Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Objektive Welt

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Realität, Wahrnehmung, Objektivität

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:24
Was meint ihr, gibt es die und wenn ja, wie stellt ihr sie euch vor ?


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:33
Ich glaube nicht an eine unumstößlich für alle Menschen gleichwertige Objektivität, es gibt nur die Realitäten die wir subjektiv wahzunehmen glauben.

Ich denke der Mensch hat sich mit dem Wunsch nach "NORMalisierung" selbst ein Bein gestellt, eine objektive Welt, worauf sollte die begründet sein auf feste starre Konstrukte wie der wissenschaftlich geprägten Norm. Der Mensch ist in seiner Umwelt durch seine Fähigkeiten zum emotional/sinnlichen Fühlen im Stande sein Weltbild zu kreieren...Objektivität, nein ich halte sie für einen blosen Wunsch, die er- und gelebte Realität spricht gegen sie !


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:38
alles ist in bewegung, wie könnte es da eine starre geben, ein objekt, das für jeden gleich ist? die welt ist so wie die wahrnehmung der selben.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:46
Naja aber fakt ist doch, das alles was wir wahrnehmen, in unseren Köpfen ist, nicht ausserhalb dieser.
Ergo muss es was ausserhalb geben, das nicht unseren Erfahrungen entspricht.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:50
laberblubb
Das es für alle Menschen keine Objektivität gibt, ist klar, aber beschränke dich doch nicht auf diesen, die Frage ist wie sieht die Wirklichkeit ohne unsere Sinne aus,
wenn man sie trotdem wahrnehmen könnte.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:50
is mir ehrlich gesagt zu hoch am frühen morgen. ich bin grad erst aufgestanden. :D


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:53
ok, wie sieht es denn mit der astralwelt aus?
sie nimmt man nicht direkt mit den physischen sinnen wahr, wenngleich es dort auch sinne, ähnlich den grob-physischen gibt und man kann auch informationen, über die physische welt, über diese ebene erfahren, jedoch können sie sich stark unterscheiden und ständig etwas anders aussehen.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:56
dann soll es noch eine kausale ebene geben.
im grunde muss es aber irgendwo einen gemeinsamen kontext geben, ja, sonst würde man sich kaum irgendwo treffen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 04:58
Stell dir vor du schläfst, so in etwas dürfte dann der Zustand sein, man nimmt nicht´s wahr, ohne äussere Reize der sinnlichen Wahrnehmung ist auch eine Realisierung/Wahrnehmung deiner Welt und dem daraus entstehenden Weltbild nicht möglich..kennst du Dali ? Schau dir seine, oder auch Picassos Bilder an..es ist nicht möglich für mich eine objektive Weltsicht zu entwickeln, ich sehe sie nicht...Meine Welt ist bunt und chaotisch, also die die ich wahrnehme und ich sehe oft, dass andere nicht verstehen wie emotional ich Verarbeite...nein für mich gibt es schon lange keine Normen mehr seit ich nach dem Menschlichen im Menschen such...


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 05:00
Hhmmm, ist man den Wirklich auserhalb seiner selbst ?
Und wenn ja, so sagte einer, ich weiss nicht mehr wer,
man würde lauter Sterne in sich selber sehen.
Aber ich glaube, das auch die Astralwelt subjektiv ist.

Denn die Objektive müsste als beispiel, ja das gesammte Spektrum des Lichtes sichtbar machen, also theoretisch.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 05:01
Vielleicht hast Du die falsche definition für Menschliches gewählt.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 05:10
Worin liegt die deine ?

Meine Definition von Menschlichkeit ist in erster Linie die des humanitären Gedankens und seit ich den zu suchen begann, habe ich Dinge mit anderen Augen gesehen und konnte zum erstenmal im Leben wirklich nachfühlen welch großes Leid auf unserem ach so objektivem Erdenrund herrscht...sicherlich es gibt auch die Schwächen, aber aus meiner Erfahrung sage ich dir, keiner bereitet einen wirklich darauf vor sich selbst gegenüber zu stehen. Es gibt sie die starken Verfechter des humanitären Gedanken, aber sie haben es schon immer schwer mit ihrer eigenen Sicht der Welt...innerlich zerissen zwischen Wissen und Gewissen...


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 07:20
Natürlich gibt es die objektive Welt mit allem was dazugehört.
Die Existenz einer unumstößlichen Wahrheit bzw einer objektiven Welt, kann man logischerweise nicht an der begrenzten Wahrnehmungsfähigkeit des Durchschnittsmenschen festmachen.

Mit der spirituellen Entwicklung lernt der Mensch sein Ego (=subjektive Wahrnehmung)
zu überwinden und sein Überblick wird klarer und wahrhafter und damit immer objektiver.

Falls er sich überhaupt spirituell entwickeln will.
Ansonsten wird er natürlich in seiner Subjetivität verbleiben müssen.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 07:39
und mit der selbstaufgabe wird man zur "objektivität"selbst..geht in ihr auf
wenn ein baum im wald um fällt und niemand ist da und hört ihn gibt es dann ein geräüsch?soeine frage ist das


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 07:43
der soll angeblich garnichts über die wahrheit in erfahrung bringen können ,
sondern nur über die wirklichkeit
vielleicht ist es wie ein tiffany leuchter bei dem die flamme die wahrheit ist und jeder guckt durch die scherbe die seine lieblings"farbe"hat


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 08:10
@hugonotte

wenn ein baum im wald um fällt und niemand ist da und hört ihn gibt es dann ein geräüsch?

Natürlich gibt es ein Geräusch und zwar unabhängig davon ob ein Mensch es hört.
Die Welt gab es bekanntlich auch schon vor dem Menschen, somit hat sie keinen einzigen Menschen für ihre Existenz gebraucht.
Und heute braucht sie ihn noch weniger denn je ;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 08:18
vielleicht ist es wie ein tiffany leuchter bei dem die flamme die wahrheit ist und jeder guckt durch die scherbe die seine lieblings"farbe"hat

Ein wirklich guter Vergleich.
Er verdeutlicht, daß mit dem spirituellen "Wachstum" ein Darüberstehen und Überblicken nötig ist, so daß man von oben direkt auf die Flamme blicken kann ohne auf die horizontale Blickrichtung durch die bunten Gläser mehr angewiesen zu sein.

Andererseits wäre der erste Schritt natürlich der, daß man seine Position zugunsten einer anderen verläßt und feststellt, daß es unterschiedliche Betrachtungswinkel einer Sache gibt die nicht weniger wahr und richtig als die eigene vormals eingenommene Betrachtunsgposition sind.
Dadurch bekommt man bei gutem Willen eine distanziertere Meinung und Distanz ist bei der Beurteilung und Wahrnehmung im Sinne eines Überblicks ebenfalls von Vorteil.

Dazu muß man allerdings berit sein seine eigene Position in Frage zu stellen und sie zumindest vorübergehend verlassen.
Aber das allein setzt bereits eine etwas gehobene Spiritualität voraus....die Infragestellung des Egos und der eigenen Position.


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 08:26
ja das mit dem baum sehe ichwoanders genauso allerdings bezog sich das auf die frage des threads denn man kann nicht aufhören man selbst zu sein ohne aufzuhören man selbst zu sein deshalb kann man es wenn man sich darauf einlässt eigentlich nicht wissen solche fragen können vom verstand nur mit logik beantwortet werden aber die vom verstand benutzte logik wird der sache nicht gerecht


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 08:30
Ein wirklich guter Vergleich.
Er verdeutlicht, daß mit dem spirituellen "Wachstum" ein Darüberstehen und Überblicken nötig ist, so daß man von oben direkt auf die Flamme blicken kann ohne auf die horizontale Blickrichtung durch die bunten Gläser mehr angewiesen z

sagen wir der leuchter ist kugelrund und hat keine öffnung und nehmen wir nun an das darin trotzdem noch eine flamme brennt spir. wachs. ist vielmehr ein eindringen näher an die flamme(bedürfnis nach wärme?) irgendwann sieht man sie so nah das ein funke überspringtblablabla..


melden

Objektive Welt

02.12.2007 um 11:43
Mit unseren Sinnen nehmen wir die Umwelt wahr. Sie sind es, die Informationen ans Gehirn weiterleiten, die dann vom Geist interpretiert werden.

Da aber bei jedem Menschen die Sinne anders ausgeprägt sind, gelangen bei jedem unterschiedliche Informationen ins Gehirn und darauf hin erfolgen verschiedene Interpretationen dieser Welt. Man kann also durchaus behaupten, jeder lebt in seiner eigenen Welt, oder gar Illusion.

Wenn die Informationen aber direkt ins Gehirn eingespeist würden, wie z. B. im Film „Matrix“, so hätte jeder die gleichen Informationen und somit die gleiche Welt.

Eine objektive Welt gibt es, wenn bei allen Menschen die Sinne gleich ausgeprägt wären oder eben die Daten direkt in den Geist gelangten.


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Objektive Welt

02.12.2007 um 11:51
@hugonotte

Du wirfst mit grundlegenden Weisheiten nur so um Dich.........Respekt, Du scheinst wirklich nicht mehr weit von der Flamme entfernt zu sein.


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zitate von Christen73 Beiträge