Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

11 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Journalismus, Journalisten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Provozierend, polemisch
Seite 1 von 1
GrandOldParty Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

02.03.2013 um 13:26
In letzter Zeit entwickele ich einen regelrechten Hass auf Journalisten.

Die Arroganz, die manche Vertreter dieses Berufsstandes an den Tag legen, ist wirklich atemberaubend. Sehr gut zu sehen in politischen Talkshows, aber auch an "Meinungen" und "Kommentaren" der Journalisten in Zeitungen bzw. auf den Webseiten der entsprechenden Zeitungen.

Als hätten sie die Weisheit mit Löffeln gefressen!

Sie wissen, wie man den Bürgerkrieg in Syrien löst, die Eurokrise beendet, Deutschland familienfreundlicher macht, die soziale Ungleichheit wirksam bekämpft usw. Sie wissen alles!

Ganz lustig wird es aber dann, wenn man sich ihre Lebensläufe anschaut, was sie z.B. studiert haben. Die "Klassiker" sind Germanistik, Politikwissenschaften, Geschichte, Soziologie usw. Und diese Menschen wollen mir erzählen, wie man die Eurokrise beendet oder den Konflikt in Syrien stoppt? Aus welcher fachlichen Qualifikation denn?!

Dass die meisten dabei noch nie ein Unternehmen geführt haben oder auch nur einmal selbst einen Fuß in Syrien hatten, versteht sich dabei von selbst.

Woher kommt die Arroganz, die manche Vertreter dieses Berufsstandes inne haben? Sie haben in den allermeisten Fällen gar nicht die fachliche Kompetenz, über die Dinge zu urteilen und zu bewerten, über die sie schreiben.

Es sind Schreiberlinge, mehr nicht!

Wenn sie sich irren, gehen keine Unternehmen pleite, verlieren keine Menschen ihre Jobs. Wenn sie sich irren, gibt es keine bewaffneten Konflikte, sterben keine Menschen. Wenn sie sich irren, stürzen Länder nicht in Krisen, gibt es keine sozialen und gesellschaftlichen Spannungen.

Insofern ist es ja kein Wunder, dass sie alles "wissen" und für alles eine "Lösung" haben. Denn niemand probiert in der Realität, ob sie auch Recht hätten.

Ein bisschen mehr Demut wäre also angebracht, meine verehrte vierte Gewalt!


2x zitiertmelden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

02.03.2013 um 13:30
@GrandOldParty
Zitat von GrandOldPartyGrandOldParty schrieb:Woher kommt die Arroganz, die manche Vertreter dieses Berufsstandes inne haben? Sie haben in den allermeisten Fällen gar nicht die fachliche Kompetenz, über die Dinge zu urteilen und zu bewerten, über die sie schreiben.
Woher hast Du eigentlich die Kompetenzen dies immer wieder in den von Dir erstellten Diskussionen und Beiträgen zu tun?
Falls Du natürlich einen Selbsthass pflegen solltest, ziehe ich die Frage zurück.


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

02.03.2013 um 13:33
Zitat von GrandOldPartyGrandOldParty schrieb:In letzter Zeit entwickele ich einen regelrechten Hass auf Journalisten.
Erstreckt sich dieser Hass auch auf PR-Agenturen ?


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

02.03.2013 um 13:49
Mich stört die Teils ziemlich abwertende Art von einigen SZ-Online Redakteuren, nicht in den wichtigen Bereichen sondern eher in den unteren Katigorien. Alles was nichts mehr mit Nachrichten über die Welt zu tun hat, sondern in die Richtung Leben mit allen Unterkatigorien.


melden
GrandOldParty Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

02.03.2013 um 14:15
@bloodrocuted

Alles, was ich schreibe, ist Teil meiner kleinen, subjektiven Meinung. Das sollte immer klar sein. Viele Journalisten hingegen tun so, als sei ihre Meinung, mehr ist es ja nicht, die reine Wahrheit.


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

03.03.2013 um 16:56
@GrandOldParty

"Wenn sie sich irren, gehen keine Unternehmen pleite, verlieren keine Menschen ihre Jobs. Wenn sie sich irren, gibt es keine bewaffneten Konflikte, sterben keine Menschen. Wenn sie sich irren, stürzen Länder nicht in Krisen, gibt es keine sozialen und gesellschaftlichen Spannungen."

Hö ? Wie kommt man auf sone Aussage ?


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

03.03.2013 um 17:01
@GrandOldParty das problem ist meistens die völlige unfähigkeit der journalisten, gibt da nur wneige gute...


melden
GrandOldParty Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

03.03.2013 um 17:31
@Argh

Weil es wahr ist?


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

04.03.2013 um 00:11
@GrandOldParty

das problem ist grundsätzlich nicht ihre arroganz, sondern ihre unübertroffene inkompetenz in der berichterstattung.


melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

04.03.2013 um 01:45
@GrandOldParty
Du entwickelst ja auch Hass gegen Sozialisten,Antifaschisten,Schwule,emanzipatorische Bewegungen,Umweltschützer
Vielleicht gefällt dir ja der Journalist Billi Six,auch wenn ich ihn eher als Triebtäter bezeichnen würde

http://billy-six.de/ (Archiv-Version vom 21.05.2013)

Der Mann schreibt für die Junge Freiheit,Blaue Narzisse und andere Rechtsausleger,vielleicht ist das eher nach deiner Facon

ahhh...einen hab ich noch

https://www.youtube.com/watch?v=R_vOXBv8NIk

Youtube: Kulturzeit: Bad Boy Kummer
Kulturzeit: Bad Boy Kummer



melden

Journalisten - Nutzlos und arrogant?

04.03.2013 um 10:33
@Warhead
Manche fühlen sich halt ausgesprochen wohl in ihrer Grütze ihrem Hass. Kannste machen nix, nur staunen und wundern.


melden

Dieses Thema wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Provozierend, polemisch