Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kleine Aufgabe

29 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Denken, Wahrnehmung, Individuum ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 21:57
These:

Du bist das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte deines Ichs.

Aufgabe:

Beweise das Gegenteil.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:01
Warum sollte ich?
Die Aussage ist doch korrekt. :)


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:02
Die Frage ist nur, ob ich den Begriff "Ich" allein auf mein Ego, also das Bewußtsein, das nur in meinem Körper steckt, beschränke.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:05
Ich beschränke den Begriff "Ich" nur auf mein Ego.

Dh. ich gehe davon aus, das meine Umwelt nicht wirklich existiert.

Obwohl, wenn sie durch meine Gedanken projeziert wird, existiert sie ja irgendwie auch.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:13
Dh. ich gehe davon aus, das meine Umwelt nicht wirklich existiert.

Obwohl, wenn sie durch meine Gedanken projeziert wird, existiert sie ja irgendwie auch.


Aha, du glaubst, alles wäre lediglich ein Film in deinem Kopf?

Zu viel Matrix geschaut?^^


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:14
Bist du das, Geraldo? :D


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:19
bau halt mal scheiße und wenn du eingesperrt wirst versuchst du auszubrechen wenn es nur deine gedanben wären mußte es ja immer gelingen --.
das soll aber kein befehl sein sondern nur ein gleichniss


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:24
Dh. ich gehe davon aus, das meine Umwelt nicht wirklich existiert.

Obwohl, wenn sie durch meine Gedanken projeziert wird, existiert sie ja irgendwie auch.


Genau so verhält es sich doch bei Leuten, die Geister sehen.

Die Geister existieren nur in ihrem Kopf. ;)

In Wirklichkeit gib es sie gar nicht.

Es gibt eine Wirklichkeit, aber wenn die Sinne/Sensoren bzw. das Gehirn im A* ist, lebt man in einer anderen Welt.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:30
Ist doch bekannt, hast Du ein Philosophie Buch gefunden das Dich inspiriert hat?


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:32
Ich hatte nur letztens diesen o.g. Gedankengang und war kurz davor, ihn als Möglichkeit anzunehmen und durchzudrehen. Glücklicherweise konnte ich diese irren Regungen vertreiben, denn sonst würde ich jetzt schreiben:

Eure Antworten entspringen meinem Geiste. Beweist mir, dass es nicht so ist. xD


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:36
Solipsismus lässt sich widerlegen.

Angenommen alles was wir denken wäre nur eine Simulation unseres Gehirns, dann wäre es auch unser Körper; unser Körper wäre nur eine Vorstellung in unserem Kopf. Dann aber wäre auch unser Kopf und das Gehirn nur eine Vorstellung in etwas, worüber wir nichts wissen, so lange wir nur der Inhalt einer black box sind - dies ist ja die Ausgangslage der Frage.
Wir sind ähnlich wie der hinduistische Gott Krishna in einen Schlaf versunken und träumen unsere Wahrnemung, die nicht wirklich existiert, als Träumende sind wir uns aber auch nicht darüber bewußt, wer wir sind, da wir nur der Trauminhalt sind.
Nun weiter, da wir nur den Trauminhalt kennen, eine Summe von Wahrnehmungen in etwas Unbestimmten, sind wir wie ein gefangener Gott, denn alles was ist, findet ja nur in unserer Wahrnehmung statt.
Es könnte natürlich sein, dass es noch neben uns andere träumende Götter gibt. Wenn Gott die Welt träumt, ist er mit seinen Gedanken alleine.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:40
Auch dem stimme ich zu. Ich finde das nur klar und logisch. Es gibt nur ein Bewusstsein und alles ist in dem Sinne nur ein Traum. Aber ich finde das wiederholt sich hier jede paar Monate.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:43
Du bist das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte deines Ichs.

Da diese Position sich nicht bestätigen lässt, besteht auch die gleiche Wahrscheinlichkeit, dass man selbst nur ein Produkt eines Bewusstseins ist. Dies würde das Gegenteil des universellen Ichs darstellen. Da beide Positionen der gleichen Existenzmöglichkeit unterliegen, kann keine von diesen der Realität entsprechen.
Ein anderes Problem: Diese Position lässt sich nicht in den Dingen selbst erkennen, die im Bewusstsein vorkommen und es ist für diese Dinge egal, ob sie nur ein Produkt einer Vorstellung sind oder nicht, dies macht ihre Funktionsweise nicht aus. Wäre diese Position des Ichs für sie wichtig, könnte man diese Position in diesen erkennen, was wir wissen, nicht der Fall ist. Also, das universelle Ich ist für die in der Realität vorkommenden Existenzen nicht wichtig und somit auch nicht vorhanden.

D.h. also, das Problem lässt sich dadurch lösen, wenn man hinterfragt, wie ich an so eine Erkenntnis herankommen kann, sollte sie wahr sein. Wenn absolut gar nicht, dann kann eine Ansicht einer Behauptung nicht der Realität entsprechen.

Sollten meine Argumente nicht überzeugen, so besteht auch die Möglichkeit an das Ganze auch anders heran zu gehen und zwar mit der Frage, wie würde diese Erkenntnis mein Dasein verändern, wenn sie stimmen würde? Antwort: Eigentlich überhaupt nicht. Und weil sich sowieso daran nichts ändern wird, ist die Geschichte hier nur Fiktion.

Fall gelöst...

Noch Fragen?


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 22:43
@mitras: Danke, dass du den Begriff "Solipsismus" in den Raum geworfen hast.

Ich werde mich mal darüber belesen.


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 23:01
Wir sind ähnlich wie der hinduistische Gott Krishna in einen Schlaf versunken und träumen unsere Wahrnemung

da wir nur der Trauminhalt sind.


Wie kann der Träumer gleichzeitig der Trauminhalt sein?


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 23:44
Ich hab` die Aufgabenstellung nicht ganz kapiert...^^


melden

Kleine Aufgabe

23.02.2008 um 23:48
Wenn ich das einzig denkende Individuum wäre und ihr alle nur meine Gedankenkonstrukte, dann wäre ich ein Vollidiot!


melden

Kleine Aufgabe

24.02.2008 um 07:53
Hallo allerseits,

Du bist das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkronstrukte deines Ichs.

1.) Anmerkung:
Wenn jeder das Du in diesem Satz auf sich selbst bezieht,
dann würde der Satz folgendermaßen lauten.
Ich bin das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte meines Ichs.

2.) Anmerkung:
Wer sich selbst als das einzige denkende Individuum hält,
vor dem müsste man sich wohl in Acht nehmen. Außerdem wäre der Person zu wünschen, dass ihr bei der Entwicklung von Gedankenkonstrukten kein "Konstruktionsfehler" unterläuft, denn sonst könnte die WAHRNEHMUNG noch mehr darunter leiden. Dass die Wahrnehmung einer solchen Personen bereits gelitten hat, scheint mir bereits erwiesen, denn sonst würde sie sich nicht als das einzige denkende Individuum wahrnehmen.

3.) Anmerkung:
Mir ist bekannt, dass unter einem Konstrukt ein abstrakter Entwurf, gedankliches Gebilde, eine gedankliche Hilfskonstruktion zu verstehen ist.

Nicht ganz ernst zu nehmender Vorschlag.
Wer sich selbst richtig wahrnehmen möchte, könnte sich ja z.B. mit einem Hammer auf den Daumen schlagen, oder die Finger in eine Steckdose stecken, die unter Strom steht.

Es grüßt euch Vampirato


melden

Kleine Aufgabe

24.02.2008 um 08:14
@feisto:
These:

Du bist das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte deines Ichs.

Aufgabe:

Beweise das Gegenteil.
Wähle aus, was das Gegenteil der These ist:
----------------------------------------------------

[ ] Ich bin das nicht einzige denkende Individuum oder nicht alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte meines Ichs.

[ ] Ich bin das einzige nicht denkende Individuum oder alle Wahrnehmungen sind nicht nur Gedankenkonstrukte meines Ichs.

[ ] Ich bin das nicht einzige nicht denkende Individuum und nicht alle Wahrnehmungen sind nicht nur Gedankenkonstrukte meines Ichs.

[ ] Ich bin das nicht einzige nicht denkende Individuum oder nicht alle Wahrnehmungen sind nicht nur Gedankenkonstrukte meines Ichs.

[ ] Etwas anderes und zwar ................... (bitte eintragen)


Sobald du diesen Punkt geklärt hast kann es weiter gehen.

CU m.o.m.n.



melden

Kleine Aufgabe

24.02.2008 um 11:26
Ich bin nicht masochistisch, aber die anderen nerven mich.


melden

Kleine Aufgabe

24.02.2008 um 15:30
@LuciaFackel

>>Du bist das einzige denkende Individuum und alle Wahrnehmungen sind nur Gedankenkonstrukte deines Ichs.<<

Ach so, das ist also korrekt.

Was bin dann ich? Immerhin kann ich deine Aussage lesen und deuten ^^

Mal ernsthaft, das ist Bullshit... zwar nicht REINER Bullshit, aber in dem Zusammenhang schon. Ja, vieles ist rein subjektiv und wird je nach Person anders wahrgenommen. Aber sobald man GENAU DAS, was du hier schreibst, als Wahrheit betrachtet, kommt es zu heftigen Widersprüchen.

Ne, ne... das geht ja mal gar nicht.


melden