Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gottes Relativität

26 Beiträge, Schlüsselwörter: Relativität
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Relativität

11.11.2005 um 03:17
Wenn Gott willkürlich daher käme, wäre Seine Schöpfung schon längst den Bach hinunter gegangen. Angefangen bei den Jahreszeiten - vor allem, was damit alles zusammenhängt -, die die Sonne umkreisenden Planeten mit ihren Monden, um jetzt mal nur bei unserem System zu verweilen - oder auch der nächtliche Sternenhimmel, ganz zu schweigen vom Mikrokosmos.

Das alles und noch viel mehr zeugt von einem harmonischen Gott mit Bestand. Das Negative oder Böse hat seinen Ursprung im freiwillentlichen Geschöpf, weshalb die Meisten auch damit ihr Problem, den Kontakt zum Ursprünglichen verloren haben.

Das Gros der Menschheit - bei rechtem Licht betrachtet - meint, ohne seinen Schöpfer auskommen zu können. Und die heutige Fun-Gesellschaft redet ihnen das Wort. Dennoch ist und bleibt dieser Weg ein äußerst brüchiger - und die Brücken und Stege, worauf sie sich (nicht nur) gegenwärtig in ihrem Sinnestaumel beweg(t)en, werden den Strom Seiner feurigen Liebe auf Dauer nicht standhalten können.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
Anzeige

Gottes Relativität

11.11.2005 um 16:33
@ Jin


O.k. sehen wir es so wir müssen ja irgendwie erkennen was gut und böse ist nichtwahr


Daß es Gut und Böse überhaupt gibt, glaube ich nicht. Wenn man in die Natur sieht, gibt es dafür keinerlei Anzeichen.

Vielmehr ist unsere Moral der ausschlaggebende Faktor- wir entscheiden selbst, was Gut und was Böse ist. Jedoch schätzt das jeder Mensch anders ein. In meinem Weltbild gibt es kein Gut und kein Böse. Es gibt nur Dinge, die eben aufbauend oder destruktiv sind (und natürlich eine Menge dazwischen).

Wir assoziieren wohl aus einem gewissen Instinkt heraus jene Taten mit dem Bösen, die sich in irgendeiner Form gegen das Leben und gegen unser Wohlbefinden richten. Aber sind deswegen Dinge wie Krieg oder ähnliches wirklich "böse"???

Wenn z.B. ein Löwe blitzschnell sein Opfer zerreisst, dann sehen wir das auch nicht als "böse" an. Natürlich haben wir Menschen einen Verstand, und i.d.R. auch ein Gewissen, dennoch kennt die Natur selbst kein Gut und Böse. Wir Menschen sind es, die diese Begriffe erfunden haben...



Alles relativ weil Gott, Allah, Jahwe alles weiß Gott, Allah, Jahwe hat die
vollkommene macht über alles,
Und steuert alles in einem Augenblick...



Wer sagt denn, daß es überhaupt einen Gott, wie ihn sich die Moslems und Christen vorstellen, geben muß???


Der Gedanke an einen solchen Gott ist für mich purer Unsinn, weil er impliziert, daß es sich bei Gott um eine Art Person handeln muß, oder doch zumindest um ein Wesen, welches lenkt und steuert.
Wir wissen jedoch nicht das geringste von der Beschaffenheit eines eventuell existenten Gottes... Wir können nur spekulieren.

Jedenfalls denke ich nicht, daß sich an ein Wesen dieser Art menschliche Maßstäbe anlegen lassen. Gott urteilt sicher nicht über irgendwen, und er hat es auch nicht nötig, irgendwen zu bestrafen- das tun wir selbst...



Es ist im Prinzip egal ob böse oder gut... Himmel oder Hölle
Es sind doch eignendlich nur Richtlinien damit wir sie brechen
Wie ich oben schon erwähnte um selber auf dieser erde zu entscheiden
Ob es böse ist oder nicht – sich selber zu fragen: „was würde Gott, Allah, Jahwe dazu sagen?“
Obwohl es doch Gott im Prinzip schnuppe ist



Wie gesagt wissen wir nicht, ob Gott überhaupt irgendetwas empfindet... Aber was du in dem Absatz sagst, hat seine Richtigkeit!!!

Es ist egal, ob Gut oder Böse. Meiner Meinung nach bekommen wir Menschen das zurück, was wir aussenden- zumindest meistens. Wenn also jemand destruktiv denkt, und destruktiv handelt, dann wird er folgerichtig ein destruktives Ergebnis bekommen.

Aber im Prinzip ist es dann ja auch nur das, was man haben wollte! Die Welt um uns herum spiegelt immer unser Inneres. Und nach dem "Gesetz" von Aktion => Reaktion ist es doch sehr wahrscheinlich, daß wir eben schlicht und ergreifend nur das ernten, was wir gesät haben!

Und sogar in der Bibel steht: "Euch geschehe nach eurem Glauben!"....







Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
jin
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Relativität

25.11.2005 um 10:36
ich hoffe das man noch zu meinen lebzeiten
den urknall oder das universum stärker und besser erforschen wird...


melden
jayco
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Relativität

25.11.2005 um 11:31
Baum der Erkenntnis

Als wir im Garten Eden lebten - bzw. meine Ururur ... Vorfahren - waren wir Glücklich. Es gab nichts in unserer Welt, worüber man hätten nachdenken müssen - ob es gut oder schlecht ist - alles war Perfekt, es gab keine Probleme.

Doch einestages Tages speisten unsere Vorfahren vom Baum der Erkenntnis und dann war es geschehen.

Plötzlich wurden sie aus dem Paradies verstossen und mussten fesststellen was Probleme, bzw. was Leiden bedeuten. Sie hatten jetzt die 'Erkenntnis' gewonnen.

Sie haben vom Baum der Erkenntnis gegessen und dadurch ihren ersten Fehler gemacht - und dieser wurde sogleich bestraft, indem Gott sie aus dem Paradies verbannte und sie somit auch Leiden aussetzte.

Doch Gott hatte es im Prinzip nur gut gemeint, da Adam und Evo in einer Perfekten Welt nichts dazu lernen können, da man ja nichts mehr verändern musste an einer Perfekten Welt.

Adam und Eva waren im Paradies zur ewigen Dummheit verdammt. deswegen stellte er den Baum der Erkenntnis in ihren Garten, damit sie selbst entscheiden können, ob sie von der Erkenntnis kossten oder nicht.

Sie taten es und es war ein Fehler, aber sie lernten aus diesem ersten fehler ...

... und das tun sie bis heute - ... aus Fehlern lernen. Bis sie eines Tages zur Erkenntnis/Erleuchtung kommen würden und ihr eigener Gott werden würden.

'tongueeyes-man' sagt:

"Liebe die Guten und nerve die Bösen."


melden
mutazila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottes Relativität

10.08.2009 um 01:34
Wikipedia: Theodizee


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
659am 11.03.2010 »
588 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Gibt es eine Hölle?1.908 Beiträge