Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was wäre das Gute ohne das Böse?

50 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Böse, Gute, Das Böse ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Was wäre das Gute ohne das Böse?

10.10.2006 um 01:43
Was das Gute ohne das Böse wäre?
Das gleiche wie jetzt auch, Alles und nichts.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

10.10.2006 um 02:50
"Was wäre das Gute ohne das Böse?"

Neutral


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

10.10.2006 um 19:57
Das Gute ohne das Böse, mannomann.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

10.10.2006 um 20:18
langweillig wärs


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

10.10.2006 um 20:20
Dann gebe es wohl kaum eine Moralvorstellung oder ein Rechtsbewusstsein...somit wäreeigentlich alles erlaubt, oder? :)


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 08:50
langweillig wärs

Also Noire, Du meinst noch langweiliger… nochlangweiliger als es ohnehin schon ist?!?

Na immerhin handelt es sich hier beimTheater von Gut und Böse um ein jahrtausende alte Inszenierung, völligausgelutscht und völlig abgelatscht:

Ich bin der Gute, Du bist der Böse und Dudenkst Du seiest der Gute und ich wäre der Böse, dann bilden sich Fraktionen der Guten,die heroisch gegen das Böse kämpfen (dabei keine Mittel und Kosten für die vermeintlicheVernichtung des Gegners scheuen) und an ihren Sieg über das Böse glauben und sich dannauch freuen wie kleine Kinder, wenn sie glauben, dass sie es tatsächlich getan hätten.Natürlich verfahren so die Bösen auch, nur mit umgedrehten Spiessen…

Nichtausser Acht zu lassen wären die gravierenden psychischen und physischen Folge- Schäden,welche beim aktiven Inszenieren von Gut und Böse Theater davon getragen werden, allesandere als Lustig, würde ich doch meinen!

Ach wie langweilig ist doch diesesmiese Spiel, Noire und Du denkst nun aller Ernstes, dass es noch langweiliger wäre, wennman aufhören würde, seine kostbarste Zeit seines Lebens, seines Seins damit zu vergeuden,statt endlich sich seiner Verantwortung für sich selbst bewusst zu werden und endlichbeginnen zu leben?! ;)



melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 10:19
Meiner Meinung nach gibt es kein Gut und kein Böse.

Alles reine Projektion desmenschlichen Geistes...

MFG


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 13:53
Ne der Mensch steckt nur einfach gerne alles in Schubladen damit ers einfach hat.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 14:12
Problematisch bei dieser Diskussion ist die Definition von Gut und Böse. Wie schonerwähnt ist das Ganze ansichtssache und was für den einen bös ist, wirkt auf einenanderen gut etc.

Ich kann somit DerSteff nur zustimmen.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 14:13
Jo Gut und Böse interessiert nur den Menschen, da die Natur sowas nicht kennt und selbstbei den Menschen gibt es verschiedene Auffassungen.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 14:30
@coelus

Dann gäbs aber bestimmt keine Nachrichten. Würd sich ja gar niht lohnen.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 19:26
Wenn wir von gut und böse sprechen, sind dies Bewertungen von Realitäten, die offenkundigvorhanden sind. Da ein böser Mensch das Böse vielleicht als gut ansieht, ändert er seineBewertungsskala, was aber die bestehende Realität von gut und böse nicht ändert. Wergutes schlecht und schlechtes gut nennt bewirkt schlechtes.
Natürlich könnte manphilosophisch korrekt gut als "moralisch richtig" und böse als "moralisch falsch"benennen - um es objektiver aussehen zu lassen.

Je nach Tonfall und Ausdruckkann eine Botschaft mit dem Wort "böse" sehr verschiedenes vermitteln:

"Du bistböse!" (du bist schlecht, mit dir will ich nichts zu tun haben)
"Du handelst böse!"(lass es sein, tut weh, das hat folgen, das gefällt mir nicht)

- ja, ist OT -


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 19:31
@mitras
Wer soll denn entscheiden was etwas böses und was etwas gutes ist? Du? villtbist du ja auch Böse....wer weis ;)


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 19:46
@paranomal
Ohne Maßstäbe, was böse und gut ist, hast du recht.

Und ob ichböse bin, hängt bekanntlich auch von deinem Standpunkt ab ;)


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 20:06
in ethik hatten wir des auch grad:

in manchen kulturen ist es normal wenn eskein eigen gibt, da kann man sachen nehmen ohne ein schlechtes gewissen zu haben.
indeutschland z.b. kann man nicht einfach in irgendein haus gehen, wenn es einem gefällt,oder im supermarkt das obst mitnehmen.
in deutschland ist es dann schlecht wenn mandes macht. das bewertet man als böse, sachen mitnehmen, die einem anderen "gehören".

in den kulturen...ist es normal!!

was ist jetzt gut und was ist böse?
kann das jemand sagen?
überall ist es anders!


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 20:20
@noire

Rüdiger Neeberg hat mal auf einem Vortrag davon gesprochen, wie er inBrasilien auf die Yanomami getroffen ist. Sie namen ihm alles ab, Taschenmesser,Ausrüstungsgegenstände. Sie kennen kein Privateigentum.

Privateigentum ist ingewisser Weise böse, da es andere in ihrem Glück einschränkt, daher leben die Yanomami indiesem Punkt moralisch besser im Sinne der christlichen Ethik.

Andererseitsheisst das nicht, dass alles Privateigentum falsch ist, auch dabei hängt es davon ab, wiedie Gesamtbilanz aussieht, die z.B. auch die Nachbarschaftshilfe mit einschließt.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 20:29
wenn es kein eigentum gibt dürfte es eigentlich auch keinen neid geben.


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 22:14
Glaubst du nicht wirklich, oder?
Als ob man nur auf Besitz neidisch sein könnte ;)


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 22:50
Was „gut“ ist, das empfindet jeder Mensch bis in seine Fingerspitzen oder besser gesagt,er sollte es empfinden. Es ist immer das, was ebenso aufbauend, fördernd,zielorientiert wirkt, und nehmen wir statt der menschlich geprägten Begriffe von gut undböse einmal die energetischen Prinzipien des Konstruktiven und des Destruktiven, habenwir gleich einen viel besseren Einblick bekommen.
Die weitreichenden Möglichkeiten,die unsere Willenskraft bietet, sind uns heute, da die Existenz des freien Willens immerhäufiger bestritten wird, zumeist nicht bewußt. Leider, denn die Kraft des Wollens istder Schlüssel zu allen unseren Gedanken und Handlungen, zumLebensglück und somit zum"Guten"!


melden

Was wäre das Gute ohne das Böse?

11.10.2006 um 22:52
"Ach wie böse ist es gut zu sein"

W. Busch


melden