weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"Das Urantia Buch".

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Urantia

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 01:32
@morgenrot37

Alles in allem kann man sagen, das ein "Justierer" ein Mentor jedes einzelnen Menschen ist.
Warum sagt man nicht gleich "Engel", "Schutzengel". Dieser Begriff ist mehr bekannt.
(ich hoffe ich habe das richtig verstanden)

Schrift 107: Die Justierer sind die Wirklichkeit der in der Seele der Menschen inkarnierten Liebe des Vaters;

Nach dem folgenden Text aus 107, kann mans wohl besser verstehen. Eigenständige Wesenheiten fallen also weg.

Schrift 107: Obwohl über die Art der Verleihung der Gedankenjustierer verschiedene Ansichten herrschen, gibt es hinsichtlich ihres Ursprungs keine derartigen Differenzen; alle gehen darin einig, dass sie direkt vom Universalen Vater, dem Ersten Zentralen Ursprung ausgehen.Es sind keine erschaffenen Wesen; es sind fragmentierte Wesenheiten, welche von der tatsächlichen Gegenwart des unendlichen Gottes zeugen. Gleich wie die vielen ihnen verwandten, nicht offenbarten Wesenheiten sind die Justierer unverdünnte und unvermischte Göttlichkeit, uneingeschränkte und unabgeschwächte Teile der Gottheit; sie kommen aus Gott, und insofern als wir fähig sind, es zu erkennen, sind sie Gott.

Wie soll mans genau verstehen. Teile von Gott?

Einen Absatz später heiß es aber dann: Wann sie begonnen haben, von der Absolutheit des Ersten Zentralen Ursprungs getrennte Existenzen zu führen, wissen wir nicht, noch kennen wir ihre Zahl. Wir wissen sehr wenig über ihre Laufbahn, bevor sie auf den Planeten der Zeit anlangen, um dem menschlichen Verstand innezuwohnen, aber von diesem Zeitpunkt an sind wir mehr oder weniger vertraut mit ihrer kosmischen Laufbahn bis einschließlich der Erfüllung ihrer Bestimmung, die dreifacher Art ist: Gewinnung der Persönlichkeit durch Fusion mit einem sterblichen Aufsteiger, Gewinnung der Persönlichkeit auf Weisung des Universalen Vaters oder Befreiung von den bekannten Aufgaben der Gedankenjustierer.

Das hört sich aber dann doch an, als wären es eigenständige Wesenheiten.
Verwirrung perfekt :-(


melden
Anzeige

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 02:10
@SirRobin
SirRobin schrieb:Alles in allem kann man sagen, das ein "Justierer" ein Mentor jedes einzelnen Menschen ist.
Warum sagt man nicht gleich "Engel", "Schutzengel". Dieser Begriff ist mehr bekannt.
(ich hoffe ich habe das richtig verstanden)
Nein, so wie ich es verstehe, ist es auf gar keinen Fall ein Engel, sondern das wizige Fragment des Vaters. Es heisst ja auch, das wir einen Gottesfunken in uns haben, vielleicht ist das damit gemeint.
SirRobin schrieb:Schrift 107: Die Justierer sind die Wirklichkeit der in der Seele der Menschen inkarnierten Liebe des Vaters;
Ja, das passt doch schon eher zu dem, was ich oben geschrieben habe.
Schrift 107: Obwohl über die Art der Verleihung der Gedankenjustierer verschiedene Ansichten herrschen, gibt es hinsichtlich ihres Ursprungs keine derartigen Differenzen; alle gehen darin einig, dass sie direkt vom Universalen Vater, dem Ersten Zentralen Ursprung ausgehen.Es sind keine erschaffenen Wesen; es sind fragmentierte Wesenheiten, welche von der tatsächlichen Gegenwart des unendlichen Gottes zeugen. Gleich wie die vielen ihnen verwandten, nicht offenbarten Wesenheiten sind die Justierer unverdünnte und unvermischte Göttlichkeit, uneingeschränkte und unabgeschwächte Teile der Gottheit; sie kommen aus Gott, und insofern als wir fähig sind, es zu erkennen, sind sie Gott.
Ja, das kommt auch wieder genau hin.
SirRobin schrieb:Wie soll mans genau verstehen. Teile von Gott?
Wie ich es schon schrieb, ein Funken von Gott.
Einen Absatz später heißt es aber dann: Wann sie begonnen haben, von der Absolutheit des Ersten Zentralen Ursprungs getrennte Existenzen zu führen, wissen wir nicht, noch kennen wir ihre Zahl. Wir wissen sehr wenig über ihre Laufbahn, bevor sie auf den Planeten der Zeit anlangen, um dem menschlichen Verstand innezuwohnen, aber von diesem Zeitpunkt an sind wir mehr oder weniger vertraut mit ihrer kosmischen Laufbahn bis einschließlich der Erfüllung ihrer Bestimmung, die dreifacher Art ist: Gewinnung der Persönlichkeit durch Fusion mit einem sterblichen Aufsteiger, Gewinnung der Persönlichkeit auf Weisung des Universalen Vaters oder Befreiung von den bekannten Aufgaben der Gedankenjustierer.

Das hört sich aber dann doch an, als wären es eigenständige Wesenheiten.
Verwirrung perfekt :-(
Ja, das verwirrt mich auch.


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 02:42
@SirRobin
3. Zusammenarbeit mit dem Justierer

(1205.5) 110:3.1 Die Justierer spielen das heilige und herrliche Spiel der Zeitalter; sie befinden sich in einem der allerhöchsten Abenteuer der Zeit im Raum. Und wie glücklich sind sie, wenn eure Mitarbeit ihnen erlaubt, euch in euren kurzen Kämpfen der Zeit beizustehen, während sie ihre größeren Aufgaben der Ewigkeit weiterverfolgen! Aber wenn euer Justierer mit euch zu kommunizieren versucht, verliert sich seine Botschaft gewöhnlich in den Wirbeln der Energieströme des menschlichen Denkorgans; nur gelegentlich fangt ihr ein Echo auf, ein schwaches und fernes Echo der göttlichen Stimme.
Also, das muss noch was zusätzliches zum Gottesfunken sein. Der Justiere arbeitet mit unseren Schutzengel zusammen.
Ich bin dabei, das Buch zu lesen, ich denke dass ich dem noch auf die Spur komme.


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 13:38
@morgenrot37

Schrift 196:

ich weiß, soweit biste noch nicht, wollts nur erwähnen, weil da steht was zum Justierer.

(2096.2) 196:3.26 Der evolutionäre Verstand ist fähig, Gesetz, Moral und Ethik zu entdecken; aber der dem Menschen geschenkte Geist, der innewohnende Justierer, offenbart dem sich entwickelnden menschlichen Verstand den Gesetzgeber, die Vater-Quelle alles Wahren, Schönen und Guten; und solch ein erleuchteter Mensch hat eine Religion und besitzt das geistige Rüstzeug, um mit der langen und abenteuerlichen Suche nach Gott zu beginnen.


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 17:32
@SirRobin
Schrift 196:

ich weiß, soweit biste noch nicht, wollts nur erwähnen, weil da steht was zum Justierer.

(2096.2) 196:3.26 Der evolutionäre Verstand ist fähig, Gesetz, Moral und Ethik zu entdecken; aber der dem Menschen geschenkte Geist, der innewohnende Justierer, offenbart dem sich entwickelnden menschlichen Verstand den Gesetzgeber, die Vater-Quelle alles Wahren, Schönen und Guten; und solch ein erleuchteter Mensch hat eine Religion und besitzt das geistige Rüstzeug, um mit der langen und abenteuerlichen Suche nach Gott zu beginnen.

melden

vorherige Seite
Danke, hast du gut gemacht, und selber dabei gelernt. :)


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 17:34
@morgenrot37

Genau. Dazu ist dieser Threat dann auch da :D


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 17:48
@SirRobin
SirRobin schrieb:Genau. Dazu ist dieser Threat dann auch da :D
Du sagst es. Schön dass du dich für dieses Buch interessierst. Es ist wunderbar geschrieben.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 17:55
@morgenrot37
@SirRobin
Kann es sein das mit "Gedankenjustierer", der Heilige Geist gemeint ist ?
Laut der Bibel soll der HG derjenige sein der uns die Wahrheit näher bringt, und erklärt.


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 17:57
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:@SirRobin
Kann es sein das mit "Gedankenjustierer", der Heilige Geist gemeint ist ?
Laut der Bibel soll der HG derjenige sein der uns die Wahrheit näher bringt, und erklärt.
Ja, so wie ich es auch verstehe, ist es der heilige Geist, der dem Menschen inne wohnt.


melden

"Das Urantia Buch".

01.07.2014 um 19:41
@GiusAcc
@morgenrot37

ja verstehe ich auch so.


melden

"Das Urantia Buch".

03.07.2014 um 07:25
Hare Krishna

@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Schrift 107: Obwohl über die Art der Verleihung der Gedankenjustierer verschiedene Ansichten herrschen, gibt es hinsichtlich ihres Ursprungs keine derartigen Differenzen; alle gehen darin einig, dass sie direkt vom Universalen Vater, dem Ersten Zentralen Ursprung ausgehen.Es sind keine erschaffenen Wesen; es sind fragmentierte Wesenheiten, welche von der tatsächlichen Gegenwart des unendlichen Gottes zeugen. Gleich wie die vielen ihnen verwandten, nicht offenbarten Wesenheiten sind die Justierer unverdünnte und unvermischte Göttlichkeit, uneingeschränkte und unabgeschwächte Teile der Gottheit; sie kommen aus Gott, und insofern als wir fähig sind, es zu erkennen, sind sie Gott.
Hier zu sagt Krishna in den Veden - das ER die Überseele in jedem lebenden Wesen ist - also sein eigens selbst ist - der das winzige Fragment = die Unikate individuelle Seele- in einem lebenden Körper genauestens kennt ( im Urantia Buch -Justierer). Die Überseele ist nicht in ihrem Ursprung vermindert, sondern der Ursprung als sich selbst - es gibt also kein unterschied zwischen der Überseele = ( Kshirodakashay Vishnu = Krishna - im Sanaskrit) und dem Ursprung Krishna oder eine seiner unendlichen eigenen Erweiterungen = Avatara .

"Avatara" mit einem " a " am ende, sind immer dessen eigen Erweiterungen des Ursprungs Krishna selbst, also immer ursprünglich der Ursprung allen Seins.

Avatar (ohne ein a am ende ) sind Erweiterungen der Halbgötter.
Halbgötter sind die in den Mythologien und heiligen Schriften erwähnten Götter. Halbgötter sind administrative fragmentierte Einheiten = Seelen - des Ursprungs und besitzen immer eine oder mehrere transzendente Energien oder Kräfte des Ursprungs, so lange sie hier im Universum leben.

Machen sie Fehler oder mißbrauchen - sie die Energien und Kräfte des Ursprungs - werden sie in einem nächsten Leben zu gefallenen = Dämonen = Asuras und arbeiten gegen den Plan Gottes.

Nur durch den Ursprung selbst oder einer seiner gottgeweihten = Heilige = Rishis - Propheten = Halbgötter - kann dann, so ein Asura wieder in seine Stellung oder gar wieder in die ewige transzendente Welt außerhalb eines Universums Vaikuntha (sankrit - Ort ohne Angst) ein treten.

Der Justierer im Sanskrit = Überseele ist also Gott der Ursprung selbst - darum wird der (alle) lebende Körper als heilig angesehen - weil eben Gott der Ursprung als Überseele und sein winziges Fragment = die Unikate individuelle Seele darinnen ist.

Wenn das falsche vermenschlichte ich Ego des Menschen, sich zu seinem höheren ich Ego = Ahankara (Aroganz) hinwendet, Ahankara ist im menschlichen Unterbewußtsein das dominierende Höhere wissende ich Ego), dann wird das vermenschlichte ich Ego gereinigt, also mit transzendentem wissen erfüllt und dann erst durch den Justierer = Überseele berichtigt. Denn der Justierer = Überseele geht nie gegen den willen seines winzigen Fragments der Unikaten individuellen Seele. Erst wenn die Seele sich mit ihrem vermenschlichtem ich Ego oder/und mit seinem höheren ich Ego Ahankara zur Überseele hinwendet- dann schreitet die Überseele auch ein und justiert - das denken - das wünschen und wollen seines winzigen Fragmentes - der Seele - so das diese wie er selbst denkt, wünscht und will - allerdings dann nicht "alles umfassend" - sondern nur immer "umfassend oder fassend".

:) Vielleicht haben die Verfasser des Urantia Buches auch die Veden studiert ( sie wurden ja als transzendentales wissen vom Ursprung selbst hier ins Universum, vor gut 150 Billionen Jahren zum erstgeborenen Sohn, Lord Brahma, Brahma = Allmächtig - gegeben.

Viele Begriffe und deren Erklärungen findet man in den Veden - Das Urantia Buch ist allerdings sehr Esoterisch ( unpersönliches Licht - Energien und Kräfte als anbetungswürdig zu Gott) und Christlich drei Einigkeit als Energie, Kraft und wissender Gott angehaucht.

Man sollte schon Kenntnis zu andren mystischen und religiösen wissen haben - wenn man das Urantia Buch lesen will, da das das Urantiabuch leicht als ultimativ einziges korrektes universelles - zu mindestens galaktisches Buch von unwissenden verstanden werden kann.


melden

"Das Urantia Buch".

09.07.2014 um 22:03
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:Man sollte schon Kenntnis zu andren mystischen und religiösen wissen haben - wenn man das Urantia Buch lesen will, da das das Urantiabuch leicht als ultimativ einziges korrektes universelles - zu mindestens galaktisches Buch von unwissenden verstanden werden kann.
Reicht dass, wenn man Kenntnisse über die Bibel hat? Was ich bisher gelesen habe, habe ich eigendlich gut verstanden.


melden

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:05
Hare Krishna

@morgenrot37

In Augenblick wenn man Gläubig wird - Gottbewusst oder Gottgeweiht, hingebend dienend liebend, ist man nicht mehr unwissend und parat in die imaterielle tranzendente Wahrnehmung ein - zu - tauchen. :-)


melden

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:09
@bhaktaulrich
bhaktaulrich schrieb:In Augenblick wenn man Gläubig wird - Gottbewusst oder Gottgeweiht, hingebend dienend liebend, ist man nicht mehr unwissend und parat in die imaterielle tranzendente Wahrnehmung ein - zu - tauchen. :-)
Oh, ich danke dir, ich glaube das trifft für mich zu. :)


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:17
@morgenrot37
@bhaktaulrich
Das schliesst alles andere ein, inklusive das U.B.
Es ist keine leichte Kost, da sehr Philosophisch.

Anfangen sollte man als neuer damit nicht. Stimme euch beiden zu.


melden

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:20
@GiusAcc

"Das Urantia Buch".
heute um 21:17 [Dieser Beitrag wurde bearbeitet.]

@morgenrot37
@bhaktaulrich
Das schliesst alles andere ein, inklusive das U.B.
Es ist keine leichte Kost, da sehr Philosophisch.

Anfangen sollte man als neuer damit nicht. Stimme euch beiden zu.

melden

vorherige Seite
.

Mit als "Neuer" meinst du, wer auch noch nicht in die Bibel geschaut hat.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:23
morgenrot37 schrieb:Mit als "Neuer" meinst du, wer auch noch nicht in die Bibel geschaut hat.
Dies sollte eine Frage sein, oder ?

Ja, das meinte ich.
Obwohl, mit hinein schauen allein, in der Bibel, reicht nicht aus.
Genauso reicht es nicht aus wenn man sich mal kurz die Veden anschaut.


melden

"Das Urantia Buch".

10.07.2014 um 21:29
@GiusAcc
morgenrot37 schrieb:
Mit als "Neuer" meinst du, wer auch noch nicht in die Bibel geschaut hat.

Dies sollte eine Frage sein, oder ?

Ja, das meinte ich.
GiusAcc schrieb:Ja, das meinte ich.
Obwohl, mit hinein schauen allein, in der Bibel, reicht nicht aus.
Genauso reicht es nicht aus wenn man sich mal kurz die Veden anschaut.
Das kann ich mir denken, dass es schon ein bisschen mehr sein muss. Was ich bisher im Urantia Buch gelesen habe, habe ich aber gut verstanden.


melden
GiusAcc
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

"Das Urantia Buch".

10.08.2014 um 19:01
bhaktaulrich schrieb:In Augenblick wenn man Gläubig wird - Gottbewusst oder Gottgeweiht, hingebend dienend liebend, ist man nicht mehr unwissend und parat in die imaterielle tranzendente Wahrnehmung ein - zu - tauchen. :-)
Dieses Wissen muss man erst mal finden.
Bibel, Veden usw., geben kein Wissen her über die Geistes - Welt.

Ist ja auch kein Wunder, die Immaterielle Welt konnte noch nicht besucht werden von ein lebenden, um uns dann zu berichten oder es auf zu schreiben. @morgenrot37


melden
Anzeige

"Das Urantia Buch".

10.08.2014 um 19:11
@GiusAcc
GiusAcc schrieb:Ist ja auch kein Wunder, die Immaterielle Welt konnte noch nicht besucht werden von ein lebenden, um uns dann zu berichten oder es auf zu schreiben. @morgenrot37
Doch, es gibt Leute die bis zu einem gewissen Punkt, die inmaterielle Welt besucht haben. Die Scheintoten, oder man sagt auch die klinisch Toten.


melden
94 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden