Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ich bin Gott, widerlegt das

857 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bewusstsein, Wahrnehmung

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:04
An die religiösen Menschen,

Der einzige Gott, den es gibt, bin Ich. Alles was ihr glaubt zu sein, die Umwelt, euer Universum, euer sogenannter "freier Wille", ist nur ein Produkt meines Schaffens und meiner Phantasie. Dabei bin Ich das einzige Wesen mit einem Bewusstsein. Ich bin das einzige Individuum von dem Ich weiss, dass ich existiere. Als ein Gott habe ich mir selbst Beschränkungen auferlegt, die mir selbst vorgaukeln sollen, dass ich ein gewöhnlicher Mensch bin.
Geburt, Entwicklung, Tod. Das Leben halt eines gewöhnlichen Menschen.
Dies habe ich getan um mein langweiliges Dasein als allmächtiges Wesen ein wenig spannender zu gestalten.

Ich hoffe hier gibt es einige philosophisch interessierte Köpfe, die den Sinn dieser Aussage verstehen und es nicht direkt als pure Provokation abstempeln, wie es schonmal geschehen ist.


melden
Anzeige
kossom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:12
Und was kannst Du so als Mensch?


melden
Xedion65
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:18
gurkenhannes

Der Gedanke ist interessant, gerade wenn man ihn mit vielen fernöstlichen Religionen/Philosophien vergleicht bzw. mit dem Solipsismus in Bezug setzt. Ich kann das nun auf 2 verschiedene Arten verstehen, bin mir nicht sicher was genau du gemeint hast.

Solipsismus:
In dem Moment aber wo ich selbst darüber nachdenke weiß ich für mich, dass du Unrecht hast, ICH bin mir selbst ja bewusst und das bilde ich mir nicht nur ein. Aber es dir beweisen? Das dürfte nicht funktionieren, ich kann es nur mir selbst beweisen, dass es nicht für DICH gilt :)

Mehr in Bezug auf fernöstliche Philosophien:
Dann liegt da meiner Ansicht nach ein Denkfehler vor. Unter diesen Voraussetzungen wäre jeder Mensch gleichzeitig dieser Gott, nicht nur du. Jeder Mensch wäre DU - oder anders, jeder Mensch wäre ein Ausdruck, ein Teil von diesem "Gott", genau wie du auch.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:21
Hat ja lange gedauert, bist Du es wieder erkannt hast. :)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:25
http://www.philolex.de/phbuin.htm#phbu01

Auf meinen jetzigen intellektuellen Niveau kann ich lediglich Folgendes sagen: Ich halte es für wahrscheinlich, daß die Welt und die Menschen als sich wissende Subjekte auch unabhängig von mir existieren. Wenn es lediglich darum ginge, daß ich eine materielle Welt, einschließlich menschlicher Körper, um mich herum wahrnähme, dann würde es mir keinerlei Probleme machen, mir vorzustellen, diese Welt sei ein Produkt meines Geistes, eben wie im Traum. Aber wenn ich mir die kulturelle Welt, die Bücher, die philosophischen Systeme, die wissenschaftlichen Theorien, die Kunstwerke, die Gemälde und Skulpturen, die Musik von Beethoven und Mozart etc. selbst schaffen würde, dann wäre ich viel mehr, als ich unter "Ich" verstehe. [52]

Es ist wahrscheinlich, daß es etwas unabhängig von mir Existierendes gibt, denn könnte ich mir die Welt nach freien Belieben schaffen, warum ist sie dann so ganz anders, als ich sie gerne hätte? Es scheint doch etwas zu geben, das meinem Willen einen Widerstand entgegensetzt.

Aber: Das, was meinem Willen einen Widerstand entgegensetzt, kann auch ein mir nicht bewußter Teil meiner selbst sein! [53] Es kommt darauf an, was ich überhaupt unter "Ich" verstehen will. Vielleicht bin ich aus einer anderen Betrachtungsweise der Schöpfer von allem, aber dann bin ich auch nicht mehr das Ich, als das ich mich jetzt erlebe.

Ich glaube, daß der subjektive Idealismus (das heißt, der subjektive Geist ist der Schöpfer der Welt) und Solipsismus, wenn er konsequent zuende gedacht wird, zu einem Bewußtseinsmonismus und damit zu einem Idealismus führt, der den Gegensatz zwischen subjektivem und objektivem Idealismus (das heißt, ein objektiver Geist, zum Beispiel ein Gott, ist Schöpfer der Welt) überwindet, weil nicht nur das "Nicht-Ich" und das "Du" problematisch wird, sondern auch das "Ich".


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:25
Hallo Gurkenhannes,

das finde ich völlig in Ordnung das Du Gott bist...

Ich habe viele Fragen an dich, kannst Du uns einweihen in große Spirituallität...

Damit auch wir alles erkenen können wie Du...

Auch wir teilhaben können über das Wissen über den Aufbau der Materei... Denn Aufbau der Feistofflichen Welt.

Den Aufbaus und das Aussehen des Geistes Gottes...

Natürlich nur im Symbolischen Sinne...

Wir wissen ja natürlich auch schon einiges und haben gut gelernt...

Das Geist keine Materei ist ist uns schon klar...

Kannst Du uns denn Bitte ein Ding erklären...

Zum Beispiel den Aufbau der Ffeinstofflichkeit...

Ich weiß natürlich auch das der/die/es Erschaffer alles Seins Geheiheimnisse hat, die er vor uns; seinen Geschöpfen verbirgt...

Allzu viele sind das aber eigentlich nicht... Normalerweise...

Bitte erkläre uns wenigsten ein wenig von unserer Welt...

Zum Beispiel den Aufbau der Feinstofflichkeit!!!

Glauben an Dich will ich ja gern, wenn Du ein guter Gott bist...

Mit mit einem bischen von all deinen Geheinissen, müßtest Du dann aber schon rüberkommen...

Gerne höre ich Dir zu und lerne von Dir...

Nenn mir doch bitte deine detailierten Erkenntnisse über solche Themen...

Ich bin ein Mensch der ganz offen nach spiritueller Wahrheit förmlich dürstet...

Ich denke Du bist ein lieber Gott und willst geben..

Dies wolltest Du sicher vorher nur von uns hören...

Einen Akt der Einschmeichelung empfangen...

Bitte gib deinen Geschöpfen Wissen...

Liebe Grüße
Ein Tier


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:29
Genau das ist doch das Problem. Kann man deswegen überhaupt von einem Gott Begriff reden ? Der Umstand, dass jeder Mensch selbst Gott sein könnte, legt zwangsweise die schlussfolgerung nahe, dass der Mensch genausogut sich selbst für einen Gott halten könnte. Anstatt an einem Gott, als höheres Wesen selbst zu glauben, oder ?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:36
Ich denke nicht, dass es für ein Menschlein ratsam sein würde sich mit fremden Federn zu schmücken. Der Gedanke liegt sehr nahe und ist höchst verfürerisch, doch bringt er auch Probleme mit sich. Die ganze Ethik, die Gesetzgebung und alle zwischenmenschliche Errungenschaften sind hinfällig. Du wirst Dir mehr Verantwortung aufladen als Du zu bewältigen im Stande bist.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:43
@ Tier

Wie gesagt, in meiner jetzigen Form als Mensch habe ich mir Beschränkungen auferlegt.
Deswegen kann ich dir all diese Fragen nicht beantworten. ;-)

@nocheinPoet

ja ich versuche es nochmal xD

@rockandroll

ja das ist interessant. Allerdings mal ehrlich, wenn ich Gott wäre, hätte ich natürlich mit meine Allmächtigkeit an alles gedacht und mir auch komplexe Gesellschaften und Kulturen geschaffen. Insofern kann man dies nicht als Grund ansehen, warum man sich selbst nicht für den Schöpfer halten könne. Natürlich würde ich mir ja auch Dinge schaffen, die sich "meinem Willen entgegensetzen", um einfach die Authentizität
meines menschlichen Daseins zu gewährleisten. In einem Leben läuft halt nicht alles so wie es soll. Das wäre eine Erfahrung, die der allmächtige Schöpfer so nicht erfahren könnte. Allerdings auf diese Art und Weise, der eigenen Beschränkung, ja schon ;-)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:49
Ja, das ist klar. Nur die Tatsache, dass Du das alles vor Deiner jetzigen Funktion als Mensch getan hättest, mach Dich jetzt noch lange nicht zum Gott.
Du hast Dich meinetwegen als Gott ausserhalb der Raumzeit geschaffen und aus Dir selbst einen Menschen gemacht...zu was macht Dich also dieser Umstand?
Doch nur zu einem Menschen.


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:51
@rockandroll

Im Prinzip hast du nicht unrecht. Eventuell gebe es Probleme in unserer gesellschaft, wenn sich jeder für Gott halten würde. Vielleicht würden die Menschen noch egoistischer werden, als sie eh schon sind. Hier macht ja auch die Religion (zB christliche Nächstenliebe) unbestreitbar Sinn. ABER:

Das heisst noch lange nicht, dass es den christlichen Gott eher gibt. Als den eigenen Gott, nämlich mich selbst


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:52
Jeder Mensch ist natürlich Gott Gurkenhannes, das ist klar...

Denn da der Schöpfer alles seins ja letztendlich alles völlig durchdringt...

Nicht von seiner Schöpfung zu trennen ist... Gibt es genaugenommen eigentlich NUR Gott... Wir sind als Schöpfung nur Bestandteil von Ihm...

So ähnlich wie die Bakterien in unserem Magen...

Auch sie sind natürlich Gott... Wie das Wasser, die Luft ,die Steine...

Aber auch der Tod, das Ewige leben, Geist und ähnliche Dinge...

Gott könnte in Vollständigkeit niemals in seiner Schöpfung erscheinen...
Da seine Schöpfung ja aus ihm besteht...

Er könnte natürlich einen Teil seines Seins als Mensch auf den Planeten projezieren um dort Eingriffe ins tägliche Geschen seiner Geschöpfe zu unternehemn...

Ich tue mich mit solch einem persönlich eigreifenden Gott etwas schwer...

Da er ja Partei für eine Seite ergreifen würde... Während aber seine Schjöpfung in der Dualität besteht...

Würde er/sie/es dies tun geräte nach meinem dafürhalten die Balance in seiner ganzen Schöpfung durcheinnader...

Die Schöpfung würde vergehen...

Aber ich bin ein blöder Mensch... Gott hat wie gesagt auch Geheimnisse... Aber das der Schöpfergott sich tatsächlich in irgend etwas persönlich einmischt fällt mir schwer zu Glauben...

Seine Geschöpfe, durch seinen Geist inspiriert, könnten dies natürlich tun... Sind es deskrtuktive Geschöpfe erhalten sie ihre Enerie vom bösen Teil Gottes. Sind es konstruktive Geschöpfe erhalten sie ihre Energie vom guten Teil Gottes...

Auch das ist mir völlig unklar... Was für eine Art Gott bist Du denn nun... Der Schöpfer alles Seins?

Kommt Dir das nicht selbt ein wenig unlogisch vor?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:52
nocheinPoet,

Dich würde ich auch gerne nochmal fragen, was Dir denn die Gewissheit bringt, dass Du ein Gott seist? Welchen praktischen oder mentalen Nutzen ziehst Du aus dieser Annahme?


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:54
@rockandroll

ja richtig, auf lebenszeit. zB danach kehre ich in meine gottform zurück...
denkbar wäre es


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:54
"Ich bin Kaiser Nero! Ich bin Napoleon!" Du sagst: Ich bin Gott!
Was solls!

Es gibt Örtlichkeiten, da laufen viele solcher "Selbsternannten" herum!;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:55
Es ist nicht unmöglich, gurkenhannes.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:56
Stell Dich mal nicht so dumm Krungt, Du weisst doch sicherlich um was es tatsächlich geht ;)


melden

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:58
Jeder hat wohl hierzu eine eigene Sicht! Wiederleg mir das!;)


melden
kossom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 14:59
Vielleicht auch nur eine andere Formulierung - doch den selben Gedanken. ;)


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:00
Krungt, das ist wohl eine unumstössliche Wahrheit ;)


melden
Anzeige

Ich bin Gott, widerlegt das

22.11.2007 um 15:00
nein nein nein @EinTier
der schlüssel liegt im EIGENEN Bewusstsein.
das ist das Phänomen, welches mich zu der These bewegt, dass ich Gott sein könnte.

Du verstehst vielleicht, dass mein Anfangspost eine art aufrüttelnde Provokation sein soll. Ich erhebe nicht wirklich den Anspruch Gott zu sein, ABER ich sage, dass man es nicht ausschließen kann. Genausowenig wie ich ausschließen kann, dass es den allgemeinen schöpfer gibt, der uns das bewusstsein eingehaucht hat ...

die seele...

aber wie gesagt, der andere weg ist AUCH denkbar, meiner meinung nach


melden
92 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden