weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aleviten in Deutschland

16 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Kurden, Aleviten
Diese Diskussion wurde von kc geschlossen.
Begründung: Moin. Es besteht bereits ein Alevitenthread, bitte dort beteiligen.
Seite 1 von 1
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:24
Insgesamt leben in Deutschland rund 500.000 Aleviten, die zu 95 % aus der Türkei stammen. Mit einem Anteil von 13 % stellen die Aleviten, nach den Sunniten, die zweitgrößte Gruppe der in Deutschland lebenden Muslime dar.[13]


Der prozentuale Anteil der Aleviten an den aus der Türkei stammenden Immigranten in Deutschland ist höher als der Anteil der Aleviten an der türkischen Bevölkerung. Dies hängt einerseits damit zusammen, dass türkische Einwanderer zu einem großen Anteil aus Gebieten in der Türkei kamen, die hauptsächlich von Aleviten bewohnt waren. Andererseits erfolgte in den 1980er Jahren eine verstärkte Einwanderung als Asylsuchende, da die meisten Aleviten vor dem Militärputsch auf der Seite der Opposition standen. Obwohl die Aleviten in Deutschland eine recht homogene Gruppe bilden, kann man mehrere „Richtungen“ erkennen.
Die Gruppe der „modernen Aleviten“ sieht das Alevitentum als Teil des Islams. Dieser Gruppe ist bewusst, dass das Alevitentum nicht so wie vor mehreren Jahrzehnten in türkischen Dörfern praktiziert werden kann. Statt einer Isolierung vertreten diese Aleviten die Öffnung hin zur Gesellschaft, beispielsweise durch die Forderung, den alevitischen Glauben gesetzlich anzuerkennen und eigenen Religionsunterricht erteilen zu dürfen. Nach dieser Ansicht ist das Alevitentum eine Religion unter vielen in einer multireligiösen Gesellschaft, und es ist deswegen auch selbstverständlich, dass Menschen dem Alevitentum beitreten können.

Eine Gruppe von Aleviten mit politischer Unterstützung durch islamisch geprägte Interessengemeinschaften sieht sich in erster Linie als Muslime und nicht als Aleviten. Sie versuchen deswegen auch eine Annäherung an die Sunniten zu erreichen, indem sie z. B. neben dem Cem-Gottesdienst auch das sunnitische Gebet in einer Moschee verrichten. Gleichzeitig will diese Gruppe aber das ursprüngliche Alevitentum bewahren und lehnt jede „Modernisierung“ ab.
Eine weitere Gruppe sieht das Alevitentum als eine eigenständige Religion an und beharrt, wie die erste Gruppe, auf den Unterschieden zwischen Sunniten und Aleviten. Sie lehnen einen Beitritt zur sunnitischen Gemeinschaft ab und wollen das Alevitentum nicht einer breiteren Öffentlichkeit bekanntmachen, sondern weiter als eine Art „Geheimlehre“ praktizieren. Erklären lässt sich dies durch die Erfahrung der Unterdrückung und Verfolgung durch Sunniten.
Es ist festzustellen, dass die Aleviten in Deutschland einen für Aleviten (und Moslems) sehr hohen Grad an Organisierung (z. B. durch Gründung von Verbänden und Gemeinden) erlangt haben. So wurde z. B. das Kulturzentrum Anatolischer Aleviten im Jahr 2002 durch den Berliner Senat als Religionsgemeinschaft anerkannt und erhielt dadurch die Möglichkeit, alevitischen Religionsunterricht in den Berliner Grundschulen zu erteilen. Ein wesentliches Ziel der Alevitischen Gemeinde in Deutschland ist es, alevitischen Religionsunterricht auf Deutsch in weiteren Bundesländern abhalten zu dürfen.

Viele Aleviten leben wegen der garantierten Religionsfreiheit gerne in Deutschland. Anders als im sunnitischen oder schiitischen Islam spielt die islamische Rechtsordnung Scharia im Alevitentum keine Rolle. Deshalb stelle sich für Aleviten in Deutschland auch nicht die Frage, ob Scharia und Grundgesetz vereinbar seien. Daher sind sie besser in die deutsche Gesellschaft integriert als konservative Sunniten. Zur Alevitischen Gemeinde Deutschland mit Hauptsitz in Köln gehören bundesweit 125 lokale Mitgliedsvereine. Mehr als 60 Prozent der eingeschriebenen Mitglieder haben, Ali Ertan Toprak zufolge, dem früheren Generalsekretär und ab 2010 Zweiten Vorsitzenden der Alevitischen Gemeinde Deutschland (AABF), mittlerweile die deutsche Staatsbürgerschaft.

Toprak hält die Nichtanerkennung der Aleviten als Religionsgemeinschaft in der Türkei für „unwürdig für einen Beitrittskandidaten“ der Europäischen Union.[14]
Organisationen in Deutschland [Bearbeiten]
Der erste gegründete und eingetragene Verein in Deutschland ist Ahlen Haci Bektas Alevi Kültür Birligi e.V., der 1986 nach Hamm in Westfalen umgezogen ist und nun den Namen Hamm Alevitischer Kulturverein (tr: Hamm Alevi Kültür Birligi - HAKBIR) trägt. 1987 wurde der zweite alevitische Kulturverein gegründet. In der Folgezeit kamen weiter dazu, wie z. B. Mainz-Wiesbaden-Rüsselsheim Alevi-Bektasi-Kultur e.V. (1988) mit Sitz in Gustavsburg.
Die größte alevitische Dachorganisation ist die Alevitische Gemeinde Deutschland mit Sitz in Köln. Es gibt Gemeinden in Augsburg, Köln, Stuttgart[15], Mainz, Duisburg usw. Für die Jugend ist der Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland zuständig.


Schulunterricht:
In Nordrhein-Westfalen begann im Schuljahr 2008/09 in den Städten Bergkamen, Köln und Wuppertal an insgesamt vier Grundschulen der alevitische Religionsunterricht. In Duisburg startete nach den Herbstferien 2008 ebenfalls der Unterricht.[16] Andere Städte planen ebenfalls alevitischen Religionsunterricht einzuführen.
Kontroversen um Vorurteile [Bearbeiten]
Am 23. Dezember 2007 lief im Fernsehsender „Das Erste“ (ARD) die Tatort-Folge „Wem Ehre gebührt“, die eine Inzestsituation in einer in Deutschland lebenden alevitischen Familie zum Thema hatte. Der Fernsehfilm löste Proteste der alevitischen Gemeinde Deutschlands aus, da durch die Darstellung der inzestuösen Beziehung innerhalb einer alevitischen Familie eine in der Türkei seit Jahrhunderten übliche Verunglimpfung der Aleviten durch fundamentalistische Sunniten nun auch über das deutsche Fernsehen verbreitet würde.[17] Der Ethnologe Martin Sökefeld verglich den Tatort zur Verdeutlichung des klischeehaften Inhalts mit einem Film, in dem ein geiziger jüdischer Kaufmann der Kindermörder ist.[18]


Güner Balcı (* 1975), Buchautorin und freie Reporterin
Bilkay Öney (* 1970), SPD-Politikerin, Integrationsministerin von Baden-Württemberg
Deniz Naki (* 1989), Profi-Fußballer beim FC St.Pauli
Ekin Deligöz (* 1971), Grünen-Politikerin, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen
Kool Savas (* 1975), deutscher Rapper
Eko Fresh (* 1983), deutscher Rapper
Kazim Abaci (* 1965), SPD-Politiker, Integrationspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion in Hamburg


melden
Anzeige
F-117
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:26
Und wo möchtest du drüber diskutieren?


melden
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:26
Ich möchte euch die Aleviten vorstellen, die sich als islamische Gruppierung relativ gut integriert hat.


Sie bekennen sich zu humanistischen Werten. Sie tolerieren daher keinen Faschismus, weshalb sie sehr daran bemüht sind, auch Faschisten aus der Türkei anzuzeigen.

http://bdaj.net/index.php?option=com_content&view=article&id=386&catid=65&Itemid=225




http://bdaj.net/

Viele kennen die Aleviten nicht. Dabei leben 700.000 Aleviten in Deutschland, die zu 95% aus der Türkei stammen.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:32
Die Syrischen Aleviten sind ja bekanntlich nicht besonders nett...
Aleviten in Deutschland scheinen dagegen in Ordnung zu sein. :)


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:33
@we5

wieso denn erzähl ..


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:34
Ich glaub den Thread hatten wir schon mal:

Diskussion: Die Aleviten


melden
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:34
Die syrischen Aleviten sind auch nicht mit den anatolischen Aleviten gleichzusetzen. Die einen sind Nusairer, eine schiitische Sekte; die anderen eine aus zoroatristischen Elementen bestehende Religion


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:35
@nurunalanur

wieso nicht? Ich habe noch nie sonderlich viel Negatives über die Aleviten in Deutschland hören können.. Und das sagt schon einiges aus. :)


melden

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:35
Bist du Alevit?


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:35
@Boccaccio
Haben die Aleviten ausser schnackseln keine anderen Interessen?
Sie konnten innerhalb von 2 Minuten ihre Zahl um 200.000 steigern.


melden
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:35
Ich bin Alevit.


melden
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:36
Eamon,

viele Aleviten fallen in der Gesellschaft nicht aus.


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:37
we5 schrieb:wieso nicht? Ich habe noch nie sonderlich viel Negatives über die Aleviten in Deutschland hören können.. Und das sagt schon einiges aus.
we5 schrieb:Die Syrischen Aleviten sind ja bekanntlich nicht besonders nett...
ich meinte wass es angäblich mit den syrischen Aleviten auf sich haben soll, aber ansonsten kann ich dir zustimmen.


melden
we5
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:39
@nurunalanur

Die syrischen Aleviten haben in Syrien doch die Macht und jeder weiß, was derzeit in diesem Land abläuft.


melden

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:39
In meiner Stadt ist ein alevitischer Verein.. Aber ich habe das nie hinterfragt. Immerwieder schön Menschen mit anderer Kultur kennenzulernen..


melden
Anzeige
Boccaccio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleviten in Deutschland

05.12.2011 um 20:41
Supermariohana,

bei uns Aleviten gibt es keine Missionierung. Du kannst gerne Mal hingehen, wenn Ashura ist. Kannst die Leute kennen lernen.

@we5

Wikipedia: Nusairier


melden

Diese Diskussion wurde von kc geschlossen.
Begründung: Moin. Es besteht bereits ein Alevitenthread, bitte dort beteiligen.
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden