weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Aleviten, Dersim

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 00:59
Hallo Leute,
um das hier zu verstehen muss ich euch erstmal etwas über meine Volk, Kultur&Religon etwas erzählen. Ich bin ein Kirmanc. Kirmancen sind eine Volksgruppe in der Türkei. Ihre Zahl schätzt man auf 1-2 Million. In Deutschland leben ca.250.000. Die Kirmancen kommen aus der Region Dêsim/Dersim (heute Tunceli), wo sie über 95% der Bevölkerung stellen, Erzincan, Sivas, Elazig, Bingöl und Varto. Die Kirmancen sind ein rein alevitisches Volk. In Wikipedia werdet ihr darüber nichts finden, müsst dann nach dem "Zaza Volk" recherchieren. Die Kirmanc-Aleviten heben sich deutlich von den Türkischen, kurdischen und arabischen Aleviten ab. Das Alevitentum ist eine humanistische, naturverbundene, tolerante, Weltoffene, Bescheidenheit und Nächstenliebe ausstrahlende Glaubenslehre. Das Alevitentum was wir heute kennen, entstand ca.1200 nach Christus. Die Türkischen und Arabischen Aleviten fühlen sich zum Islam gebunden, weshalb sie sich auch als Moslems verstehen. Die Kurdischen und Kirmancen Aleviten grenzen sich eindeutlich vom Islam ab. Das Alevitentum entstand vorislamischer Zeiten, jedoch erlag es extreme Einflüsse des Islams. Einige Glaubenslehre der Aleviten ist auch bei den Zarathustras wieder zu finden, auch bei deren Wandmalerei.
Aber jetzt mal zum Thema. Bei uns Aleviten gibt es eine bzw. zwei spirituelle Personen. Xizir und Eylias. Es waren Brüder, die das Wasser des Unsterblichkeit tranken. Seit dem her, helfen sie Menschen im Not. Laut Geschichten halften sie das erste mal bei Noha bei seiner Arche. Daraufhin fasteten Noah und die Tiere 3 Tage als Dank. Diese Fastenzeit gibt es auch bei den Aleviten, dass Xizirfasten. Es geht über 3 Tage, ich glaube der erste Dienstag in der ersten Februarwoche geht es los. Xizir hilft auf dem Lande und Eylias auf dem Wasser.
Leute ich kann euch versichern das es diese Personen gibt. Dazu erzähle ich euch 2 Geschichten:

1: Mein Opa(mütterlicher Seite) kam im Jahr 1979 nach Deutschland als Gastarbeiter. Er arbeite zunächst in Stuttgart beim Mercedes-Werk. Eines Tages sah er einen Traum. Xizir kam in seinem Traum vor und verlangte von meinem Opa Geld. Mein Opa stand nach dem Traum auf und hatte direkt ein komisches Bauchgefühl und Gewissen. Deswegen ging er oft spazieren und dachte sehr viel nach. Es vergingen Monate nach dem Traum und eines Tages ging mein Opa durch einen Feldweg bei den Kornfelder spazieren. Wie aus dem nichts, sprang ein alter Obdachloser Mann aus den Kornfeldern vor meinem Opa. Merkwürdiger Weiße sprach er Kirmancki(Zazaki) und sagte "Kannst du mir Geld für eine warme Suppe geben?" (leider habe ich es vergessen, wie das auf zazaki heißt). Mein Opa hat ohne zu zögern ihn sofort Geld gegeben, das waren glaube ich auch nur 7 DM oder 8 DM, mehr hatte er nicht dabei gehabt. Es war ungewöhnlich, da in der Zeit kaum Kirmancen/Zazas in Deutschland lebten, vor allem in Stuttgart. Die meisten kamen erst in den 80er Jahren nach dem Militärputsch. Mein Opa ging dann weiter und dann viel ihn dieser Traum ein. Er drehte sich um und so wie der Obdachloser plötzlich kam, so schnell war er auch wieder weg und erst ab da hat er gecheckt, das war Xizir!!
Man sagt, die Menschen die ein reines Herz besitzen und gute Menschen sind, die werden auch Xizir sehen!!!

2: Bei uns Aleviten gibt es "Ziyaret". Das kann ein Sarg an einer Pilgerstätte sein oder etwas aus der Natur(heiliges Bach oder so). In unseren Gebetshäusern (Cemevi) hängen auch Ziyarets. Dies kann ein Holzstück, Steine etc. Ziyarets sind extrem heilig. Mein Papa hat erzählt, damals als er klein war ging er zum Gebetszeremonie. Der Dede (bei den Christen Pastor/Priester/Bischof, bei den Moslems Hoca/ Imam) fragte der Gemeinde, ob jemand eine Sünde beichten will. Keiner ist vorgetreten, wie aus dem nichts fing das Ziyaret(es war ein Holzstück) in Flammen aufzugehen und bewege sich hinaus. Es verschwand! Es hat jemand gelogen aus der Gemeinde und er ist natürlich sofort vorgetreten und hat sich mehrmals entschuldigt und seine Sünde gebeichtet. Die Leute opferten Scharfe, backten ein heiliges Gebäck (Lokma) um sich zu entschuldigen. Am nächsten morgen stand das Ziyaret an seinem Platz wieder, als ob nichts geschehen wäre

3: Diese Geschichte spielte im 17.Jahrhundert ab. Ein Verwandter aus meinem Stamm (Maskan), sah einen Traum. Xizir kam und sagte ihn das er einen bestimmten Baum fällen soll. In dem Traum befand er sich im Dorf und Xizir zeigte persönlich welchen Baum er fällen soll. Dieser Baum war individuell in diesem Wald. Er sagte ihm, dass er diesen Baum um Mitternacht fällen soll und das ,sobald er den Baum fällt, Glut aus den Wurzeln kommen wird. Er sollte sich nicht erschrecken. Geträumt getan. Er hat diesen Baum gefällt und es kam wirklich Glut aus der Wurzel raus. Ein Holzstück wurde genommen und als Ziyaret im eigenem Hause als Beschützer aufbewahrt. In den 80er Jahren als der Militärputsch begann, flohen mein Onkel und seine ganze Familie vom Dorf nach Istanbul. Das Ziyaret ließen sie im Dorf im Hause. Zu der Zeit hat das Militär alevitische Dörfer in Erzincan und Umgebung bombardiert. Auch wurde dieses Dorf bombardiert, da glücklicher Weiße alle Dorfbewohner geflohen sind, ist außer Zerstörung nichts passiert. Mein Onkel ist 1991 wieder zurück gegangen um nach den Rechten zu schauen. Das Ziyaret war um einem Tuch umwickelt. Das Tuch lag da auf den Boden, das Ziyaret aber floh. Man sagt das Ziyarets auch gefühle hätten, so gläubig sind die Leute und das diese ziyarets beleidigt sind und seine Besitzer verlässt.

Leute diese Geschichte sind alle wahr! Ich kann euch noch mehr Geschichten erzählen, bei uns Kirmancen ist das ganz normal. Es passieren nur spirituelle Geschehnisse. Mich würde gerne eure Meinungen dazu interessieren was ihr davon hält-


melden
Anzeige
Can
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 01:03
95 % der dersimer können doch ohnehin kein kurdisch geschweige denn kirmanc mehr


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 01:07
@Veysel
Veysel schrieb:Mich würde gerne eure Meinungen dazu interessieren was ihr davon hält-
Veysel schrieb:Leute diese Geschichte sind alle wahr!
Halte ich mal für eher unwahrscheinlich. Gelinde gesagt.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 01:08
Insbesondere das
Veysel schrieb:Ich kann euch noch mehr Geschichten erzählen, bei uns Kirmancen ist das ganz normal.
läßt mich zweifeln.


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 01:18
@Can
Da gebe ich dir recht! Aber ist grad nicht Thema hier

@praiseway
Mach dir darum keine sorgen. Meine Familie bzw.die älteren sind extrem konservativ und religiös. Die Region Dersim hat eine Autonomie im Osmanischen Reich gestellt bzw. die Osmanen konnten das Gebiet nicht erobern, die wussten nicht mal was da abging und wer dieses Volk sei. Bei uns Dersimer Aleviten gibt es über 366 Pilgerstätte. Dann musst du mir erklären, eine Region die knapp so groß ist wie NRW, wieso so viele Pilgerstätte nur bei diesen Aleviten zu finden sind und nicht bei den türkischen oder arabischen? Jede Pilgerstätte hat seine Geschichte z.B. Munzur: Munzur war ein einfacher Hirte. Der Dorfherr ging auf eine Pilgerreise. Er verspührte den Genuss nach einem Gericht (Helwa heißt es glaube ich). Munzur spührte dies und berichtete dies die Frau vom Dorfherren. Die Frau dachte sich, dass Munzur dieses Gericht für sich haben will aber sich nicht traut es ihr zu sagen. Sie macht es trotzdem und übergab es ihn. Der Dorfherr war am beten. Als er mit dem Kopf nach links drehte stand Munzur vor ihn und übergab ihn das Gericht. Er schaute nach rechts und dann wieder nach links und er war wieder weg. Als er zurück kam, berichtete er dies im Dorf. Jeder hat Munzur gesucht. Man hat ihn letztendlich beim Ziegenmelken gefunden. Munzur sah die menge und floh mit der Michkanne. Die Leuten liefen hinter her, auf der Flucht vielen 40 Tropfen aus denen 40 Quellen entstanden. Diese Quellen kann man noch heute besichtigen bzw. wir Aleviten pilgern dahin. Dieser Fluss Munzur blüht Dersim schöne Natur auf, weshalb es den Munzur Nationalpark(von UNESCO) ernannt worden ist. Diese Geschichte findet ihr auch vor Ort in englischer Sprache(extra für die Touristen). Ich persönliche glaube an diese Legenden, in meiner Familie hat man sehr viel erlebt und diese Leute lügen nicht!


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 13:06
@Veysel
Veysel schrieb:Leute diese Geschichte sind alle wahr! Ich kann euch noch mehr Geschichten erzählen, bei uns Kirmancen ist das ganz normal.
Es passieren nur spirituelle Geschehnisse.
Mich würde gerne eure Meinungen dazu interessieren was ihr davon hält-
Ist das hier eine Vorstellung einer vergessenen Religion ?


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 13:07
@GiusAcc
Kommt mir auch so vor. Die Aussagen sind wahr, weil sie mir erzählt wurden? Sehr überzeugend.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 13:33
@praiseway
Solche Geschichten sind doch irgendwie bekannt, und nichts neues.
Auf die gleiche Art und Weise sind die Veden auch entstanden, es wurde erzählt und weiter erzählt,
usw.
Mich wundert nur das bei dieser Religion, keine Schriften gibt.
Oder, wahrscheinlich den Koran.
Aleviten werden als eine Denomination der schiitischen Muslime klassifiziert,[1] da sie die Glaubensinhalte der Zwölferschia über Ali und die sogenannten Vierzehn Unfehlbaren akzeptieren. Von orthodoxen Sunniten werden die Aleviten zu Gruppen der Ghulat („Übertreiber“) eingeordnet.
Wikipedia.

Wahrscheinlich ist diese Volksgruppe für ihre Geschichten bekannt, deswegen, Ghulat, Übertreiber.


melden
praiseway
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 13:37
@GiusAcc
Ich muß gestehen, ich kenne die Veden nicht gut genug, um mir ein Urteil über sie anzumaßen. Glaube aber zu wissen (!?), dass sie ihre Storys immer nur als Vergleiche darbieten.


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 21:35
106740,1384720508,SL730536.JPG@GiusAcc
Nein es gibt keine Schriften bei uns. Der Glaube wurde über 1000 von Jahren mündlich weiter gegeben. Die ersten Bücher über das Alevitentum, die dem Erklären entstanden in den 80er Jahren in DEUTSCHLAND! Die Region wo wir herkommen besteht nur aus Mythen und Legenden und ich bitte dich, die Sunniten verseuchen uns seit gut ca.500 Jahren uns zum Islam zu assimilieren, ohne Erfolg! Diese Leute haben nur Vorurteile über uns, wie das es bei unserem Gebetszeremonie Inzest stattfinden soll(Mum gecesi). Also sind sowelche Aussagen von den nicht ernst zu nehmen.
Aber ich will dann euch was anderes Fragen, was mit den Mythen meines Volkes zusammen hängt.

Düzgün Baba: Eines Winters war das Wetter sehr schlecht und es gab eine durch die Schneemassen hervorgerufene Dürre. Die Menschen kämpften, um sich selbst zu ernähren und ihre Tiere durch die schlechte Zeit zu bringen. Seltsamerweise waren die Ziegen von Shah-Haydar sehr gesund und wohlgenährt. Sein Vater war neugierig, wie sein Sohn als Hirte seine Herde füttert. Also ging er eines Tages den Berg hinauf, um ihn zu beobachten. Sein Sohn schüttelt den Hirtenstab über die trockene Erde und es wuchsen neue Pflanzen, deren frische Sprossen die Ziegen umgehend frassen. Der Vater ist im Begriff, leise den Ort zu verlassen, damit sein Sohn ihn nicht sieht. Aber eine der Ziegen niest ein paar Mal und der Sohn sagt: “Was ist los? – Müsst ihr niesen, weil ihr meinen Vater Mahmud gesehen habt?“ Gleichzeitig wendet sich um und erblickt seinen Vater. Er hatte so respektlos den Namen seines Vaters verwendet, daß er vor Scham auf dem Gipfel eines Hügels in der Nähe läuft. Er trug eine spezielle Art von Winter-Schuh mit runden Sohlen und Lederriemen. Die Schuhe waren speziell für die Schneeverhältnisse angefertigt. Nach der Geschichte war er so beschämt, daß er eine Distanz von etwa 5 km in 3 große Sprünge überwand. Er machte drei Fußabdrücke im Berg, die noch heute zu sehen sind. Sein Vater und Mutter waren besorgt, weil er mehr nicht nach Hause kam. Von Zeit zu Zeit schickten sie Leute auf den Berg, um zu überprüfen, ob es ihrem Sohn gut geht. Die Besucher riefen Shah Haydar von einem nahe gelegenen Hügel aus an und sie fragten, ob er in Ordnung war. Als die Leute ins Dorf zurückkamen, fragte die Eltern von Shah Haydar nach ihrem Sohn. Die Antwort war immer “Durum düzgündur”, welches bedeutet: "Es ist alles in Ordnung". Mit der Zeit fingen die Leute an, Shah Haydar "Düzgün Baba" zu nennen und so ist es, wie der Berg zu seinem Namen kam.
Quelle: http://www.alevi-kiel.de/cms/front_content.php?idart=158 (hatte keine Lust alles selber zu schreiben, weshalb ich alles direkt kopiert habe)

Erkläre mir Bitte dann diese Fußabdrücke?

2. Das Bild was ich hochgeladen habe, stammt auch aus meiner Heimat. Von dieser Felsform gibt es exakt 3 Stück die 1:1 genau so aussehen und genau parallel zueinander sind. 1 davon ist direkt gegenüber und der 2. ist beim heiligen Berg von Düzgün(Düzgün Baba). Laut den Dorfbewohner soll dies durch Gotteshand entstanden sein. Ich war da zuletzt als ich 12 war. Bin nächstes Jahr wieder dort und werde da ein wenig mehr recherchieren was es mit diesen Felsen auf sich hat. Erklärt mir doch mal wie so etwas zu stande kommen konnte? Die Berge sind dort 2000-3000m hoch, dort herrschen im Herbst starke Windböen, der Fels jedoch kippt nicht um!


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 21:37
106740,1384720668,SL730525.JPGHier nochmal aus einer anderen Perspektive


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 21:46
@Veysel
Warum willst du in den Formen von alten Bergen, Fußabdrücke sehen ?
In Süddeutschland gibt es eine Gebirgskette die sich, die schlafende Hexe, nennt.
Meinst du wirklich das da eine versteinerte Hexe liegt und schläft ?
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/8/80/Lattengebirge_schlafende_hexe.jpg


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 21:55
@GiusAcc
Weil dies wahre Geschichten sind(meiner Sicht nach) und ich daran glaube. Ihr könnt ja diese Phänomen nicht erklären und wollt es herabstufen. Was mit der anderen Frage mit den 2 Bildern?


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 21:57
@Veysel
Du kannst von mir aus Glauben was du willst.
Veysel schrieb:Was mit der anderen Frage mit den 2 Bildern?
Schon mal was von Plattenverschiebung gehört ?


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 22:02
@GiusAcc
Klar durch Plattenverschiebung entsteht 3 mal die selben Felsformen die genau auch Parallel zueinander liegen, zumal du mir jetzt erklären muss wie sowas überhaupt durch Plattenverschiebung zustande kommen kann, dass mehrere Felsen aufeinander gestapelt sind ohne runter zufallen und das gleich 3mal und das alle 3 1:1 genau so aussehen? Die Leute haben mich gelassen das ich auf dem Fels klettern konnte, meinten selber alle das diese Felsen heilig sind, da wird dir nichts passieren. Ich bin mit Absicht zum Ende des Fels der ganz oben lag gegangen, um zu gucken ob sich da etwas tut. Es tat sich da NICHTS! Wenn du es nicht wahr haben willst, kannst ja selber diese Felsen besichtigen ;)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 22:11
@Veysel
Hier mal was Interessantes.
Gebirge und Berge entstehen entweder durch die Kräfte, die durch die Bewegung der Erdkruste hervorgerufen werden (das nennt man auch Plattentektonik), oder sie haben ihren Ursprung in vulkanischen Vorgängen (Vulkanismus).
http://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=10361


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 22:12
@GiusAcc
Dir ist schon klar das es sich hierbei um Felsen handelt und nicht um Gebirge?


melden

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 22:16
@Veysel
Kannst du uns die Namen dieser Felsen nennen?
Und Fotos von allen Steinen, damit wir die Ähnlichkeit überprüfen können?

Dass die nicht runterfallen ist keine Kunst.
Das schaffen viele naturgeformte Felsen.

http://www.sueddeutsche.de/reise/felsen-auf-der-kippe-surrealer-balanceakt-der-natur-1.1291863
image

http://de.123rf.com/photo_11910812_granite-eroded-red-rock-formation-big-stone-pebbles-geology-by-erosion-devils-marbles...
11910812-granit-erodiert-roten-felsforma


Künstlich kriegt man das auch hin:

693517-abstrakten-kunst-balance-gleichge

http://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.bad-duerrheim-besondere-balance.cf435ddc-439f-4293-af73-c5b32a2f8e08.html

media.media.fd9e4b87-3fd2-4169-9c27-18d2.jpeg


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

17.11.2013 um 22:18
Berge können als Bergkuppe abgerundet sein, oder als Bergspitze oder Horn pyramidenartig spitz und schroff. Bei einem Tafelberg oder Stuhl kann die Höhe plateauartig flach sein. Der Berg kann als Bergrücken langgezogen sein, kann aber auch den Ausgangspunkt für mehrere abzweigende Bergrücken bilden. Berge können frei in der Landschaft stehen (wie beispielsweise Israels Berg Tabor), sind jedoch meist Teil eines Gebirges.
Wikipedia

Aber ich sagte doch, glaube was du willst.


melden
Anzeige

Xizir- Raa Haqi (Dersimer Aleviten)

18.11.2013 um 10:44
In jedem Bauerndorf auf der Welt erzählt man sich solche und
ähnliche Geschichten.
Das ist nix anderes als mit naiver Volksfrömmigkeit gemischte lokale Folklore,
die die Alten an die Kinder weitergeben.

Du musst nun selbst entscheiden, ob du schon zu den Alten oder noch zu den Kindern
gezählt werden willst.


melden
143 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden