Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Energieverlust

79 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gilda ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
-quinn-moku- Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Energieverlust

21.05.2015 um 13:02
Worte haben schon lange an Sinn verloren, sollen se alle weitermachen.


melden

Energieverlust

21.05.2015 um 13:08
Ja; schade eigentlich.

Es ist nicht leicht.

Aber wir hier (Westeuropa) sind trotzdem noch sehr privilegiert.
Anderswo geht es um das nackte Überleben.
Nicht "nur" das eigene Überleben, sondern auch das der Liebsten, der (kleinen) Kinder, der Frau, des Freundes, der Mutter, des Vaters, der Schwester, des Bruders.

Wir Menschen sind nicht so gescheit, wie wir es oft glauben.


melden

Energieverlust

21.05.2015 um 13:20
@-quinn-moku-

Laß dich von dem Karma-Gedöns nicht irre machen. Das Gefühl der Leere kann nicht zuletzt auch daher kommen, daß du von falschen Voraussetzungen ausgehst und deine Erwartungen deshalb immer wieder enttäuscht werden. Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an: Laß von Fachleuten abchecken, ob da nicht gerade eine Depression im Entstehen ist.


melden

Energieverlust

21.05.2015 um 13:30
@-quinn-moku-
Das Karmagedöhns ist was fürs Sakralchakra (für den A...)
Unterhalt dich lieber mal vonAngesicht zu Angesicht mit einem Psychologen (sofern körperliche Ursachen ausgeschlossen werden können) und nicht anonym in einem Mysteryforum mit "Ungeschulten".
Ein Arzt sollte dein erster Ansprechpartner sein.


melden

Energieverlust

21.05.2015 um 14:09
@-quinn-moku-


Tue so viel gutes wie nur möglich.....du solltest aber mit ganzem Herzen dabei sein. Nach einiger Zeit wird diese, deine innere leere verschwunden sein. :)


1x zitiertmelden

Energieverlust

21.05.2015 um 14:58
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Tue so viel gutes wie nur möglich.....du solltest aber mit ganzem Herzen dabei sein. Nach einiger Zeit wird diese, deine innere leere verschwunden sein.
Woher willst du wissen, daß es nicht gerade dieser Aberglaube war, der zu seinen Problemen geführt hat? Und dann noch die eingebaute Ausrede: Wenn's nicht hilft, war er eben nicht "mit ganzem Herzen dabei"...


1x zitiertmelden

Energieverlust

21.05.2015 um 16:56
@geeky


Aberglaube? :D

Alles im Leben hat seine konsequenzen. Die Konsequenzen seiner ytaten haben ihn nun mal zu der Leere geführt, ansonsten würde er die Leere nicht haben. Wenn die Taten eines jeden Konsequenzen haben, dann haben auch gute Taten Konsequenzen. Mit dem Glauben hat das nicht mal ansatzweise zu tun. :)


1x zitiertmelden

Energieverlust

21.05.2015 um 20:31
@keenan
Zitat von geekygeeky schrieb:Aberglaube?
Na was denn sonst? Natürlich ist es reiner Glaube, und er wird auch dadurch nicht wahrer, daß er sich unter Esoterikern großer Beliebtheit erfreut. Der Karma-Glaube gehört sogar zu den widerlichsten, die ich kenne, denn er besagt in letzter Konsequenz nur eins: selber Schuld.
Zitat von keenankeenan schrieb:Alles im Leben hat seine konsequenzen. Die Konsequenzen seiner ytaten haben ihn nun mal zu der Leere geführt, ansonsten würde er die Leere nicht haben. Wenn die Taten eines jeden Konsequenzen haben, dann haben auch gute Taten Konsequenzen.
Was dir im Leben widerfährt hängt von wesentlich mehr als nur von deinen eigenen Taten ab.
Zitat von keenankeenan schrieb:Mit dem Glauben hat das nicht mal ansatzweise zu tun.
Sondern? Willst du etwa auch behaupte, es sei sowas wie ein "kosmisches Gesetz", weil das früher mal irgendwelche Spinner behauptet haben, die das aber genauso wenig belegen konnten wie die heutigen?


melden

Energieverlust

21.05.2015 um 23:02
@geeky


Das Leben hängt von mehr ab, als von den eigenen Taten? Wer redet jetzt aus seinem Glauben heraus?

Bitte erklär mir mal, von was das eigene Leben noch abhängt, außer vn den eigenen Taten? :)


2x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 08:36
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Das Leben hängt von mehr ab, als von den eigenen Taten?
Aber selbstverständlich. Zum Beispiel für den 26jährigen, der in Hamburg bei dem Unwetter vor zwei Wochen ums Leben kam. Welche seiner Taten war dafür verantwortlich? Oder für die Passagiere der Germanwings-Maschine. Oder für die Autobomben-Opfer in Kabul. Oder oder oder. Gemäß der widerlichen Karma-Ideologie waren die Opfer selbst an dem Schicksal schuld, das sie ereilte. Bitte erklär mir mal, wie man ernsthaft an einen so menschenverachtenden Unsinn glauben kann.
Zitat von keenankeenan schrieb:Wer redet jetzt aus seinem Glauben heraus?
Bisher ausschließlich du. Aber das ist sicher nur die Konsequenz einer deiner (Un-)Taten... :D


2x zitiertmelden
-quinn-moku- Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Energieverlust

22.05.2015 um 09:28
Karma hat nichts mit Aberglauben zu tun.@Zyklotrop
@geeky


Informiert euch mal


1x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 09:59
@-quinn-moku-
Zitat von -quinn-moku--quinn-moku- schrieb:Karma hat nichts mit Aberglauben zu tun.
Das behaupten die Gläubigen zwar gern, aber belegen konnten sie es noch nie.
Zitat von -quinn-moku--quinn-moku- schrieb:Informiert euch mal
Ja, tu das mal, dann erkennst du vielleicht auch, nur einem Aberglauben anzuhängen.


melden

Energieverlust

22.05.2015 um 10:24
@geeky
Zitat von geekygeeky schrieb:Zum Beispiel für den 26jährigen, der in Hamburg bei dem Unwetter vor zwei Wochen ums Leben kam. Welche seiner Taten war dafür verantwortlich?
Geht man vom Kausalitätsprinzip und von Ursache und Wirkung aus, welche ja dem "Karmagedanken" zugrundeliegen, müsste man nachweisen inwieweit der Mensch, die Menschheit an dem Unwetter mitbeteiligt ist (Klimawandel), denn es gibt nicht nur Einzelschicksal, sondern auch Gruppenschicksal und Kollektivschicksal. Wenn Alle Handlungen und Taten Folgen haben, dann hat dieser 26jährige zwar keine Einzelschuld am Klimawandel, unterliegt aber dem Kollektiv. Das es ausgerechnet ihn erwischte war dann zufällig. Dasselbe gilt für Bomben jeglicher Art. Nicht und Niemand zwingt den Menschen Bomben herzustellen und einzusetzen. Wie eine Erfindung gebraucht wird, unterliegt das zwar in der Endscheidungsfreiheit, nur liegt das Negative eben auch in der menschlichen Natur und man weiß, das zerstörerische Kräfte jeglicher Art dann auch negativ angewendet werden. Jede menschliche Entdeckung oder Erfindung kann sowohl negativ als auch positiv angewendet werden, nur wenn es positiv gibt, gibt es eben auch negativ. von daher ist der Kramagedanke gar nicht so abwegig, wenn man Ursache und Wirkung in ihrem kausalen Zusammenhang nicht nur auf das Persönliche bezieht, sondern auf die Menschheit als Ganzes. Und Aberglaube ist dann eben nicht mehr.

Wikipedia: Kausalität


1x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 11:31
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Geht man vom Kausalitätsprinzip und von Ursache und Wirkung aus, welche ja dem "Karmagedanken" zugrundeliegen, müsste man nachweisen inwieweit der Mensch, die Menschheit an dem Unwetter mitbeteiligt ist (Klimawandel), denn es gibt nicht nur Einzelschicksal, sondern auch Gruppenschicksal und Kollektivschicksal. Wenn Alle Handlungen und Taten Folgen haben, dann hat dieser 26jährige zwar keine Einzelschuld am Klimawandel, unterliegt aber dem Kollektiv. Das es ausgerechnet ihn erwischte war dann zufällig. Dasselbe gilt für Bomben jeglicher Art. Nicht und Niemand zwingt den Menschen Bomben herzustellen und einzusetzen.
Nichts anderes schrieb ich:
Was dir im Leben widerfährt hängt von wesentlich mehr als nur von deinen eigenen Taten ab.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Wie eine Erfindung gebraucht wird, unterliegt das zwar in der Endscheidungsfreiheit, nur liegt das Negative eben auch in der menschlichen Natur und man weiß, das zerstörerische Kräfte jeglicher Art dann auch negativ angewendet werden. Jede menschliche Entdeckung oder Erfindung kann sowohl negativ als auch positiv angewendet werden, nur wenn es positiv gibt, gibt es eben auch negativ.
Die Unterteilung in "positiv" und "negativ" erfolgt nach Kriterien, die Menschen aufstellen und die sich im Laufe der Geschichte wandeln. Wenn das Konzept "Karma" darauf aufbaut, ist es ebenfalls menschgemacht und damit kein "Gesetz", sondern eben doch nur Aberglaube. Oder hast du irgendwelche Belege für sein gesetzmäßiges Wirken?
Zitat von KaylaKayla schrieb:von daher ist der Kramagedanke gar nicht so abwegig, wenn man Ursache und Wirkung in ihrem kausalen Zusammenhang nicht nur auf das Persönliche bezieht, sondern auf die Menschheit als Ganzes.
Mal ganz abgesehen davon, daß Karma per definitionem vor allem eine individuelle und keine kollektive Sache ist, kann auch die Menschheit als Ganzes von Katastrophen betroffen sein, die völlig außerhalb ihrer Verantwortung liegen, z.B. durch Kometen oder Sonneneruptionen. Die Dinosaurier hat es ja auch völlig unverschuldet getroffen - gab es damals noch kein Karma, weil niemand da war, der sich sowas ausdenken konnte?


1x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 11:38
Zitat von -quinn-moku--quinn-moku- schrieb am 17.05.2015:Habe ständigen Energieverlust, es fühlt sich an als würde ich innerlich ausgesaugt werden, und ich fühl mich innerlich leer und "nackt".Es ist eine schmerzhafte Leere...
Früher war ich das Leben in Person, aber mittlerweile hat sich das geändert, einige kennen mich noch, hatte früher auf allmystery viel geschrieben, auch unter anderen Nicks.
Ich weiss dass es mein Karma ist , es kommt alles auf mich zurück....
Aber irgendwie muss es doch möglich sein einen Gleichgewicht und Ausgleich zu schaffen....
Tja ich hoffe es ist nicht so schlimm, wie ich glaube...
Vermutlich werden das nur wenige kennen...
Meldet euch
Hör Auf dich Ausaugen zu lassen, stell dir vor es ist einbildung und du brauchst lediglich mal Denkpause.

Einfach chillen von Sorgen. Irgendwas wird ja einem die Vorstellung geben man sei nicht mehr der gleiche...

Vermutlich muss man einfach mal es so sein lassen bis es sich wiedr kehrt und einem bewusst wird; Ahchja das übliche hin und her des Lebens.

Chilling und der Frühling noch geniessen und der kommende Sommer.

Liebe grüsse


melden

Energieverlust

22.05.2015 um 12:10
Zitat von keenankeenan schrieb:Das Leben hängt von mehr ab, als von den eigenen Taten?
Zitat von geekygeeky schrieb:Aber selbstverständlich. Zum Beispiel für den 26jährigen, der in Hamburg bei dem Unwetter vor zwei Wochen ums Leben kam. Welche seiner Taten war dafür verantwortlich?
Mit Karma hat das m. E. nichts zu tun, der war „schlichtweg“ zur falschen Zeit am falschen Ort.

Karma aus früheren Leben ist ein religiöses Konstrukt zur Rechtfertigung von „Ereignissen“, die keinen erkennbaren Anlass zur Ursache haben. Auf dem Acker blüht jede Menge Unsinn, je nach Phantasie.

In meiner Weltsicht existiert das Ursache-Wirkungs-Prinzip.

Wirkungen auf vorausgegengenes (positives wie auch dysfunktionales) Denken und Handeln sind regelmäßig zu beobachten, zuweilen sogar vorhersehbar.

Ein typischer Abwehrmechanismus in diesem Zusammenhang ist das „Sündenbockfunktionsprinzip“:

An "meinem" Dilemma sind (vor allem) andere schuld. ;)


melden

Energieverlust

22.05.2015 um 12:16
Energieverlust ist es wenn man bedenken hat alles wäre so wie es sich erreignet nicht passend.....


melden

Energieverlust

22.05.2015 um 13:50
@geeky


Wer von den Menschen, die du aufgezählt hast, hat nicht entschieden an Ort und Stelle zu sein? Hat das Wetter den Menschen dazu gedrängt, an dem Ort zu sein, an dem er umkam? Oder der Terrorist entschieden, das derjenige, den er erwischt hat, an Ort und Stelle zu sein?

Manchmal führen Entscheidungen genau so zusammen wie auseinander. Aus persönlicher Sicht mögen die Menschen, die Ursachen nichts miteinander zu tun haben, doch im Ganzen trifft letztendlich das Gleiche, auf das Gleiche. Die Rechnungen, die man im Leben stellt, aufstellt, gleichen sich nunmal irgendwann von selbst aus.

Da dein Horizont nur bis zur eigenen Haustür reicht und du deshalb auch Menschen, die weitaus tiefgründiger sind, als religiöse "beschimpfst", ist wiederum dein persönliches Problem, das dir, in deiner tatsächlichen erklärungsnot, zu schaffen macht. :)

Ja, es gibt viele, die einem Aberglauben unterlegen sind. Das bedeutet jedoch nicht, das ihre Ahnungen auch nicht der Wirklichkeit entsprechen.


@callida

Es gibt keine wirklich falsche Zeit und kein wirklich falscher Ort. Solche Sprüche sind nur für jene gut, die das, was passierte, nicht erklären können. So wie der Zufall für jene dient, die in ihrem nicht weiter wissen.

Man ist immer zu der Zeit, an dem Ort, an dem sein soll/will.


2x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 15:21
Zitat von keenankeenan schrieb:Man ist immer zu der Zeit, an dem Ort, an dem sein soll/will.
@keenan

Eine Schlussfolgerung wäre, die Juden im Dritten Reich hätten als Aufenthaltsort das Konzentrationslager gewählt!?
Oder warum sollten sie dort gewesen sein?

Bitte beantworte mir diese zwei Fragen, oder kommst Du dabei in Erklärungsnot?

Bei allen Lebensvorgängen sind Ursache und Wirkung über ein Rückkopplungssystem untrennbar miteinander verknüpft. Eine Wirkung darf jedoch nicht direkte oder indirekte Ursache ihrer selbst sein, da sonst Widersprüche auftreten können, wie zum Beispiel das Großvater-Paradoxon. Wegen des Rückkopplungssystems gibt es außer Festlegungen auch nichtvorhersehbare Wahrscheinlichkeiten.

Der "tiefgründige" Physikprofessor von nebenan, hat mir das erklärt. ;)


2x zitiertmelden

Energieverlust

22.05.2015 um 17:01
@callida
Zitat von callidacallida schrieb:Eine Schlussfolgerung wäre, die Juden im Dritten Reich hätten als Aufenthaltsort das Konzentrationslager gewählt!?
Oder warum sollten sie dort gewesen sein?
lass mal deine nazikarte eingesteckt...
beantworte du mir lieber mal eine frage:
wohin gehörten im dritten reich den die Juden?
zu den deutschen?

zu der zeit, war der ort...
wer diesen ausgesucht hat, das ist die frage...
und wer beschlossen hat, das es so eine ort überhaupt geben sollte...

alle was in einen Büro arbeiten, sind da drinnen, weil das der zweck von einen Büro ist...
jetzt rate mal, wie das zu der zeit der konzentrationslager war?

ob du das gut oder schlecht oder angebracht oder unangebracht findest,
das ist hier völlig überflüssig...

ich wünsche niemanden den Tod, aber leider war es so,
das diese lager genau für "menschen" gemacht wurde,
um sie zu töten...
und es waren nicht nur Juden sondern "alle gefangenen"
jeglicher Herkunft...
die konzentrationslager wurden ja auch nicht zur falschen zeit aufgebraut...
es ist nur traurig, das sie überhaupt aufgbaut wurden...
Zitat von keenankeenan schrieb:Man ist immer zu der Zeit, an dem Ort, an dem sein soll/will.
ja dann geh mal zu einen richter und sag ihm, du bist zur falschen zeit und am falschen ort...


1x zitiertmelden