thread ob die Ergebnisse bringen also ob sich irgendwas da durch zum guten wendet oder jemand danach schlauer ist oder wir einfach nur eine Seite vertreten und einfach nur Zeit verschwenden


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:25
@kleinundgrün
Jep.Und suchen dann den jungen Mitarbeiter, der nichts kostet.Gerade Kleinunternehmer sind da nicht unbedingt die richtigen.Oder nur dann, wenn das Produkt auch etwas teurer sein darf, damit der Lohn nicht so ins Gewicht fällt.Oder ist es in De anders und ältere Mitarbeiter kosten gleich viel ? Bei uns sind sie wegen der Sozialabzüge teurer und werden mit Vorliebe ausgemustert.


1x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:30
@Irade77
Es würde höchstens was bringen, wenn jeder hier in die Politik ginge und er das richtige zum laufen bringen könnte.Dies würde aber durch die angesprochene Dummheit und Verhinderungspolitik der Profiteure verunmöglicht.


melden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:31
Zitat von mitdenkermitdenker schrieb:Jep.Und suchen dann den jungen Mitarbeiter, der nichts kostet.Gerade Kleinunternehmer sind da nicht unbedingt die richtigen.Oder nur dann, wenn das Produkt auch etwas teurer sein darf, damit der Lohn nicht so ins Gewicht fällt.Oder ist es in De anders und ältere Mitarbeiter kosten gleich viel ? Bei uns sind sie wegen der Sozialabzüge teurer und werden mit Vorliebe ausgemustert.
In der Regel kosten ältere Mitarbeiter auch etwas mehr. Man will ja im vorgerückteren Alter auch besser leben.
Aber als Gegenleistung bringen sie Erfahrung, know-how und oft eine stabile Persönlichkeit mit. Das kann man als Unternehmer honorieren und das wir auch gerade bei den kleineren Betrieben oft getan.
Zitat von mitdenkermitdenker schrieb:Leider gibt es heute praktisch keine vernünftige Partei mehr.
ich finde es stets etwas seltsam, wenn es heißt: "es gibt nicht mehr". War das früher anders?
Das klingst stet nach einem Niedergang des Landes. Aber wenn man betrachtet, welchen Lebensstandard selbst arme Menschen haben, kann man schlecht von einem Niedergang sprechen.
Es mag sein, dass es eine zunehmende Ungleichheit zuwischen hohen und niedrigen Einkommen gibt. Aber ein einem armen Menschen geht es heute besser als vor 20 oder 30 Jahren.


1x zitiertmelden

In the Ghetto? - Hartz-IV-Empfänger an den Stadtrand!

01.08.2014 um 09:35
@mitdenker
Deswegen funktioniert das System nicht man kann doch nicht das Volk an eine Handvoll Menschen überlassen und Entscheiden lassen was gemacht wird


melden