weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

26 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Deutschland, EU, Wirtschaft, China, Euro
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 14:50
Ich finde die Implikationen, die sich durch den wirtschaftlichen Aufstieg Chinas ergeben, sehr interessant. Vor allem für Deutschland.

Deutschland ist so ziemlich das einzige große westliche Industrieland, was nach der Finanzkrise gleich bzw. besser wieder zurückgekommen ist. Heute hat der chinesische Ministerpräsident das Ziel formuliert, den Handel zwischen beiden Ländern in den nächsten 5 Jahren zu verdoppeln.

Dann wäre China Deutschlands wichtigster Wirtschaftspartner. Nicht Frankreich, nicht die USA, nicht Italien - nein, China. Überhaupt schrumpft unser Handel mit der Eurozone. Seit Einführung des Euros, im Gegensatz zu den erzählten Märchen, hat unser Handel mit Euroländern nachgelassen.

Von 46 Prozent ist er auf 41 Prozent gesunken.

Gestiegen ist unser vor allem mit Asien, dort vor allem mit China.

Unser Wirtschaftswachstum wird gerade von den BRIC-Ländern und den Öl-Staaten getragen. Daraus ergeben sich nicht nur wirtschaftliche Abhängigkeiten, sondern auch politische. Man kann es ja jetzt schon sehen, wo niemand mehr so richtig Chinas Menschenrechtsverletzungen anprangert.

Ich denke, Deutschland wird im Laufe der Jahre mehr und mehr von der alten westlichen, aber vor allem europäischen Allianz, verabschieden und sein wirtschaftliches Glück in China, Brasilien, Russland, Indien usw. suchen.

Und als Konsequenz daraus, und auch aus der Euro-Krise, schließlich und letztlich aus dem Euro aussteigen und das EU-Projekt killen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 14:55
GrandOldParty schrieb:Seit Einführung des Euros, im Gegensatz zu den erzählten Märchen, hat unser Handel mit Euroländern nachgelassen.
möglich, ist mir zu trocken um da zahlen zu suchen
GrandOldParty schrieb:Von 46 Prozent ist er auf 41 Prozent gesunken.
fail faIL FAIL!
das sind relative zahlen, du willst doch nicht ernsthaft damit argumentieren das unsere exporte in die eu langsamer gewachsen sind als die in di boomenden schwellen.
das dürfte hier jedem klar sein, hat aber gar nichts mit einem rückgang der exporte in die eu zu tun.


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 14:56
Das hört sich ja soweit im Prinzip nicht falsch an aber wieso der Ausstieg aus dem €.
@GrandOldParty


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:08
@25h.nox Kommen wieder, wenn du was von Wirtschaft verstehst. Das hat überhaupt nichts mit relativen Zahlen zu tun. Fakt ist, unser Handel mit Euroländern ist heute 41 Prozent, damals war er 46 Prozent.

Das bedeutet, dieser Euro, entgegen der Märchen, hat nicht zu einer Steigerung des gleichen oder gar Übermaßes geführt. Anscheinend ist dir der Unterschied zwischen Handelsvolumen und Handelswachstum nicht bekannt.

@TundraLdbz

Weil, obwohl die Zahlen was anderes sagen, man ja immer sagt, der Euro sei für die deutsche Wirtschaft so wichtig. Aber wenn, wie zurzeit, wir 59 Prozent unseres Handels mit Nicht-Euro-Ländern haben, und sich das tendenziell über die nächsten Jahre noch steigern wird, verliert der Euro seine Grundlage.

Er hat sie ja heute schon nicht mehr.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:24
@GrandOldParty komm du wieder wenn du von grundrechnunen arten was verstehst...
also ob handelswachstum keinen einfluß auf das volumen hätte...

udn den sinn des euroa hast du auch nicht verstanden... wir werten damit unsere währung ab und sichern sie gegen übermäßige spekulationen ab.
zusätzlich sparen wir der wirtschaft mrd von euro da die sich nicht gegen inner eruopäische wechselkursrisiken absichern müssen


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:27
@25h.nox

Wow, du glaubst ja echt alles, was dir Politiker erzählen. Wärst wohl auch im Osten geblieben, denn die sagten ja "Niemand hat vor, eine Mauer zu bauen" und wenn Politiker das sagen, kann man ihnen das glauben, oder? :D


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:30
GrandOldParty schrieb:Aber wenn, wie zurzeit, wir 59 Prozent unseres Handels mit Nicht-Euro-Ländern haben, und sich das tendenziell über die nächsten Jahre noch steigern wird, verliert der Euro seine Grundlage.
Dann wird's halt wieder in Dollar abgerechnet. Auch nicht schlecht für Importeure aus Deutschland.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:31
@GrandOldParty von den politkern habe ich sowa snoch nie gehört...
die sprechen ungern von dingen die den verbrauchen geld aus der tasche ziehn(bzw den geld wert mindern)


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 15:51
Es ist relativ einfach: In einer Phase der Zunahme des weltweiten Handels ist unser Handel mit Eurostaaten gefallen. Nun kann man natürlich argumentieren, er ist nicht absolut gefallen, sondern, weil der Handel mit anderen, Nicht-Euro-Staaten, schneller gewachsen ist, einfach nur prozentual gefallen.

Aber sollte der Euro nicht genau das Gegenteil bewirken? Sollte der Euro nicht dafür sorgen, dass sich die Handelsbeziehungen innerhalb der Euro schneller vereinigen, als außerhalb und das Volumen zunehmen?

Nichts davon ist eingetreten.

Trotz Wegfall der schwankenden Wechselkurse ist der Handel nicht im selben Maß, oder gar Übermaß, gestiegen. Im Verhältnis zum allgemeinen Anstieg. Und die Mär, der Euro würde deutschen Exporten helfen, ist auch Quatsch.

