Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

286 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Staat, Schulden, Staatsverschuldung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:39
Ich weiß nicht wer es gepostet hat aber mal prinzipiell:

Die 5 Säulen der SV in Deutschland KV, RV, PfV, AlV und UV haben mit Steuern nichts zu tun...

LG


1x zitiertmelden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:39
@def
Zitat von defdef schrieb: KV, RV, PfV, AlV und UV
???


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:40
Eine Enteignung ist nur zum Wohle der Allgemeinheit zulässig. Sie darf nur durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes erfolgen, das Art und Ausmaß der Entschädigung regelt.
bei uns wurden schon einige landwirte zwangsenteignet (für straßenbauprojekt uw.) ..... auf alle fälle machbar bzw. kommt gar nicht so selten vor


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:42
@cunnilinguist

Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung, Arbeitslosenversicherung, Unfallversicherung

LG


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:44
schon klar @def
aber was willst du damit sagen?
die Rentenversicherung ist ja ein Generationenvertrag, die Kassen müßten knüppeldickevoll sein.
Leider wurde das Geld fast nie für Renten genutzt sondern anderweitg ausgegeben, da ist also nichts mehr zu holen....


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:46
@wulfen

Irgendwer meinte auf der ersten Seite er würde für seine Steuern ja auch Krankenversicherung erhalten... und das ist schlichtweg falsch.

LG


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:47
@waage

Landwirte bekommen für enteignete Ackerflächen eine Entschädigung, das hat im Grunde nichts mit dem hiesigen Thema zu tun...
Zitat von RageInstinctRageInstinct schrieb:Diese sogenannte EU hat uns schon beim Eurobeitritt der hälfte unseres Vermögens beraubt, warum nicht auch ein weiteres mal.
Das haben wir der schlechten Einführung des Euro zu verdanken, der deutsche Markt war die Ursache für die Geldentwertung.....


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:47
@def
ach so, alles klar.
was für eine nette, naive Idee :-)


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:48
@def

Ich habe das gesagt, und es ist auch wahr. Nicht umsonst werden vom Brutto-Einkommen Versicherungsbeiträge abgezogen.


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:49
@steve555
Versicherungsbeiträge sind keine Steuern.
das wird auf deiner Lohnabrechnung säuberlich getrennt.


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:49
@wulfen

Sollte das so durchgezogen werden wie in Deinem Eingangspost wäre ich auf die Reaktionen aus der Bevölkerung gespannt.
Ich halte das aber für faktisch unmöglich......


1x zitiertmelden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:49
@van_Orten

du hast selbstverständlich recht, ich wollte nur darauf abzielen, dass zwangsenteigung schon möglich ist ......



bei der grundstücksenteigung (banken / versicherungen) gibts natürlich auch ne entschädigung ....
genau diese wie die grundstücke in den büchern stehen (verkehrswert von vor ca. 50 jahren) ..... alles kein problem :)


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:50
Nur weil es nicht "Versicherungssteuer" heißt, ist es trotzdem ein Teil des Einkommens, den ein Arbeitnehmer zu zahlen hat.


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:50
@steve555


Bei steuern kannst du persönlich keine konkreten Gegenleistungen erwarten, bei Beiträgen schon... allein per Definition ist das ein himmelweiter Unterschied.

LG


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:51
@steve555

Versicherungssteuer ist was ganz anderes... ;)

LG


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:51
Zitat von van_Ortenvan_Orten schrieb:Ich halte das aber für faktisch unmöglich......
1985 war jeder der von Wiedervereingung träumte ein rechtsextemer Spinner.
Gestern unmöglich, morgen Realität.


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:53
@waage

Dem muss ich aus persönlicher Erfahrung widersprechen.
Die Entschädigungen erfolgen in Höhe des aktuellen Grundstückswertes.....

Ist zum Beispiel hier in NRW im Braunkohleabbau bei ganzen Dörfern so gemacht worden.
Da wurde zwar stets fair entschädigt, allerdings gab es dennoch starken Widerstand; wer will schon freiwillig sein Elternhaus oder liebevoll hochgezogenes Eigenheim in einer Kohlegrube verschwinden sehen?


melden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 15:54
@wulfen

Naja, abwarten....
Nachdem ich mich in den letzten Tagen häufig mit endgame-Threads auseinandergesetzt habe scheint mir im Moment alles was nicht mit UFOs, Tod und Teufel zu tun hat im Moment realistischer denn je ;)


1x zitiertmelden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 16:00
Zitat von van_Ortenvan_Orten schrieb:Naja, abwarten....
Nachdem ich mich in den letzten Tagen häufig mit endgame-Threads auseinandergesetzt habe scheint mir im Moment alles was nicht mit UFOs, Tod und Teufel zu tun hat im Moment realistischer denn je ;) .
:-) Okay, auch hier etwas VT:
Mal gefragt warum es eine "Volkszählung" gibt?
Und warum diese merkwürdigen Fragen nach Wohnverhältnissen ec.?
Jetzt vermute ich mal ganz Allmy da rechnen schon einige fleißig aus mit wieviel Einnahmen die bei einer Enteignung rechnen können...


1x zitiertmelden

Enteignung als Lösung für unsere Probleme?

26.08.2011 um 16:01
@van_Orten

unter uns gesprochen .... bei uns (bayern) sind die landwirte bei der entschädigung auch nicht schlecht gefahren bzw. haben sehr gut getauscht :)


aber wir diskutieren hier ja über enteigung im bezug auf unsere akt. probleme, welche ja zweifelsfrei - nach dem verursacherprinzip - auf die rubr. klientel zutrifft (banken / versicherungen)

die banken mussten ja gerettet werden, da ihr "vermögen" nicht ausgereicht hätte um die ggf. verluste abzufangen (somit ggf. konkurs) ..... die unterbewertung der vermögensanteile der klientel führten somit zur privatisierung der verluste ..... warum sollten somit die damalige bemessungsgrundlage dann auch nicht für eine ggf. entschädigung herangezogen werden ???


ich weiß nur hyp. .... da wahrscheinlich niemals durchsetzbar (die lobby ist zu mächtig und die masse zu unorganisiert)


vg


melden