Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beichten

103 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Beichten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Beichten

13.01.2004 um 22:17
Glauben? - Ich weiß es.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Beichten

13.01.2004 um 22:18
So, jetzt aber bis morgen ..... gute Nacht :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Beichten

13.01.2004 um 22:31
Ich weiss es auch :)

Aaaaber es gibt nicht nur einen ;)

Gute Nacht!


Das goldene Zeitalter

In jener Zeit, da das naturgewollte Wirken in höchster Form noch auf der Erde herrschte, schätzte man nicht Weisheit hoch und fragte nicht nach Fähigkeit. —Der Herrscher glich einem Baume, der mit seinen Zweigen alles schirmt, das Volk war wie die Rehe, die sich unter seine Krone schmiegen. — Die Menschen waren rechtschaffen und gerade, ohne zu wissen, was Pflicht ist. — Sie liebten ihren Nächsten, ohne zu wissen, was Liebe ist. — Sie waren treu, ohne zu wissen, was Treue ist. — Sie waren wahrhaft, ohne zu wissen, was Wahrhaftigkeit ist. — In aller Selbstverständlichkeit halfen sie einander, ohne das als besondere Güte zu empfinden. —Darum hinterließen ihre Taten keine Spuren, und ihre Werke wurden nicht der Nachwelt überliefert.
~Dschuang-Dsi



melden

Beichten

13.01.2004 um 23:12
@angel
>>>Ich hab gleich drei Fragen. <<<

Gleich DREI Wünsche auf einmal?
Kauf die ein ÜberaschungsEi! ;)

>>>Geht ihr zu Beichte?
Wenn ja warum. <<<

Nein. Was nützt es mir einem Pfarrer mit meinem Sünden zuzutexten? Meine Sünden muss ich selbst ausbaden.

>>>Nehmen wir mal an jemand hat zwei Persönlichkeiten. Ist richtig extrem gespalten. Die eine Seite von ihm geht zur Beichte und berichtet was er so gemacht hat. Aber was ist nun mit der anderen Persönlichkeit? Wenn diese was böses tut, kann die andere dann für ihn mitbeichten? <<<

Du bist wohl etwas schlecht informiert. Diese Personen sind eigenständig von einander. Egal was der andere Macht, dem einen ist es nicht bekannt. Wenn nun Persönlickeit Nummer ein (kurz: PK1) zum Beichten geht, dann schläft PK2 sozusagen. Wenn nun PK1 Beichtet, beichtet er nur die Sünden, die er selbst, also er als PK1, begang. Die Sünden von PK2 bleiben unberüht, den diese PK ist PK1 nicht bekannt.

FAZIT:
Keiner von beiden Persönlichkeitsformen weiß etwas vond er Existenz des anderen (es gibt Ausnahmen!). Damit beichtet jede Persönlichkeit für sich selbst.

>>>Was denkt ihr dazu? <<<

Zu viel, als das es aufschreibar wäre ;)

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen



melden

Beichten

14.01.2004 um 00:20
Nabend miteinander.

Alos ich gehe nicht beichten. Ich glaube auch nicht an Gott so wie Ihn die Kirche darstellt. Wenn ich das Bedürfnis hätte mit einem Gott zu sprechen, dann könnte ich das auch zu Hause in meinen eigenen 4 Wänden machen. Ich denke, das die Beichte eine Methode der Kirche war, herauszufinden, wer Dreck am Stecken hat. So konnte sie damals herausfinden, wer Anzeichen von Hexerei aufwies und so weiter. Wie wir wissen hatte die Kirche mal sehr sehr viel Macht und Einfluss, und ich denke die Beichte ist einfach ein Relikt aus dieser Zeit.

Bis denn denn


melden

Beichten

14.01.2004 um 01:11
@thurbold

Sehe ich genau so !

Erzähle Deine "Schandtaten" einer "Höheren" Macht/Instanz und Dir wird vergeben werden. Wenn Du Dies und jenes dafür tust.

Warum ?! Wenn dann weiß Er/Sie/Es eh.




ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Beichten

14.01.2004 um 02:04
Und wenn du es früher jemandem erzählt hast, was Du schändliches getan hast, hat es nicht mehr lange gedauert, bis es die höheren Instanzen wussten. Ruckzuck wurde dann sehr oft im Namen Gottes Urteil gesprochen und Strafe verhängt.

Pöööhhhh, ne danke. Wenn ich mir höheren Mächten sprechen will, dann kann ich das alleine.

@ chaos

Schön das ich das nicht alleine so sehe


melden

Beichten

14.01.2004 um 02:11
Sicher die Strafen für vergehen waren reichhaltig. Da gab´s Einkerkerung, Pranger und natürlich finanzieller Aderlass. Und je nach dem würden die "Beichten" für andere Intriegen verwendet. *g*

Wenn ich mir höheren Mächten sprechen will...

Ähm, gut würde zu der Zeit bestimmt auch unter "Strafe" gestellt ! *ggg*

ChH


Vielleicht ist das Universum nicht nur eigenartiger, als wir es uns vorstellen, sondern möglicherweise eigenartiger, als wir zu denken vermögen. (J.B.S. Haldane)



melden

Beichten

14.01.2004 um 02:21
@ chaos
Sicherlich. Ich habe das halt mal neutral geschrieben, die Leute glauben ja an die verschiedensten Dinge.


melden

Beichten

18.01.2004 um 21:27
Dreaming angel!
Ich bin so ein richtig Ausserirdischer, ein echter katholischer Priester.
Vielleicht interessieren dich zwei websites:
www.beichte.net
www.pfaffenheini.net

God bless
Pax et bonum
doncamillo


melden

Beichten

23.04.2004 um 13:14
Ursprünglich war die Beichte durchaus eine sinnvolle Handlung.Sie wurde in der Öffentlichkeit vor der gesammten Gemeinde ausgeführt. Derjenige der beichtete hat sein Haupt mit Asche bestreut so viel ich weiss.Die Ohrbeichte ist jüngeren Datums.(und ist finde ich auch problemtisch, da sie die Hierarchie stärkt).


melden

Beichten

23.04.2004 um 13:18
moin

hab NIX gelesen ausser dem titel

WAS?
WOFÜR?
WEM?
WARUM?


ratlos

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
use your fist and not your mouth



melden

Beichten

23.04.2004 um 16:12
_________________________________________________________________

Servus,

ich muss sagen, dass ich beichten für sinnlos halte,
da ich nicht streng religiös bin und
auch nur teilweise an Gott glaube!!
Bezüglich der Religion geht es mir nur
um die Werte die in der Bibel gelehrt werden
und nach denen man sich richten sollte!!!
Grundsätzlich gehe ich sehr selten zur Kirche.
Aus diesem Grund gehe ich auch nie zur Beichte!
Ich halte es auch nicht für notwendig, da ich keine
Probleme hab mein Gewissen zu beruhigen,
indem ich über meine 'Fehltaten' nachdenke.
Manche Menschen haben jedoch ein Problem
damit. Für sie ist Gott dann eine große Stütze,
der ihnen Hoffnung gibt und ihre Gewissen beruhigt.
Deshalb habe ich nichts gegen beichten,
da es den anderen Mitmenschen hilft,
auch wenn es mich nicht besonders anspricht!!!

_________________________________________________________________


melden

Beichten

23.04.2004 um 16:37
Ich halte nicht sehr viel vom Beichten, weil ich es teilweise für Heuchlerei halte. Nehmen wir an, jemand hätte wirklich etwas gravierendes getan, nun plagt ihn das schlechte Gewissen und er geht zur Beichte. Dort berichtet er alles dem Pfarrer, der darf dann den "Richter" spielen und dem Beichtenden seine Absolution erteilen, obwohl er mit der Tat, die der Beichtende getan hat, nichts zu tun hat. Dieser bekommt nun zur Busse die Aufgabe, das Vaterunser ein paarmal aufzusagen, den Rosenkranz abzubeten und alles ist wieder gut. Diese Menschen machen es sich zu leicht, sie glauben, sie könnten ihre Schuld einfach durch ein paar Gebete tilgen. Stattdessen sollten sie besser zu ihren Taten stehen und sich zum Beispiel entschuldigen. Das ganze ist psychologisch gesehen ziemlich heikel. Ausserdem sollte sie niemand so einfach anmassen, über jemanden zu urteilen, so wie das die Aufgabe das Priesters ist.

Greets,
Sidhe


Wer im Kopf nur Stroh hat, sollte sich vor dem Funken der Wahrheit in Acht nehmen.



melden

Beichten

23.04.2004 um 20:24
Es kommt sogar vor dass ich mehrmals am Tag beichten muss. :)

...leben heisst lieben!


melden

Beichten

23.04.2004 um 22:17
Jaja, die Kirche is schon lustig. Wahrscheinlich würde dieser Mensch wegen seiner Krankheit nicht mal zur Beichte gehen dürfen weil er eine " Ausgeburt der Hölle" ist.

Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, derletzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann!


melden

Beichten

24.04.2004 um 10:14
"An gott glaube ich nicht weil ich weder einen beweis für seine existens habe, noch das gefühl habe das er existiert. Und ich denke das man gott fühlt wenn man an ihn glaubt. Außerdem wüsste ich nichts was er je für mich getan hätte."

Angel, wenn du die Existenz Gottes beweisen möchtest dann ist das wie wenn du die Farbe der Luft sehen willst. Es ist uns Menschen einfach nich möglich.
Und wenn du Gott "fühlen" möchtest, was für eine Art Gefühl wird das dann sein? Ich finde es ist das Vertrauen was du ihm zuerst schenken solltest, damit er es dir auch wieder zurückgeben kann :)
Wenn du nicht weisst was er je für dich getan hat, dann solltest du ganz nach vorne denken - hat er uns nicht allen das Leben geschenkt? Er hat uns auch nie im Regen stehen lassen sondern immer geholfen wenn es nötig war, z.B. sagt er uns durch sein Wort in der Bibel was wir tun können wenn wir Hilfe benötigen.

Mit der Beichte wurde teilweise viel schlechtes getan, bzw. wurde sie oftmals durch Ablassbriefe falsch gelehrt in denen man ihren wahren Sinn imo nicht erkennen konnte. Was aber das Wesen der Beichte nie ernsthaft verletzen kann. Man darf eben nicht denken das man sie als Alibi für seine kommenden Sünden benutzen kann.

liebe Grüße


melden

Beichten

24.04.2004 um 10:39
moin

wozu denn beichten??


hat das liebe jesuskind nicht wegen unserer sünden am kreuz gehangen?

na, also. alles schon gereut und gesühnt.

schönen dank, jessas, du trottel

buddel

kein alkohol ist auch keine lösung
_____________________________
use your fist and not your mouth



melden

Beichten

24.04.2004 um 10:45
Hi,


also ich würde nicht beichten gehen , und hab es auch noch nie getan:)
Jeder ist für seine Sünde verantwortlich....;)

iz meine Meinung:)

lg.;)

__________________________________________________________________________________________
I'm an abductee , do you believe ?

und zur entstehung der erde is doch alles quatsch ! meiner ansicht nach flog vor langer langer zeit ne riesige zauberkartoffel durchs weltall , hat n paar seltsame bewegungen gemacht und BOING da war dieser dreckball mit all seinen kreaturen



melden

Beichten

24.04.2004 um 12:59
Ich finde,wer beichten gehen möchte und sich danach besser fühlt,soll es tun.Ich persönlich würde es nicht tun,da ich mit meinen Sünden selber klarkommen muß und mir 3 Ave Maria oder so auch nicht die Last von der Seele nehmen würden.Wenn ich dann doch mal das Bedürfniss hätte,über meine Sünden zu reden,würde ich mir sicherlich keinen Fremden dafür suchen,sondern würde mich einem guten Freund oder einem Familienmitglied anvertrauen!
Wie ist das eigentlich mit dem Beichtgeheimnis@doncamillo.Wenn da wirklich ein Mörder oder Kinderschänder bei Dir beichten würde -Du dürftest es nicht melden und würdest ihm seine Sünden vergeben?


melden