Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Worldwar II - Historische Fakten vs. polit. Bildungspropaganda

Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Worldwar II - Historische Fakten vs. polit. Bildungspropaganda

24.09.2011 um 17:28
@nexutron

Die gute alte reviosinistsche und revanchistische Märchenstunde.

die Bundesrepublik ist weder eine GmbH noch haben wir keine Verfassung (die hat GB übrigens auch nicht, trotzdem nennt sie niemand GmbH oder PLC).

der revanchistische Müll, den @Mindslaver kolportiert (und für den er sich entschuldigt hat) entspricht in der dargestellten Version dem typischen Gedankengut rechter Kreise(und nicht der Realität).
Man muss keine Verleumdungsklage füchten, wenn man einen Vertreter dieser Meinung als Nazi bezeichnet.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Worldwar II - Historische Fakten vs. polit. Bildungspropaganda

24.09.2011 um 18:11
@Obrien

WORD!


melden

Worldwar II - Historische Fakten vs. polit. Bildungspropaganda

24.09.2011 um 18:11
@Obrien
Obrien schrieb:die Bundesrepublik ist weder eine GmbH noch haben wir keine Verfassung (die hat GB übrigens auch nicht,
auch nicht ??? Ja was den nun ;)
Haben wir oder haben wir nicht.

Gabriel (SPD) spricht von der Geschätsführerin (Merkel) und der Tritin (Grüne) von der "Firma"

Aber nun mal Spaß beiseite.


Wir haben ein Grundgesetz und keine Verfassung. Es wurde lediglich festgelegt das dieses Grundgesetz die Aufgaben der Verfassung erfüllt da die Geltungsdauer nach Art. 146 GG eigentlich abgelaufen ist. Da es nur Formalienen sind, sollte man auch nicht so eine Welle schieben wie es in einigen Thredas passiert. Aber darüber reden darf man.
Das es nicht ganz "rechtens" war ist auch ein Fakt. Deine Titulierung als Märchenstunde daher unangebracht.

Zu den anderen Punkten.

Das rechte Kreise dies nutzen um ihre Ziele zu verfolgen ist unstrittig.
Jeden der eine abweichende Meinung vertritt die nicht 100% hinter den Geschichtsbüchern steht als Nazi zu bezeichen ist ärmlich.

Und wenn Jemand darüber sprechen möchte in einem Forum weil er unsicher ist und zweifel hat, sollte jeder sachlich darüber reden können ohne gleich angegriffen oder in eine Schublade verfrachte zu werden.

Wenn jemand eine andere Auffasung hat soll er diese vortragen und belegen wie es @schmitz
getan hat. Das finde ich gut.


Grüße Nex


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Lieber TE, vielleicht besser nochmal neu machen.
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Schweitzer Garde24 Beiträge