Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist das "Ego" das Problem?

106 Beiträge, Schlüsselwörter: Denken, Maya, EGO

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 08:25
mir ist aufgefallen das grade in der östlichen philosophie und spiritualität das ego als der faktor identifiziert wurde

beispiel : Wikipedia: Maya_(Philosophie)
ist ein Begriff der indischen Philosophie. Sie gilt als unergründliche Schöpferkraft des absoluten Brahman, das durch die relative Erscheinungswelt der Maya verhüllt wird. Da sie die Erscheinungswelt insgesamt verkörpert, vereint das Konzept der Maya alle Dualitäten in sich und umfasst das positive Wissen (vidya) ebenso wie die negative Unwissenheit (avidya) des Menschen. In den Ausführungen Shankaras wird der Begriff im negativen Sinn verwendet, um eine universelle Täuschung und eine Macht der Verblendung auszudrücken.
Um den illusionären Charakter der Maya herauszustellen, hat sich in der Vedanta-Philosophie die Betonung des negativen Aspekts durchgesetzt.
der all die probleme bereitet, laut dieser lehre ist es das ego das nie zufrieden ist und immer mehr verlangt

daher im endeffekt auch der verursacher von kriegen ausbeutung hunger und leid vieler arten ist

bei freud und jung allerding hat das ego eine etwas andere bedeutung

https://insideasoul.blog/2018/02/19/c-g-jung-the-ego/

daher die frage an die runde hier ist das ego ein problem ?


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 08:48
Sätze die ich aus der Eso Szene kenne:

- Dein Ego verhindert Deine spirituelle Entwicklung! Du kannst (Gott, Göttin ect) nicht fühlen u annehmen weil Dein Ego das verhindert!

- Nur das Ego steht gegen "göttliche Erfahrung"

- Das Ego steht vor der Seele, man muss es bekämpfen, erweitern u heilen.....

Glaubt man also Eso Stuss oder religiöse Dinge nicht, ist nur das Ego Schuld....vllt imaginär als "moderner Teufel 2,0"


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 08:54
ReaSeas
schrieb:
- Dein Ego verhindert Deine spirituelle Entwicklung! Du kannst (Gott, Göttin ect) nicht fühlen u annehmen weil Dein Ego das verhindert!

- Nur das Ego steht gegen "göttliche Erfahrung"

- Das Ego steht vor der Seele, man muss es bekämpfen, erweitern u heilen.....
wie gesagt, es geht dabei nicht darum ob das ego göttliche erfahrungen verhindern würde (das halte ich für unsinn)

es geht dabei mehr darum das es das ego ist das uns immer weiter sinnlos konsumieren lässt in dem glauben

dieses konsumverhalten würde uns die positive bestätigung geben die viele suchen

es geht dabei darum das es menschen gibt die glauben sie wären besser als andere und sie müssten

ihren mitmenschen nun ihren "erleuchteten" denkansatz vermitteln, aus sowas entstehen kriege oder religionen

beispiel : hitler

das alles ist teil des ego konstrukts

daher ist deine aussage :
ReaSeas
schrieb:
moderner Teufel 2,0
gar nicht so weit weg vom schuss


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:14
sarevok
schrieb:
es geht dabei darum das es menschen gibt die glauben sie wären besser als andere und sie müssten
ihren mitmenschen nun ihren "erleuchteten" denkansatz vermitteln, aus sowas entstehen kriege oder religionen
Das sind Narzisten (meiner Meinung nach) sie bestehen ja nur aus ihrer Selbstüberwertung, gegenüber allen anderen Menschen!
Im Zusammenspiel mit "religiösen Wahn" werden sie gefährlich u unberechenbar, jeh nach Macht dieser Leute, führt das zu diversen Grausamkeiten gegenüber Nicht-Überzeugten.

Die Esos kehren das Thema Ego eben gegen Nicht-Überzeugte u Atheisten, Kontext Ego verhindert Annahme der religiösen Überzeugung. Ist somit das Eso Totschlagargument gegen jegliche Skeptiker u Kritiker.


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:16
ReaSeas
schrieb:
Das sind Narzisten (meiner Meinung nach) sie bestehen ja nur aus ihrer Selbstüberwertung, gegenüber allen anderen Menschen!
Im Zusammenspiel mit "religiösen Wahn" werden sie gefährlich u unberechenbar, jeh nach Macht dieser Leute, führt das zu diversen Grausamkeiten gegenüber Nicht-Überzeugten.
gute beschreibung, ich denke das sind 2 seiten der gleichen "münze"
ReaSeas
schrieb:
Die Esos kehren das Thema Ego eben gegen Nicht-Überzeugte u Atheisten, Kontext Ego verhindert Annahme der religiösen Überzeugung. Ist somit das Eso Totschlagargument gegen jegliche Skeptiker u Kritiker.
ich denke da ist die aussage der esos ein zirkelschluss

da auch diese wohl noch ihr ego hatten als sie ihre erfahrungen gemacht haben ergo kann das ego dies ja nicht blockieren


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:21
sarevok
schrieb:
da auch diese wohl noch ihr ego hatten als sie ihre erfahrungen gemacht haben ergo kann das ego dies ja nicht blockieren
Aber sie haben ihr Ego ja quasi überwunden u ihre spirituelle Erfahrung gemacht, jetzt können sie sich selbst schon höher "bewerten" als ihre Skeptiker!

Eso Guros sind so erleuchtet.... Das sie Jede/n der/die ihre Lehre ablehnt oder kritisiert, als Opfer des Egos abwerten, welches zu schwach ist, das Ego zu "überwinden".


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:23
ReaSeas
schrieb:
Aber sie haben ihr Ego ja quasi überwunden u ihre spirituelle Erfahrung gemacht, jetzt können sie sich selbst schon höher "bewerten" als ihre Skeptiker!
ReaSeas
schrieb:
Eso Guros sind so erleuchtet.... Das sie Jede/n der/die ihre Lehre ablehnt oder kritisiert, als Opfer des Egos abwerten, welches zu schwach ist, das Ego zu "überwinden".
das ist doch dann auch wieder nur selbst beweihräucherung und in meinen augen eher ein zeichen für ein übersteuertes ego

oder nicht ?


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:25
sarevok
schrieb:
das ist doch dann auch wieder nur selbst beweihräucherung und in meinen augen eher ein zeichen für ein übersteuertes ego

oder nicht ?
Genau, Narzisten die Andere als narzistisch abstempeln, weil diese die spirituelle These nicht akzeptieren.


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:27
@sarevok

Nein, Ego ist nicht das Problem an sich.
Unser Ego ist ein Werkzeug um unseren Körper zu versorgen und zu beschützen.

Man muss sich immer vor Augen halten, in welcher Umgebung das Werkzeug entstanden ist.

Immer zu wenig Nahrung und eine Umgebung die ständig gefährlich ist.

Das aktive Streben nach mehr Nahrung und Sicherheit, hat die Stämme vor der Landwirtschaft am Leben erhalten.
Ohne die aktive gier nach mehr, hätten wir niemals überlebt.

Wir sind verhältnismäßig schwache Tiere. Wir mussten immer die extra Meile gehen, um gleich zu ziehen mit Raubtieren oder auch mit Pflanzenfressern, weil wir nicht alles verdauen können.

Ego ist dabei keine Behinderung, sondern ein extremer Vorteil. Besonders wenn er mit der Altruistischen Familienbande eines Stammes verknüpft wird.

Ego wurde erst später ein Problem für uns als Gruppe.
Das ist auch der Grund, warum wir so viele Kulturelle Regeln erschaffen haben. Wir müssen die negativen Seiten des Egos im Schach halten, damit wir als Gruppe gut funktionieren.

Altruismus und Familienbande wird massiv schwächer, wenn die Gruppen größer werden oder wir nicht zwingend auf andere Leute direkt angewiesen sind.

Es ist aber nicht möglich das Ego zu überwinden, es ist ein aktiver Teil von dem was wir als unsere Persönlichkeit bezeichnen. Und es ist die Triebfeder um Morgens aufzustehen und versuchen nach mehr zu streben.

Wir brauchen nur Regeln und Bahnen in die wir das lenken können. Das ist auch etwas was gerade Buddha mit seinen Regeln Leuten nahe bringt. Das in Schach halten der negativen Aspekte bringt sehr viele Vorteile.


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:30
thedefiant
schrieb:
Ego ist dabei keine Behinderung, sondern ein extremer Vorteil. Besonders wenn er mit der Altruistischen Familienbande eines Stammes verknüpft wird.
in dem punkt gebe ich dir recht keine frage
thedefiant
schrieb:
Ego wurde erst später ein Problem für uns als Gruppe.
Das ist auch der Grund, warum wir so viele Kulturelle Regeln erschaffen haben. Wir müssen die negativen Seiten des Egos im Schach halten, damit wir als Gruppe gut funktionieren.

Altruismus und Familienbande wird massiv schwächer, wenn die Gruppen größer werden oder wir nicht zwingend auf andere Leute direkt angewiesen sind.
das sehe ich genauso wie du
thedefiant
schrieb:
Es ist aber nicht möglich das Ego zu überwinden, es ist ein aktiver Teil von dem was wir als unsere Persönlichkeit bezeichnen. Und es ist die Triebfeder um Morgens aufzustehen und versuchen nach mehr zu streben.
das ist halt die frage ist das wirklich so ? oder glauben wir nur das es so ist ?
thedefiant
schrieb:
Wir brauchen nur Regeln und Bahnen in die wir das lenken können. Das ist auch etwas was gerade Buddha mit seinen Regeln Leuten nahe bringt. Das in Schach halten der negativen Aspekte bringt sehr viele Vorteile.
für einige reicht der gesunde menschenverstand und die fähigkeit sich in andere einzufühlen leider reicht das nicht

für alle und ich denke wir müssen stätig daran arbeiten dass das regelwerk an dem wir unsere leben ausrichten

auch fair ist und bleibt grade hier in D sehe ich da großes potential, leider ist das aber nicht überall auf der welt so


ich finde deine beschreibung sehr gut

evtl. hast du ja recht und wir haben nur "vergessen" wie man das ego richtig nutzt ?


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 09:35
In allen spirituellen u religiösen Belangen, ist das Ego etwas das man als Individum bearbeiten "muss" um ein gottgefälliges oder erleuchtetes Leben zu führen.

Ohne diese "Bearbeitung" gibt es keine tatsächliche Religiosität. (So simpel "übersetzt")


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 12:10
ReaSeas
schrieb:
In allen spirituellen u religiösen Belangen, ist das Ego etwas das man als Individum bearbeiten "muss" um ein gottgefälliges oder erleuchtetes Leben zu führen.
mir war gar nicht bekannt das sich christentum judentum oder islam mit dem überwinden des ego konstrukts beschäftigen ?

ich kenne das eigentlich nur aus dem buddhismus hinduismus oder daoismus

evtl. sollte man das mal dem papst sagen ? ;)


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 12:39
sarevok
schrieb:
mir war gar nicht bekannt das sich christentum judentum oder islam mit dem überwinden des ego konstrukts beschäftigen ?
Im Christentum war es der Versuchung zu wiederstehen oder den Verlokungen Satans....Für das gottgefällige....
Satan u Versuchung = Heute Ego....

Sowie natürlich die Sünde, der Sünder ist schwach er sündigt, er erlag der "Versuchung". Was selbstverständlich so ganz u gar nicht gottgefällig ist.

Beim Judentum fehlt mir die Kenntnis, ich weiss nicht was dort das Synonym für "Ego" ist. Bzw das was man bezwingen "muss" um ein "Wohwollen Gottes" zu erreichen.
Aber sündige Sünder, kennt man auch im Judentum (meine ich.....)


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 12:58
ReaSeas
schrieb:
Im Christentum war es der Versuchung zu wiederstehen oder den Verlokungen Satans....Für das gottgefällige....
Satan u Versuchung = Heute Ego....

Sowie natürlich die Sünde, der Sünder ist schwach er sündigt, er erlag der "Versuchung". Was selbstverständlich so ganz u gar nicht gottgefällig ist.
ich denke nicht das man das gleichsetzten kann

da nach meinem wissen in der christlichen philosophie satan etwas externes ist

wobei das ego etwas internes ist keine obscure entität die versucht menschen zu quälen

eher unsere eigene gier die wie gesagt nicht aus etwas externem entspringt sondern aus

eben diesem ego konstrukt das wir uns selbst auferlegt haben

demnach wäre das konstrukt satan eher ein versucht das tatsächliche problem zu verschleiern

und einen "sündenbock" zu suchen stat zu reflektieren das sowas nur einbildung ist

und das der mensch selbst urheber der dinge ist die ihn umgeben


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 13:03
die denkweiße das "böse" nur im externen zu suchen hat unsere welt in so viel leid gestürzt

wird es nicht langsam zeit damit aufzuhören ?


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 13:22
ReaSeas
schrieb:
Dein Ego verhindert Deine spirituelle Entwicklung
es ist wie es ist, da gibt es auch nichts groß dran zu rütteln.
sarevok
schrieb:
die denkweiße das "böse" nur im externen zu suchen hat unsere welt in so viel leid gestürzt
alles was man im aussen erlebt, ist spiegel eigener innerer realität. man kann die skeptiker hier quasi beim schattenboxen mit ihren spiegelbildern beobachten, das kann sehr lehrreich sein. :P


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 13:28
EZTerra
schrieb:
alles was man im aussen erlebt, ist spiegel eigener innerer realität. man kann die skeptiker hier quasi beim schattenboxen mit ihren spiegelbildern beobachten, das kann sehr lehrreich sein. :P
das stimmt wohl :)

teils erlebt man bei allmy echt gut comedy
EZTerra
schrieb:
es ist wie es ist, da gibt es auch nichts groß dran zu rütteln.
die enwicklung ? ja vieleicht nicht aber den einstieg würde ich zumindest sagen

es ist eher als subtiler prozess zu verstehen und meiner meinung nach auch eine art begleiteffekt evtl. sogar

der spirituellen suche an sich bzw. des ergründes der mechaniken des kosmos


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 15:05
Ich denke nicht dass das Ego sich entwickeln kann, wohl aber der gesamte Mensch.....Der ja (hoffentlich) nicht nur Ego ist.

Das Ego wurde ja auch erst mit den Esos zum neuen Sündenbock abgestempelt, der das akzeptieren von "Wahrheiten" verhindert und das finden der darauf folgenden Erleuchtung.

Atheisten sind schwach u das wohlfeile Opfer ihres Egos!
Diesen Satz schrieb mal eine "Engelseherin" in einem Esoforum. Habe ich mir gemerkt, um ggf mal privat Atheisten zu veräppeln... ;)


melden

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 16:35
ReaSeas
schrieb:
Atheisten sind schwach u das wohlfeile Opfer ihres Egos!
Diesen Satz schrieb mal eine "Engelseherin" in einem Esoforum. Habe ich mir gemerkt, um ggf mal privat Atheisten zu veräppeln...
naja wenn die dame das meint ? ich sehe das anders jedem sollte es doch frei stehen glauben zu dürfen was dieser nun möchte

sollange dieser glaube nicht anderen menschen schadet zumindest sehe ich das so

ob man dabei nun an einen gott glaubt oder nicht spielt dabei nur eine untergeordnete rolle


melden
ReaSeas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist das "Ego" das Problem?

26.06.2020 um 17:41
@sarevok

Es zeigt ja nur, das Ego ist immer der eigene Gegner in der Eso Welt.
Oder der Feind von Nicht-glauben-wollenden. Jeh nach Auge des Betrachters.

Auf der anderen Seite kann übersteigertes Ego/Störung in religiösen Wahn münden u schlimmstenfalls viele Opfer kosten.

Es ist aber immer irgendwie was "Schuld" in erster Hinsicht negativ ausgelegt.


melden
345 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Taufe verbieten!1.097 Beiträge