weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ergenekon (Staat im Staate)

30 Beiträge, Schlüsselwörter: Türkei, Sedat Peker, Staat Im Staate, Erenekon, Veli Kücük
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 18:29
Hallo Forum Freunde, heute möchte ich das Thema Erenekon eröffnen.
Würde gerne wissen was Ihr darüber wisst und haltet. Ist der Begriff Staat im Staate richtig?
Wer sind die Personen wie Sedat Peker oder Veli Kücük wirklich? Da mich dieses Thema sehr interessiert hoffe das wir zusammen viele Informationen zusammen kriegen.

Ergenekon Organisation: Wikipedia: Ergenekon_(Organisation)
Erenekon Chronologie: Wikipedia: Ergenekon_(Chronologie)
Turanismus: Wikipedia: Panturkismus
Tieder Staat: Wikipedia: Tiefer_Staat
Veli Kücük: Wikipedia: Veli_Kü
Sedat Peker: Wikipedia: Sedat_Peker


Ergenekon bzw. Agarta-Ergenekon ist die Selbstbezeichnung einer in der Türkei agierenden Untergrundorganisation.

tSSLM7w ergenekon-1

Die Namen beziehen sich auf die legendären Orte Ergenekon und Agartha. Die Gruppe steht im Verdacht, Teil des so genannten Tiefen Staates zu sein.

Um die Prinzipien des Kemalismus zu verteidigen, sollen sich die Verschwörer dieser Untergrundorganisation dem Mittel politischer Morde bedient, Attentate verübt, Drogenhandel betrieben und mit organisierten Verbrechen zusammengearbeitet haben.

Unter den Mitgliedern befinden sich Rechtsanwälte, die mit Prozessen gegen Intellektuelle wie Orhan Pamuk und Hrant Dink vorgegangen waren, und Ex-Militärs.

Die Organisation steht im Verdacht, für die Morde von drei christlichen Missionaren in Malatya im Jahr 2007, an dem Mord an dem armenischen Journalisten Hrant Dink im selben Jahr und 2006 an der Ermordung des katholischen Priesters in Trabzon sowie eines Sprengstoffanschlags auf die Zeitung "Cumhuriyet“ mitverantwortlich zu sein.

Die Organisation plante angeblich Anschläge auf den Literaturnobelpreisträger Orhan Pamuk, die kurdischen Politiker Ahmet Türk und Osman Baydemir, die Ex-Abgeordnete Leyla Zana und den Kolumnisten Fehmi Koru. Die Anschläge konnten durch die Festnahme von 30 Personen, unter denen auch der pensionierter Brigadegeneral Veli Küçük ist, vereitelt werden.

Die Ergenekon-Ermittlung gaben Anlass zu vielen Spekulationen in der türkischen Tagespresse und Politik.


Ermittlungen

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen zur Ergenekon wurden am 21. März 2008 13 weitere Personen durch Antiterroreinheiten der Polizei festgenommen. Unter den Festgenommenen befanden sich auch der 83jährige İlhan Selçuk, einer der bekanntesten türkischen Journalisten, Chefredakteur und Verleger der Tageszeitung Cumhuriyet, der ehemalige Präsident der Universität Istanbul Kemal Alemdaroğlu, Doğu Perinçek der Vorsitzende der türkischen Arbeiterpartei, Serhan Bolluk, Chefredakteur der dieser Partei gehörenden Zeitschrift Aydınlık sowie der Journalist Adnan Akfırat.

Am 1. Juli 2008 kam es zu erneuten Festnahmen von insgesamt 21 Personen im Rahmen der Ermittlungen um Ergenekon. Unter den Festgenommenen befanden sich zwei pensionierte 4 Sterne-Generäle Hurşit Tolon und Şener Eruygur der dem Verein der Atatürkischen Gedanken vorsteht, zwei weitere Generäle, Redakteure und Journalisten, der Präsident der Handelskammer Ankara Sinan Aygün und weitere Personen. Der ehemalige Parlamentarier und in der Regierungspartei AKP oppositionelle Positionen vertretende Turhan Çömez konnte einer Festnahme entgehen, weil er sich zum Zeitpunkt der Operation in London aufhielt.

Quelle: posted by nhzzs



melden
Anzeige

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 19:14
Ich verfolge den Fall Ergenekon schon seit einer Weile, vor allem die (leider) sehr seltenen Artikel in deutschen Tageszeitungen, und muss sagen, dass ich die Existenz dieser Gruppe bezweifle. Es hört sich mehr nach einem durchaus geschickten Schachzug Erdogans und seiner AKP an, um politische "Feinde" zu diskreditieren oder ganz aus dem Verkehr zu ziehen.

Wie einige von euch sicher wissen, sieht die Verfassung der kemalistischen Türkei einen laizistischen Staat vor, sprich eine grundsätzliche und strikte Trennung von Staat und Religion. So ist beispielsweise das Tragen von Kopftüchern in öffentlichen Gebäuden (z.B. Universitäten) nicht gestattet (Es fällt vielen schwer das zu glauben, aber googelt einfach mal danach).

Diese kemalistische Tradition und ihre Vertreter sind der durchaus muslimisch-religiös, wenn auch nicht radikal-islamistisch, motivierten Regierungspartei AKP selbstverständlich ein Dorn im Auge. Wer die Nachrichten der letzten Jahre verfolgte konnte feststellen, dass die laizistische Tradition im Laufe der Zeit immer weiter verwässert wurde, so kam es zum Beispiel zu Lockerungen des Kopftuchverbots.

In diesem Licht scheint mir der Fall Ergenekon fast wie eine diktatorische Maßnahme, deren Zweck das Ausschalten von kritischen Intellektuellen und sonstigen Andersdenkenden beinhaltet.

Auch wenn die Türkei weit von diktatorischen Verhältnissen entfernt liegt und in der Tat eine sehr demokratische Nation darstellt, so ist dieser Fall doch ein großer, besorgniserregender Schritt in eine Richtung, die flascher nicht sein könnte.


melden
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 19:35
Nada schrieb:Ich verfolge den Fall Ergenekon schon seit einer Weile, vor allem die (leider) sehr seltenen Artikel in deutschen Tageszeitungen, und muss sagen, dass ich die Existenz dieser Gruppe bezweifle. Es hört sich mehr nach einem durchaus geschickten Schachzug Erdogans und seiner AKP an, um politische "Feinde" zu diskreditieren oder ganz aus dem Verkehr zu ziehen.
Das zeigt das du nur wenig Ahnung hast :D
Nicht böse gemeint, aber es existierte sehr wohl ein Staat im Staate.
Chefs waren immer die Generäle.
Immer wenn ein Putsch folgte, steckten sie dahinter.
Immer wenn Unbekannte Attentate gegen Kurden ausgeübt haben, steckten sie dahinter.
Immer wenn Journalisten und Politiker in Gefängnissen starben, dann auf ihren Befehl.
Nada schrieb:Auch wenn die Türkei weit von diktatorischen Verhältnissen entfernt liegt und in der Tat eine sehr demokratische Nation darstellt
Sehr demokratisch? Typisch deutsches Bild der Türkei.
Man denkt immer nru na das Urlaubsland dass garnicht so schlimm sein kann.
Ist aber falsch!


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 19:39
@Nada

Ich glaube schon das es einen Staat im Staate gibt, die nur für seine Rasse oder Politische Richtung sich richtet und dafür auch bei Bedarf Menschen umbringen die Ihnen gefährlich werden könnte. Ich denke das dies in der Art so etwas sein wird wie die Vereinigung der Supermächtigen in Amerika die sich fast jedes Jahr einmal treffen. Komme leider jetzt nicht auf den Namen dieser Organisation. Werde sie aber nachtragen wenn ich wieder drauf komme. Bei diesem Treffen dieser Militär, Politisch wie auch Reichen Leuten wird vieles was in die Gesuchten der Menschheit eingeht entscheiden. Glaube sogar das die Bundeskanzlerin Merkel auch schon mal bei diesem Treffen dabei war.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 19:42
@Reno27

Genau das denke ich auch, wenn wieder ein Aufstand oder Blut vergossen wurde waren es meistens die ganz Großen Befehlshaber des Militärs. Sie ließen auf das eigene Volk schießen wenn Sie sich selber in Enge fühlten oder dachten das Sie Entmachtet werden könnten.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 19:44
Was schade ist das ich kaum richtige Artikel oder Aufnahmen auf Deutsch über diesen Fall finde.
Daher ist die Dokumentation Gladio in der Türkei - Ergenekon - Netzwerk etwas ganz besonderes. Mit das mit Deutschen Untertitel.


melden

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 20:15
Ich bezweifle keineswegs, dass die türkischen Generäle über viel wenn nicht zu viel Macht verfügen, aber ich glaube ihr unterschätzt die Macht Erdogans und seiner Partei. Auch wenn es einen Staat im Staate geben mag (ich kenne in diesem Zusammenhang nicht alle Fakten, du sicher auch nicht Reno ;)) halte ich Ergenekon dennoch für keine wirkliche Organisation. Sie passt einfach viel zu genau ins Feindbild der AKP und mithilfe dieses Kampfbegriffes ist es meiner Meinung nach viel zu einfach, regierungskritische Intellektuelle zum Schweigen zu bringen.

Zu der Sache mit dem Urlaubsland kann ich nur sagen, dass ich die deutsche Sicht über die Türkei ganz anders erlebe, man hält die Gesellschaft für religiöser und strenger, als sie eigentlich ist. Natürlich gibt es einige ländliche Regionen, in denen extremere Meinungen vorherrschen, aber fahrt mal in ein Dorf in der bayerischen Provinz und gebt euch als atheist zu erkennen ;). Und es lässt sich auch schwerlich ein arabischer/muslimischer Staat finden, der auch nur halbwegs an die demokratischen Standarts der Türkei herankommt (hoffentlich bald in den befreiten Ländern der arabischen Revolution, dass kann nur die zeit zeigen.)

Im Übrigen halte ich das militärische Vorgehen gegen die kurdische Minderheit selbstveratändlich für falsch und unerträglich, in einem demokratischen Staat kann es dfür keine Entschuldigung geben (ebensowenig für die Vertuschung des Völkermords in Armenien). Dennoch muss man zugeben, dass diese Vorfälle nicht nur im Interesse des Militärs sondern auch, zu einem nicht zu unterschätzenden Anteil, im Interesse der Regierung liegt.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 20:28
Einen Islamischen Staat sollte nicht wieder entstehen. Mustafa Kemal der 1924 dieses Republik aufrief und gründete, orientierte sich eher Westlich als wie der Osmane mit seinem Glauben. Sprich Mustafa Kemal selber war von der Armee. Die damaligen Generäle wie auch die heutigen sind der Meinung die Erben des Kemalisten zu sein. Und die Würde und Recht des Türken bewahren, beschützen zu müssen und das bei Bedarf um jeden Preis. Nur eher denke ich das jeder seinen Willen durchsetzen möchte. Oder es ist sogar so. Die AKP möchte eine Demokratisch Modernen Islamischen Staat. Die anderen gegenüber der Küste denke das dies wie im Iran oder Lybien enden könnte und warten nur auf einen Neuen Putsch durch Militär.

tpypONF militaer-tuerkei-ankara-540x304


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 20:38
Gladio: Wikipedia: Gladio#T.C3.BCrkei

Was ich am Anfang meint ist die Orga. Bilderberg: Wikipedia: Bilderberg-Konferenz

Eigentlich möchte ich folgendes hier genauer auftischen, wer sind diese Personen. Wie kammen Sie dazu Menschen umzubringen mit dem glauben dem Volk dem Land gedient zuahaben? Was wissen wir über Sie?


melden
Reno27
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 20:43
@Nada
Nada schrieb:Auch wenn es einen Staat im Staate geben mag (ich kenne in diesem Zusammenhang nicht alle Fakten, du sicher auch nicht Reno ;) ) halte ich Ergenekon dennoch für keine wirkliche Organisation.
Eine Organisation existiert dann, wenn sie schlicht organisiert handelt.
Die Chefs (Generäle und Militärs) besetzten Regirungen, Justiz, Polizei, verstaaltlichte Medien mit treuen Anhängern, und das Jahrzente lang, seit der Gründung der Türkei.
Das ist Fakt, eine Organisation existiert damit sehr wohl.
Journalismus war noch vor wenigen Jahren strengstens zensiert.
Demokratie gab es zu Teil nur im Westen. In den Kurdischen Regionen garnicht. Städte ab bestimmte
Einwohnerzahlen waren militärisch massivst besetzt und bewacht. Heute noch ist es teilweise der Fall.
Noch vor 20 Jahren gab es offiziell keine Kurden. Sie waren Bergtürken die ihre Wurzeln vergessen hatten und wenn nötig gewaltsam wieder türkisiert werden müssen.
Das wurde natürlich umgesetzt. Wer kein Türkei sein wollte, wurde oftmals Tod in einer Gasse gefunden.

Regierungen die es wagten dagegen vorzugehen, wurden geputscht.
Präsident Turgut Özal wurde von ihnen ermordet. Weil er mit den Kurden Gespräche führte und was dagegen unternehmen wollte.

Ein Bsp dafür, wie diese Organisation handelt, war das Semdinli Attentat.
1. Man wollte durch solche Taten die Unterstützung der Kurd. Bevölkerung für die PKK vermindern.
2. Gleichzeitig für Propaganda Zwecke nutzen



Heute sind in der Türkei mehr Journalisten in Haft als in China.
Natürlich nutzt das Erdogan geschickt aus.
So gewinnt er viele Kurdische, aber auch Türkische Stimmen für seine Partei.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 20:49
@Nada

Danke für das Super Video. Der Buuuhmann ist am Ende der Kurde. Aber keiner Fragt sich weshalb diese Minderheit um einen Platz wie einen Recht in diesem Land Kämpft. Brüder schießen weiterhin auf Brüder. Und wenn ein Mehmet im Sarg nach Hause zurück kommt war es nicht gleich der Feind Kurde.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

07.08.2011 um 21:16
tiqmiYS ergenekon-semasi

Ganz Oben des Systems ist der Baskan, der Präsident dieser Organisation

Darunter sind die Führer, Fikri Karadag, Muzaffer Tekin, Veli Kücük, Dogu Perincek, Ilhan Selcuk

Unter Ihnen befindet sich die Lobby der Vereinigungen mit Sevgi Eren Erol, Kemal Kerincsiz,
Kuddusi Okkar, Erkut Ersoy, Ismail Yildiz, Lemal Allendaoglu

Die sind teils mit der Mafia verknüpft dazu zählen, Sedat Peker Ali Yasak, Sami Hostan

Links davon agiert das Militärische, Zekeriya Öztürk, Fikret Emek, Semin Tufan Gülaltay, Alparslan Aslan, Oktay Yildirim, Hüseyin Gördüm

Gegenüber, also Rechts befinden sich Akademiker, Ümit Satin, Emin Gürses

Und natürlich zuletzt die Stimme, die Medienebene, (dessen Namen ich nicht genau ablesen kann) Vedat Tümmer, Gülay Kömürcü. FeritIlsever usw ....


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 02:16
Nada schrieb:Ich verfolge den Fall Ergenekon schon seit einer Weile, vor allem die (leider) sehr seltenen Artikel in deutschen Tageszeitungen, und muss sagen, dass ich die Existenz dieser Gruppe bezweifle. Es hört sich mehr nach einem durchaus geschickten Schachzug Erdogans und seiner AKP an, um politische "Feinde" zu diskreditieren oder ganz aus dem Verkehr zu ziehen.
Keineswegs, wie schon @Reno27 betont hat existiert die Ergenkon wirklich und das nicht seit neuestem seit dem die AKP da ist und es ist auch keine Erfindung der AKP. Die Ergenkon existiert schon sehr lange und ihre Taten und Morde in der Vergangenheit sind sehr viel.
WilmHosenfeld schrieb:Die Namen beziehen sich auf die legendären Orte Ergenekon und Agartha. Die Gruppe steht im Verdacht, Teil des so genannten Tiefen Staates zu sein.

Um die Prinzipien des Kemalismus zu verteidigen, sollen sich die Verschwörer dieser Untergrundorganisation dem Mittel politischer Morde bedient, Attentate verübt, Drogenhandel betrieben und mit organisierten Verbrechen zusammengearbeitet haben.
Das ist alles korrekt so, außer das mit der Verteidigung der Prinzipien des Kemalismus, weil ihr handeln, insbesondere Illegale Tätigkeiten gegen die Prinzipien des Kemalismus verstoßen und Atatürk wenn er noch am Leben wäre sowas ablehnen würde, die Ergenkon gibt zwar vor, sie würde für eine gute Sache und Verteidigung der Prinzipien des Kemalismus und für das Vaterland agieren, ihr Ziel ist jedoch genau das Gegenteil, die Vernichtung und Spaltung der Türkei, was man auch an ihren Taten sehr gut ablesen kann.
WilmHosenfeld schrieb:Untergrundorganisation dem Mittel politischer Morde bedient, Attentate verübt, Drogenhandel betrieben und mit organisierten Verbrechen zusammengearbeitet haben.
Das ist korrekt, die Ergenkon versuchte insbesondere durch Erpressung, Einschüchterung und Morddrohungen jeden unter seiner Kontrolle oder zumindestens Einfluss zu nehmen insbesondere Hohen Beamte, Politker, und selbst die Preseidenten und Ministerpresidenten, was sie zum Teil auch geschafft haben. Erdogan ist der erste, der Mut hatte gegen die Ergenkon vorzugehen und sie Erfolgreich zu bekämpfen und in der Tat stellt die Bekämpfung Ergenkons, Erdogans wichtigster Erfolg und Beitrag für die Türkei da auch wenn das manche nicht so direkt erkennen oder empfinden.

Telefonabhörungen, Zeugen und Opferaussagen und sowie andere Dokumente und Funde, haben gezeigt wie die Ergenkon z.b. Richter erpresst und Bedrohen, damit sie in ihrem Sinne handeln. Die Bandbreite an solchen illegalen Taten ist rießieg und erschreckend zu gleich, weshalb ich hier nicht alles aufzählen will.
Reno27 schrieb:Regierungen die es wagten dagegen vorzugehen, wurden geputscht.
Präsident Turgut Özal wurde von ihnen ermordet. Weil er mit den Kurden Gespräche führte und was dagegen unternehmen wollte.
Richtig, alle President waren Opfer der Ergenkon, sei es durch Erpressung, Einschüchertung oder Mord, wer nicht mit der Ergekon kooperierte musste Zahlen und um sein Leben fürchten. Özal z.b. wurde vergiftet, davor misslang wenn ich nicht irre 2 mal ein Attentat mit Pistole auf ihm. Andere Presidenten wurden sogar verprügelt. Viele anderen Presidenten konnten vor Angst um ihr Leben nicht vollkommenj frei nach ihren Wünschen und Vorstellungen handeln.

Erdogan ist wirklich ein Mann, ohne Furcht mit viel Mut, er hat nicht nur die Ergekon (als erster bekämpft, weil die anderen sich nicht trauten), sondern hat auch nun die Militärführung, welche sich als die Wahren Machthaber ansahen und auch die Wahren Machthaber waren, komplett abegschafft.

Gratulation! Erdogan hat wie kein anderer, mehr Demokratie, Fortschritt und Gerechtigkeit der Türkei gebracht, die Nachrichten die Teilweise hier in den Westlichen Medien verbeitet werden über Erdogan sind sehr Einseitig, mit Halbwahrheiten und auch Propaganda gefüllt. Dabei hat er sich nicht beirren lassen von Äußerer Kritik, sei es wegen verhfateter Ergenkon Journalisten, oder anderen Dingen die zwingen Notwendig waren. Und das Volk hat ihn deshalb für diese wichtigen Schritte zum dritten mal belohnt und wird es auch zum 4 oder 5 mal belohnen und ihn mit Mehrheit an die Macht wählen.


Telefonabhörungen, Zeugen und Opferaussagen und sowie andere Dokumente und Funde, haben gezeigt wie die Ergenkon z.b. Richter erpresst und Bedrohen, damit sie in ihrem Sinne handeln. Die Bandbreite an solchen illegalen Taten ist rießieg und erschreckend zu gleich, weshalb ich hier nicht alles aufzählen will.
WilmHosenfeld schrieb:Eigentlich möchte ich folgendes hier genauer auftischen, wer sind diese Personen. Wie kammen Sie dazu Menschen umzubringen mit dem glauben dem Volk dem Land gedient zuahaben? Was wissen wir über Sie?
Es wird sich jetzt für manche evtl. ein wenig einfach und lächerlich anhören, aber diese Personen, sprich die Ergekon folgen dem Teufel und ihr Ziel ist es Blut zu vergießen, die Türkei aus einander zu reisen und am besten kann man dies tun, wenn man Kurden und Türken verfeident und auf einander hetzt. Deshalb war die Ergekon in der Tat oft an der Unterdrückung der Kurden beteiligt. Ich betone es war nicht der Staat Türkei, sondern die Ergenkon, die sich leider im Staate eingenistet hatte.

Der Staat selber war ja Opfer der Ergekon, deshalb ist es falsch zu sagen, dass der Staat dran Schuld sei. Wenn heute in Deutschland oder wo auch immer auf der Welt ein Polizeichef oder anderen Hohe beamte oder Stellen, illgelage Dinge tut und Menschen unterdrückt, foltert, dann ist nich gleich der ganze Staat, für die Tat derjenigen Person Schuld und es ist auch nicht automatisch der Wille des Staates gewesen, das derjenige dieser Verbrechen begangen hat oder sein Amt missbraucht hat. Wie gesagt manche werden erpresst, manche stekcken mit Ergekon unter einer Decke usw.. ein Schwarzes Schaaf kann es immer und überall geben, davor ist auch nicht der Staat immun, es können schlechte Leute beim Staat sich einisten und arbeiten die sich zuvor als gut usw. ausgegeben haben. Der Fakt, dass lange Zeit auch gegen viele Tätern nichts unternommen worden ist, ist wie schon oben gesagt, viele, bzw. alle haben sich nicht getraut, ihr Leben stand auf dem Spiel wenn sie nur ihr Mund aufgemacht hätten. Erdogan ist ein Mann und hat sein Mund aufgemacht und räumt auch mächtig auf, natürlich geht nicht alles von heute auf Morgen von statten, alles hat seine Zeit, aber die AKP ist gut dabei. Deshalb finde ich es auch nicht korrekt, wenn machen Erdogan vorwerfen er ginge nicht gut genug und schznell genug gegen die Ergenkon und andere Täter vor. Alleine die große Kritik wegen wegen der z.b. verhafteten Ergekon Journalisten usw.. der Druck von außen usw.. all das macht es für Erdogan nicht grad leichter.#

So eine Große und gefährliche und schon seit Jahrzehnten existierenden Mafiaorganisation, beseitigt man eben nicht mal in so 2-3 Tagen. zumal der Staat ja auch nur gewisse Mittel hat gegen die Ergekon vorzugehen.

Der Vorwurf, die AKP würde mit dem Vorwand der Bekämpfung der Ergekon in Wahrheit ihr eigen Dind durchziehen und Kritiker wie gewisse Journalisten aus dem Verkeher ziehen ist komplett falsch, im Gegenteil sogar, Erdogan und die AKP, bekommen ja gerade deswegen viel Kritik, wieso sollte sich die AKP dieser Kritik aussetzn und sich eine Imageschaden zufügen ? Und es ist auch nicht, so , dass diese Journalisten, in Untersuchungshaft sitezn, weil sie die AKP Blöd finden und Kritisieren, denn wer Türkisch kann und sich in den Türkischen Medien man, wie Fernsehen oder Zeitung, oder auch Internet reinschaut, der wird sehen, dass die AKP, von vielen Seiten, unter massiver Kritik steht und die Journalisten freie Hand haben und berichten wie es ihnen passt.

Nein die Verhaftungen haben vielmehr mit den Verbuindungen zu Ergekon zu tun, eine Organisation, dessen Außmaß sich immer noch nicht viele vorstellen können, ja sogar in ihrer Unwissenheit soweit gehen und ihre existenz bezweifeln.

Man denke damals an die Gefängnisstrafe und Poltikverbot für Erdogan.

Der Beitrag Erdogans zur Beseitigung in der Ergekon Sache ist immens und einmalig, so aber jetzt genug des Lobes :)

Die Türkei wandelt sich derzeit massiv in eine modernen, Fortschrittlichen, Gerechteren Staat. Nicht zuletzt wegen der bBekämpfung der Ergekon, welcher wie ein Zecke, das Blut des Volkes saugte.

Da Erdogan jetzt erneut zum 3. Mal mit mehr Stimmen gewählt worden ist, und er nun freie Hand hat und die Vergangenen 2 Amtszeiten schon viel erreicht hat und durch die Kommende Verfassungsänderung ein weiterer wichtiger Schritt getan sein wird und auch die Militärfühurng zurück getreten ist, geht es immer weiter Vorwärts für die Türkei, zumal jetzt die Macht nicht mehr beim ilitär liegt sondern beim Volke alleine.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 03:35
@nurunalanur Danke erstmal für deinen ausführlichen Beitrag zu diesem Thema. Das erste und letzte was ich gerne wissen würde ist wie diese Persönlichkeiten zusammen gekommen sind und wie sie für sich ihre Taten rechtfertigen können. Das Grundlegende auf Deutsch ist leider nicht wirklich zufinden. Wiki, befasst sich wohl reichlich wie ausführlich, aber eine Übersicht dieses Systems zubekommen ist sehr schwer. Da man davon ausgehen muss das es nicht nur von bekannten Gesichten besteht. Frage mich aber auch selber was der jetztige Stand der Ergenekon in der Türkei mit seinen Persönlichkeiten wie z.B. Veli Kücük ist ... ?!


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 03:53
Diese Aufnahmen möchte ich gerne mit Euch noch teilen. Diese Video Aufnahme ist vom 15.02.2002 um 03:00 Morgens in Erzurum gedreht worden. Der Mann auf dem Video ist ein Reis - Stand - Verkäufer. Man sieht das er gefoldert wurde und er solle Sätze wie "ich werde Erzurum ein gerechter wie ehrlicher Mann sein" "werde jedes Mädchen wie mein eigenes betrachten und schützen" "werde nichts falsches ungerechtes machen" "ich schwöre auf meine Ehre wie Stolz" Am Ende sieht man die ganzen Folterspuren auf seinem Körper wie Gesicht, nach einer Art Gelöbnis oder Eid sieht man auf dem Sofa ein bekanntes Gesicht, der Name Sedat Peker!



Und hier noch Privataufnahmen von Sedat Peker. 09.10.2007



Wenn ich mir diese Aufnahmen anschaue frage ich mich folgendes, wer unterschützt diese Personen? Wovon leben sie, wer zahlt das Auto bis zum Anzug das sie tragen? Es muss jemand dahinter stecken. Wo das umbringen und töten in der Türkei von "wichtigen Persönlichkeiten" kein Problem ist frage ich mich wie solche Menschen mit solchen Taten überleben können. Dazu kommt es das Sie sogar in Gefängnis Typ F kommen das einem Hotel in der Türkei gleich steht.

Wikipedia: Haftanstalten_in_der_Türkei

Wikipedia: F-Typ-Gefängnis


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 05:49
@WilmHosenfeld

Das erste Video das du gepostet hast, gibt auch einen sehr guten kurzen Überlick und ist gut gemacht. Dort kann man auch sehen, dass diese Scheinpatrioten wie sie im Film genannnt werden, es gar nicht um ihr Land geht sondern genau das Gegenteil die Vernichtung des Landes. Und das kann man am besten so machen, wenn man die verschiedenen Gruppen im Land auf einander hetzt, Z.b. Türken gegen Kurden, Aleviten gegen Sunniten usw..

Folter ist bei der Ergenkon gang und gäbe. Manchmal schickt man auch Personen wie Richtern Fotos usw.. was man schon anderen angetan hat um die Leute einzuschüchtern usw.. Patronenhülsen in Briefen, als Signal, pass auf und kooperiere.., oder wir wissen wo dein Kind auf dei Schule geht usw.., die volle Bandbreite an schrecklichen Dingen.

Diese Ergekons sind wirklich sehr krank im Kopf, sie sind durchgedreht und schrecken vor nichts zurück. Wie sie zusammen gefunden und ihre Taten rechtfertigen ?

Es ist immer das gleiche mit kranken Menschen, sie sind krank im Kopf und gleichgesinnte finden irgendwie immer zusammen und rechtfertigen ihre Taten und Ziele aufgrund ihrer Krankheit. War schon immer so in der Weltgeschichte. Nur dieser Fall ist ein besonders starker und ausgeprägter gut organisierter Fall.

Und wie ich auch schon sagte und ihm Video zu sehen ist, existiert die Ergekon schon sehr sehr lange.

Das gute ist, dass das Volk die Nase voll hat und die Ergekon seine letzten Atemzüge macht. Eigentlich ist die Beiseitigung der Ergekon die wichtigeste Aufgabe der Türkei gewesen, quasie ein echter Überlebenskampf, jemand anderes bezeichnete die Situation sehr gut in dem er den Kampf gegen die Ergenkon mit einer Art 2. Dardanellenschlacht verglich, ein Kampf um Leben und Tot.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 06:18
Achso und so viel sei noch gesagt, gewisse Mächte haben ein Interesse daran, dass die Türkei schwach und kontrollierbar bleibt, ein Türkei, dass abhängig an Krediten ist, das sich leicht lennken und ausbeuten lässt. Je mehr die Türkei wächst um so mehr bekommt sie vom Kuchen und die anderen dafür weniger. Deshlab auch vorallem die massive Kritik an Erdogan aus dem Ausland.

"The Economist" und noch eine andere Einrichtung glaub Moodsy war es haben sich sogar während den Wahlen gegen Erdogan und die AKP ausgesprochen und gesagt, dass die Türken lieber die CHP statt der AKP wählen sollen. Kein Wunder auch^^ Die CHP würde das Land und die Wirtschaft des Landes wieder ruinieren und dahin bringen wo sie es schon immer in der Vergangenheit gebracht hatte nähmlich Richtung Abgrund und an die Tür des IWF. (zwar macht die CHP das nicht mit Absicht, aber sie macht es^^)

Teile und Herrsche. Gerade und vorallem wenn es um die Türkei geht, weil die Türkei viele Eigfenschaften und viele Potenzial besitzt, z.b. um die Muslimischen Länder wieder zu einem Islamischen Reich wieder zu vereinigen, Heute mit anderen Worten eine Islamische Union, so ähnlich wie due EU. Erdogans Poltik ist genau die Errichtung dieser Islamischen Union, die so ähnlich aussieht wie die EU um es mal kurz zu sagen. Das will man natürlich verhindern, Selbsbewusste Arabische Ölfördernde Staatn die die Preise diktieren und sich selber nicht mehr diktieren lassen, will man natürlich nicht. Hinzu kommen noch andere Komponenten, wie die Religion und der Kampf des Teufels dagegen.

Der Panzerdeal von Deutschland an Saudi Arabien ist deshlab nicht nur eine Wirtschaftliche Angelegenheit sondern auch und vorallem eine Strategische.


melden
DerEgoist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 08:06
@nurunalanur

die türkei hat genau so viel mit islam zu tun, wie eine gurke mit dem raumfahrtprogramm - ein kufr-staat wie jedes andere arabische land auch.

und kannst du diese behauptungen, die du über die ergenekon aufgestellt hast irgendwie beweisen? ergenekon ist also der sündenbock für alles - wenn in der türkei was schlimmes passiert, war nicht das ultra-nationalistisch und faschistische kemalistentum schuld, sondern ergenekon, klar.. :D

so wie du das erzählst, klingt dass so als hätte ergenekon sich irgendwann mal nach der ach so friedvollen gründung der türkei in den staat eingeschlichen und seither spukt es in dem land.. schau dir doch mal an unter welchen umständen die türkei gegründet worden ist. viele machen den fehler, das osmanische kalifat mit der türkei in verbindung zu bringen, doch das ist völlig falsch. atatürk hat diesem sharia-staat, in welchem nationalismus verboten war den rückengekehrt, den islam entwurzelt und dem osmanischen reich den todesstoss gegeben. und dabei kamen tausende menschen ums leben, unteranderm wurden viele examples an imamen, gelehrten etc. statuiert, in dem man sie tötete und an öffentlichen plätzen zur schau stellte. arabisch wurde verboten, der ezan (islamischer gebetsruf) durfte bis in die 50er jahre oder so nur in türkisch gesagt werden. man hat wirklich etliches verboten, das tragen von bestimmten kleidungsstücken und vieles mehr was bis zur gründung der türkei ''standard'' war. von heute auf morgen wurde das alphabet über den haufen geworfen und man hat das heutige türkisch eingeführt. es gab viele augenzeugen, die später über die damaligen zustände berichteten - das reinste blutbad. wenn ich mich jetzt mit der stadt nicht irre, so hat man in konya z.b. tote an bäume gehängt, um das volk einzuschüchtern. der damalige scheich-ul-islam, der höchste gelehrte im osmanischen reich mustafa sabri musste sogar nach ägypten fliehen, weil man ihn sonst getötet hätte. und seine worte waren ganz klar: ''wer diesem türkischen staat folgt, ist wahrlich vom islam abgefallen und ist kein muslim mehr''.

atatürk hat genau das gemacht, was gewisse kreise in der krudischen bevölkerung auch anstreben - er hat einen bereits existierenden staat (osmanische reich) gestürtzt und einen auf einem völlig anderen fundament basierenden neuen staat gegründet.

ich verstehe einfach nicht, wie sich leute gleichzeitig zum islam und zum kemalismus bekennen bzw. nationalistisch sein können, wo es doch absolut widersprüchlich ist. der prophet sagte sogar sinngemäss, dass jemand der nationalismus betreibt, jemandem gleicht, der den penis seines vaters in den mund nimmt! und das ist nicht erfunden, so wird es überliefert.

versteht mich nicht falsch, ich bin nicht gegen die türkei und auch kein moslem, und bin mir sicher dass es fast überall hintermänner gibt, organisationen die im verborgenen einfluss auf einen staat ausüben oder ihn sogar gänzlich kontrollieren aber so durchsichtig wie es manche darstellen und zu wissen glauben, ist es eben doch nicht. wir können nicht wirklich wissen was da genau vorsich geht.
nurunalanur schrieb:Der Vorwurf, die AKP würde mit dem Vorwand der Bekämpfung der Ergekon in Wahrheit ihr eigen Dind durchziehen und Kritiker wie gewisse Journalisten aus dem Verkeher ziehen ist komplett falsch, im Gegenteil sogar, Erdogan und die AKP, bekommen ja gerade deswegen viel Kritik, wieso sollte sich die AKP dieser Kritik aussetzn und sich eine Imageschaden zufügen ? Und es ist auch nicht, so , dass diese Journalisten, in Untersuchungshaft sitezn, weil sie die AKP Blöd finden und Kritisieren, denn wer Türkisch kann und sich in den Türkischen Medien man, wie Fernsehen oder Zeitung, oder auch Internet reinschaut, der wird sehen, dass die AKP, von vielen Seiten, unter massiver Kritik steht und die Journalisten freie Hand haben und berichten wie es ihnen passt.
sorry but... wen willst du hier für dumm verkaufen? bis heute werden journalisten und auch zivilisten teilweise massiv bedroht und bekommen wegen irgendwelchen kritischen aussagen die manchmal nicht mal gegen den staat o.ä. gehen haft oder geldstrafen. bis heute sind soviele dem staat zum opfer gefallen, irgendwo im gefängnis verrotet oder nie wieder aufgetaucht. die 4000 verbrannten dörfer lassen grüssen. ach, warum schreibe ich überhaupt, bringt eh nix.


melden
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

08.08.2011 um 16:29
@nurunalanur
@DerEgoist

Trotzallem muss es einen Motive hierfür geben. Anders ist das nicht zu verstehen. Was ist der genaue Wille dieser Menschen, oder dieser Gruppierung. Der Zerfall des Systems ist natürlich sogar für einen Blinden erkennbar. Aber weshalb und wie kamen sie alle zusammen. Sind es vll. auch nur Staats eigene Leute?! Die ausgebildet wurden und jetzt selber eine Gefahr darstellen.

Ich habe von Sedat Peker, von seiner Seite den Admin angeschrieben. Bis jetzt kam nur eine Mail. Auf die zweite wurde nicht geantwortet. Werde wenn es möglich ist dieses Jahr noch Herrn Peker im Knast besuchen. Also jetzt nicht denken das ich extra dahin fliegen würde, nur wenn ich schon mal in Istanbul bin würde ich gerne paar Sachen fragen. Und natürlich auch dann hier davon berichten.

http://www.sedatpeker.com

tNnNzsO iste-silivri-cezaevi-140-1g


melden
Anzeige
WilmHosenfeld
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ergenekon (Staat im Staate)

09.08.2011 um 16:46


Reporter: Ich weiß nicht wo wir anfangen sollen, die Anklagen überschlagen sich. Gibt zich Aufnahmen wie Beiweise. Aber lassen Sie uns bei dem Fall wie z.B. in Sivas oder Balikesir mit den Kohle Bergbau anfangen, wo behaauptet wird das Sie unter anderen drauf zugegriffen haben sollen.

S.Peker: Bevor wir mit diesem Thema annfangen lassen Sie mich dies anderes formulieren, Sie sagen über Sie (mich) werden in 40 fache Sachen behauptet und beschuldigt. In diesem, oder mit dem Fall sich beschäftigenden Beamten richtete ich die Frage, Sie haben eine Falschen Erkentniss über diese Gesichte. Es gibt genügend Anfragen von Arbeitsmöglichkeiten worauf ich mit Nein geantwortet habe, Sie können auch die Unterlagen hierfür auffinden wo ich ca. 30 bis 40 solche Anfragen ablehnte. Wenn dies auch ein Schuld sein sollte, mögen Sie diese auch auftischen. Werden auch zu diesem Thema zurück kommen, aber in dem Fall wo behauptet wird das meiner Person 40 aufgenommen Telefonate zugeteilt wird, bin ich einer der gerne normal einen Telefonat führt, unter diesem führe ich 40 verschiedene Gespräche. Unter anderem wo das Wetter schön ist, die Blume sich mit den Bienen zusammen tun und natürlich die Biene sich überall aufhält, wenn dies in 40 Akten oder Fällen nicht ausreicht können Sie dies auch in 4000Akten einreichen.

Reporter: Sicherlich sind diese Fälle aber nicht über Blumen oder Bienen die gemeint sind.

S.Peker: Vll. werden sogar (lacht) Blumen und Bienen mehr über diese Themen beinhalten. Ich habe diesen Zuständigen Beamten gesagt, um eine gewisse Rache an mir auszuüben gibt es Zeugen ausasagen. Dem entgegen habe ich mein Schweigerecht nicht genutzt.


Reporter: Dies was Sie mir erzählt haben kann für mich nicht überzeugend rüber.

S.Peker: Seid den ersten Minnuten dieser Unterhaltung bin ich auch in keinem versuch Sie zu überzeugen, dies würde ich auch nicht schaffen.

Reporter: Natürlich ist es auch nicht von wert das sie mich überzeugen sollten, aber das Volk sollten sie selber vll. überzeugen. Wie sie es erzählen das drei Leute wegen Rache auf Knopf gedrückt haben, dies glaubt Ihnen keiner.

S.Peker: Im weiteren verlauf dieses Gespräches, im weiteren Gespräch das wir zusamme führen werden, gleich bei den gestellen Akten wie Fällen werden wir sehe wohin dies führen wird.
Bei sovielen schlechteen Urteilen und Meinugen (lacht) ...werden wir mit unseren Meinungen noch schlechhter dargestellt.

Reporter: Nein,natürlich werden Sie sich selber verteitigen dürfen, aber wir haben immer noch das Recht es zu glauben oder nicht.

S.Peker: Ich werde mich nicht verteitigen Herr Kadir, ich bin auch nicht hier um dies zutun.
Ich möchte nur die Wahrheit sützen und verteidigen.

Reporter: Das ist hier auch kein Gericcht, wir verurteilen sie auch nicht.

S.Peker: Ich denke das es ein Gericht ist, sogar so ein großer Gericht, dass es um die Würde des Menschen geht. Auch aber bei diesem Gericht bin ich auf einen Freispruch. Ich weiß auch ganz sicher das ich am Ende dieser Fälle frei gesprochen werde. Und ich sage es wieder, diese Meinungen und verteidigungen von mir ist nicht um sie zugewinnen. Ich habe auch solche Sorgen nicht. Zweitens, ich werde nur das ehrliche berichten, das was ich erebt habe werde ich berichten und das was ich erlebt habe darf mir doch keiner aus meiner Hand nehmen.

Reporter: Ja, verstehe. Aber weshalb haben Sie immer mit diesen Fällen zutun?

S.Peker: Herr Kadir, am Anfang ist es wichtig zusagen das ich bis jetzt in meinem ganzen Leben noch nie behauptet habe das ich ein guter Mensch bin oder keine Schulden habe.


TEIL 2 FOlGT !!!


melden
339 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was geht nu?65 Beiträge
Anzeigen ausblenden