Welche Exporte gibt es denn?

In die Eurozone: Nutzt aber relativ wenig, wenn Griechenland, Spanien usw. unsere Produkte kaufen, sich dafür verschulden und wir hinterher die Schulden bezahlen. Wir leihen ihnen unser Geld, damit sie unsere Produkte kaufen können.

Gilt nicht für die gesamte Eurozone, aber für viele Länder. Hauptsächlich der Peripherie.

In die USA: Die Amerikaner versuchen gerade, durch billiger Geld ihre Wirtschaft in Schwung zu bringen. Sie drucken Geld, das heißt Inflation, das heißt Wertverlust. Der Euro ist also stärker als der Dollar. Natürlich nicht aus eigener Kraft, sondern aus der Schwäche des Dollars heraus. Aber das ist egal, am Ende des Tages ist der Euro stärker, egal, aus welchem Grund. Das kann für den Export nicht gut sein.

Nach Bric und Schwellenländer: Die bezahlen auch alles in Dollar. Selbe Problem wie bei den USA.

Der Euro ist ein POLITISCHES Projekt. Er sollte Wegbereiter für die weitere europäische Einigung sein. Jetzt sehen wir aber, dass wenn die EU scheitern wird, es am Euro liegen wird. Politik macht man mit Politik. Eine Währung hingegen ist Wirtschaft und Wirtschaft misst sich an der Realität.

Die Politik kann keine Beschlüsse gegen die Realität fassen.

Dieser Euro wird scheitern, sehr bald. Leider wird aber bis dahin gutes Geld verbrannt werden.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:12
@dober
Das ist ne Desinfo Seite für Infoverdreher!
Entschlüsselt Folge 48: GAME-OVER für die Rothschild’sche Zion-Bande
Muhahahahaha....


melden
voidol
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:17
interessante Ansicht vom Honigmann
Der Nazi hat auch interessante Ansichten zum Holocaust.


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:20
@GrandOldParty
die chinesen sind mittlerweile in deutschland auf großer einkaufstour, autozuliferen bis zu ganzen wäldern steht alles auf dem einkaufszettel. in ein paar jahren geht in deutschland ohne china gar nichts mehr. vorübergehend wird deutschland davon profitieren, aber langfristig dient es nur dem technologietransfer nach china.

http://www.badische-zeitung.de/wirtschaft-3/chinesen-investieren-im-rheinland-100-millionen-euro--46575411.html

http://www.faz.net/artikel/C30770/forstwirtschaft-china-hat-interesse-am-deutschen-wald-30091428.html


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:22
Aber sollte der Euro nicht genau das Gegenteil bewirken? Sollte der Euro nicht dafür sorgen, dass sich die Handelsbeziehungen innerhalb der Euro schneller vereinigen, als außerhalb und das Volumen zunehmen?
-------------------------

nein, er sollte den EU Binnmarkt schaffen Zollbarrieren abbauen, Usw, er sollte mitnichten den Handel mit Nicht EU Länder unterbinden oder am Wachstum hemmen.


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:24
@dober
etwas Vergleichbares steht der zionistischen Tyrannei gar nicht zur Verfügung, die ohne Ausbeutung anderer Völker niemals leistungsfähig war
könnte auch eine zeile aus dem film "der ewige jude" sein. erschreckend das du so etwas auch noch als "interessante ansicht" bezeichnest.


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:41
Nazi , Juden , Holocaust .... genau das sind die TOTSCHLAGAGUMENTE der Zionisten , wenn sie mit dem Rücken an der Wand stehen !!


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 16:58
@Fedaykin Anscheinend habe ich mich schlecht ausgedrückt, denn so meinte ich das nicht.

Der Euro sollte natürlich nicht den Handel mit nicht-Euro-Ländern unterbinden oder sonst was. Aber natürlich sollte der Euro die wirtschaftlichen Beziehungen innerhalb der Eurozone stärken. Wenn die aber nicht gestärkt werden, sondern im Gegenteil, im Verhältnis zur nicht Eurozone auch noch abnehmen, dann gibt es keinen Grund für den Euro.


melden

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 17:02
@dober
so langsam erfüllt sich meine Vorstellung deiner Ansichten, bist quasi nen Archetyp davon.

naja jeder braucht halt Sündenböcke und ne gute VT ist immer noch besser als Selbst Aktiv zu sein.


melden
Anzeige

Chinas Aufstieg und seine Implikationen für Deutschland

28.06.2011 um 17:05
Aber natürlich sollte der Euro die wirtschaftlichen Beziehungen innerhalb der Eurozone stärken. Wenn die aber nicht gestärkt werden, sondern im Gegenteil, im Verhältnis zur nicht Eurozone auch noch abnehmen, dann gibt es keinen Grund für den Euro.
----------------------------------

das kann man pauschal nicht sagen. Sie haben zugenommen und natürlich kann der Export innerhalb EU beim Volumen und Wachstum auf Dauer nicht mehr mithalten mit nem Boomland wie CHina. Nennt man Catch up Effekt.

Abgesehen davon das viele EU Länder die wirtschaftskrise noch nicht überstanden haben und der Markt je nach Bereich gesättigt ist.

Dazu müssten wir die Exporte mal genauer unter die Lupe nehmen, ist klar das bei einem Land was 1/6 der Weltbevölkerung stellt und einene Mittelstand nach EU Norm von mehreren Hundert Mio erstmal mehr Waren aus Deutscheland Einführt zumal der Schwerpunkt in der Investitionsgüterindustrie liegt.


melden
362 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden