weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Anarchie

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 22:56
Also das Konzept funktioniert nicht.Nach kruzer Zeit gäbe es wieder eine Herrschafft der Starken über die Schwachen bspw mit Kontrolle durch die Wassereinfuhr und es gebe eine Herrschaftsform.


melden
Anzeige

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 22:58
@TundraLdbz
ne sicher nicht - ich denke, dass es funktionieren könnte, aber das setzt voraus, dass man dazu bereit ist . .


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 22:59
@kiki1962
Das gibts doch auch in einer Familie, warum gehts da auch nicht?

Ich denke es sind verschiedene Aspekte, die man in den Griff bekommen müsste, am besten mit einem Mediator.

- Führung
- Kommunkation
- Zeitplanung
- Pflicht
- Energie

Das ist doch alles kein Geheimnis. Man kann alles üben und lernen.


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 23:02
@kiki1962
Was glaubst du denn warum es bisher nie eine Anarchie gab?Im mittelalter oder der Antike wäre es dooch kein Problem gewesen einfach ein Stück Land zu nehmen und eine zu errichten.Der Mensch braucht eine Herrschaft anders kann er als intelligentes Wesen auch nicht leben und deshlb haben Menschen den Drang über andere zu herrschen.


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 23:04
@kiki1962

Selbst wenn alle dazu bereit sind ...
Es wird der Punkt kommen wo sich die Leute uneinig werden.
Was dann? Mord und Totschlag ? Vermutlich.
Spätestens dann rotten sich die Schwachen zusammen um gegen die Starken zu bestehen.
Und dann wird es in der Gruppe eines Redelführer geben.
Usw. Usw. Usw.
So haben wir uns von der Steinzeit bis heute entwickelt.
Anarchi ist ein Schritt zurück. Und das wird keiner auf dauer wollen.
Auch wenn noch so süß der Duft der "Freiheit" einem um die Nase wehen mag.


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 23:16
@mitras
http://www.hagalil.com/israel/kibbutz/kibbutz.htm

das finde ich eine gute idee - und es gibt ja auch andere gemeinschaftliche lebensformen


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 23:30
@kiki1962
In einem Kibutz wälen sie die Ausschüsse und deren Vorsitzende.
Wo ist da bitteschon der Unterschied zur Demonkratie, bzw was hat das mit Anarchi zu tun ?


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

04.07.2011 um 23:45
@nexutron
ich weiß - es ging mir "nur" darum aufzuzeigen, dass es auch andere als die "üblichen" gemeinschaften gibt -
Der Kibbutz ist eine basisdemokratische Gemeinschaft. Die Generalversammlung, der sämtliche Mitglieder angehören, trifft alle prinzipiellen Entscheidungen, wählt Amtsträger, verabschiedet den Kibbutzhaushalt und bestätigt die Aufnahme neuer Mitglieder. Sie ist nicht nur oberstes Entscheidungsgremium, sondern auch Ausdrucksform der aktiven Teilnahme eines jeden am Leben der Gemeinschaft.

Mitgliederversammlung im SpeisesaalMit den Alltagsbelangen des Kibbutz sind gewählte Ausschüsse beauftragt, die sich um Fragen wie Erziehung, Wohnungsbau, Gesundheit, Produktion, Planung und Kultur kümmern. Die Vorsitzenden einiger dieser Ausschüsse bilden gemeinsam mit dem Kibbutzsekretär das Sekretariat - den Exekutivausschuß des Kibbutz.

All diese Aufgaben werden von den Mitgliedern im Rotationsverfahren übernommen. Ausschußvorsitzende üben ihre Funktion gemeinhin hauptamtlich aus, während die anderen Mitglieder ihre Aufgabe neben ihrer normalen Tätigkeit erfüllen.
die beiden höfe, in denen freunde lebten "zerfielen", weil es um ganz entscheidende "dinge" ging - der draht nach "außen" blieb


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 00:42
TundraLdbz schrieb:Der Mensch braucht eine Herrschaft anders kann er als intelligentes Wesen auch nicht leben und deshlb haben Menschen den Drang über andere zu herrschen.
Mit genau diesem Satz rechtfertigen sich herrschsüchtige Menschen immer.
Wer herrschsüchtig ist, herrscht.

Nochwas:
Egoisten behaupten immer, es wäre die Natur des Menschen egoistisch zu sein.
Rücksichtslose, Lügner, Erbarmungslose, Feindselige, Streitsüchtige, Verantwortungslose,
überhaupt
Alle denen etwas wie Empathie fehlt, behaupten, dies sei die Natur des Menschen.

Und die breite Masse glaubt das auch noch - schon immer.

@TundraLdbz ,
da wunderst Du Dich, dass genau solche Menschen, denen entscheidendes fehlt, in Demokratien an die Führung gelangen?
Das ist kein Wunder!
Sie gelangten bis jetzt von Anbeginn an, egal in welcher Gesellschaftsform - auch im real existierenden Sozialismus immer an die Führung.

Die Anarchie ist nicht Herrschaftslos.
Anarchie ist hierarchisch.
Ziel der Anarchie ist, dass dort die Wissenden, Verantwortungsbewussten und Weisen die Führung übernehmen.

Und nicht wie in dieser "Demokratie"
wo Juristen (und wenns nicht mal dafür reichte, BWLer) austauschbare Dummköpfe allemal,
die Strohmann-Führung bildet,
die den Willen des Geldadels
durchsetzt.

Wie lange gibt es schon den Spruch: "Der Kaiser ist nackt !" ?
Wie lange dauerts noch,
bis es 'klick' macht ?


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 01:14
@eckhart
eckhart schrieb:Ziel der Anarchie ist, dass dort die Wissenden, Verantwortungsbewussten und Weisen die Führung übernehmen.
Streich mal das mit der Anarchie und setzt das Wort Demokratie ein. (zumindest in der Wunschform) :-)

Aber ich finde unsere Demokratie schon ganz cool.
Den diese nichtsnutzigen Lakien des Gedales die mit ach und krach ihr BWL Studium geschafft haben um dann in den Zahnräder der Gesellschaft versklavt zu werden ermöglichen es uns hier so frei zu diskutieren.

In der Anarchie hättest du jetzt einen Knüppel auf dem Kopf bekommen von dem nächstgelegenen Egoisten. :-)

Grüße


melden
masadaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 03:14
Anarchie und Kommunismus hat es so auch noch nie gegebn!!!

Weil die Reaktion immer alles Versuche vernichtet hat oder sich Diktatoren nur so genannt haben!

Anarchie ist DIE Demokratie überhaupt!!!

Aber solange der kleine MAnn geknechtet ist, solange werden die REichen das verhindern!!!


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 11:44
Ziel der Anarchie ist, dass dort die Wissenden, Verantwortungsbewussten und Weisen die Führung übernehmen.

Streich mal das mit der Anarchie und setzt das Wort Demokratie ein. (zumindest in der Wunschform) :-)
Das kann man nur in der Wunschform einsetzen.
In der Demokratie, die wir haben, können wir alle vier Jahre unsere Volksvertreter neu wählen.
Zwischendurch wird ein Gesundheitsminister Wirtschaftsminister.
Ein Innenminister wird Verteidigungsminister usw. usw.
Woher kommt der Sachverstand?
Von den Beratern.
Wer wählt die Berater?
Sie brauchen nicht gewählt werden, weil die Berater immer bleiben.
Komme, was da wolle, sprich: wählen wir unberechenbar, wie wir wollen - es bleibt beim alten.
Die Politiker sitzen bei ihren Beratern in den Aufsichtsräten, wissen also bereits,
was sie im Falle ihrer Abwahl tun könnten.
Die Berater schreiben genau die Gesetze selbst,
die sie in ihren Geschäftsmodellen behindern könnten.
Die Berater finanzieren die Wahlkämpfe ihrer Favoriten.
Die Berater bestimmen selbst die Aufräge, die die Politik ihnen zu ihrer Beratung vergibt.
Die Berater bestimmen prinzipiell die Konditionen.

Ich finde an dieser Art von Cleverness nichts cooles, sondern nur desaströses und ruinöses.

Anarchie (siehe Definition) ist kein Chaos, sondern höchste Ordnung, deshalb lass den Knüppel im Sack. :)


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 12:58
Kommt Anachie eigentlich sonst in der Natur vor?

ist doch komisch einerseits mögen viele den Liberalismus nicht, wollen aber eine Anarchy


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 13:01
Und nicht wie in dieser "Demokratie"
wo Juristen (und wenns nicht mal dafür reichte, BWLer) austauschbare Dummköpfe allemal,
die Strohmann-Führung bildet,
die den Willen des Geldadels
durchsetzt.
---------------------------

tja warum sind so weise Leute wie du nicht irgendwo am Führen und Regieren.

Denn du bist? Künstler? Volksheld? Arzt?

Welche Weisheit braucht man denn zum Regieren. Bedenke Weisheit ist ein subjektiver Begriff


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 13:48
Fedaykin schrieb:tja warum sind so weise Leute wie du nicht irgendwo am Führen und Regieren.
Welch scheinheilige und zynische Frage?
Als Einziger, der es in moderner Zeit bisher überlebt hat, fällt mir Mandela ein.
Gandhi hat es ja später doch noch erwischt.

Welch eine Frage!

Bedenke Weisheit ist ein subjektiver Begriff aus Sicht von Ganoven !


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 15:46
Der Anarchopedia-Artikel zur Panokratie ist entweder äußerst unvollständig oder absurd realitätsfern. Man lebt also in Zellen mit 15 bis 50 Leuten zusammen, in denen es einen Kinosaal, eine Werkstatt, ein Atelier, ein Labor etc. gibt/geben kann. Erzeugnisse werden verschenkt, schließlich lebt man ja im Überfluss.

Dass Dinge wie Kinoprojektoren und erst recht Computerchips (nötig für die im Artikel genannten Abstimmungen per Internet) nicht einfach von ein paar Leuten ein einer Werkstatt zusammengehämmert werden können, sondern man dafür tausende Spezialisten braucht (u.a. auf Gebieten wie Quantenphysik und Relativitätstheorie - beides für die Chipproduktion notwendig), scheint den autor nicht zu stören.

Die "Individualmacht" ist geradezu lächerlich unausgegoren. Die kann vielleicht mit einzelnen Störenfrieden umgehen, aber wie dieses Konzept mit auch nur geringfügig organisierter Kriminalität (z.B. Autoknackerbanden) umgehen soll, ist mir ein Rätsel. Wenn jetzt ganz Deutschland eine Panokratie wird, was hinder mich (Österreicher) daran, rüberzufahren und mir ein neues Auto abzuholen? "Besucher und Gesandte"?

Und das sind nur ein paar Lächerlichkeiten in diesem lächerlich naiven Artikel. Auf Fragen wie Stromproduktion ("Ich geh mal kurz ohne jede Motivation in den Schacht und breche 40 Stunden die Woche Steinkohle raus") oder Forschung (die man nämlich nicht so ohne weiteres allein in einem Moyzellenlabor voranbringt) geh ich jetzt nur auf Anfrage ein.

Aber der beste abschnitt im Artikel ist immer noch
In der Panokratie wird es sowieso kaum Verbrechen geben, weil es ganz einfach kaum noch Motive dafür geben wird. Da es in der Panokratie kein Geld mehr geben wird, wird es auch keine Eigentumsdelikte mehr geben. Und weil alle Menschen in einer friedlichen und angenehmen Atmosphäre leben, wird es auch nicht mehr zu Gewaltverbrechen in den Dimensionen, wie sie zur Zeit vorhanden sind, kommen. Sollte es doch mal zu Konflikten kommen, werden diese "rituell" gelöst.

In der Panokratie existiert eine geldlose Schenkwirtschaft. JedeR MoyzellenbewohnerIn arbeitet aus freien Willen nach seinen/ihren Fähigkeiten und Wünschen und verschenkt danach seine/ihre Güter bzw. Dienstleistungen an die übrigen MitbewohnerInnen. Da sich die MoyzellenmitgliederInnen untereinander sympathisch sind (sonst würden sie ja auch nicht zusammen leben), stellt diese Schenkwirtschaft auch kein Problem dar.
Muss ich mich darüber eigentlich noch lustig machen?


melden
masadaman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 16:49
So eine Anarchie müsste ja komplett isoliert sein, also die müsste sich selbst versorgen, odeR? Weil sie ja sonst mit der richtigen welt konkurieren müsste und da würde die untergehen.

Also wäre das leben total primitiv.

Welcher Arzt geht dann dahin und wo bekommt der seine Meds her?

Und as ist nur ein Beispiel warum das nie gehen kann, weil das Kapital das verhindern muss und will.


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 17:13
Welch scheinheilige und zynische Frage?
Als Einziger, der es in moderner Zeit bisher überlebt hat, fällt mir Mandela ein.
Gandhi hat es ja später doch noch erwischt.
------------------------------------------

wie definierst du Weisheit? Waren deine genannten Beispiele wirklich weise also auch mittelfristig oder stehen sie eher im Glanze ihre großen Taten was ja viele Politiker auch mal hatten.


---------------------
Bedenke Weisheit ist ein subjektiver Begriff aus Sicht von Ganoven
------------------------

Nein, allein Relgionen und Philosophen haben unterschiedliche Ansichten zur Weitheit, andere Kulturen andere Weisheiten, da sehe ich keinen Garant drin optimale Entscheidungen zu fällen.


melden

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 17:15
@MareTranquil
word, das klingt wirklich nach ner Vision von naja Leuten die etwas zu oberflächlich denken, und vor allem die ein Thema nur in den nanometerbereich durchdringen.


melden
Anzeige

Idee vom "Kleinstaat der Anarchie"

05.07.2011 um 17:17
@masadaman
na ganz einfach, meds gibt es eh nicht, nur alternative heilkunde, und einer wird halt auch schon mal auf freien Stücken nach Wunsch und Fähigkeit dir den Blindarm rausnehmen.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden