weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

151 Beiträge, Schlüsselwörter: Wort 1 Und 2

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

21.08.2013 um 18:13
Kann man überhaupt ohne Leid,die LIebe schätzen?

Wenn ich mein Lohn kriege,dann sind 100eur für mich nichts..ruckzuck ausgegeben.
Wenn ich aber kein Geld mehr habe,dann freue ich mich schon wenn ich aufm Konto doch nochn 20er habe.

Oder die Sache mit Glück. Wenn man andauern (durchgehend) glück hat,dann schätzt man es nicht mehr...wird irgendwie selbstverständlich... wenn wir aber pech haben,dann wissen wir erst,was es ist glück zuhaben.


Simpler beispiel; Habe grad Urlaub und mir ist es t o t a l langweilig.

Wenn ich aber arbeite,dann stelle ich mir vor,wie ich zuhause sitze und mir einen schönen Film reinziehe und für mich ist das dann sowas von Wertvoll.

Das gleiche bei Leid. Durch leiden,wissen wir vll. was es heisst zu lieben oder geliebt zu werden.

In meinem ganzen Leben wurde ich nie so richtig geliebt. Mein Vater hatte immer so'n abstand zu mir und meine Mutter liebt mich zwar aber man will auch von einem anderen Menschen geliebt (gemocht) werden. Ich weiß also nicht,was liebe ist..weil ich nur leid ertragen musste.?!

Man ich bin grad ziemlich durcheinander :D


melden
Anzeige

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

21.08.2013 um 21:02
@thomaszg2872

Jetzt muss ich aber nachhaken ;-)

Warum erwähnst du mich... und wer schreibt dir dies..oder schickt dir das..

Ich verstehe gerad nicht !


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 00:00
@nooom

Der Elternteilvergleich hört immer dann auf, dass Eltern ihre Kinder nicht drakonisch bestrafen, wenn sie nicht das tun was sie sollen und die Bestrafung sonst immer sehr Zeitnahe ist.

Aber die Analogie der Religionen sieht ungefähr so aus.

Der Vater der Familie hat zwei Söhne.
Beide dürfen sich sehr Frei verhalten und Entfalten. Er mischt sich praktisch nicht in ihr Leben ein. Außer das er ihnen 6 Möglichkeiten aufzeigt, was der mögliche Weg für das Erbe ist. Der Vater macht nichts fest. Nur er selber weiß, welcher der richtige Weg ist.
Sohn A entscheidet sich für einen Weg. Sohn B lebt einfach das Leben so, wie es ihm gefällt.

Nach 20 Jahren entführt der Vater Sohn B und foltert den Sohn massiv und gnadenlos. Er zeigt kein Erbarmen und ist unendlich brutal dabei. Sohn B wird auch nicht mehr frei gelassen.

Sohn B bekommt ein großartiges Erbe, weil er sich bei den 6 gleichen Möglichkeiten doch für die Richtige entschieden hat. Bei jeder anderer wäre er auch brutal gefoltert worden.

Sowas würde doch jeder als schrecklich ansehen oder würdest du so ein foltern unterstützen?

Nun in Religionen in den es die Hölle gibt, haben wir genau dieses Problem. Die Texte sagen natürlich klar, dass wenn du dich nicht dran hältst, dir genau dies passiert, aber es gibt viele Religionen, die das von sich behaupten.
Und die Hölle ist kein schöner Ort.

Ein Vater ist immer etwas Hilflos, doch würde er seine Kinder nicht foltern, weil sie einen Weg nicht befolgen und jeder Vater der dies tut, gehört eingesperrt.

Deswegen mag ich die Vater Analogie zu Gott nicht. Sie ist unpassend, da er sich nicht wie ein Vater verhält.

In den Texten ist er viel mehr wie ein Herrscher. Jesus ist da etwas anders, aber selbst er wird als König und Herrscher zum Schluss gezeigt, der ALLE bestraft, die nicht nach seinen Regeln und an ihn geglaubt haben. Auch nicht so fair.
All die großartigen Japaner und Chinesen, die das Christentum ab lehnen... schon recht viele Menschen oder?


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 00:17
Im Fegefeuer und in der Hölle, allerdings, da wird es einem extrem langweilig! Aber im Paradies ist jeder Mangel ausgeschlossen, man lebt in ewiger Glückseligkeit, darf an der Gottheit Gottes teilhaben, man wird also perfekt und ohne Makel. Also wird man sich auch nicht langweilen (auch wenn man es in seiner Allmacht könnte) - deswegen heißt es ja "Paradies".


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 00:47
@fabricius


Wie kommt man darauf,dass der Mensch (oder die Seele) jemals perfekt sein könnte?

Wenn unsere Seele im Jenseits (im Paradies) perfekt ist,warum dann auch nicht hier?

Warum müssen wir Schutzmechanismen haben,um nicht unserer Psysche=Seele zu schaden?


Und ne andere Frage du schreibst
fabricius schrieb:man lebt in ewiger Glückseligkeit


Wie soll man in ewiger Glückseligkeit leben? Ich meine erst dadurch,dass man Pech hat realisiert man doch wie Wertvoll glück/glücklichsein ist oder?

Wenn du zb. unbegrenzt Wasser trinken kannst (Leitungswasser) hat das irgendwie kein Wert,weil du es jederzeit haben kannst,wann du möchtest.. aber wenn du in einer Wüste bist,wo es kein Wasser gibt,dann wird Wasser noch wertvoller als Gold.

Das gleiche ist dieses glückseligkeit im Paradies. Wenn Paradies mackelos ist und perfekt ist,braucht es trozdem immernoch das gegenteil vom glück. Ohne das gegenteil,kann man nicht wissen,dass man Glück hat oder glücklich ist. So sehe ich das zumindest


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:06
Gerade unsere menschliche Mangelhaftigkeit hat natürlich schon früh den Wunsch aufkeimen lassen, doch so mängellos wie Gott zu sein. Das Gute ist, dass Gott uns dies tatsächlich gewährt (nach christlicher Lehre, nicht nach islamischer, ich weiß).
Hier auf Erden ist halt noch die Zeit der Prüfung, erst im Jenseits dürfen wir vollkommen sein und an Gottes Gottheit teilhaben, wenn wir wollen.
Solche Kontraste wie hier auf Erden gibt es im Paradies nicht, dort kann man selig sein ohne jede Vergleichsmöglichkeit. Sicher, die Mängel und die Kontraste, die sieht man dann vielleicht im Fegefeuer und in der Hölle. Wir wissen aber natürlich gar nicht mal so genau, wie das im Jenseits alles ist.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:22
@fabricius


Okay,aber Fakt ist doch,dass unser Körper auf dieser Erde bleibt.

Wenn es einen Jenseits gibt,dann werden wir dort mit unserer Seele hinkommen.

Dafür müsste der Mensch aber eine Seele haben. Vll. klingt es für dich banal aber ich könnte jetzt fragen,ob wir wirklich eine Seele besitzten? Für mich ist es logischer,dass unser Gehirn uns da was vormacht. Was wenn unser Gehirn uns einreden will,dass wir eine Seele haben?!.

Wenn unsere Seele für die Ewigkeit geschaffen ist,dann sollten wir unsere Seele doch spüren können oder zumindestens es beweisen können?!

Wenn mir weh getan wird (sowohl psychisch als auch physisch) dann merke ich das ja durch mein Gehirn.. Wer sagt mir,dass mein Gehirn meine Seele nicht projiziert ?!


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:31
Hmm, die Gehirnseele ist der Geist, der mit dem Gehirn stirbt. Die unsterbliche Seele ist die Seele. Die man aber bis heute nicht hat beweisen können (obwohl es ja immer wieder Hinweise gibt, ich denke da an übernatürliche Phänomene).


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:42
@fabricius
fabricius schrieb:Ja, in den heiligen Schriften der Religionen ist auch viel Menschenwort. Aber auch ebenso viel Gotteswort, das darf man nicht übersehen.
Aber? Wo soll das Aber herkommen, außer aus deinem Glauben, das dies so sein muss.

Was ist den Gotteswort in der Bibel und was Menschenwort? Das was du entscheidest, was so ist?
Immer dann wenn dir etwas nicht gefällt, ist es von Menschen und muss nicht befolgt werden und immer dann wenn dir etwas gefällt kann es nicht von Menschen sein, sondern muss von Gott sein?

Es gibt KEIN Zeichen, dass irgendwas von den Wörtern in irgendeiner der sogenannten heiligen Schriften von Gott stammt.

Bitte verwechsel deinen Glauben nicht damit, wie andere Menschen die Welt wahrnehmen. Beachten muss man dein Aber also in keinster weise.


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:48
Natürlich. Wird ja keiner in den Himmel gezwungen. Das Heilsangebot ist natürlich freiwillig.


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:50
@fabricius

Bitte benutz die ansprech funktion hier
fabricius schrieb:Natürlich. Wird ja keiner in den Himmel gezwungen. Das Heilsangebot ist natürlich freiwillig.
das ist keine antwort auf das was ich geschrieben habe, absolut keine.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:50
@fabricius
fabricius schrieb:Hmm, die Gehirnseele ist der Geist, der mit dem Gehirn stirbt. Die unsterbliche Seele ist die Seele. Die man aber bis heute nicht hat beweisen können (obwohl es ja immer wieder Hinweise gibt, ich denke da an übernatürliche Phänomene).
Ich finde das schon schade,dass wir das nicht beweisen können und deswegen wird mein glaube,dass wir eine Seele haben immer schwächer.

Weil,wir können andere Planeten die so weit weg sind erforschen aber etwas was in uns ist nicht beweisen? Es wird Milliarden dafür ausgegeben,um die Ozeane zu erforschen aber unser Gehirn ist -soweit ich weiß- nur zu 40% erforscht.

Etwas,was so gewaltig ist wie die angebliche Seele in uns sollte eigentlich sehr leicht zu beweisen sein. Wenn es soviel Kraft/Energie hat,um in Jenseits zu existieren müsste man doch beweisen können.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:52
@Freakazoid


Soweit ich mitbekommen habe,hat Gott NIE persönlich mit einem Menschen geredet.

Er hat die Engel damit beauftragt in seinem Namen zu den Menschen zu sprechen.

Habe ich mal gehört.


Aber du hast recht,ist eigentlich das gleiche,wie wenn Gott persönlich mit den Menschen reden würde


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 01:57
@SagopaKajmer

Was mich gerade nur störte ist das @fabricius behauptet, in der Bibel wäre genausoviel Gotteswort drin. Die Aussage ist mehr als seltsam, da wir es ja offensichtlich nicht unterscheiden können.

Hängt immer von der jeweiligen Religion ab, aber in den drei Monotheistischen, sind es immer Engel über Propheten, Jesus bildet da eine Ausnahme, die im Islam gleich wieder aufgehoben wurde.

Alles halt ein wirrer Haufen von Geschichten.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:02
@Freakazoid

In der Tat,es sind ja bloß Bücher und man könnte nicht unterscheiden,was von Menschen geschrieben wurde und was Gotteswort ist. Im Endeffekt wurde es ja von einem Menschen geschrieben..ich kann mir schwer Gott vorstellen,mit einem Stift und einem Buch in der Hand.

Ich glaube (ernsthaft) wenn es in der heutigen Zeit eine neue Religion geben würde,dann würde dieser "neue" Gott nicht durch Bücher mit uns sprechen/uns was lehren sondern durch das Internet.

In den Zeiten gab es nunmal nur Bücher deswegen auch gibt es auch die heiligen Bücher.

Heutzutage wären es vll. Heilige Pdf-datein etc. etc.

@all ist nicht sarkastisch gemeint..wenn man genau darüber nachdenkt,ist es nicht mal so unwahrscheinlich.

Mit dem Internet kann man heutzutage mehr Menschen erreichen als mit Büchern


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:06
Dochdoch, Gott spricht schon manchmal mit Menschen (sie hören dann seine Stimme u.ä.). Es ist sicher nicht der normale Weg, da hier die Zeit des Glaubens und nicht die des Schauens ist, aber in der Not greift Gott auch zu außergewöhnlichen Mitteln:

"Benedikt XVI. – "Gott hat es mir gesagt"
Lange rätselte die Welt, warum Benedikt XVI. im Februar als erster Papst seit dem Mittelalter freiwillig zurücktrat. Nun soll er sich einem geheimnisvollen Besucher erklärt haben. Von Constanze Reuscher, Rom
Foto: dpa
Papst Benedikt XVI. verlässt nach seiner letzten Generalaudienz auf dem Petersplatz das Podium. Einen Tag später, am 28. Februar dieses Jahres, tritt er von seinem Amt zurück
Bild teilen
Bild teilen
Dass heute in Rom Papst Franziskus auf dem Stuhl Petri sitzt und nicht mehr Benedikt XVI., ist nun wohl doch nicht Vatileaks, Alterskrankheiten oder aufreibenden Streitereien in der römischen Kurie zu verdanken.
Joseph Ratzinger hat sein Amt als Papst Benedikt XVI. im Februar aus einem ganz simplen Grund abgegeben: "Gott hat es mir gesagt." Das soll er einem Besucher während eines privaten Gesprächs anvertraut haben, berichtet die katholische Nachrichtenagentur Zenit in ihrem Internetportal.
Dass es sich bei seiner Entscheidung um "göttlichen Willen" gehandelt habe, begreife er, desto mehr er das "Charisma" seines Nachfolgers Papst Franziskus beobachte, so Zenit weiter.
Der Theologe Ratzinger habe seinem Besucher gegenüber außerdem präzisiert, dass es sich dabei wahrlich nicht um "eine Erscheinung oder ein ähnliches Phänomen", sondern um eine "mystische Erfahrung" gehandelt habe."
http://www.welt.de/politik/ausland/article119248451/Benedikt-XVI-Gott-hat-es-mir-gesagt.html


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:09
Gott wählt eigentlich nie ganz eindeutige Wege, um sich mitzuteilen, eben weil er immer auch die Freiheit gewähren will, es abzulehnen.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:13
@fabricius

Kann es sein,dass diese Menschen nicht Gottes stimme gehört haben sondern ihre eigene?

Menschen die an Schizophrenie leiden,hören doch auch stimmen?!

Und wenn das wahr wäre,was du schreibst,wieso meldet sich Gott nichtmehr?

Wieso hat er vor tausenden Jahren mit Menschen gesprochen und somit viele Bücher geschrieben aber heute nichtmal ein Satz?

Vll. weil heute wenn jemand sagen würde,"Ich höre Gott" sofort als psychisch krank abgestempelt würde?!


melden
Freakazoid
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:14
@fabricius

Neben dem Textfeld sind Namen, die bitte anklicken, damit jemand mit bekommt, dass du jemanden ansprichst.

So schwer kann das nicht sein. Sonst frage Gott, ob er es dir zeigt.

Und nein, ich glaube dem Artikel nicht, da es nicht direkt von Benedikt kommt, sondern von jemand, der es von Benedikt gehört haben soll.
Seinem Besucher verhalf er jedenfalls zu dem "Privileg", die klärenden Worte "direkt aus dem Mund des emeritierten Papstes zu hören", wie Zenit-Autor Salvatore Cernuzio über seinen Informanten schreibt. Der hält seine Quelle allerdings strikt geheim.
Und Bendeikt kann dies sogar ernst meinen, was nicht bedeutet, dass es wirklich so passiert ist.

Und noch mal, weil du das vielleicht nicht verstehst.

Deine Behauptung die Bibel hätte ebensoviel Gotteswort ist vollkommen bedeutungslos, da es von dem menschenwort wohl nicht unterscheidbar ist.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:30
@Freakazoid
@fabricius
fabricius schrieb:Der Theologe Ratzinger habe seinem Besucher gegenüber außerdem präzisiert, dass es sich dabei wahrlich nicht um "eine Erscheinung oder ein ähnliches Phänomen", sondern um eine "mystische Erfahrung" gehandelt habe."
glatte übertreibung :D

es war nur eine online-recherche

0102029765700

,aber bei leuten in dem alter ist das internet ja schon sowas ähnliches wie eine mystische erfahrung
,siehe aussage merkels :
"Das Internet ist für uns alle Neuland."

:D


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:33
@SagopaKajmer
Ach wenn du wüsstest, wie viele Leute Botschaften von Gott empfangen haben wollen! Wieviel davon niedergeschrieben wird! Aber das kann ja vielleicht auch Betrug oder Einbildung sein, so etwas ist nicht
gleich die neue Bibel...das muss sich erstmal bewähren.


melden

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:36
@fabricius
Inwiefern hat sich denn in deinen Augen die Bibel bewährt? :D


melden
Anzeige
timefreezer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum hat Gott die Menschen erschaffen?

22.08.2013 um 02:50
Gott hat uns erschaffen, nur warum?

Dazu kann ich nur folgendes sagen.

Im Paradies würde man solche Fragen gar nicht stellen.

Aber am besten fragst du die Frage Gott persönlich, denn Ich bin nicht Gott und kann diese Frage nicht beantworten.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden