Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott - Dämonen.

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 11:14
Hare Krishna

Liebe Leser

Ich bin der Meinung, wenn es etwas gibt, das die Angst und die Furcht nährt, dann ist es die Energie - die Kraft die diese Dämonen so alles hier auf erden umfassen lässt.

Die Handlanger dieser beiden Dämonen sind in jeder Gesellschaft und jeder Gesellschaft´s Lage zu finden.

Überall wo man sich fürchtet und Angst hat sind die Handlanger der beiden Dämonen die wie unzertrennliche Zwillinge sind.

Das Leben in den Menschen und anderen Lebewesen - selbst - die Seelen haben eigentlich nichts zu fürchten, da sie selbst furchtlos und ohne Angst sind - sie stammen ja aus dem Bereich der furchtlosen Welten ausserhalb der Universen.

Was ist es dann was diese Lebewesen so Angst und Furcht werden lässt.

Es ist die Trennung - das Anhaften an allem nur erdenklichem. Denn das Anhaften an irgend etwas wird als momentanes oder länger währendes Glück bezeichnet.

Was ist es also was die Seelen nicht realisiert haben - sie haben nicht realisiert - das sie des Anhaftend frei sind von Hause aus nicht.

Das heißt nun nicht das man absolut nichts mehr tun muss den alles was man tut ist irgend wie hier in der materiellen Welt anhaften. Doch je weniger wir uns anhaften und je mehr wir uns diesen Bewusstseinszustand bewusst machen um so weniger Angst und Furcht kann sich aus breiten.

Das heißt nicht das wir unser Kinder nicht lieben - sondern nur das wir sie sich selbst erleben lassen unter verständiger Aufsicht. Ein jedes Kind wenn es sich von den Eltern (den älteren Seelen) los sagt - verspürt doch keine Angst und Furcht, das es seine Eltern nicht wieder sehen wird, es sei denn die Eltern haben sich selbst - als das non plus ultra anhimmeln lassen und die eigen Entwicklung der Kinder selbst unterdrückt da "Sie" angst und furcht hatten das das Kind sich sie nicht mehr als das non plus ultra anhimmelt und aus ihrem intimen leben verschwindet.

Das Anhaften ist das stärkste Werkzeug überhaupt und gefährlich wenn man es "nicht" loslassen kann. Wobei das Wort gefährlich in sich selbst schon angst oder Furcht auslösen kann.

So ist Gott niemals gefährlich - das ist ersichtlich dadurch das er/sie sich an nichts anhaftet - sondern alles sein lässt (alles sich selbst sein lässt) wie es ist - nur dann eingreift wen es ausdrücklich darum gebeten wird.

Ein jeder Mensch hilft wenn er darum gebeten wird - doch behält er/sie sich vor nur zu helfen wenn es ihn/ihr und andren nicht schadet. das ist ein Vorsichtsmaßnahme um nicht selbst angeheftet zu werden und dann nicht mehr loslassen können.

Wer Furcht und Angst verbreitet - ist selbst dermaßen angeheftet - das es unmöglich scheint - selbst los zulassen - darum verbreiten diese Wesen immer wieder zusammenhänge - Dinge - die andre zum anhaften Ihrer Vorstellung vom leben verführt - wenn diese Anhaftung so erlebt wird das man selbst nicht zu schaden kommt aber ein andrer, Hunderte -Tausende - Millionen zu schaden kommen - dann ist es in der Regel zu spät- denn dann ist die Loslösung sicher mit angst und Furcht verbunden.

Darum sollten wir immer auf der Hut sein über das was gesagt - versprochen wird und was dann tatsächlich umgesetzt wird zu dem gesagten und versprochenen. Schon bei der kleinsten Abweichung muss diese Person sich rechtfertigen können - kann sie es nicht- kann sie auch keine Führer Position einnehmen.

Wobei schon ein Führer als Grund zu angst und Furcht angesehen werden muss weil er/sie macht missbrauchen können und wie wir wissen dieses auch tun. Solche Wesen brauchen wir nicht - weil sie schon dem System sehr stark angeheftet sind.

Keine angst zu haben und nichts zu fürchten alles und alle so zu nehmen wie sie sind kann sich nur verwirklichen lassen wenn jeder einzelne es selbst beherrscht sich von angst und Furcht frei geschwommen zu haben sich des anheften freigemacht hat und somit niemanden weder angst noch Furcht einflößen kann.

Nicht Organisationen - Religionen - Mythologie - Philosophien - nicht macht- Geld - Dinge - sondern eine Göttliche Bewusstseins Änderung bei jedem einzelnen Wesen selbst ist erforderlich - das sich selbst fragen ob er/sie selbst so nagehaftet sind das sie angst und Furcht vor sich selbst haben oder diese verbreiten und andre Angst und Furcht vor ihnen einflößen.

Die ganze Welt ist somit angst und Furcht durch webt - das es fast unmöglich erscheint sich davon loss zu sagen. Doch kann es sich machen lassen indem man sich nicht mehr mit dem ganzen menschlichen ich Apparat anheftet. wie gesagt wenn das jeder selber tut - kommt es schnell zu einer über Eintstimmung und wird so verstärkt. Dann braucht es keine selbstischen Führer mehr die abhängig und selbst angeheftet sind an die Verehrung derer sie meinen zu führen sondern wegweisende Individuen die vorleben was sie sagen ist auch mit dem was sie tun im Einklang.

Vorbei die Zeit der Kranken - Irren - Psychopathen - die Geschichte ist voll davon die durch ihr anhaften nur noch alles irrer machten - wir dürfen so etwas nicht mehr zu lassen - wir sind keine Affen und Lakaien die manipuliert werden können - diese Zeiten gehen jetzt zu ende.

Wenn die Führungsfiguren nicht wegweisend sind - also den weg vorleben von dem sie sprechen-
nicht in der Lage sind einem intelligenten Lebewesen - seine Verantwortlichkeit sich selbst und andren gegenüber vor zu leben dann braucht man solche Individuen nicht als Führer.

Gott selbst erscheint nicht weil es eben nicht genug Wesen gibt die ihn persönlich vorbehaltlos in ihrem inneren um Hilfe bitten - denn erst wenn der einzelne ihn um Hilfe bittet ohne etwas für sich selbst zu erwarten - erst dann wird sich auch das Bewusstsein auf dieser Erde sehr schnell ändern.Doch wenn schon mit Angst und Furcht vor dieser bitte zu Gott in uns aus dem Herzen und dem verstand gebeten wird - wen wir doch alle ein teil Gottes sind (Kinder Gottes) - muss das auch so ausgelegt werden - das wir wie er ist, zu mindestens im inneren.Denn was ist der Unterschied vom Ganzen und seinem Teil ? - eben das teil ist immer kleiner als das ganze und das Ganze - Gott - ist immer nur ein Ganzes wenn es alle teile beinhaltet und das wiederum ist nicht gleich bedeutend mit das Gott nicht weiß wo sich seine teile befinden.

Das weiß er weil er in jedem wessen dessen Körper ist. Gott ist niemals angeheftet - sondern Souverän -frei vom anhaften - ansonsten könnten seine teile es nicht so machen wie sie es machen. Also die Furcht und die angst muss weg in dem wir alle jeder einzelne verbietet in der Geneinschaft Dinge zu entwickeln die zu zum anheften führen und als Resultat sichtbar werden - wie Krankheit - Geisteskrankheit ( der menschliche Geist ist krank - nicht der komplette Mensch) - Stress - Invalidität - und frühzeitiger Tod solange solche Dinge zugelassen werden gibt es Furcht und angst.Wo ist Furcht und Angst alltäglich ? Ja richtig, davon erzählen viele Mythologien und Religionen - in der Hölle die sich auf die ebene der Erde empor geschwungen hat und hier sehr gute Nahrung durch Angst- Furcht - Korruption - Kriminalität - Manipulation - selbst sucht - Krieg - Atomkraft - Machtgier - Geistiger Idiotismus (das wiederholen von Resultaten die immer negativ verlaufen egal welch Epoche) - geistige Verwirrung - und wer hält dieses aufrecht wer verspricht nicht deise zu ändern? DAS SIND WELT WEIT UNSER GEISTIGEN FÜHRER - wovor haben sie angst wovor fürchten sie sich - sie fürchten sich alle davor die Angst und Furcht los zulassen denn dann sind sie Machtlos.

Das gilt für Gläubige so wie für nicht gläubige.


Was schreibt ihr dazu?

Hari bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
Anzeige
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 11:27
@BhaktaUlrich
Wer überwindet, der wird mit weißen Kleidern bekleidet werden, und ich werde seinen Namen nicht auslöschen aus dem Buch des Lebens.
Offenbarung 3,5

Das Buch des Lebens

Im Laufe des Lebens wird oder ist man in so manches Buch eingetragen – oder aber man schreibt sich selbst in eins hinein. Die fast lebenslängliche Buchführung des Menschen beginnt mit dem elterlichen Stammbuch, in das man als neuer Erdenbürger amtlich eingetragen wird. Wird man als Kind in der Kirche getauft, folgt dann ein Eintrag ins Kirchenbuch und nach der Einschulung vielleicht öfter einer ins Klassenbuch. Später sind die Vereinsbücher, Mitgliedsbücher und Parteibücher an der Reihe. Selbst trägt man sich ein in so manches Gästebuch und Poesiealbum und manche sogar in so genannte »Goldene Bücher«. Auch kann man in einem Kassenbuch, Schwarzbuch, Arbeitsbuch oder in einem Drehbuch namentlich aufgeführt sein. Oder man wird gar ins »Guinnessbuch der Rekorde« eingetragen.
Das Stammbuch bleibt ein Leben lang gültig. Die meisten anderen Eintragungen geraten bald in Vergessenheit. Aber wenn wir von dieser Erde Abschied genommen haben, zählt nur noch, ob wir im Buch des Lebens stehen. Gott fragt nämlich nicht danach, ob wir in dicken Lexika oder in wichtigen Dokumenten vorkommen, sondern ob wir seine Vergebung angenommen haben. Und jeder, der das getan hat, wird in dies Buch eingetragen.
Vergleichen wir die kaum hundert Erdenjahre mit der Unendlichkeit der Ewigkeit, sollten uns auch die ehrenvollsten Eintragungen auf dieser Welt viel weniger wichtig sein als die in Gottes Lebensbuch.
Heute ist ein guter Tag dafür. Von Gottes Seite ist alles bereit. Es kommt nur darauf an, endlich ehrlich vor ihm zu werden. Dann nimmt er uns gnädig an.
Karl-Heinz Gries .... und bei der gelegenheit kannst du dir mal dieses anhören, ok http://sermon-online.de/search.pl?lang=de&id=1947&title=&biblevers=&searchstring=&author=0&language=0&category=0&play=2


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 12:33
Hare Krishna

lieber@JesusRettet

Als Gott geweihter ist mir Jesus ein Bruder in Gott und das sind alle die ihm ehrlich folgen auch.

Das Gottes bewusst sein (das sein in Gott) - also das wissen darum von Gott zu sein - gleiche Qualität doch eben teil - diese zu wissen, ist nicht eins bedeutend mit Mirakel/Zeichen zu vollbringen - denn diese sind nur für diejenigen die sich eben nicht selbst aufschwingen können im Geiste und beweise brauchen.

Eine jede Seele ist heilig von Natur aus Gottes eigens teil.Niemand ist frei in dem sinne alle sind sie Gottes Eigentum.
Das was wesentlich ist, ist die Hingabe die liebevolle Hingabe zu Gott ohne Furcht und Angst - was soll den das Kind fürchten wenn es wie der Vater ist?

Der Vater ist allumfassend reine Liebe - so wie der Vater so der/die Sohn/Tochter.

Jeder Tag ist ein Gottes Tag - jede Stunde ein Handreichung - jede Minute ein sich nähren - jede Sekunde eine nicht auszuhaltende Trennung von Gott - der den Namen Krishna = bedeutet der Allesanziehnde ist und die Veden sagen das er der allererste sit die Ursache aller Ursachen ist. Krishna ist Sankskrit - Vibho Pritha ist auch Sanskrit und ist der Name für den Allmächtigen Vater . So ist es kein unterschied zwischen dem Namen Vibho Pritha = der Allmächtige Vater und Krishna der Allesanziehnde.
So hat Gott unendliche Namen und ein jeder Name Gottes ist nicht verschieden von ihm es käme d er Blasphemie gleich einen unterschied sehen zu wollen.

Es kommt nicht darauf an in irgend einer Religion angeheftet zu sein und dieser zu folgen ohne sich (die Seele) selbst als Gottes Kind zu realisieren - sondern die Essens Gott selbst zu realisieren - und das kann man nur nach innen, denn Jesus faltete immer bevor er mit seinem Vater sprach die Hände vor der Brust und danach Zeichen tat . Die Veden sagen aus das Gott in diesem Menschen Körper als sich selbst - im Sanskrit = Param Atma = Oberseele anwesend ist und zwar in der Herzgegend zur Mitte er Brust hin.

Jesu selbst sagte zu seinen Deciblen - Ich würde euch noch so vieles sagen doch ihr würdet es nicht tragen. Das bedeutet das er ihnen noch vieles zu erzählen hätte - das sie aber mit ihrem Bewusstsein und dem menschlichen Geist /ich/ego mit dessen Sinnen dieses nicht hätten begreifen können.

Gott ist Gott und die Religionen sind die Wege zu ihm auf dem jeder Einzelne sich selbst und Gott zu erkennen üben muss. Dieses kann keine Religion für den einzelnen tun - das muss immer die Seele im menschlichen Körper tun. darum sollte die Seele immer einer Gott realisierten Seele folgen - solche Seelen sind Jesus - Mohammed - Srila Prabhupada und viele andre.

Es geht nicht um deinen oder meinen Gott - denn was will Gott mit einem Sohn oder Tochter der ihn nicht in dem Namen hingebungsvoll liebt indem er sich hier auf Erden zu erkennen gibt.

So ist ein jeder der sich selbst und Gott hier im menschlichen Körper realisiert auf dem weg zu ihm doch sind alle Seelen egal ob sie negativ oder positiv sind Gottes Kinder und deine und meine Brüder und Schwestern.

Es geht um Gott und nicht um Religion und deren Häuser - Jesus sagt nicht folgt der Kirche sonder er sagt folgt mir, die die ihm folgen und das tun was er tut ( das ist nicht eins bedeutend mit das sie die gleichen Zeichen tun wie er, doch ist dieses nicht unmöglich ) Darum soll man sich nicht an weltliche Dinge anheften - darum besuchte der sogenannte Teufel in der 40 tätigen Askese Jesu in der wüsste es war sein eigener menschlicher Geist ICH/ EGO mit dessen Sinnen der ihn zu schaffen machte und ihn lockte die Askese auf zugeben und so zu sein wie alle andren. Darum würde einem jeden Christen es gut tun einmal in seinem leben 40 tage in Askese zu gehen - in den Wald oder andren abgelegen stellen allein mit sich selbst der Seele (Gottes Kind) - das menschliche ich /ego der menschliche Geist mit seinen Sinnen (Der Teufel) Gott (der heilige Geist) zu sein..

Gott muss niemand fürchten oder gar Angst vor ihm haben, sondern man sollte immer wachsam sein im Bezug auf das falsche ich/ego dem menschlichen Geist und dessen Sinne diese sind es die der Seele größter feind sind, wenn sie unkontrollierte Wünsche und Gedanken denken und diese dann unkontrolliert in die tat umsetzen.


Hari Bol = bedeutet so viel wie Gottes wohl wollen aussprechen
Liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 12:37
@BhaktaUlrich
wenn du dir die ganzen treaths anschaust, was schliesst du daraus ?


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 18:35
Hare Krishna
Lieber@JesusRettet

Zur frage wenn ich mir die ganzen Tredas anschaue - dann frage ich mich - warum so wenige hier in diesem Forum Christus folgen und ihre eigenen Ideen anstelle die von Jesus und seinem Vater direkt folgen sondern immer ihre eigene Vorstellung von der Christus Realisation beschreiben. Jesus sagt ganz klar was man tun soll um mit ihm zu kommen und mit ihm wieder zu Gott seinem Vater zu kommen.Das was er sagt und wie er lebt muss eingehalten werden das sagt er selbst wenn man in seinen Fußstapfen wandern will.

Krishna - Gott der Allmächtige Vater sagt in der Bhagavad Gita - (Gottes Gesang) Kap 17.

VERS 66
sarva-dharman parityajya
mam ekaˆ araŠaˆ vraja
ahaˆ tvaˆ sarva-papebhyo
mokayiyami ma ucaƒ
sarva-dharman—alle Arten von Religion; parityajya—
aufgebend; mam—Mir; ekam—nur; araŠam—ergib dich;
vraja—geh; aham—Ich; tvam—dich; sarva—alle;
papebhyaƒ—von sündhaften Reaktionen; mokayiyami—
befreie; ma—nicht; ucaƒ—sorge dich.

ÜBERSETZUNG
Gib alle Arten von Religion auf, und ergib dich einfach
Mir. Ich werde dich von allen sündhaften Reaktionen
befreien. Fürchte dich nicht.

Der Sohn Jesus sagt so ziemlich das gleich wie sein Vater - folge mir und mir allein und ich werde dich retten.

wie der Vater so der Sohn.

Seid ich Kind war habe ich mir geschworen Jesus seinen Vater zu finden - und das habe ich gemacht - ich habe ihn gefunden - durch Jesus Christus - den er war es der mich erhörte wo ich diesen brennenden Herzens Wunsch hatte. Jesus sagte auch, ohne mich kommt niemand zum Vater.


Eine kleine Geschichte.

In einem Brunnen lebten einige Frösche und hatten ihr auskommen - sie sahen den Himmel wie ein Scheibe - mal blau, mal grau, mal dunkel, mal hell, alles was ist war dieser Himmel - eines Tages nun kletterte ein einziger Frosch hinauf und rief vom Brunnen Rand kommt herauf alle zusammen hier ist der Himmel unendlich - aber sie wollten nicht den sie waren angst und hatten Furcht vor der Veränderung und sie glaubten ihrem eigen Bruder nicht - der Frosch der auf dem Brunnenrand saß genoss so den un - endlichen Himmel und war über aus glücklich.er rief immer wieder hinunter aber die andrem wollten ihm nicht glauben er aber ließ nie nach und beschrieb wie es ist da wo er jetzt war. Bis eines Tages ein andrer Frosch aus dem Brunnen - zu ihm kam und nun riefen sie zu zweit hinunter bald darauf kam ein dritter bis alle Frösche im unendlichen Himmel waren und glücklich mit einander lebten. Selbst wenn der erste die Furcht abgelegt hat dauert es noch eine ganze weile bis auch der nächst seine Furcht und angst abgelegt hat, und das kann nur jeder allein und nicht mit der Hilfe andrer, die andren können einem nicht helfen wenn sie sich nicht selbst geholfen haben.

Hari Bol
liebe grüsse
Bhakta Ulrich


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 18:42
@BhaktaUlrich
5.Mose.10.16 So beschneidet nun die Vorhaut eures Herzens und seid nicht mehr halsstarrig! 17 Denn der Herr, euer Gott, Er ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, der große, mächtige und furchtgebietende Gott, der die Person nicht ansieht und kein Bestechungsgeschenk annimmt, ..... da nutzen all die religioesen werke NICHTS, den himmel(paradies) kannst du DIR nicht verdienen, .... Christi Blut und Gerechtigkeit
Nicolaus von Zinzerdorf, 1739

1. Christi Blut und Gerechtigkeit,
das ist mein Schmuck und Ehrenkleid,
damit will ich vor Gott bestehn,
wenn ich zum Himmel werd eingehn.

2. Drum soll auch dieses Blut allein
mein Trost und meine Hoffnung sein.
Ich bau im Leben und im Tod
allein auf Jesu Wunden rot.

3. Solang ich noch hienieden bin,
so ist und bleibet das mein Sinn:
Ich will die Gnad in Jesu Blut
bezeugen mit getrostem Mut.

4. Gelobet seist du, Jesu Christ,
daß du ein Mensch geboren bist
und hast für mich und alle Welt
bezahlt ein ewig Lösegeld.

5. Du Ehrenkönig Jesu Christ,
des Vaters ein'ger Sohn du bist;
erbarme dich der ganzen Welt
und segne, was sich zu dir hält.


melden
magnet-boy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 18:42
@BhaktaUlrich


Wenn überhaupt dann Eifersucht und Neid.
Eifersucht lässt wortwörtlich die schlimmsten Dinge anrichten und ist meistens egoistisch
Neid ist genauso und scheut nicht z.b Leuten das Gesicht zu verunstalten damit man selber besser aussieht.


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 18:57
Hare Krishna

Liebes@magnet-boy

Ja präzise!

Lieber@JesusRettet

Selbst wenn Gott mächtig furchtgebietend aussehen sollte ist er das nicht für den der ihn hingebungsvoll Liebt. Für diesen ist es egal wie Gott aussieht den er sieht nur die allumfassende liebe Gott persönlich nichts anderes.

Diese Liebe kann man niemandem aufzwingen den dann wird sie erst zur mächtigen Furcht.
Denn der der vollkommen liebt zwingt niemanden zur vollkommen Liebe.



Bhakta Ulrich


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:01
@BhaktaUlrich
Seid ich Kind war habe ich mir geschworen Jesus seinen Vater zu finden - und das habe ich gemacht - ich habe ihn gefunden - durch Jesus Christus - den er war es der mich erhörte wo ich diesen brennenden Herzens Wunsch hatte. Jesus sagte auch, ohne mich kommt niemand zum Vater...... dann nimm die gnade an, dass christus fir dich am kreuz mit SEINEM heiligen blut bezahlte, danke IHM dafür


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:02
@JesusRettet

Tolle Bibelstelle. Repräsentiert die christliche Sklavenmoral wirklich gut.

*Applaus*


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:12
Hare Krishna
@JesusRettet

Das muss ich dann schon vor langer seit getan haben denn sonst
hätte ich wohl seinen Vater Krishna nicht kennen lernen können :-).

Bhakta Ulrich


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:18
@BhaktaUlrich
der vater heisst aber JHWH, und jesus christus ebenfalls


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:22
Gott hat viele Namen bei uns,aber ein Buch hat er nicht geschrieben und das wird er auch nicht was die Menschen von ihn wissen sollen sagt er sie anderest.
Bücher schrieben die Menschen und aus kein Buch (koran bibel,alteu.neue testament) kamm was gutes.


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:30
@sandkasten
aber kann schon feststellen, wo der HERR die feder geführt hat http://www.way2god.org/de/bibel/2_timotheus/3/16/?hl=1#hl ... 16 Alle Schrift[10]od. Die ganze Schrift.
[schließen]
ist von Gott eingegeben[11]w. »gottgehaucht« (gr. theopneustos), d.h. von Gott durch den Geist eingegeben, von Gott inspiriert.
[schließen]
und nützlich zur Belehrung, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Erziehung in der Gerechtigkeit,


melden

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:36
@JesusRettet

Ich denke Gott braucht keine Bücher eingeben,denn Gott ist das Buch wenn jemand was erfahren soll was er wissen muss sagt er es dir auch auf die eine oder andere weisse.
Und die Bücher die der mensch schreibt ist ist nicht von Gott sonderen von den Menschen.Und auch nur auf den Menschlichen vorteil bedacht.


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:36
@JesusRettet

Jesus und sein Vater sind menschliche Projektionen von Idealen, lieber JesusRettet.

Jesus rettet überhaupt nicht, sondern im Gegenteil, er wird uns vernichten.

Einmal deswegen, weil Menschen die an Ideale glauben wollen, ihr Verantwortungsgewissen
an diese Ideale hängen und sich und ihre Emotionen dann davon leiten lassen, was sie alles selbst in diese Ideale hinein projizieren.

Das andere Mal, weil Menschen die an höherwertige Ideale glauben, sich einbilden damit auch
über ein höherwertiges Recht beim Rechthaben zu verfügen, ohne dafür faktische Belege nachweisen zu können.
Idealistische und ideologische Schwachsinnige haben damit schon sehr viel Unheil über diese Welt und all ihre Mitbewohner darin gebracht!


melden
JesusRettet
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:38
@nocredit
es ist doch dein freier wille, die gnade gottes abzulehnen, gott ist heilig heilig heilig, ER kann KEINE sünde dulden, und sünder sind wir alle


melden
nocredit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:40
@JesusRettet

Achte auf dein Hormone, denn sie bestimmen wie du empfindest
Achte auf deine Empfindungen, denn sie bestimmen wie und was du denkst.
Achte auf dieses Denken, dann wirst du feststellen, dass wir alles zwanghafte Idioten
sind, die sich einbilden wollen über einen freien Willen zu verfügen.


melden
Anzeige

Angst und Furcht - die mächtigsten Dämonen der Welt?

16.04.2011 um 19:43
@JesusRettet

Gott will das du so lebst wie du willst und wenn er das nicht mehr will dann haste ein schnelles ableben,was verstehst du unter sünder.


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden