weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Warnung, Rechtsstaat, Schattenjustiz

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:31
Die Sharia sollte Frau und Mann gleichermaßen Rückendeckung geben, dies ist meist aber nur in der Theorie so.


melden
Anzeige
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:31
@muellernadine

Um wieder auf den Artikel zurueckzukommen, denkst du man sollte die Warnung der Autorin ernstnehmen? Siehst du den Rechtsstaat auch bedroht?


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:32
Dir stehen ja die Türen offen um Deutschland zu verlassen um die tolle Scharia-Gesetzgebung auszukosten. Du wärst wahrscheinlich schneller wieder hier als dir lieb wäre.
Icke möchte aber Deutschland nicht verlassen.

Die sache ist die dass ich keinen kenne der meint er fühle sich vom bundestag beschloßene gesetze vertreten .

jute n8 allem :D


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:34
@1923
1923 schrieb:während der Mann wenn er mal keine Lust auf die Frau hat nur 3 x Talaq sagen muss
Habe mich damit zwar nicht so sehr beschaeftigt, aber was will den eine Frau mit so nem Loser? Ist doch besser fuer die Frau wenn der verschwindet.


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:36
@sunset

Ich hab mal einen Bericht im Fernsehen dazu gesehen, hatte mir auch überlegt hier nen Thread dazu zu eröffnen, war aber zu faul :D

Einfach nur einen kopierten Text als Eingangspost zu nehmen finde ich ein bisschen dürftig und einseitig!

Ich persönlich finde das gar nicht so schlecht, zumindest dann wenn es nur um "Kleinigkeiten" geht. Die meisten Moslems oder Südländer lassen sich sowieso eher was von einem ihrer Leute sagen, als von einem deutschen Richter.

In der Reportage die ich gesehen habe, hat der Friedensrichter auch gesagt, dass sowas wie Ehrenmorde und co. gar nicht gehen und wenn sich seine Landsleute hier nicht benehmen können, sollen sie wieder zurück in ihre Heimat gehen.

Er sagte auch, dass die Friedensrichter ziemlich gefährlich leben, sein Bruder, der auch Friedensrichter war, wurde von den eigenen Leuten erschossen, weil manche nicht mit dem Ausgang des Konflikts zufrieden waren. Er macht aber trotzdem weiter, weil er es als eine wichtige Aufgabe sieht.

Ich finde das gut, bevor alles aus den Bahnen läuft. Wenn es dazu beiträgt, dass alle Menschen besser miteinander auskommen und schwere Verbrechen im Vorfeld vereitelt werden können, dann ist das doch gut!


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:41
@Lady_Amalthea

Stimmt, ein bisschen faul bin ich schon. Aber du hast dir Muehe gegeben, das find ich gut. Ich sehe das genauso wie du. Ich verstehe nicht, wo der Rechtsstaat bedroht sein soll.


melden
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:42
@sunset
Die Sharia ist im großen und ganzen ein teufelskreis was wirklich nur gegen die Unterdrückung der Frau gerichtet ist . Als erstes werden sie versprochen dann verheiratet und sie dürfen nicht aus freien Willen aus die Scheidung fordern.

Aber die Frage ist hier ob das wirklich der Koran sagt eigentlich nicht daher gibt auch keinen " echten " Islamischen Staat . In Saudi Arabien z.b herrschen herrscht das Königshaus aber Islam gibt es sowas nicht .

Das was der Islam braucht ist eine komplette reformation was aber unmöglich ist wegen den ganzen Betonköpfe daher sollte Gott uns schnell ein aktuelle büchlein schicken damit wir Wissen wie wir uns verhalten müssen ..


melden
nurunalanur
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:45
1923 schrieb:Als erstes werden sie versprochen dann verheiratet und sie dürfen nicht aus freien Willen aus die Scheidung fordern.
ja aber Zwangsheirat und solche Praktiken gibt es in der Sharia nicht, sie sind verboten. Das ist alles andere als Sharia, und nur weil manche es sowas Sharia nennen wird es noch lange nicht zur Sharia.

Leider herrscht bei einigen Muslimen und auch nicht Muslimen ein falsches Sharia verständnis, das mit der eigentlichen Sharia anichts zu tun hat weshlab vorallem, nicht Muslime diese AShaira ablehnen, was ich auch verstehen kann, nur ist es nicht dei Sharia in Wahrheit was sie ablehnen, sie wissen aber nicht.


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:46
@1923

Reformation oder Restaurierung? Wenn der Islam an sich wirklich gerecht ist, dann bracht es doch keine Reformation. Ich denke die Kultur spielt eine wahnsinnig grosse Rolle, speziell im indischen Subkontinent.


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:51
@1923
1923 schrieb:daher sollte Gott uns schnell ein aktuelle büchlein schicken damit wir Wissen wie wir uns verhalten müssen ..
Dann fang mal an zu beten, damit er schnell eins schreibt :D

Ich denke, die ganzen großen Religionsbücher, ob Bibel, Koran oder sonst was, sollten einfach nur ein Leitfaden sein im Leben eines gläubigen Menschen. Was im Endeffekt darauf wird, das liegt an jedem einzelnd.

Im Koran steht soweit ich weiß nicht, dass man seine Frau unterdrücken soll und dass man alle anders gläubigen töten muss und auch von nem heiligen Krieg steht da nichts, denke ich.

Es wird von manchen eben falsch oder anders Interpretiert, wenn die nun auch noch Macht haben, dann gibts eben Probleme und viele unschuldige Opfer. Damals warns die christlichen Tempelritter, die im Namen Gottes gemordet haben, heute sinds die Moslems die im Namen Allaahs morden.


melden
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 00:53
@nurunalanur
Eigentlich schon falls du Sunnite bist müsstes du es ja am besten Wissen die Sunniten folgen ja den Koran der Sunna und den Hadithen . Einige Verse im Koran sehen die Frau als Objekt an

Koran, Sure 4, Vers 24:
"Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden. Das ist Allahs Rechtsbestimmung"

Auch wird nur den Männer im Paradise Frauen versprochen. In den Hadithen wird sogar fast zur Vergewaltigung ausgerufen..


melden
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:01
@Lady_Amalthea
Lady_Amalthea schrieb:Dann fang mal an zu beten, damit er schnell eins schreibt :D
Soweit ich weiß nimmt Allah nur kontakt zur Analphabeten auf ^^
Lady_Amalthea schrieb:Im Koran steht soweit ich weiß nicht, dass man seine Frau unterdrücken soll und dass man alle anders gläubigen töten muss und auch von nem heiligen Krieg steht da nichts, denke ich.
Kriege führen und töten darf man nur wenn man selber verfolgt und vertrieben wird . Du solltes dir die Mühe machen und die ersten 100 Verse des Koran zu Lesen da wirst du vieles finden was mit der Logik nicht übereinstimmt z.b wird einem Vers gesprochen wie Barmherzig Allah und im gleichen Vers tötet er sie :D
Lady_Amalthea schrieb:Es wird von manchen eben falsch oder anders Interpretiert, wenn die nun auch noch Macht haben, dann gibts eben Probleme und viele unschuldige Opfer. Damals warns die christlichen Tempelritter, die im Namen Gottes gemordet haben, heute sinds die Moslems die im Namen Allaahs morden.
Nee es sind immer noch die Tempelritter die Morden nur die Muslime gießen denen auch noch "ÖL" ins Feuer .


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:07
@1923

Och nöö, ich hab von der Bibel auch nur das erste Buch Mose geschafft, da werd ich doch nicht noch den Koran anfangen zu lesen.
1923 schrieb:Nee es sind immer noch die Tempelritter die Morden nur die Muslime gießen denen auch noch "ÖL" ins Feuer .
Das erklär mir bitte mal genauer.

Ich sehe das eher genau andersrum, wobei ich nicht Tempelritter sagen würde, sondern Christen oder normale westliche Menschen...

Wir sind eigentlich auch OT denn hier gehts ja um Friedensrichter
und ob sie den Rechtsstaat bedrohen!


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:15
@1923
1923 schrieb:Eigentlich schon falls du Sunnite bist müsstes du es ja am besten Wissen die Sunniten folgen ja den Koran der Sunna und den Hadithen . Einige Verse im Koran sehen die Frau als Objekt an

Koran, Sure 4, Vers 24:
"Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden. Das ist Allahs Rechtsbestimmung"
Ich moechte jetzt keine theologische Diskussion anfangen, aber dieser Teil: "aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden" kommt in dem Vers nicht vor.

So lautet der Vers:

"Und (verboten sind euch) von den Frauen die verheirateten, außer denjenigen, die eure rechte Hand besitzt. (Dies gilt) als Allahs Vorschrift für euch."

Das ist schon nervig, wenn man immer wieder extra nachpruefen muss.


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:16
nurunalanur schrieb:nur ist es nicht dei Sharia in Wahrheit was sie ablehnen, sie wissen aber nicht
Sie wissen schon was sie ablehnen - Und zwar die real existierende Sharia und kein theoretisches Wunschdenken.


melden

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:23
sunset schrieb:Ich moechte jetzt keine theologische Diskussion anfangen, aber dieser Teil: "aus gerechter Kriegsbeute stammen und deren Ehebande dadurch nichtig wurden" kommt in dem Vers nicht vor.

So lautet der Vers:

"Und (verboten sind euch) von den Frauen die verheirateten, außer denjenigen, die eure rechte Hand besitzt. (Dies gilt) als Allahs Vorschrift für euch."
"außer denjenigen, die eure rechte Hand besitzt" = Kriegsbeute, bzw. Sklaven


melden
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:26
@sunset
@polos

Es sind verschiedene Versionen aber die meisten wollen das ganze nur schön reden hier noch eine Version aus dem Islamischen Zentrum München

4: 24.Und (verwehrt sind euch) verheiratete Frauen außer denen, die ihr von Rechts wegen besitzt. Dies ist Allahs Vorschrift für euch. Und erlaubt ist euch außer diesem, daß ihr mit eurem Geld Frauen begehrt, zur Ehe und nicht zur Hurerei. Und gebt denen, die ihr genossen habt, ihre Brautgabe. Dies ist eine Vorschrift; doch soll es keine Sünde sein, wenn ihr über die Vorschrift hinaus miteinander eine Übereinkunft trefft. Seht, Allah ist Allwissend und Allweise.


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:27
@polos

Natuerlich kann man das so verstehen, aber man sollte trotzdem keine Faelschung benutzen.

Wenn es dich interessiert:
The term muhsanah signifies literally "a woman who is fortified [against unchastity]", and
carries three senses: (1) "a married woman", (2) "a chaste woman", and (3) "a free woman".
According to almost all the authorities, al-muhsanat denotes in the above context "married
women". As for the expression ma malakat aymanukum ("those whom your right hands possess",
i.e., "those whom you rightfully possess"), it is often taken to mean female slaves captured
in a war in God's cause (see in this connection 8:67, and the corresponding note). The
commentators who choose this meaning hold that such slave-girls can be taken in marriage
irrespective of whether they have husbands in the country of their origin or not. However,
quite apart from the fundamental differences of opinion, even among the Companions of the Prophet, regarding the legality of such a marriage, some of the most outstanding commentators
hold the view that ma malakat aymanukum denotes here "women whom you rightfully possess through
wedlock"; thus Razi in his commentary on this verse, and Tabari in one of his alternative
explanations (going back to 'Abd Allah ibn 'Abbas, Mujahid, and others). Razi, in particular,
points out that the reference to "all married women" (al-muhsanat min an-nisa'), coming as
it does after the enumeration of prohibited degrees of relationship, is meant to stress the
prohibition of sexual relations with any woman other than one's lawful wife.


melden
sunset
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:28
@1923

Ob es verschiedene Versionen gibt oder nicht, deine war eine Faelschung.


melden
Anzeige
1923
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Seyran Ates: Friedensrichter bedrohen Rechtsstaat

10.12.2012 um 01:32
@sunset


24. Ihr sollt nicht verheiratete Frauen heiraten, ausgenommen die Frauen, die in eurem Besitz sind, die aus gerechter Kriegsbeute stammen (und deren Ehebande dadurch nichtig wurden). Das ist Gottes Rechtsbestimmung. Ihr drft mit eurem Vermgen Frauen, die nicht zu den Verbotenen gehren, rechtmig heiraten (aber nicht zu Konkubinen nehmen). Fr eine solche Heirat, die euch Freude bringt, habt ihr den Frauen die ihnen zustehende Morgengabe zu berreichen. Die Morgengabe ist eine Pflicht. Sie mu voll und ganz entrichtet werden, es sei denn, da die Frauen euch wohlwollend etwas davon erlassen. Gott entgeht nichts, ist Er doch der Allwissende, der Allweise.

Ich poste sie aus offizielen Islamischen - Zentralen sowie sie auch im Koran stehen nur gibt es eben hier und da ignoranten die sich die Verse so interpretieren wie sie es gerade wünschen .


melden
82 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden