weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Medien...

7 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Verhalten, Journalisten
Seite 1 von 1

Die Medien...

22.09.2013 um 20:38
Hallo Ihr,

ich war mich nicht sicher, ob ich dieses Thema unter "Menschen" oder "Politik" starte.

Ich habe versucht mich im Laufe der Jahre mehr und mehr mit Politik oder im allgemeinen mit den täglichen Nachrichten zu beschäftigen bzw. mir wird es immer wichtiger und ich habe da eine kleine Bildungslücke. Was mir bei allen Sendungen und Interviews extrem stark aufgefallen ist, ist mit wie wenig Respekt Journalisten vorgehen. Warum wird von den Moderatoren immer gestichelt oder fast jede Frage unheimlich provokant gestellt? Bei manchen Sendungen die ich z.B. zum Wahlkampf verfolgt habe kam mir regelrecht der Ekel hoch, wie fies da Dinge angesprochen worden sind. Extra Fallen gestellt werden. Dazu kamen auch noch viele hypothetische Formulierungen...

Mal bitte "ganz abgesehen" - ich weiß das fällt hier in der Dikussion schwer - von den politischen Leistungen unserer Politiker, warum werden diese so dermaßen fertig gemacht in Interviews? Als Politiker muss man ja ein verdammt dickes Fell haben.. ich selbst würde das wohl nicht aushalten.

Ist das richtig so?
War das schon immer so, oder hat es sich in den letzten 20, 30 Jahren verändert?
Was denkt Ihr?

Schönen Abend, Sedal :-)


melden
Anzeige

Die Medien...

22.09.2013 um 23:41
Mir ist das auch schon aufgefallen das der ton nicht immer sehr freundlich ist. Allerdings denke ich, dass es einerseits (leider) fast notwendig ist da sich die politiker sonst hinter den üblichen phrasen verstecken und man keine klärung im gespräch bekommt.


melden

Die Medien...

22.09.2013 um 23:42
Man will die Politiker aus der Reserve locken.


melden

Die Medien...

22.09.2013 um 23:50
ha das uch nicht lache. wenn das nur so waere. die moderatoren un reporter bekommen doch nur anweisungen 'von oben' ! die wuerden niemals provikativ sein oder ueber bestimmte dinge reden bzw best. dinge ansprechen ... alles nur puppen in einem puppenhaus, alles nur bühnenshow ...


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Medien...

23.09.2013 um 00:37
Habe den Eindruck, Journalisten wollen sich mit diesem etwas ungenehmen Stil, als "kritisch" und "unabhängig" profilieren.
Gleichzeitig haben sie kein wirkliches Interesse daran, ein Thema zu erörtern bzw. zu vertiefen, u.a., weil sie sich selbst häufig mit den Themen kaum auskennen, sondern diese nur anhand irgendwelcher Schlagwörter abfrühstücken können.
In begrenzter Sendezeit sollen griffigen Statements vom interviewten Politiker heraus-gelockt werden, möglichst platte Ja-Nein-Statements zu komplizierten Themen, und möglichst, solche die man ihm/ihr später um die Ohren wird hauen können.
Der Zuschauer soll sozusagen ein schmackhaftes Entertainment-Häppchen serviert bekommen, aber nicht allzusehr mit Komplexität belastet werden.
Letztendlcih simulieren die Medien damit, der Rolle einer unabhängen Berichterstattung, die auch Mächtige nicht mit Samt-Handschuhen anfasst, gerecht zu werden.
Natürlich ist das alles nur eins Witz. TV und Leitmeiden haben ihre investigative Phase längst hinter sich und betreiben für meinen Geschmack schon lange nur noch Hofberichterstattung. Auch solche die man mal für links oder liberal halten konnte.


melden

Die Medien...

15.12.2013 um 14:17
Perfekt beschrieben z3001x, vielen Dank! :-)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Medien...

15.12.2013 um 14:28
@sedal
sedal schrieb:Ist das richtig so?
Mit sicherheit ist das nicht richtig so, ich denke das hat sich wie in der Musikbranche gewandelt,
daß nicht die Jurnalisten das sagen haben sondern der Trend und die Macher die hinter dem ganzen stehen.
In der Musikbranche war früher so, die Plattenintustrie ist früher hinter den musikerhergelaufen
heute laufen die Musiker der musikindustrie nach.
So ähnlich verhält sich der heutiger Jurnalismus, zumindest sehe ich das heute so.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

306 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden