weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir müssen einander vertrauen

44 Beiträge, Schlüsselwörter: Menschen, Deutschland, Vertrauen, Parteien
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 15:57
"Teile und herrsche", war schon immer ein sehr erfolgreiches Prinzip.

Ich denke, wir müssen wieder dazu hinkommen, dass wir uns in diesem Land erstens vertrauen und zweitens nicht gegeneinander ausspielen lassen. Was die Parteien seit Beginn der Bundesrepublik machen, ist ein Paradebeispiel dafür, wie man Menschen gegeneinander aufhetzen kann.

Die FDP hetzt gegen Arbeitslose, die Linke gegen Millionäre und Manager, die Union gegen Ausländer usw.

Aber nicht die Arbeitslosen sind das Problem in diesem Land, auch nicht die Millionäre und Ausländer. Selbst die paar Tausend Nazis und Islamisten kann man gut in Schach halten.

Nein, das Problem sind die Parteien. Um ihre Vormachtstellung zu behalten, spielen die Parteien die unterschiedlichen Gruppen in diesem Land aus. Und das wirklich schlimme ist, dass die Menschen auch noch darauf reinfallen.

Wer vertraut denn schon seinem Nachbarn oder Arbeitskollegen?

Seit Jahrzehnten hat man den Menschen in diesem Land in die Köpfe gehämmert, dass "Die Menschen" dumm und naiv sind und wenn es darauf ankommt, zu Extremisten werden. Unter anderem deshalb ist ein nicht kleiner Prozentsatz der Menschen in diesem Land gegen Volksentscheide.

Doch das ist nur Propaganda, um die eigene Vormachtstellung nicht zu verlieren. Teile und herrsche.

Die große Mehrheit in diesem Land besteht nicht aus Extremisten, ist auch nicht dumm oder naiv. Wenn man sie endlich mal fragen würde, wie es mit diesem Land weitergehen soll, dann würde nicht das Vierte Reich entstehen oder die Todesstrafe wieder eingeführt, sondern man würde eine vernünftige und ausgewogene Antwort erhalten.


melden
Anzeige
zraak
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:07
@GrandOldParty
gut erkannt,erklärt und
endlich mal jemand der sich traut etwas fest zu stellen
dein wort findet bei mir gehör!

ok dann wollen wir mal...wenn du es von oben betrachtest sind wir ein haufen menschen auf der erde
es gibt systeme damit alles gut laufen "soll"
aber wir haben uns das system zum gott gemacht
...später mehr


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:14
GrandOldParty schrieb:Nein, das Problem sind die Parteien. Um ihre Vormachtstellung zu behalten, spielen die Parteien die unterschiedlichen Gruppen in diesem Land aus. Und das wirklich schlimme ist, dass die Menschen auch noch darauf reinfallen.
Die Parteien gehören verboten, unter Strafe gestellt, nach Frankreich in den Keller der Bastille verfrachtet und die Verfechter der Parteien gehören sogar gefoltert, als einzige Ausnahme.

Parteien lassen keine wirkliche Direktwahl zu und sie verewigen ihre Macht durch Listenwahl. Die Abgeordneten können nicht mehr frei entscheiden, weil sie dann ihre sicheren Listenplätze in Gefahr bringen. Das ein Abgeordneter nicht mehr frei und unabhängig entscheiden kann, verstößt gegen das Grundgesetz. Was dabei heraus kommt, haben wir ja bei der ESM-Abstimmung gesehen. Sie agieren gegen den Volkswillen, der Parteilinie gehorchend.


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:26
@GrandOldParty
GrandOldParty schrieb:...ist auch nicht dumm oder naiv.
GrandOldParty schrieb:Und das wirklich schlimme ist, dass die Menschen auch noch darauf reinfallen.
Was denn nun? Wenn sie nicht dumm und naiv sinde, müssen sie ja schlau genug sein, das zu durchschauen, wenn es tatsächlich so ist.
GrandOldParty schrieb:Um ihre Vormachtstellung zu behalten, spielen die Parteien die unterschiedlichen Gruppen in diesem Land aus.
Ja, es wäre natürlich besser, wenn alle Parteien das gleiche vertreten würden. Wäre ja nicht so, dass das dann einem Einparteienstaat (mit mehreren Parteien, aber gleicher Vorstellung) nahe kommt.



@errare
errare schrieb:Was dabei heraus kommt, haben wir ja bei der ESM-Abstimmung gesehen. Sie agieren gegen den Volkswillen, der Parteilinie gehorchend.
Das ist ja mal ganz großer Blödsinn, der ESM hatte in allen Parteien Kritiker. Dass der ESM dennoch die 2/3-Mehrheit bekommen hat, liegt an der überparteilichen Einigung darüber.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:28
@steve555 Das ist ein bisschen dumm, dass du glaubst, dass es entweder mehrere Parteien oder Einparteiensysteme geben muss. Es gibt auch Dinge, die demokratisch dazwischen liegen.


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:28
@steve555

Reicht dedn die 2/3 Mehrheit?


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:32
@GrandOldParty
Es ist aber nunmal so, dass Parteien Interessenverbände sind. Wenn du jetzt z.B. die Parteien abschaffen würdest, würden sich wieder Interessenverbände bilden, weil nunmal nicht jeder das Gleiche will.

@Radix
Per Gesetz reicht eine 2/3-Mehrheit. Ob es weise ist, bei so einem Thema 2/3 als ausreichend zu bezeichnen ist eine andere Sache.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:35
Interessen zu vertreten ist legitim, dagegen sagt doch niemand was. @steve555


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:40
@GrandOldParty
Du sagst aber, dass die Parteien einzelne Bevölkerungsgruppen gegeneinander aufhetzen. Millionäre gegen Arbeitslose usw.
Die Parteien vertreten aber nunmal einzelne Bevölkerungsgruppen, also die eine Partei die Millionäre, die Andere die Arbeitslosen. Das ist eben ihre Aufgabe. Und wenn von diesen Gruppen alle wählen gehen würden, währen auch die Parteienanteile entsprechend der Bevölkerungsgruppe verteilt, also eher weniger % für die "Partei der Millionäre" und mehr % für die "Partei der Unterschicht" usw.


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:43
@steve555

Du bist aber schon ein wenig naiv.

Zu der 2/3 Mehrheit melde ich mich morgen noch mal.

Gruss


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:45
@steve555

Nein, das ist falsch. Und eben genau das, was ich kritisiere. Die Mehrheit der Hotelbesitzer, als Beispiel, war gegen die Senkung der Mehrwertsteuer auf Hotelübernachtungen. Trotzdem hat es die FDP, angetrieben vom entsprechenden Verband, durchgedrückt.

Das ist genau das, was ich kritisiere.

Nicht die Menschen, Unternehmen, Einrichtungen usw. stehen im Vordergrund. Nein, nur die Verbände und Parteien, die angeblich in ihrem Namen sprechen.


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:49
@Radix
Naiv, weil ich nicht hinter allem, was mir nicht passt, eine Verschwörung der Mächtigen sehe?


@GrandOldParty
Qullen? Welcher Verband soll denn dahinter stehen, der nicht durch Hotelbesitzer vertreten wird?


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:52
Google selbst, war 2009/2010 groß in den Nachrichten. Das, was ich versuche dir zu sagen, ist, dass die Verbände, Parteien usw. ein Eigenleben entwickelt haben. Unabhängig von denen, die sie vorgeben, zu vertreten. @steve555


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:53
GrandOldParty schrieb:Nein, das Problem sind die Parteien. Um ihre Vormachtstellung zu behalten, spielen die Parteien die unterschiedlichen Gruppen in diesem Land aus. Und das wirklich schlimme ist, dass die Menschen auch noch darauf reinfallen.
Wer etwas über die Parteien(diktatur) der BRD lesen möchte.

Karl Jaspers luzide Auseinandersetzung mit dem deutschen Politik- und Parteienunkraut.
Heute so aktuell wie 1966.

Allemal eine Lektüre wert:

"WOHIN TREIBT DIE BUNDESRERUBLIK?"

I)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46266482.html

II)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46407020.html

III)
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46407102.html


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 16:59
@GrandOldParty
Sorry, aber ich such mir nicht Quellen für deine Argumente, so funktioniert keine Diskussion.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 17:04
Und ich hab keine Lust, jetzt zu suchen. Insofern hast du die Option, mich beim Wort zu nehmen, oder eben nicht. @steve555


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 17:05
@GrandOldParty
Ich denke, dass sagt schon alles.


melden
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 17:07
Wenn du meinst. :D

Die Zeiten sind vorbei, wo ich versucht habe, in Internetdiskussionen meine Gesprächspartner mit Quellen zu überzeugen. Glaub das, was ich geschrieben habe, oder eben nicht. Mir ist das sowas von egal. ;)

@steve555


melden

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 17:09
@GrandOldParty
Wieso trittst du dann eine Diskussion los, wenn du nicht Willens bist, eine zu führen. Erwartest du, dass man dir nur Recht gibt?


melden
Anzeige
GrandOldParty
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir müssen einander vertrauen

05.07.2012 um 17:14
@steve555

Nö, ich erwarte eine lockere und angenehme Diskussion, die ohne Quellenschlacht geführt wird. Wenn wir uns persönlich treffen würden, dann würdest du mich auch nicht nach jedem zweiten Argument fragen, ob ich für das, was ich sage, eine Quelle habe.

Nimm es nicht persönlich, aber es ist mir egal, ob du mir glaubst. Für mich bist du eine virtuelle Person und wenn ich den Tab hier schließe, ist das alles für mich beendet. Ich werde jetzt nicht 10 oder 15 Minuten Google rauf und runter suchen, um irgendeinen Artikel von vor zwei Jahren zu finden, wo sich Hoteliers von der gesenkten Mehrwertsteuer distanziert haben.

Das ist mir keine Internetdiskussion (mehr) wert.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden