Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Gold, Bundesbank

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:00
informer schrieb:solange sie meinen sack in ruhe lassen ist mir das egal was die bürokraten mit ihren reichtum machen.
Was meinst du, wer die Goldreserven bezahlt hat? :D


melden
Anzeige

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:12
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:Das geht nur nach einem Crash, der aber unweigerlich kommen wird. Danach muss es Transparenz und neue Regeln auf dem Finanzmarkt geben, z.B. dass Banken nur bis zu einem gewissen Teil ausländische Papiere und Beteiligungen halten dürfen.
und warum sollten sie nicht mehr halten dürfen, wenn es höhere renditen verspricht?
und dann gibt es weitmehr als nur banken, die auf dem finanzmarkt mitmischen.
es ist eigentlich sogar besser, wenn alles miteinander verbunden ist, denn dann achtet man mehr darauf (sollte) was man macht. sind zwei länder von einander abhängig kann man gewisse probleme einfach diplomatischer lösen, als wenn ein land eine weitaus bessere position hat.
Und bevor das Argument kommt, dass wenn man schulden bei jemanden hat man vonihm abhängig ist hier mal ein kleines Zitat (ich weiß nichtmehr woher)
hast du 5.000 Euro schulden bei der bank die du nicht begleichen kannst hast du ein problem
hast du 50 Mrd euro schulden bei einer bank die du nicht begleichen kannst hat die bank ein problem.
Es ist nunmal so, dass es ein auf und ab gibt dass ist der lauf der dinge. Im großem und ganzen sind halt einnahmen = ausgaben und wenn der eine mehr will muss ein anderer weniger haben wollen.
und wenn man ein geeintes Europa haben will muss man auch den schwächeren helfen.
und geht es aufgrund anderer gut also kann man auch was für die anderen tun. klar griechenlands finanzpolitik ist nicht mustergültig aber da muss man dann halt mal durch


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:16
Weil höhere Werte auch ein höheres Risiko beinhalten. Sehen wir ja jetzt gerade. Und ebenfalls sehen wir gerade, dass ein verflechteter Finanzmarkt schlecht ist. @Phantombild


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:26
Ich glaub das nicht, mir fehlen die Worte... wie weit wollen die es eigentlich noch treiben? Der Euro ist am Ende...


melden
ionyst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:30
Unsere Regierung wird offensichtlich ausschließlich von Dilettanten gebildet. Die BRD kann die zahlungsschwachen Euro Länder nicht alimentieren, ohne selbst irreversible Schäden in der BRD zu verursachen. Aller Warnungen von Ökonomen und Wirtschaftsmathematikern zu trotz, wird mit dem Rettungswahn fortgefahren. Wer diese Maßnahmen gutheißt, hat tatsächlich keinerlei Verständnis für das Wirtschaftssystem an sich. Der Euro wird zerfallen, die zentrale Frage ist nur wann dies geschehen wird.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:30
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:dass ein verflechteter Finanzmarkt schlecht ist
so lange es gewinner und verlierer gibt
(drastisch)


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:32
das skurile ist,das man die Goldreserven der Griechen nicht anührt.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:32
@ionyst
Natürlich dann, wenn die Reichen ihr Geld in Sicherheit gebracht haben.


melden
ionyst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:33
@Maxman90

Es gibt keinerlei Sicherheit, niemand kann sich retten, auch reiche Personen nicht. Manche Investoren haben während der Finanzkrise Milliarden verloren, manche "Superreiche" beziehen heute staatliche Subventionen.

Der Kampf für den Euro ist der wahnsinnige Kampf für eine Ideologie.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:37
@ionyst
Ich meine damit, dass sie risikobehaftete Papier, die vom Untergang des Euro betroffen wären, abtoßen. Es gibt durchaus Werte, die weniger Risiken haben, z.B. bestimmte Währungen,bestimmte Rohstoffe, oder Immobilien in bestimmten Ländern. Im Grunde weiß doch jeder, dass der Euro nicht mehr zu retten ist... Es wird halt nur Zeit gekauft, um Gelder zu verlegen.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:38
ionyst schrieb:Der Kampf für den Euro ist der wahnsinnige Kampf für eine Ideologie.
Wahre Worte..


melden
ionyst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 21:54
@Maxman90

Ich denke, es geht nicht im Wesentlichem darum, sich zu bereichern. Die Banken versuchen lediglich ihre Verluste, die im Rahmen von Fehlkalkulationen in Griechenland (Aufkauf griechischer Staatsanleihen,...) zu Stande gekommen sind, zu kompensieren. Deshalb kümmert sich deren Lobby darum, die Staaten zur Rettung Griechenlands zu bewegen. Ich vermute, dies ist eher "nebensächlich".
Die Krise ist eine Chance für die Eurokraten, den europäischen Zentralstaat zu realisieren.
Die Alimentation schwacher Länder dient dem Zwecke, eine politische Union zu erschaffen, desöfteren sprachen Politiker bereits von den "Vereinigten Staaten von Europa. In der Krise lassen sich besondere Maßnahmen (Abschaffung des Budgetrechts der Nationalstaaten) wesentlich leichter legitimieren, als in wirtschaftlich und gesellschaftlich stabilen Zeiten. Dies war schon immer so, man denke nur an Deutschland um 1933.

Auch Ackermann fordert offensichtlich die Völker zu mehr europäischen Bewusstsein auf:

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/schuldenkrise-die-eu-muss-sich-der-verfassungsdebatte-stellen-1...

Er spricht es öffentlich aus, womöglich in der Hoffnung, eine öffentliche Debatte bezüglich dieser Thematik zu initiieren.

Das wird niemals funktionieren. Die Völker sind einfach nicht "kompatibel" miteinander. Sie sind zu unterschiedlich, sodass es zu Reibungen kommt. Was haben schon Griechen mit Finnländern gemein ? Deutsche und Spanier ?,...Wer Nationalstaaten weg leugnet versteht offenbar das Wesen der Gruppendynamik (Massenpsychologie) nicht.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

05.11.2011 um 22:08
ionyst schrieb:ch denke, es geht nicht im Wesentlichem darum, sich zu bereichern. Die Banken versuchen lediglich ihre Verluste, die im Rahmen von Fehlkalkulationen in Griechenland (Aufkauf griechischer Staatsanleihen,...) zu Stande gekommen sind, zu kompensieren.
Richtig, aber wessen Geld liegt auf den Banken? Natürlich, im Grunde das Geld von allen, aber wem gehört der größte Teil?^^ Die EZB kauft die maroden Staatsanleihen und die Banken bringen ihr Geld aus dem Euroraum raus... Das geht natürlich nicht von heute auf morgen, daher wird Zeit gekauft.
Das Thema mit den "USE" kann ich noch nicht so richtig einschätzen Ich halte es aber für möglich, dass es in diese Richtung laufen soll. Meiner Meinung nach ist das aber eine Totgeburt, aus den von dir bereits genannten Gründen. Es wird wohl eher in gegenseitigen Schuldzuweisungen( hat ja schon angefangen... Bei uns sind die Griechen die bösen, in Griechenland sind wir es :D ) und im schlimmsten Falle im Krieg enden.
Es gibt auch einfach zu große Interessenkonflikte innerhalb Europas. Wenn wir die Rechte der Spekulanten beschneiden, dann wird/kann GB nicht mitspielen. Wahrscheinlich ist ein Europa, ohne England, unter Deutschfranzösischer Führung gewollt, da werden aber einige nicht mitspielen (zumindest nicht auf Dauer).


melden
Minotauro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 06:47
GrandOldParty schrieb:Kann jetzt noch irgendjemand behaupten, dass es nicht darum geht, dieses Land zu plündern?
Deutschland wird bereits längst geplündert:
Es gab bereits einen Rettungsschirm vor dem Rettungsschirm, nur wurde das bewusst von den Medien verschwiegen
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/deutschland-und-der-erweiterte-euro-rettungsschirm-heimliches-risiko-1.1165644

http://www.querschuesse.de/target2-mit-aberwitziger-steigerung-zum-vormonat/

Anmerkung: Das Target-2 System wurde ursprünglich nicht dafür gedacht um große Kredite an Krisenländer zu vergeben!


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 10:40
Es ist traurig, dass Deutschland sich ausplündern lässt.
Und wenn das letzte Hemd geteilt ist, braucht man mit
Dankbarkeit nicht zu rechnen. Im Gegenteil: Wenn's nicht
so klappt wie gewünscht, wird geschimpft, nicht nur das
Fußvolk meckert im jeweiligen Staat, nein, auch die
Regierung.

Manchmal wünschte ich, jedes Land hätte weiter für sich gekramt,
statt sich zu einer Union zusammen zu schließen. Die Vorteile
wiegen bei weitem nicht die Nachteile für mein Land auf.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 21:19
@Maxman90

In der Tat,es interessiert mich einen feuchten Dreck was der BILD-Pöbel denkt.

@GrandOldParty

Du hast in einemPunkt absolut recht, ein überbordener internationaler finanzmarkt, ist eines der Grundübel unserer derzeitigen Wirtschaftsmisere. es ist auch nicht so, das ich für die EU keine reformen als notwendig erachte, eben in Richtung mehr Demokratie. aber das kind mit demBade auschütten, schotten dicht und wieder zurück marsch marsch ist einfach nur dumm. Die Zeiten sind vorbei und kommen niemals wieder.


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 21:27
GrandOldParty schrieb:Kann jetzt noch irgendjemand behaupten, dass es nicht darum geht, dieses Land zu plündern?
Kann schon. Nützt aber nicht mehr viel.

Aber, es geht ja nur um 15 Mrd. ;)

„Der Euro wird gerettet, koste es, was es wolle“
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/schuldenkrise-griff-nach-unserem-gold-11518707.html


Darauf einen Dujardin!

Steuererleichterung für das gemeine Volk
http://www.stern.de/politik/deutschland/koalitionsberatungen-schwarz-gelb-beschliesst-steuersenkung-1748071.html


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 21:31
Obrien schrieb:Die Zeiten sind vorbei und kommen niemals wieder.
Das ist eine Aussage, die keine Grundlage hat.

Ich sehe diese EU nicht als reformierbar an. Meiner Meinung nach müssen wir die EU abbauen, eine Zeit lang wieder unsere eigenen Wege gehen und dann können wir wieder darüber nachdenken, was gemeinsames zu machen.

Aber keinen Konsens-Verein.

Dieses nichts Halbes und nichts Ganzes ist mit das schlimmste, was es gibt. Im Grunde gibt es ja zwei Arten des Übergeordneten: Staaten und internationale Organisationen. Staaten haben enorm viel Einfluss auf das Leben ihrer Bürger, sind dafür in der Regel aber auch demokratisch. Internationale Organisationen haben weniger Einfluss auf das Leben der Menschen, sind dafür aber auch nicht demokratisch.

Die EU hat beides: Enorm viel Einfluss, aber nicht demokratisch legitimiert.

Damit muss Schluss sein!

Entweder wir machen die EU zu einem Staat, der dann komplett von Kopf bis Fuß demokratisch ist. Oder die EU wird auf den Status einer internationalen Organisation zurückgebaut.

Kein Zwischending mehr.

@Obrien


melden

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 21:34
GrandOldParty schrieb:Meiner Meinung nach müssen wir die EU abbauen, eine Zeit lang wieder unsere eigenen Wege gehen und dann können wir wieder darüber nachdenken, was gemeinsames zu machen.
Zu spät!

Mitgehangen, mitgefangen.

Griechenland, Italien, Frankreich, Irland, Spanien, Portugal, Zypern bestimmen nun das Geschick der Euro-Zone.

Wer hat, muss zahlen. Wer nicht hat, muss nehmen.


melden
Anzeige

Deutschland soll ausgeplündert werden - im wahrsten Sinne des Wortes!

06.11.2011 um 21:35
GrandOldParty schrieb:Im Grunde gibt es ja zwei Arten des Übergeordneten: Staaten und internationale Organisationen. Staaten haben enorm viel Einfluss auf das Leben ihrer Bürger, sind dafür in der Regel aber auch demokratisch. Internationale Organisationen haben weniger Einfluss auf das Leben der Menschen, sind dafür aber auch nicht demokratisch.
Aja wusste ich nicht ,inwiefern hat der staat einen enormen einfluss auf mein leben.


melden
326 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt