weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

746 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Zwang, Wählen, Muss, Entscheiden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:20
Wenn ihr eine Religion wählen müsstet, welche wäre das?

Ich bin Atheist, aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich das Christentum wählen.

Warum? Nun, zunächst einmal "kenne" ich das Christentum, es ist mir vertraut.
Was ich damit meine, ist, dass wir hier in einem Land leben, in der Christentum stark verwurzelt ist. Ich kenne also die Symbolik, wie z.B. Kreuze, und habe mich daran gewöhnt.

Den Islam würde ich nicht nehmen, dafür werde ich jetzt wohl wieder ordentlich Haue bekommen, weil ich ihn für gewalttätig und rückständig halte. Das ist nur MEINE MEINUNG und das soll bitte kein Thread werden, wo man die Taten des Islam oder des Christentums bzw. ihrer Anhänger, gegeneinander aufrechnet.

Der Buddhismus? Ich halte ihn nicht für fortschrittsgewand.
Damit meine ich wissenschaftlichen und technologischen Fortschritt. Ständig im "Hier und Jetzt" zu leben, verblendet meiner Meinung nach den notwendigen Blick auf die Fragen der Zukunft.

Der Buddhismus bzw. die Menschen, die in seinem Glauben leben, hat ja auch keine nennenswerte Technologie vorgebracht.

Das Judentum? Keine Ahnung, dazu weiß ich zu wenig. Ebenso wie bei Hinduismus. Aber ich gebe dem Judentum wirklich einen Mega-Pluspunkt dafür, dass sie nicht so am missionieren sind.

Und ihr?


melden
Anzeige
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:23
ich würde mich zu sowas nicht zwingen lassen...!

das ist meines erachtens in der jetzigen zeit zu utopisch, als das ich es mir vorstellen könnte.


aber als kleine revidierung: ich finde den buddhismus relativ interessant...

*blubb*


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:30
Wenn ich mich entscheiden müsste, von zig Religionen umworben würde und man mir zusprechen würde, dass ich alles nötige gleich dazu bekomme würde ich vermutlich ne Naturreligion wählen. Zuerst einmal kann man da nix falsch machen, man verehrt die Natur und die Erde, das ist ökologisch schonmal unantastbar. Zum anderen beinhalten diese Religionen meist, dass man idealerweise in der unberührten Natur mit ihr zusammen lebt - also müsste man mir zumindest n Zelt und n Plätzchen im Wald geben. Ich wär happy.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:34
Kirche der Heiligen Vagina
Die Anhänger der KdHV glauben, „dass Gott eine Frau ist, eine Frau mit großen, mächtigen …“. Die Ellipse hat vermutlich dieselben Gründe wie das Meiden der Aussprache des Gottesnamens Jahwe im Judentum. Weitere Dogmen sind die „Befleckte Empfängnis“ und die Reingenitalation], weshalb bei Begräbnissen der KdHV die Genitalien vom sterblichen Fleisch getrennt und in Spiritus konserviert werden.
...
http://kamelopedia.mormo.org/index.php/Kirche_der_Heiligen_Vagina


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:37
Ahja ... das is ja abartig!


melden
marquis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:41
GOTT sei Dank bin ich katholisch. ^^


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:44
Wikipedia: Fliegendes_Spaghettimonster


das darf einfach nicht fehlen :D :D :D


melden
mellimausxx
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:46
´*lach*...das gefällt mir auch....


melden
geilosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:55
Och mist, nun is er mir mit dem fliegenden Spaghettimonster zuvor gekommen...

Fein mit Piraten-Tag und im Jenseits gibts nen Biervulkan und ne Stripper-Fabrik....


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:58
Ist doch klar für welche Religion ich mich entscheide, für die Richtige natürlich :)

Wikipedia: Jediismus


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:58
Gravitoianer bzw. irgendwas vorgaukeln ! aber ganz gewiss kein katholik die sind mir nicht Christlich genug :}


melden
geilosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 12:59
Dann werfe ich nochmal diese lustige Bande in die Runde...

http://www.bruno-groening.org/


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:00
Die Menschheit hat die Rechtleitung Gottes nur über die Vermittlung Seines Wortes
durch die Propheten erhalten, die Er auserwählte, damit sie Seinem Willen den
Menschen mitteilen. Beide, das Wort Gottes und der Prophet, der es vermittelte, sind
untrennbar. Versuche, die unternommen wurden, den Willen Gottes zu erfahren und
dabei das Wort Gottes oder den Propheten, der es vermittelte, zu vernachlässigen,
sind immer irreführend gewesen. Die Hindus vernachlässigten ihre Propheten und
schenkten ihren Büchern die ganze Aufmerksamkeit. Jene Bücher, die sich als bloße
Worträtsel herausstellten und die die Hindus schließlich verloren. Ähnlich ging es den
Christen. In völliger Mißachtung dem Buch Gottes gegenüber, hafteten sie Jesus die
ganze Bedeutung an, und so erhoben sie ihn zur Gottheit. Dadurch verloren sie den
reinen Geist des TAUHID (Monotheismus), der in der Bibel enthalten ist.
Tatsache ist, das die wichtigsten vor dem Qur`an existierenden Heiligen Schriften,
z.B. das Alte Testament und die Evangelien, lange Zeit nach den Propheten und
darüber hinaus in Form von Übersetzungen niedergeschrieben wurden. Der Grund
dafür lag darin, daß die Jünger von Moses und Jesus sich nicht bemühten , die
Offenbarung zu Lebzeiten ihres Propheten bzw. während er unter ihnen weilte, zu
bewahren. Daher besteht die uns heute zur Verfügung stehende Bibel (das Alte und
das Neue Testament ) aus der Übersetzung von Erzählungen einzelner Personen
von der ursprünglichen Offenbarung. Diese Erzählungen beinhalten Hinzufügungen,
und an ihnen wurden Streichungen von den Anhängern des jeweiligen Propheten
vorgenommen. Dagegen ist die letzte und abschließende Offenbarung, der Qur`an, in
originaler Form heute noch vorhanden. Gott selbst garantierte seine Bewahrung. Der
Qur`an wurde zu Lebzeiten des Propheten Muhammad (a.s.s.) von den Schreibern
der Offenbarung auf Palmblättern, Pergament, Holz, Leder, Schulterknochen ... usw.
niedergeschrieben. Darüber hinaus gab es hunderte von den Gefährten des
Propheten (a.s.s.), die als "Hafazat al-Qur`an" (die Bewahrer des Qur`an, die ihn
auswendig lernten) bekannt waren. Der Prophet Muhammad (a.s.s.) betonte
seinerseits, daß er jedes Jahr im Monat Ramadhan eine umfassende Durchsicht und
Rezitation des Qur`an in Anwesenheit von Gabriel (a.s.) durchführte. Dies geschah
im letzten Jahr seines Lebens zweimal. Dann beauftragte der erste Kalif
([Stellvertreter]des Propheten - a.s.s.-) Abu Bakr as-Siddiq (r.) einen Schreiber der
Offenbarung, Zaid ibn Thaid (r.), mit dem Sammeln des Qur`an, unter der
Anwendung von strengen Sicherheitsmaßnahmen. Abu Bakr (r.) bewahrte ihn
während seiner Amtsperiode bei sich auf. Bevor er starb, vertraute er ihn Umar ibn al-
Khattab (r.) an, gab ihn seiner Tochter und Mutter der Gläubigen (so werden die
Gattinnen des Propheten Muhammad - a.s.s. - im Qur`an genannt) Hafsah (r.), weil
der dritte Kalif zu der Zeit, als Umar (r.) im Sterben lag, noch nicht im Amt war. Aus
diesem Originalband fertigte eine Kommission von vier Kopierern mehrere Kopien im
Auftrag des dritten Kalifen Uthmann ibn Affan (r.) an. Diese Kopien wurden auf die
Länder im islamischen Gebiet verteilt.
Der Qur`an wurde deshalb auf diese präzise Weise bewahrt, weil er als das einzig
gültige Buch der Rechtleitung Gottes für die ganze Menschheit und für alle Zeiten
bestimmt ist. Deshalb ist er nicht nur an die Araber gerichtet, in deren Sprache er
offenbart wurde. Er spricht den Menschen als solches an: " O Mensch, was hat dich
von deinem hochsinnigen Herrn abwendig gemacht." ( Der Qur`an, 82:6 )
2
Die Anwendung der qur`anischen Lehren im täglichen Leben des Menschen
geschieht nach dem schönen Vorbild, dem Propheten Muhammad (a.s.s.), in der Art
und Weise, wie sie von seinen Gefährten, von ihren Nachfolgern und von denen, die
sie mit Aufrichtigkeit befolgten, praktiziert wurde. Bezeichnend für die Art und Weise
des Qur`an ist, daß seine Vorschriften das allgemeine Wohlergehen des Menschen
bezwecken, und daß sie auf dessen Fähigkeiten aufgebaut sind. Die qur`anischen
Weisheit ist in allen Dimensionen überzeugend. Weder verurteilt sie den Körper des
Menschen oder peinigt sie ihn, noch vernachlässigt sie die Seele. Sie macht weder
Gott zum Menschen, noch erhebt sie einen Menschen zur einer Gottheit. Alles
Erschaffene ist in dem Schema der Schöpfung sorgfältig an der Stelle plaziert, wo es
hingehört. Diejenigen, die vorgeben, daß Muhammad (a.s.s.) der Urheber des Qur`an
sei, behaupten etwas aus vielerlei Gründen etwas Unmögliches. Denn wie könnte er
erstens wissenschaftliche Tatsachen im 7. Jahrhundert n.Chr. aussprechen, die kein
Mensch seiner Epoche entwickelt haben konnte, und dies mit absoluter Präzision und
ohne den geringsten Fehler? Der Qur`an enthält zahlreiche Tatsachen dieser Art, die
auf die Macht des erhabenen Schöpfers hinweisen. Zweitens lebte Muhammad
(a.s.s.) vor seiner Berufung vierzig Jahre lang unter seinen Mitmenschen, die von
ihm nur Wahrheiten hörten und Aufrichtigkeit erfuhren. Sollte ein solcher Mann
plötzlich anfangen, ein Buch zu schreiben, das beispiellos in seinem literarischen
Wert ist und eine große Zahl arabischer Dichter und Redner der höchsten Befähigung
Gleichwertiges nicht schreiben konnten? Drittens ist es berechtigt zu sagen, daß
Muhammad (a.s.s.), der bei seinen Mitmenschen als AL-AMIN (der
Vertrauenswürdige, der Zuverlässige, der Aufrichtige) bekannt war, mit einem
unwahren Anspruch hervortreten konnte und dabei tausende von charakterstarken,
redlichen und ehrenhaften Männer erziehen würde, die in der Lage waren, die beste
menschliche Gesellschaft auf der ganzen Erde zu gründen? Jeder aufrichtige,
unbefangene und nach der Wahrheit suchende Mensch wird mit Sicherheit zu der
Überzeugung kommen, daß der Qur`an das offenbarte Buch Gottes ist. Wir liefern an
dieser Stelle Meinungen von bedeutenden Gelehrten über den Qur`an, ohne mit allen
ihrer Äußerungen einverstanden zu sein. Der Leser kann leicht erkennen, wie die
Welt in unserer Zeit hinsichtlich des Qur`an der Realität näher kommt. Wir appellieren
an alle aufgeschlossene Gelehrten, den Qur`an im Lichte der obengenannten Punkte
zu studieren. Wir sind sicher, daß solche Versuche den Leser davon überzeugen
werden, daß der Qur`an niemals von irgendeinem Menschen verfaßt sein kann.


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:02
Jediismus... :)


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:04
@abraham666
Sei so lieb und verschon uns mit deinem Koran-Gesülze.

@PaxAmericana
Gegenfrage: Was wäre die unabdingbare Konsequenz, wenn ich mich für keine Religion entschiede?


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:06
Der ISLAM!!Ein Muslim glaubt an Einen Gott, Erhaben und Ewig, Unendlich und Mächtig, Gnädig und Barmherzig,
Schöpfer und Versorger. Gott besitzt weder Vater noch Mutter, noch einen Sohn. Er gebiert nicht und ist
nicht geboren. Nichts ist Ihm gleich. Er ist der Gott der Menschen, nicht eines besonderen Stammes oder
einer besonderen Rasse.


melden
PaxAmericana
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:06
@Peacekeeper
Der Tod, wäre die Konsequenz.


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:07
Kann man sich auch seine eigene Religion erstellen? Dann muss man ja niemanden folgen und werde auch nicht bestraft ;)


melden

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:10
@Pallas Es gibt aber leider nur eine Religion die bei Gott angenommen wird. Nach dem Tod...


melden
datrueffel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:12
@abraham666


-.-

was soll man dazu noch sagen?


melden
Anzeige

Wenn ihr eine Religion wählen MÜSSTET

19.11.2008 um 13:14
Es gibt aber leider nur eine Religion die bei Gott angenommen wird. Nach dem Tod...

Also alles Russisch-Roulette... spannend...


melden
267 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden