weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Das Urantia Buch".

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Urantia

"Das Urantia Buch".

27.10.2013 um 21:21
Das Urantia-Buch ist en höchst seltsames Machwerk. Es ist alles, aber unter gar keinen Umständen christlich. Alleine schon die verkorksten und geschraubten Texte hinterlassen ein eigenartig mulmiges Gefühl, welche schon ahnen lassen, dass es sehr viel eher dem Antichristen zuzuordnen ist. Zur Sicherheit wird dieses Gefühl dann, wenn in einem scheinbar christlichen Buch Jesus Christus und sein Erlösungswerk unterschlagen oder auch nur kleingeredet werden.
Die Kreuzigung Jesu Christi und seine wahre Bedeutung sind der Dreh- und Angelpunkt der Christenheit. Auch die Liebe zu Gott und seinen Mitgeschöpfen als eigentlich einziges Gebot Jesu Christi sind von größter Bedeutung. Werden all diese Dinge unterschlagen oder auch nur kleingeredet, sind sie absolut sichere Erkennungszeichen für antichristliche Aktivitäten, egal wie wichtig und bedeutungsschwanger ein Text auch sonst erscheinen mag.
Weitere Hinweise sind z.B. die scheinbare Komplexität und die dadurch schwere Verständlichkeit der Texte. Göttlich initiierte Texte sind jedoch generell unmissverständlich und klar, und niemals geschraubt. Sie erlauben einfach keine Um- und Mehrdeutungen, es sei denn aus böser Absicht.
Das Urantia-Buch ist aus all den vorgenannten Gründen deshalb sicher als antichristliches Werk erkennbar.


melden
Anzeige

"Das Urantia Buch".

27.10.2013 um 21:45
Hare Krishna

@Jesussah

Ich dachte du warst in Gott interessiert, Macht aber nichts. Nur verstehe ich besser deine
antworten - also zum Thema Urantia Buch zurück . Warum bist du in einem Buch interessiert wenn du sagst das es Gott für dich nicht gibt ? Das ganze Buch ist angefüllt mit Informationen über das Göttliche hierarchische administrative System hier im Universum.
Ich gehöre nicht zu denen, die nur die Erde als einzige und ultimative Ausgangsbasis für ein bewußtes sein erleben.Die Erde war mehr mit meinem Körper und dessen System verbunden als mit mir der Seele.
bhaktaulrich schrieb:
aber andere die mitlesen werden sich fragen warum du mich wenn du selbst an Gott glaubst so dermaßen herablassend anschreibst



Ich glaube nicht an Gott.
Ich verstehe dich nicht ganz, warum bist du dann in Gott interessiert wenn du nicht zumindest an einen Gott glaubst ? Was willst du dann, mir und andren unseren Glauben absprechen, nur weil du sagst das du nicht an Gott glaubst. Heilige Bücher werden in der Regel von Gottgeweihten aufgeschriebenen. Nicht von Wölfen in Schafspelzen.
Aber da du nicht an einen Gott glaubst, gibt es auch keinen Gottgeweihten für dich, oder wie sehe ich das.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

27.10.2013 um 23:03
@Jesussah
Darf man erfahren warum du ein Buch liest, mit über 1000 Seiten, mit dem Titel,
das Urantia Buch,
einen Nick hast der an Jesu Name erinnert ?
Jesussah schrieb:Ich glaube nicht an Gott.
Schreibst du.

Und ich glaube nicht das du nicht an Gott glaubst,
zumindestens suchst du ihn.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 01:48
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Ich dachte du warst in Gott interessiert, Macht aber nichts
Man kann sich für Gott nicht interessieren. Denkst du etwa Gott ist ein Haustier oder gar ein Mensch oder etwas wo für man sich interessieren kann? Deine Versuche etwas menschliches auf Gott anzuwenden lässt dich mehr als auf der halben Welt falsch erscheinen.
bhaktaulrich schrieb:Warum bist du in einem Buch interessiert wenn du sagst das es Gott für dich nicht gibt ?
Um zu klären. Jemand der das Buch nicht gelesen hat und meint, das darin kein ganzes Wissen zu finden ist, ist wohl kaum jemand, der mitreden kann.
bhaktaulrich schrieb: Das ganze Buch ist angefüllt mit Informationen über das Göttliche hierarchische administrative System hier im Universum.
Gott braucht keine Hierarchien. Das brauchen nur solche die so sein wollen wie du. Ein Teil von etwas.
bhaktaulrich schrieb:Ich gehöre nicht zu denen, die nur die Erde als einzige und ultimative Ausgangsbasis für ein bewußtes sein erleben
Natürlich nicht, die Erde reicht dir nicht. Du willst unbedingt mehr als das,was ist.
bhaktaulrich schrieb:Ich verstehe dich nicht ganz, warum bist du dann in Gott interessiert wenn du nicht zumindest an einen Gott glaubst ?
Weil man an Gott nicht glauben kann. Siehe hin, lieber Bhaktaulrich. Es glauben fast 5.5 Milliarden Menschen auf der Welt an Gott. Was für eine Welt resultiert aus diesem einen Glauben? Der Glaube ist nur ein Gefühl von vielen. Dieses Gefühl, mit all den anderen zusammen, sind für die Menschen gedacht, nicht für Gott. Lebt ein Mensch nur aus einem seiner Gefühle, dann ist es so, als würde er sich in einer Höhle verstecken um nicht die Wirklichkeit ertragen zu müssen.
bhaktaulrich schrieb:Was willst du dann, mir und andren unseren Glauben absprechen, nur weil du sagst das du nicht an Gott glaubst.
Tut ihr das denn nicht schon? Spricht ihr euch gegenseitig nicht euren Glauben ab, in dem jeder denkt, mit seinem Gefühl richtig zu liegen?

Ich will dir deinen Glauben nicht absprechen. Den kannst du gerne behalten, wenn du willst. Das ich jedoch nicht an Gott glaube, bedeutet nicht, das ich Gott nicht kenne. Ich kenne auch dich, das bedeutet nicht, das ich an dich glauben muss. Ich würde erst an dich glauben müssen, wenn du keine Selbstverständlichkeit kennen würdest. Muss ich also eher an Gott glauben oder doch an dich?
bhaktaulrich schrieb:Heilige Bücher werden in der Regel von Gottgeweihten aufgeschriebenen. Nicht von Wölfen in Schafspelzen.
Ja, da hast du recht. Die Wölfe in Schafspelzen sind die, die sich nicht als Wolf zu erkennen geben wollen. So wie ein Mensch sich nicht als Mensch erkennen geben will, so zieht er sich wohl Gedanken wie diese, in dem Buch an. Es reicht dem Menschen wohl nicht, Mensch zu sein. Er muss unbedingt noch mehr sein als das, was er ist. So wie du ein Teil von etwas sein willst, so reicht es dir wohl auch nicht, Mensch zu sein. Du willst unbedingt mehr, als das, was du bist, sein. Das wollen viele auf dieser Welt. Der eine zieht sich Gedanken an in dem Christus der Erlöser sein soll, der andere zieht sich Gedanken an, in dem er ein Teil von Gott sein soll und der andere zieht sich Gedanken an, in dem er aus Atomen bestehen will. Wie die Welt aussieht, mit so vielen Wölfen, die sich unter einem anderen Pelz verstecken,verschiedene Gedanken anziehen um sich darunter zu verstecken, muss ich dir ja in deiner Mission nicht sagen, lieber Bhaktaulrich.
bhaktaulrich schrieb:Aber da du nicht an einen Gott glaubst, gibt es auch keinen Gottgeweihten für dich, oder wie sehe ich das.
Die gibt es schon. Doch die gibt es nur für sich. So wie du mit dir Selbst sein willst, mit deiner Gruppe sein willst, so will das wohl jeder Wolf. Wer unter dem Deckmantel eines anderen agiert, der hat wohl etwas zu verbergen. Also, wo vor versteckst du dich? Warum brauchst du deinen Glauben?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 01:52
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Darf man erfahren warum du ein Buch liest, mit über 1000 Seiten, mit dem Titel,
das Urantia Buch,
einen Nick hast der an Jesu Name erinnert
Nur weil du Jesus unter bestimmten Umständen kennengelernt hast, heißt es noch nicht, das ich den gleichen Vorstellungen unterliege. Deine Kenntnis von Jesus beruft sich aus ein Buch. Meine Kenntnis von Jesus beruft sich aus Selbstkenntnis.
GiusAcc schrieb:Und ich glaube nicht das du nicht an Gott glaubst,
zumindestens suchst du ihn.
Du kannst glauben was du willst. Ich suche weder Gott, noch habe ich ihn Gefunden. Verwechsele Gott nicht mit einem Knochen den man vergraben kann um ihn finden zu können.


melden

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 10:22
Hare Krishna

@Jesussah

Nun fasse ich das was du da an mich geschrieben hast auf als ob du allwissende bist und selbst ein Gläubiger bist.
Jesussah schrieb:Man kann sich für Gott nicht interessieren. Denkst du etwa Gott ist ein Haustier oder gar ein Mensch oder etwas wo für man sich interessieren kann? Deine Versuche etwas menschliches auf Gott anzuwenden lässt dich mehr als auf der halben Welt falsch erscheinen.
Das weißt du doch gar nicht Mensch ! Das interpretierst du wie einige andere Atheisten aus meinen schreiben heraus weil sie dann in eurer Weltbild von einem Gott_losen Planten am besten passen.

Ich wende gar nichts menschliches auf Gott an wenn du meine über 3200 Beiträge darin herum stöbern würdest, würdest du wissen, das ich Gott nie als Mensch bezeichne.
Gott seine Namen und Formen Sind immer Sat_ Cit_ Ananda_ Vigraha.
Jesussah schrieb:Um zu klären. Jemand der das Buch nicht gelesen hat und meint, das darin kein ganzes Wissen zu finden ist, ist wohl kaum jemand, der mitreden kann.
Auch das weißt du nicht, du weißt vieles nicht, lese ich aus deine Antworten heraus. die immer irgend wie meine Person nach unten ziehen wollen als dumm ungebildet - als naive oder abgedreht von mir aufgefaßt werden. Aber das sind doch nur deine eignen Spiegel Vorstellungen von mir.
Jesussah schrieb:Gott braucht keine Hierarchien. Das brauchen nur solche die so sein wollen wie du. Ein Teil von etwas.
Das ist typisches materialistisches Geschwafel - von unwissenden-. die nicht das von Gott vorgegebene leben wollen, also immer ihren eigenen Senf haben müssen, ich die Seele ( wie alle Seelen hier im Universum oder anders wo) das winzige Fragment Gottes des Ursprungs, sein Gottes winziges Eigentum - bin wie die Ursache Gott ein nie sterbendes lebendes Wesen. Mein Körper stirbt aber ich die Seele nie. Woher ich das weiß - na ich habe das wie alle hier im Universum schon X male durch gemacht und erinnere mich an einige Lebens Segmente aus anderen leben weil sie mich in diesem leben so stakt beanspruchen.
Jesussah schrieb:Natürlich nicht, die Erde reicht dir nicht. Du willst unbedingt mehr als das,was ist.
Wach mal bitte auf - Wo zugehört die Erde zu einem Sonnensystem - wo zu gehört dieses Sonnen System zu einer bestimmte Galaxie, wozu gehört die Galaxie - zu einer bestimmten Dimension und Geistigen Bewußtseinsebene wenn du Nachts in den Sternen Himmel siehst - meinst du das sind Laternen die da leuchten ? Die Erde ist mein momentaner Aufenthaltsort, dazu brauche ich solch einen menschlichen Körper, um diese irdische Dimension für mich zu erforschen - was für Möglichkeiten bietet sie um Gott den Ursprung zu erkennen, um die Opposition gegen Gott -die Atheisten und ungläubigen näher kennen zu lernen, denn die habe ich noch nie richtig verstanden, darum bin ich daran interessiert warum sie nicht an einen Gott glauben während fast das ganze Universum an Gott glaubt b.z.w. weiß das es Gott gibt. Manche Atheisten lesen zwar die Göttlichen Bücher, aber sie leben nie danach, selbst wenn sie darin lesen können, das das eine Voraussetzung um Gott näher kennen zu lernen ist, tun sie das nicht.
Jesussah schrieb:Ja, da hast du recht. Die Wölfe in Schafspelzen sind die, die sich nicht als Wolf zu erkennen geben wollen. So wie ein Mensch sich nicht als Mensch erkennen geben will, so zieht er sich wohl Gedanken wie diese, in dem Buch an. Es reicht dem Menschen wohl nicht, Mensch zu sein. Er muss unbedingt noch mehr sein als das, was er ist. So wie du ein Teil von etwas sein willst, so reicht es dir wohl auch nicht, Mensch zu sein. Du willst unbedingt mehr, als das, was du bist, sein. Das wollen viele auf dieser Welt. Der eine zieht sich Gedanken an in dem Christus der Erlöser sein soll, der andere zieht sich Gedanken an, in dem er ein Teil von Gott sein soll und der andere zieht sich Gedanken an, in dem er aus Atomen bestehen will. Wie die Welt aussieht, mit so vielen Wölfen, die sich unter einem anderen Pelz verstecken,verschiedene Gedanken anziehen um sich darunter zu verstecken, muss ich dir ja in deiner Mission nicht sagen, lieber Bhaktaulrich.
Besteht dein Menschenkörper denn nicht aus Atomen ? sind den etwa in unserer irdischen
Atmosphäre keine Atome vorhanden ?
Hast du schon mal daran gedacht, das es auch umgekehrt sein könnte - das sich ein Gottgläubiger den Pelz eines Wolfes überzieht um nicht als Schaf erkannt und gefressen zu werden, die meisten gläubigen tun das nicht, ich auch nicht, denn dann würde ich mit den ungläubigen Wölfen heulen.
Jesussah schrieb:Die gibt es schon. Doch die gibt es nur für sich. So wie du mit dir Selbst sein willst, mit deiner Gruppe sein willst, so will das wohl jeder Wolf. Wer unter dem Deckmantel eines anderen agiert, der hat wohl etwas zu verbergen. Also, wo vor versteckst du dich? Warum brauchst du deinen Glauben?
Ich verstecke mich doch nicht, das kannst du doch alles hier in meinem archivierten schreiben nachlesen werde doch oft genug von denen die nicht an einen Ursprünglichen Gott glauben niedergemacht jedenfalls wird das versucht :-) Ich brauche keinen glauben mehr, ich weiß für mich allein das es Gott gibt .

Hari Bol


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 12:45
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Nun fasse ich das was du da an mich geschrieben hast auf als ob du allwissende bist und selbst ein Gläubiger bist.
Dann hör auf es zu fassen und sehe wie es ist. Ein Gläubiger bin ich genau so wenig, im Bezug auf Gott, wie allwissend. Ich glaube an dich, doch ich würde sagen, bei dir ist alle Hoffnung vergebens. Aber wunder soll es ja noch geben, mein lieber Bhaktaulrich.
bhaktaulrich schrieb:Das weißt du doch gar nicht Mensch ! Das interpretierst du wie einige andere Atheisten aus meinen schreiben heraus weil sie dann in eurer Weltbild von einem Gott_losen Planten am besten passen.
Woher hast du dein Wissen? Aus einem Buch. Im Grunde bist du es, der nicht weiß wo von er spricht und deshalb, dem gelesenen glauben muss. Denn das ist die einzige Option die dir dabei übrigbleibt. Woher ich weiß, was ich weiß? Aus der Selbstverständlichkeit.Diese beinhaltet kein Buch, sondern selbstverständliches. Du aber, lieber Bhaktaulrich, kanntest in deinem Leben, ab einem bestimmten Punkt, keine Selbstverständlichkeit mehr, weshalb du dich gefragt hast. Gefragt hast, nach dem Anfang und dem Ende. Als du sehr klein warst, hast du dir über so etwas keine Gedanken gemacht. Als Kind, warst du noch frei in dem, was du in Wirklichkeit bist. Heute scheinst du gefangen zu sein in Gedanken, die woanders nicht wirklichkeitsgetreu ankommen. Deshalb bist du auf einer Mission. Deshalb dienst du einem Gott, der im Grunde nur in deiner übernommenen Rolle existiert. Deshalb muss du dich mit Gottlosen Menschen beschäftigen. Auch, weil sie, die Gottlosen, eine Rolle übernommen haben, so wie du. Dir gleichtun oder du ihnen gleichgetan hast. Nun beschäftigst du dich mit den selben Menschen, die sich nicht so sehen können wie sie sind. Eine selbsternannte Mission.

Ich bin es also nicht, der dein Leben interpretiert. Es sind deine Worte die dich abbilden, die dich interpretieren. Denn es ist dein Zeugnis von dem, was du denkst und tust.
bhaktaulrich schrieb:Ich wende gar nichts menschliches auf Gott an wenn du meine über 3200 Beiträge darin herum stöbern würdest, würdest du wissen, das ich Gott nie als Mensch bezeichne.
Gott seine Namen und Formen Sind immer Sat_ Cit_ Ananda_ Vigraha.
Du sagst also nicht das Gott schreiben kann? Ich kann auch schreiben. Bin ich nun zum Teil Göttlich?
bhaktaulrich schrieb:Auch das weißt du nicht, du weißt vieles nicht, lese ich aus deine Antworten heraus. die immer irgend wie meine Person nach unten ziehen wollen als dumm ungebildet - als naive oder abgedreht von mir aufgefaßt werden. Aber das sind doch nur deine eignen Spiegel Vorstellungen von mir.
Was muss ich denn wissen, deiner Meinung nach? Was fehlt mir denn in einer Welt in der ich ganz "geschaffen" wurde? Teile, die ich mir noch aneignen muss? Anscheinend hat dir etwas gefehlt, wie wissen, weshalb du in ein Buch nach Antworten suchen musstest. Weißt du nicht was deine Sinne sind? Hast du dieses Wissen etwa auch in einem Buch gesucht? Wusstest du nicht wie man geht? Hast du dieses Wissen etwa auch in einem Buch wiedergefunden? Wusstest du nicht wie man denkt, hast du dieses Wissen etwa auch in einem Buch wiedergefunden? Oder waren, sollte solches, Selbstverständlich sein? Warum war dann der Grund, weshalb du bist, nicht Selbstverständlich gewesen? Weil deine Eltern genau so wenig wussten wie du?

Wenn du wüsstest was ich alles weiß, dann würdest du in deinem Alter in ein Wahn verfallen der viel tiefer liegt als der Wahn in dem du dich jetzt befindest. Deine Rolle würde dann kein Sinn mehr machen. Deshalb krallst du dich so sehr an diese Rolle, die du mit deinem Teil spielst. Du hast Angst. Sehr große Angst. Angst davor, das alles, was du bisher für wahr gehalten hast, doch eine Lüge sein kann.

Du, lieber Bhaktaulrich, das kann ich verstehen. Ich möchte dir deinen Glauben nicht wegnehmen. Ich möchte nicht, das du dich schlecht fühlst. Genau so wenig, wie ich möchte, das du dich gut fühlst. Wenn du diese Zeilen liest, denkst du vielleicht, das ich von dir etwas erwarte. Doch im Grunde erfüllst du die Erwartung schon, in dem du mit mir schreibst.
bhaktaulrich schrieb:Das ist typisches materialistisches Geschwafel - von unwissenden-. die nicht das von Gott vorgegebene leben wollen, also immer ihren eigenen Senf haben müssen, ich die Seele
Was hat mir denn Gott gegeben? Einen ganzen Körper? Ganze Gefühle?Ganzen Verstand? Den ganzen Geist? Warum sollte ich aus dem was mir Gott "gegeben" hat, zum Teil leben? Wäre ich dann nicht ein Narr, wenn ich von dem, was ich bin, zum Teil leben würde? Zum Beispiel, nur durch ein Gefühl, wie es Religiöse tun? Oder nur durch den Verstand, wie es Atheisten tun? Oder nur durch den Geist, wie es Heiligen tun?

Bin ich nicht all das, was ich bin? Warum daraus in einem Teil leben? Warum daraus in einem Teil seines Verstandes, in einem Teil seines Gefühles, in einem Teil seines Geistes leben?

Vielleicht, weil man noch nicht verstanden hat? Keine Selbstverständlichkeit kennt? Weil man nicht weiß, das man einen ganzen Körper hat? Ganze Gefühle hat? Ganzen Verstand hat? Aus einem ganzen Geist lebt? Weiß man deshalb nicht? Geht deshalb die Selbstverständlichkeit, ab einem bestimmten Alter, verloren? Weil all die Informationen die schon hier weilen, einen eher verwirren, als zu klären?

Vielleicht lebst du ja deshalb in einem Teil und siehst dich als Teil von etwas ganzem. Weil du noch nicht Verstanden hast, wer du wirklich bist. Vielleicht hast du es nicht verstanden, weil du ab einem bestimmten Punkt in deinem Leben, wo die Selbstverständlichkeit verschwand, dich nicht der eigenen Verantwortung gestellt hast, sondern lieber in etwas geflüchtet bist, das dir fertige Antworten anbot.

Sei nicht so faul. Ergründe deine eigenen Antworten, anstatt sie aus einem Buch zu stehlen. Sei wieder wie ein Kind. Wie ein Kind das nicht lesen kann und seine eigenen Antworten ergründen muss. Wie ein Kind, das nicht lesen kann, was ihm auf dem Spielplatz erwartet,sondern mit seinem ganzem Leib, seinen ganzen Gefühlen, seinem ganzen Geist sich auf den Spielplatz stürzt um es zu erfahren. Sei wie ein Kind, das andauernd fragt und sich niemals in etwas festlegt, solange bis es eine wirkliche Antwort bekommen hat. Sei wie ein Kind und erfrage bis es nichts mehr zu erfragen gibt.

Du hast all deine Fragen jedoch, in einem Buch erstickt. Lieber Bhaktaurlich. Warum?
bhaktaulrich schrieb:Wach mal bitte auf - Wo zugehört die Erde zu einem Sonnensystem - wo zu gehört dieses Sonnen System zu einer bestimmte Galaxie, wozu gehört die Galaxie - zu einer bestimmten Dimension und Geistigen Bewußtseinsebene wenn du Nachts in den Sternen Himmel siehst - meinst du das sind Laternen die da leuchten ? Die Erde ist mein momentaner Aufenthaltsort, dazu brauche ich solch einen menschlichen Körper, um diese irdische Dimension für mich zu erforschen - was für Möglichkeiten bietet sie um Gott den Ursprung zu erkennen, um die Opposition gegen Gott -die Atheisten und ungläubigen näher kennen zu lernen, denn die habe ich noch nie richtig verstanden, darum bin ich daran interessiert warum sie nicht an einen Gott glauben während fast das ganze Universum an Gott glaubt b.z.w. weiß das es Gott gibt. Manche Atheisten lesen zwar die Göttlichen Bücher, aber sie leben nie danach, selbst wenn sie darin lesen können, das das eine Voraussetzung um Gott näher kennen zu lernen ist, tun sie das nicht.
Was interessiert dich das Universum, während du auf der Welt wandelst? Oder wandeln deine Gedanken etwa woanders, als hier? Du wurdest nicht als Sonnensystem "erschaffen" das auf der Welt wandelt um sich zu verstehen. Du wurdest als Mensch "erschaffen", in dieser Welt, um dich Selbst zu verstehen. Dazu würde man sagen......Selbstverständlichkeit.


Doch du willst lieber das Sonnensystem verstehen. Krishna verstehen. Dein Verstand verschwendet seine ganze Energie für nichts. Das Sonnensystem hat sich wohl in so weit Selbst verstanden, das bei ihm, alles so läuft wie es ist. Ganz. Bei dir und vielen anderen scheint etwas schief zu laufen. Denn ihr wollt nur zum Teil leben.
bhaktaulrich schrieb:Besteht dein Menschenkörper denn nicht aus Atomen ?
Siehst du beim Anblick in den Spiegel etwa Atome? Aus was besteht der Menschenkörper sonst, als aus dem Menschenkörper? Wer seine Sinne nur zum Teil benutzt, wer seinen Verstand nur zum Teil benutzt, wer seinen Geist nur zum Teil benutzt, der sieht im Spiegel wohl Atome, Gottes Teile, etwa heiliges, etwas anderes. Vielleicht mögen viele deshalb nicht in den Spiegel schauen? in den eigenen Gedankenspiegel.....


bhaktaulrich schrieb:Ich verstecke mich doch nicht, das kannst du doch alles hier in meinem archivierten schreiben nachlesen werde doch oft genug von denen die nicht an einen Ursprünglichen Gott glauben niedergemacht jedenfalls wird das versucht :-) Ich brauche keinen glauben mehr, ich weiß für mich allein das es Gott gibt .
Das was ich lese ist eine Rolle. So wie ich bei anderen ihre Rolle raus lesen kann, so lese ich auch die Rollen anderer. Auch ich könnte eine Rolle spielen, wenn ich wollte. Und im Grunde tue ich das gerade, während ich dir das schreibe. Man kann viele Rollen übernehmen. Doch eine Rolle für etwas wahres zu verkaufen, lässt einen wohl vor der Wirklichkeit verstecken.

Ich habe dich schon mal gefragt:


Warum brauchst du deine Mission?

Und eine Antwort kam bisher, aus Angst, nicht.


melden

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 16:38
Hare Krishna

@Jesussah

Was für eine Mission wo von sprichst du - gehe auf mein Profile und lese dort dann weißt du warum ich in Foren in vielen Ländern Schreiben , wir könnten uns auch in 3d Kennenlernen, dann wirst du schnell heraus finden ob ich Angst habe oder nicht.

Ich verkaufe nichts und verdiene nichts dabei sondern ich schreibe von ganzem Herzen über den Ursprung Gott und dessen Namen Krishna so das so viele Menschen wie möglich diesen Namen lesen und vielleicht selbst informationen darüber suchen.


Wenn du und andere nicht mit dem was ich schreib klar kommt, denn die die glauben haben offenbar keine Schwierigkeiten damit und ich habe absolut keine Schwierigkeiten mit dem was ungläubige mir antworten, habe ja schließlich mit ihnen 64 jahre lang zusammengelebt. Ich verstehe es schon, muss aber oft darüber denken den ich will und Kann nicht wieder so leben wie ich es vor 18 Jahren tat.
Jesussah schrieb:Siehst du beim Anblick in den Spiegel etwa Atome? Aus was besteht der Menschenkörper sonst, als aus dem Menschenkörper? Wer seine Sinne nur zum Teil benutzt, wer seinen Verstand nur zum Teil benutzt, wer seinen Geist nur zum Teil benutzt, der sieht im Spiegel wohl Atome, Gottes Teile, etwa heiliges, etwas anderes. Vielleicht mögen viele deshalb nicht in den Spiegel schauen? in den eigenen Gedankenspiegel.....
Ja sicherlich sehe ich im Spiegelbild Atome - die sind aber zusammengesetzt und haben form angenommen, diese form nennt sich ich Ulrich. Wenn Ulrichs Körper gestorben ist,lösen isch alle Atome auf und gehen wieder in ihre bestimmten Elemente ein.Was dann noch übrig bleibt sind Knochen und auch diese werden aufgelöst mit der zeit.

So, nun finde ich wir sollten wieder zum Thema zurückkehren das Urantia Buch - den unser Dialog hat nicht sehr viel mit dem Urantia buch zu tun.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 16:50
Jesussah schrieb:Deine Kenntnis von Jesus beruft sich aus ein Buch. Meine Kenntnis von Jesus beruft sich aus Selbstkenntnis.
hättest du keine kenntnis von dem buch ,ob selbst gelesen oder anderwertig an dich herangetragen ,dann wäre dir "jesus" ein fremdwort.
du schreibst immer viel ,ohne wirklich was zu sagen ,ich breche meist nach dem 2. satz ab.


melden

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 16:55
Hare Krishna
Jesussah schrieb:Vielleicht, weil man noch nicht verstanden hat? Keine Selbstverständlichkeit kennt? Weil man nicht weiß, das man einen ganzen Körper hat? Ganze Gefühle hat? Ganzen Verstand hat? Aus einem ganzen Geist lebt? Weiß man deshalb nicht? Geht deshalb die Selbstverständlichkeit, ab einem bestimmten Alter, verloren? Weil all die Informationen die schon hier weilen, einen eher verwirren, als zu klären?

Vielleicht lebst du ja deshalb in einem Teil und siehst dich als Teil von etwas ganzem. Weil du noch nicht Verstanden hast, wer du wirklich bist. Vielleicht hast du es nicht verstanden, weil du ab einem bestimmten Punkt in deinem Leben, wo die Selbstverständlichkeit verschwand, dich nicht der eigenen Verantwortung gestellt hast, sondern lieber in etwas geflüchtet bist, das dir fertige Antworten anbot.

Sei nicht so faul. Ergründe deine eigenen Antworten, anstatt sie aus einem Buch zu stehlen. Sei wieder wie ein Kind. Wie ein Kind das nicht lesen kann und seine eigenen Antworten ergründen muss. Wie ein Kind, das nicht lesen kann, was ihm auf dem Spielplatz erwartet,sondern mit seinem ganzem Leib, seinen ganzen Gefühlen, seinem ganzen Geist sich auf den Spielplatz stürzt um es zu erfahren. Sei wie ein Kind, das andauernd fragt und sich niemals in etwas festlegt, solange bis es eine wirkliche Antwort bekommen hat. Sei wie ein Kind und erfrage bis es nichts mehr zu erfragen gibt.
Was spinnst du dir hier zurecht. erstens zeigst du keinen Respekt den erwarte ich auch nicht
jedenfalls nicht für mich.

Lese dir dein Geschwafel noch mal durch. Du behauptest mehr oder weniger das ich das ganze leben klang ( 64 Jahre) keine Erfahrungen gemacht habe, so wie "du", das du besser weißt als andre und ich selbst, was ich für eine Person bin. Jetzt ist aber Schluss ich muss mir das ja nicht aneignen was du da über mich schreibst, ist aus deiner Fantasie entsprungen, spontan
geäußert und keines falls überdacht, deiner voreingenommenen Vorstellung von meiner Person über geschriebene Worte - wer bist du das du mich so genau kennen willst, waren wir schon mal verheiratet oder was.
Also vergiss es ich habe keinen schweif mehr mit dir darüber zu schreiben wie ich mich verhalten soll so das ich in dein Weltbild passe und in deine Auffassung von leben passt, ich bin ein selbständiges wesen und schon immer gewesen mein lieber.

Also definitiv Schluss von meiner Seite aus. Nutze meine Anwesenheit des verstehenden nicht aus nur weil du vielleicht nicht gut drauf bist.

wünsch dir alles gute in deinem leben.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 21:17
Es ist echt traurig solche Sätze hier zu lesen. :(

Nur weil man sich anschreibt, in einen Forum, und sich nicht gegenüber steht, sich nicht in die Augen schauen kann,
meinen einige man kann den anderen versuchen Nieder zu drücken,
Verbal, und Geistig an zu greifen.

Mann Mann. Man bildet sich eine Psychologische Meinung über jemanden,
und knallt sie ihm aufn Tisch, besser gesagt auf dem Bildschirm.
Da, Schlucke. Wer an Gott glaubt, ist nicht Lebensfähig, hat sich nicht lange genug,
wenn überhaupt, mit sich selbst beschäftigt. Blabla.

Hier nützen dann keine Lieben Worte mehr, anhand von Bibelsätze,
sondern einfach sagen,
gehe deinen Weg und werde Glücklich.
bhaktaulrich schrieb:wünsch dir alles gute in deinem leben.
Genau so. :)


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 21:58
war das die inspirations"quelle" zum buch? :F

262601161


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

28.10.2013 um 21:59
Jesussah schrieb:Nur weil du Jesus unter bestimmten Umständen kennengelernt hast, heißt es noch nicht, das ich den gleichen Vorstellungen unterliege. Deine Kenntnis von Jesus beruft sich aus ein Buch. Meine Kenntnis von Jesus beruft sich aus Selbstkenntnis.
Mein kennenlernen Jesu, beruht in erster Linie nicht auf ein Buch,
sondern auf ein Erlebnis.
Das Buch kam später, was dann mein Erlebnis bestätigte.

Durch Selbsterkenntnis, zeigt oder Offenbarte sich Jesus dir ?
Kein Problem, Gottes Wege sind unergründlich.
Deins ist nur Kenntnis, meins ist Erlebtes mit Bestätigtes.
Jesussah schrieb:Du kannst glauben was du willst. Ich suche weder Gott, noch habe ich ihn Gefunden. Verwechsele Gott nicht mit einem Knochen den man vergraben kann um ihn finden zu können.
Ja ?
In der Bibel steht, sucht und ihr werdet mich finden.
Klopft an und es wird euch aufgetan werden.
Ich habe ih gesucht, habe angeklopft, ich habe ihn gefunden, er liess mich rein, ich liess ihn rein.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:33
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Was für eine Mission wo von sprichst du - gehe auf mein Profile und lese dort dann weißt du warum ich in Foren in vielen Ländern Schreiben , wir könnten uns auch in 3d Kennenlernen, dann wirst du schnell heraus finden ob ich Angst habe oder nicht.
In 3D kennenlernen? Der war vortrefflich, lieber Bhaktaulrich. :D


Das du keine Angst hast, musst du mir nicht beweisen, mein lieber. Ich weiß, das du angst hast. Du versuchst nur stärke zu zeigen, um die Angst nicht zu zeigen. Mir brauchst du das nicht zu beweisen. Und weiß du was? Es ist gar nicht schlimm oder herabwürdigend, angst zu haben. Sich zu verstecken jedoch schon.
bhaktaulrich schrieb:Ich verkaufe nichts und verdiene nichts dabei sondern ich schreibe von ganzem Herzen über den Ursprung Gott und dessen Namen Krishna so das so viele Menschen wie möglich diesen Namen lesen und vielleicht selbst informationen darüber suchen.
Du verkaufst also keine Informationen in Form eines Glaubens?
bhaktaulrich schrieb:Wenn du und andere nicht mit dem was ich schreib klar kommt,
Wie sollen andere und ich mit dem was du schreibst klar kommen, wenn es nicht klar ist? Wenn dabei keine Klarheit besteht? Wenn die Informationen die du so sehr verteidigst, klar wären, selbstverständlich wären, dann würden wir hier doch gar nicht miteinander darüber reden. Dann wäre alles klar. So wie beim Atmen. Das was du schreibst ist aber nicht klar und deutlich zu erkennen. Deinem Geschreibsel, kann man nur glauben schenken. Und in diesem ist gar nichts klar. Wie man auf der Welt, in diesem Forum und auch in dir klar und deutlich sehen kann.
bhaktaulrich schrieb:Ja sicherlich sehe ich im Spiegelbild Atome - die sind aber zusammengesetzt und haben form angenommen, diese form nennt sich ich Ulrich. Wenn Ulrichs Körper gestorben ist,lösen isch alle Atome auf und gehen wieder in ihre bestimmten Elemente ein.Was dann noch übrig bleibt sind Knochen und auch diese werden aufgelöst mit der zeit.
Du siehst im Spiegel also Atome? Wenn du dich vor einen Spiegel stellst, siehst du Atome? Willst du mir das wirklich weiß machen oder willst du dir das Selbst weiß machen?
bhaktaulrich schrieb:Was spinnst du dir hier zurecht. erstens zeigst du keinen Respekt den erwarte ich auch nicht
jedenfalls nicht für mich.
Zeigst du Respekt vor anderen? Wenn du Respekt zeigen würdest, würdest du dann andere als ein Teil von etwas bezeichnen? Der, der hier kein Respekt hat, bist du. Denn du versuchst den Menschen hier etwas anzudichten, versuchst mit ihnen in einer Welt zu leben in der du sie nicht so sehen kannst, wie sie sind. Das tust du wahrscheinlich weil fast alle es tun. Weil du die Welt so wahrgenommen hast. Weil du dich so wahrnimmst. Weil du keine Selbstverständlichkeit kennst. Wenn die Menschen sich respektieren würden, dann würde ihnen das, was sie sind und damit das, was andere sind, nämlich Mensch zu sein, genügen. Gerade weil es ihnen, dir nicht genügt, gerade deshalb haben die Menschen untereinander kein Respekt. Gerade deshalb schreibst du von Krishna. Gerade deshalb schreibt jemand anderes von Atomen. Es reicht ihnen nicht. So wie dir.

Ich habe die Art von Respekt vor dir, die du dir nicht mal vorstellen kannst. Das nennt man wirklichen Respekt. Dein Respekt gegenüber mir und anderen genügt nur bis zu deinem glauben.
bhaktaulrich schrieb:Lese dir dein Geschwafel noch mal durch. Du behauptest mehr oder weniger das ich das ganze leben klang ( 64 Jahre) keine Erfahrungen gemacht habe, so wie "du", das du besser weißt als andre und ich selbst, was ich für eine Person bin. Jetzt ist aber Schluss ich muss mir das ja nicht aneignen was du da über mich schreibst, ist aus deiner Fantasie entsprungen, spontan
Ich habe niemals behauptet das du keine Erfahrung sammelst. Du sammelst die bestimmte Erfahrung, weil du nicht Weiß, nicht weil du weiß. Muss jemand der weiß, noch Erfahrung sammeln?
bhaktaulrich schrieb:Also vergiss es ich habe keinen schweif mehr mit dir darüber zu schreiben
Deine Ausdauer lässt nach. Das sehe ich hier zum ersten mal bei dir. Das könnte ein wirkliches Zeichen für ein Wunder sein. :)




@GiusAcc


GiusAcc schrieb:Mein kennenlernen Jesu, beruht in erster Linie nicht auf ein Buch,
sondern auf ein Erlebnis.
Das Buch kam später, was dann mein Erlebnis bestätigte.
Du hast also Jesus persönlich kennengelernt?
GiusAcc schrieb:Durch Selbsterkenntnis, zeigt oder Offenbarte sich Jesus dir ?
Ich kenne Jesus durch die Selbsterkenntnis.
GiusAcc schrieb:Kein Problem, Gottes Wege sind unergründlich.
Deins ist nur Kenntnis, meins ist Erlebtes mit Bestätigtes.
Sind Gottes Wege unergründlich? Welchen Weg hast du dann genommen um an ihn zu glauben? Kennst du etwa ein Geheimweg?

Erleben kann man viel. Und wer in seinem Leben Bestätigung sucht, der braucht wohl Sicherheit. Selbstverständlichkeit beinhaltet keine Sicherheiten. Nur etwas unverständliches braucht etwas, um sich daran fest zu halten.
GiusAcc schrieb:In der Bibel steht, sucht und ihr werdet mich finden.
In der Bibel steht vieles. Die viel wichtigere Frage ist, wie du zu stehen versuchst, mit solchen Gedanken.
GiusAcc schrieb:Klopft an und es wird euch aufgetan werden.
Ich habe ih gesucht, habe angeklopft, ich habe ihn gefunden, er liess mich rein, ich liess ihn rein.
Man muss bei Gott auch noch anklopfen? So wie beim Chef? Meine Güte, was für ein Gott das wohl sein mag.

Wie sieht der Gott dieses Buches, das du erwähnt hast, aus? Gar nicht mal so unähnlich, oder? :)


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:34
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:hättest du keine kenntnis von dem buch ,ob selbst gelesen oder anderwertig an dich herangetragen ,dann wäre dir "jesus" ein fremdwort.
Ich kenne das Buch nicht aus meiner Neugier. Ich kenne das Buch aus der Neugier anderer. Jesus kenne ich aus mir, nicht aus anderen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:42
Jesussah schrieb: Jesus kenne ich aus mir, nicht aus anderen.
ja ,erzähls wen anders.

:)

ich halte sehr wenig von derlei spinnereien ,aber wenns dir spass macht...
was erzählt er dir denn da mehr als seinen aposteln?


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:45
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:was erzählt er dir denn da mehr als seinen aposteln?
Da hast du das gesagte wohl missverstanden. Ich höre nicht Jesus in meinem Kopf. Ich kenne Jesus. Aber diese Erkenntnis gilt nur für mich. Du kannst dem gesagten nur glauben oder nicht glauben. Was anderes bleibt dir nicht übrig. Und das soll so auch sein.

Jemanden aus einem Buch zu kennen oder durch jemand anderen zu kennen, ist nicht dasselbe wie jemanden durch sich Selbst zu kennen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:48
Jesussah schrieb: Du kannst dem gesagten nur glauben oder nicht glauben. Was anderes bleibt dir nicht übrig
ich glaube dir :D dass du ein troll ³ bist.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:49
@pere_ubu


Dann bin ich das für dich. Wenn es dich glücklich macht. Aber das ist nun jetzt mehr als abschweifend. Wir sollten zurück zum Thema kommen.


melden
Anzeige
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

29.10.2013 um 00:56
Jesussah schrieb:Du kannst dem gesagten nur glauben oder nicht glauben. Was anderes bleibt dir nicht übrig
mir bleibt da schon noch was übrig ,nämlich deinen unsinn an dem zu messen ,was jesus verbürgt ausgesagt hat:

aber dazu müsstest du ein gewisses buch kennen ,was du aber anscheinend nicht für nötig hälst ,warum auch , in deinem grössenwahn meinst ja direkten kontakt zu haben

ich reihe dich damit hier ein:
(Matthäus 24:4-5) . . .Und Jesus gab ihnen zur Antwort: „Seht zu, daß euch niemand irreführe; 5 denn viele werden aufgrund meines Namens kommen und sagen: ‚Ich bin der Christus‘ und werden viele irreführen.

(Matthäus 24:24) . . .Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten aufstehen und werden große Zeichen und Wunder tun, um so, wenn möglich, selbst die Auserwählten irrezuführen.


aber nun sprich ,was erzählt dir jesus? :D


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden