Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Türkei, Skandal

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 13:50
Skandal um Frauenberatung in der Türkei

Behörden und Frauenverbände in derTürkei haben empört auf die Praxis des staatlichen Religionsamtes reagiert, inFrauen-Beratungsstellen den Opfern häuslicher Gewalt vor allem häufige Gebete als Mittelzur Lösung ihrer Probleme zu empfehlen.

Den Frauen sei auch geraten worden,gesegnetes Wasser zu trinken und das Wasser ihren gewalttätigen Ehemännern zu geben,berichtete der türkische Nachrichtensender NTV heute. Mitunter sei auch eine gemeinsamePilgerfahrt nach Mekka angeregt worden. Offenbar schalteten die Berater aber in keinemFall von Gewalt die Polizei oder die Staatsanwaltschaft ein.

Aufzeichnungenveröffentlicht
Der Sender veröffentlichte Aufzeichnungen von Telefongesprächenzwischen Hilfe suchenden Frauen und den Beratern des Religionsamtes.

Das Amthatte die Beratung als Pilotprojekt in sechs Provinzen mit dem Ziel gestartet, unterGewalt leidenden Frauen eine Anlaufstelle zu bieten. In den Gesprächen wurde den Frauenunter anderem als Trost gesagt, auf Erden erlittene Leiden würden im Paradies entlohnt.

"Mittelalterliche Zustände"
Die Frauenstiftung Mor-Cati sprach von einem"schrecklichen Vorfall", der an mittelalterliche Zustände erinnere. Auch dasGouverneursamt von Istanbul erklärte mit Blick auf die Beratungspraxis desReligionsamtes, auf diese Art und Weise könne das Problem der Gewalt gegen Frauen nichtgelöst werden.

Das Religionsamt kündigte nach der NTV-Enthüllung eineUntersuchung der Vorfälle an. Gewalt gegen Frauen ist eines der größten sozialen Problemeim EU-Bewerberland Türkei.

So kommt die Türkei nie in die EU.


melden
Anzeige
pille
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 13:55
ich ziehe es vor,mir zuerst gedanken um deutsche frauen und häusliche gewalt
zu machen,bevor ich mich nun über türkische auslasse.

oma sagte immer..zuerstvor der eigenen haustür kehren...jepp


melden
lolle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 13:55
Allein der fakt, dass es dort Frauenverbände gibt ist schon ein großer Erfolg, das nichtvon hopp auf hopp alles geht sollte klar sein.

l


melden

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 13:58
Die Pille hat irgendwie recht ... erstmal bei uns das Problem lösen um dann als VORBILDin die Welt zu gehen ...


melden

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 14:03
Die Pille hat irgendwie recht ... erstmal bei uns das Problem lösen um dann alsVORBILD in die Welt zu gehen ...


Was heisst hier uns? Ich wohne in derSchweiz, da sieht es schon besser aus. ;)

Ausserdem will ich eigentlich nichtdarüber streiten, ob Frauen in der Türkei mehr diskriminiert werden als in Europa odernicht. Es geht mir viel mehr um die absurden Tipps, welche sie von der Beratungsstelleerhalten.


melden

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 14:08
die sind also wirklich absurd aber vielleicht sind sie nett gemeint und die Berater habennur keine Ahnung wie Sie damit umgehen sollen ? und statt ein "Kein Plan" gibt es haltandere Tip's :)


melden

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 14:38
ich ziehe es vor,mir zuerst gedanken um deutsche frauen und häusliche gewalt
zumachen,bevor ich mich nun über türkische auslasse.


Haste recht...


melden
diphtherie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 14:58
So beten ist eine Art der Meditation. Es hilft diesen Frauen sicher besser ihr Schicksalertragen zu können....


melden
suirad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 15:17
Nun, ungern gebe ich Pille recht, sehr sehr ungern.


melden
sator
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

18.08.2006 um 16:28
Eheberatung auf türkisch. was is daran skandalös?


@Sui

magst dupille etwa nicht? O_o


melden
sütcüü
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

19.08.2006 um 06:09
wieder die deutsche klatschpresse fern ab von der realität es ist einfach schwachsinnigkein statliches amt würde sowas tun wohl eher dorf gelehrte oder ältesten der denbetrügern von dehnen sich acuh viele rummtreiben(wobei das gelehrt nun wirklich inklammern einzutragen ist)

aber ist nix neues es ist wie bei dem thread
"grauenwölfe wollen patriacha bschieben" wobei es nix mit den grauen wölfen zu tunhatte,nein es war sogar die türkische chritliche gemeinde die stark von dennationalitischen parrolen des griechischen patriachs in istanbul gestört war und davondas der feine her das ansehn der christen im land stark senkte aber hier wird allesumgedereht und mit lügen zur hetrzkampagne gemacht.


"So kommt die Türkeinie in die EU."

und allein dieses zitat zeigt das es diesem user nicht um diepropleme sondern bloss um seine hass geht.


melden
followme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

19.08.2006 um 19:22
>>So beten ist eine Art der Meditation. Es hilft diesen Frauen sicher besser ihrSchicksal ertragen zu können....<<

Wieso sollten die Frauen so etwas ertragenmüssen, womit haben sie es den Verdient geschlagen zu werden ???

Mitüberhauptgarnichts !!!

Die Männer sollte man Bestraffen, nicht die Frauen.


melden

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

20.08.2006 um 17:00
@pille und friends
ich ziehe es vor,mir zuerst gedanken um deutsche frauen undhäusliche gewalt
zu machen,bevor ich mich nun über türkische auslasse.


Gewalt gegen Frauen ist hierzulande schon vom Gesetzgeber geregelt. Davon ist dieTürkei noch sehr weit weg, auch wenn die Ansätze durchaus positiv und vorbildlich zubewerten sind.

Das du hier aber Kritiker gleich vorweg mundtot machen willst,ist nicht ok. Es geht nämlich überhaupt nicht um die Türkei sondern um den Versuch,Gewalt gegen Frauen mit radikalen Methoden schönzureden, die dem dunkelsten Mittelalterentsprungen sind.

Gewalt gegen Frauen gibt es natürlich in jedem Land der Erde.

Solche Ratschläge könnten auch von der katholischen Kirche stammen, ich weiß.


melden
shad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

20.08.2006 um 17:30
Dürfte ich fragen, WAS genau nun euer Problem ist?


melden
pille
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

20.08.2006 um 17:44
derDULoriginal und eventuelle freunde...

lerne gelesenes zuinterpretieren,bitte


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 01:20
Verstehe das Problem ehrlich gesagt auch nicht. Ist eine religiöse Beratungsstelle.Würden sie nicht zu Gebeten und gemeinsamen Pilgerfahrten raten, hätten sie ihre Funktionverfehlt.


melden
shad
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 01:36
Jepp.. So sehe ich das auch..
Was erwarten die Leute denn?
Es gibt genugBeratungsstellen in der Türkei, die nicht vom Religionsamt zur Verfügung gestellt werden.Und die werden sicher nicht mit solchen Ratschlägen kommen..


melden
followme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 01:36
@lerem
Verstehe deine Aussage nicht, ist es nicht so das ihr einen Islam vertritt derdas Leben der Menschen bis ins kleinste Detail regelt. Aber wenn es um das Unrecht gehtdas ein Mann seine Frau Grundlos zusammenschlägt scheint wohl keine Regelung in derScharia oder den Hadithen vorhanden zu sein.

:(


melden
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 01:52
>>Aber wenn es um das Unrecht geht das ein Mann seine Frau Grundlos zusammenschlägt<<

Was wäre denn ein Grund, der es deiner Meinung nach legitimiert?
Regelungendiesbezüglich gibt es sicher, wenn die Sharia in der Türkei Anwendung finden würde. Tutsie aber nicht. Und wer sagt, dass die gegebenen Tipps nicht helfen? Speziell das mit dergemeinsamen Pilgerfahrt ist, finde ich, ein guter Ansatzpunkt.
Auch geht aus demEingangspost nicht hervor, wie schwerwiegend die Fälle sind. Aber die einzigzufriedenstellende Beratung wäre in den Augen vieler sicher, einen Anwalt zu suchen undsich scheiden zu lassen, verbunden mit einer Anzeige des Mannes.
Dass es viele Frauengibt, SPEZIELL bei denen, die sich an eine religiöse Beratungsstelle wenden, für diesoetwas wie eine Scheidung einfach nicht in Frage kommt, wird ausser Acht gelassen. Siesuchen nämlich Beratung in religiöser Hinsicht, nicht wie sie sich möglichst schnell vonihrem Mann entfernen können.
Wenn allerdings bei wiederholten Hilfeersuchen keine"radikaleren" Schritte geraten werden, hätte die Beratungsstelle tatsächlich versagt.Aber so ins Detail gingen die "Untersuchungen" wohl eher nicht. Warum auch, es gingschliesslich nur darum, diese Anlaufstelle für Frauen, die von einer islamischreligiösenEinrichtung verwaltet wird, ins lächerliche zu ziehen.
Schon komisch, derThreadersteller, ein gläubiger Christ wenn ich mich recht entsinne, bezeichnet Tipps wie"Gebete" als "absurd".


melden
followme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 02:37
>>Was wäre denn ein Grund, der es deiner Meinung nach legitimiert? <<

Drehe mirdie Worte nicht im Mund um, mein Text impliziert in keinster Weise das es irgendeinenGrund für sollch eine Fehlverhalten des Mannes geben könnte. Das Wort "Grundlos" dienthierbei dazu die Barbarische Handlungsweise der Männer noch deutlicher vor Augen zuführen.

>>wenn die Sharia in der Türkei Anwendung finden würde. Tut sie abernicht. <<

Und wenn sie es täte, was würde "Man" den Frauen dan raten?

>>Und wer sagt, dass die gegebenen Tipps nicht helfen?<<

Weisst du wenn indeiner Unmittelbaren Nachbarschaft ein Paar Schlägertypen einziehen, dich OrdentlichVermöbeln jeden Tag Grundlos du hilfe suchst und man dir sagt du solltest Beten und mitdeinen Peinigern eine Urlaubsreise machen. Dann reden wir nochmal über diesen deinenSatz...

>>uch geht aus dem Eingangspost nicht hervor, wie schwerwiegend dieFälle sind.<<

Achso! du siehst wohl erst Handlungsbedarf wenn der Frau dieRippen gebrochen werden :(

>>Aber die einzig zufriedenstellende Beratung wäre inden Augen vieler sicher, einen Anwalt zu suchen und sich scheiden zu lassen<<

Esgibt auch Familienberatung und Psychologen - zumindest im Westen. Und wenn diese auchnichts bringen, sollte die Frau dieses Gewaltverhältniss umgehend beenden. Gibt es auchFamilienberatung und Psychologen in Islamischen Ländern, wenn es Sie in der Türkei gibthaben es diese Leute vom Religionsamt offensichtlich versäumt den Frauen dies mitzuteilen(inkl. Adressen und Telefonnummern). Es ist doch so, das in Islamischen Ländern Gewaltgegen (Ehe-)Frauen als normal angesehen wird, rede hier nicht um den heissen Brei.


>>Dass es viele Frauen gibt, SPEZIELL bei denen, die sich an eine religiöseBeratungsstelle wenden, für die soetwas wie eine Scheidung einfach nicht in Frage kommt,wird ausser Acht gelassen<<

Stellt sich die Frage warum es für sie nicht inFrage kommt, denkbar ist die Angst von der eigenen Familie verstossen zu werden - geradeReligiöse Familien betrachten Gewalt in der Ehe als normal und würden ihre Tochterverstossen. Auch die Angst dan völlig mittelos alleine zu stehen oder die Angst
ermordet zu werden wenn man die Scheidung einreicht.

>>Sie suchen nämlichBeratung in religiöser Hinsicht<<

Nein sie suchen keine religiöse Beratung, esging nicht darum ob man furzen darf beim Beten sondern das ist/war ein konkretesHilfegesuch. Das hier jetzt so umzuformulieren ist wirklich bullshit und haarspalterei.

>>nicht wie sie sich möglichst schnell von ihrem Mann entfernen können<<

Sie wollen aber das das mit dem geschlagen werden aufhört - definitv. Und wenn derMann nicht gewillt ist sich zu ändern, bleiben nicht viele Optionen übrig.


>>Wenn allerdings bei wiederholten Hilfeersuchen keine "radikaleren" Schritte geratenwerden, hätte die Beratungsstelle tatsächlich versagt.<<

Nein, sie hatt schonbeim ersten mal versagt.

>>Warum auch, es ging schliesslich nur darum, dieseAnlaufstelle für Frauen, die von einer islamischreligiösen Einrichtung verwaltet wird,ins lächerliche zu ziehen. <<

Es wurden Misstände enthüllt und dies geschah ganzgewiss nicht mit der Absicht irgendwen lächerlich zu machen. Lediglich du versuchst hierdie ernsten anschuldigungen ins lächerliche zu ziehen.

>>Schon komisch, derThreadersteller, ein gläubiger Christ wenn ich mich recht entsinne, bezeichnet Tipps wie"Gebete" als "absurd".<<

Ich kann nichts zur Religiosität des Threaderstellersaussagen, nirgendwo im Text wird aber Gebet = absurd gesetzt, jedenfalls nicht in der Artund Weise wie du das machst. Du verdrehst so gerne wörter, sag hast du das geübt ^^


melden
Anzeige
lerem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Skandal um Frauenberatung in der Türkei

22.08.2006 um 02:47
>>Drehe mir die Worte nicht im Mund um<<

Gebe ich gerne zurück.

Insgesamt ist dein Text einfach an der Realität vorbeigeschossen und die Vergleichedie du anwendest mehr als absurd. Das mit den Schlägertypen mit einer Ehe zuvergleichen... :D

>>Ich kann nichts zur Religiosität des Threaderstellersaussagen, nirgendwo im Text wird aber Gebet = absurd gesetzt, jedenfalls nicht in der Artund Weise wie du das machst. Du verdrehst so gerne wörter, sag hast du das geübt ^^ <<

5. Beitrag von oben:

>>Es geht mir viel mehr um die absurden Tipps,welche sie von der Beratungsstelle erhalten.<<

Was die Vorgehensweise nachShariat wären, so ist erstmal zu fragen, ob der Ehemann die 5 Säulen des Islams einhält.Ich wage nämlich GANZ stark zu bezweifeln, dass gerade die wirklich religiösen EhemännerGewalt bei ihren Frauen anwenden. Sind die 5 Säulen nicht gegeben und der Mann bessertsich dahingehend nicht und zeigt auch keinerlei Einsicht, so ist allein DADURCH schoneine Scheidungslegitimation gegeben. Weiterhin bestünde die Möglichkeit zu einerreligiösen Autorität zu gehen, bzw den Mann dort "vorladen" zu lassen und die Sache zuklären. Was hast du erwartet? Sharia = Erlaubniss Frau zu verprügeln? ....


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt